Bonny Light Horseman - Bonny Light Horseman

User Beitrag

Mic

Postings: 271

Registriert seit 24.08.2019

09.02.2020 - 23:21 Uhr
Was eine Band und was für ein Album. Zum ersten Mal nach langer Zeit bin ich in ein Album verliebt.

Zappyesque

Postings: 391

Registriert seit 22.01.2014

09.02.2020 - 23:28 Uhr
Jep geht mir genau so. Sehr sehr stark!

Mic

Postings: 271

Registriert seit 24.08.2019

09.02.2020 - 23:29 Uhr
Toll :-)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2918

Registriert seit 14.05.2013

11.02.2020 - 09:38 Uhr
Oh, das ist wirklich schön geworden.

Mic

Postings: 271

Registriert seit 24.08.2019

13.02.2020 - 23:21 Uhr
Mehr als schön Jennifer. Machst du die Rezi?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2918

Registriert seit 14.05.2013

14.02.2020 - 09:22 Uhr
Jepp, sollte beim nächsten Update dann dabei sein. Vielen, vielen Dank für den Tipp!

Mic

Postings: 271

Registriert seit 24.08.2019

15.02.2020 - 00:13 Uhr
Oh toll. Mag deine Rezis sehr.

Zappyesque

Postings: 391

Registriert seit 22.01.2014

24.02.2020 - 13:05 Uhr
Übrigens würde ich jenen, denen dieses Album gut gefällt auch Mandolin Oranges "Tides of A Teardrop" aus dem letzten Jahr ans Herz legen. Ging im deutschen Sprachraum sicherlich ein wenig unter dem Radar. Gerade die ersten vier Stücke sind sensationell und ähnlich produziert. Auch dieser nostalgisch-melancholische Ton ist in den Songs sehr stark vertreten. Danach verläuft sich das Album leider ein wenig.

slowmo

Postings: 655

Registriert seit 15.06.2013

24.02.2020 - 16:28 Uhr
Großartige Platte. Das erste wirkliche Jahreshighlight für mich (wobei ich gestehen muss, dass ich aktuell auch wenig neues gehört habe).

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2918

Registriert seit 14.05.2013

24.02.2020 - 16:54 Uhr
Ist morgen beim Update dabei. Leider hab ich es krankheitsbedingt nicht vorher geschafft. :)

slowmo

Postings: 655

Registriert seit 15.06.2013

24.02.2020 - 23:07 Uhr
Sehr gut, dann bin ich mal gespannt und gute Besserung ;)

Jan1976

Postings: 8

Registriert seit 25.02.2020

25.02.2020 - 10:38 Uhr
Vor gut zwei Wochen über das Forum entdeckt. Zwei Minuten bei YouTube reingehört und sofort das Album bestellt. Durchgäng tolle Platte, besser gehts eigentlich nicht.

Jemand einen Tip ob und welche Platte von Anäis Mitchell auch in die Richtung geht?

gawain

Postings: 83

Registriert seit 13.06.2013

25.02.2020 - 10:59 Uhr
Rein klanglich vermutlich "Young Man in America", da das vermutlich am ehesten diese gewisse Ruhe ausstrahlt, aber so ganz in die Richtung geht eigentlich keins der bisherigen Alben. "The Brightness" ist amerikanischer, "Hadestown" deutlich opulenter. Empfehlenswert sind aber alle.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18094

Registriert seit 08.01.2012

25.02.2020 - 19:38 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Mayakhedive

Postings: 1945

Registriert seit 16.08.2017

25.02.2020 - 20:13 Uhr
Der Tenor der Rezi klingt auf jeden Fall, als könnte das etwas für mich sein. Wird getestet.

slowmo

Postings: 655

Registriert seit 15.06.2013

25.02.2020 - 22:34 Uhr
Läuft heute schon den ganzen Tag rauf und runter. Sehr schöne Rezi und wirklich ein toller Tipp von Mic. War mir peinlicherweise erst gar nicht so bewusst, dass das alles neu interpretierte Klassiker sind. Das wird sicher dieses Jahr noch ziemlich hängen bleiben.
Die Platte hat echt eine unglaubliche Anziehungskraft. Alles so angenehm zurück genommen minimalistisch und jeder Ton sitzt und bekommt genügend Raum, um sich zu entfalten.

Mic

Postings: 271

Registriert seit 24.08.2019

28.02.2020 - 00:10 Uhr
Soviel Ehre in der Rezi habe ich gar nicht verdient Jennifer. Aber die Rezi war mal wieder so schön. WIe kann man Musik nur so schön beschreiben? Unglaublich. Als wären die Worte Klaviertasten.

Mic

Postings: 271

Registriert seit 24.08.2019

28.02.2020 - 00:22 Uhr
Mir hat es ja The Roving extrem angetan.

Enrico Palazzo

Postings: 213

Registriert seit 22.08.2019

08.04.2020 - 09:09 Uhr
Ich höre mich gerade homeofficetechnisch entspannt durch meine "Alben 2020"-Playlist und muss leider sagen, dass ich das Album auf Länge recht ermüdend und Richtung Langweilig finde - dabei sind es offenbar nur 36 Minuten. Und ich wollte gerade sagen: Ein paar Tracks weniger hätten es auch getan. Mir kam es nämlich fast doppelt so lang grad vor.

Einzelne Songs: Fantastic. Auf Albumlänge: Trägt sich für mich nicht.

Zappyesque

Postings: 391

Registriert seit 22.01.2014

06.06.2020 - 18:04 Uhr
Eben eröffnete ich den thread bezüglich des neuen Sarah Jarosz Albums. Falls der Name hier noch nicht Begriff ist, empfehle ich auch Bonny light Horseman Enthusiasten ausdrücklich Jarosz' neues Album.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2918

Registriert seit 14.05.2013

25.06.2020 - 08:08 Uhr - Newsbeitrag
Ui, wie schön. Im August kommt noch die B-Seite zu dieser neuen Single, die dann "Greenland fishery" heißen soll.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: