Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

William Shatner - Has been

User Beitrag
Armin
14.07.2004 - 19:49 Uhr
WILLIAM SHATNER: NEUES ALBUM NACH UEBER 35 JAHREN
PAUSE

Am 4. Oktober veroeffentlicht SciFi-Ikone William Shatner (*Star Trek*)
nach 36 Jahren ein neues Album. Der Longplayer wurde vom US-
Saenger und -Songwriter Ben Folds produziert und mitgeschrieben.
Musikalische Gaeste auf *Has Been* sind u.a. Aimee Mann, Joe Jack-
son, Brad Paisley, Henry Rollins, Lemon Jelly und Adrian Belew.

Mehr als 35 Jahre nach der Veroeffentlichung seines Debuet-Solo-
Albums *The Transformed Man* veroeffentlicht der 73jaehrige Kana-
dier mit *Has Been* eine ueberraschend pop-orientierte, textlich
komplexe Sammlung von Songs, die gemeinsam mit Folds ent-
standen waren. Abgesehen von den Fremdkomposition *Trying*,
das Folds mit *High Fidelity*-Autor Nick Hornby schrieb, *Real* aus
der Feder von Brad Paisly und Pulps *Common People* (!) zeigt sich
Shatner auf seinem zweiten Album als gewitzter und selbstironischer
Poet. Gleichzeitig demonstriert Folds sein Talent fuer perfekte Pop-
melodien offenherziger denn je.

Shatner selbst über das Album: **Has Been* enthaelt Gedanken und
Erfahrungen von mir, die sehr wenige Leute bisher gehört haben. Ich
wollte sie mit denjenigen teilen, die mir nahe stehen.*

Fast das gesamte Album wurde in Folds Studio in Nashville aufge-
nommen, zusammen mit Schlagzeuger Matt Chamberlain (Tori Amos,
Fiona Apple), Bassist Sebastian Steinberg (Soul Coughing), Gitarrist
Jon Auer (The Posies) und Folds am Piano.



Wo ist das Riechsalz? Bei so viel Namedropping wurde mir ganz anders. Aber spannend kann das durchaus werden...
no.L
14.07.2004 - 19:56 Uhr
Wusste gar nicht, dass der im musikalischen Bereich mal was gemacht hat und dachte gerade erst, das wäre ne Combo mit nem bescheuerten Namen. Aber bei den Leuten die da mitwirken, werd ich auf jeden Fall mal reinhören...
rheumakay
14.07.2004 - 20:07 Uhr
vorschlag: vielleicht sollte die überschrift "william shatner - has been" heißen. scheint eher wenig sinn zu haben, den thread zur neuen platte nach der von vor 35 jahren zu benennen ;-)
Armin
14.07.2004 - 20:46 Uhr
Hoppla.
Ina Simone Mautz
14.07.2004 - 22:15 Uhr
Shatner hat ja schon auf Folds' erstem Soloprojekt "Fear Of Pop" mitgewirkt...
Armin
14.07.2004 - 22:31 Uhr
Ach, Du wieder. Shatner könnte auch nur einmal Folds' Hand geschüttelt haben, und Du würdest es wissen. "Am 15. März 1998 in New York im Rahmen von..." ;-)
vicci
14.07.2004 - 22:44 Uhr
matt chamberlain (tori amos, fiona apple)
komische auswahl, oder?
Ina
15.07.2004 - 00:33 Uhr
@Armin
Aus diesem Grund führe ich seit neuestem den Titel "Her Foldsness" ;-)
Lukas
15.07.2004 - 00:42 Uhr
Ach verdammt! Seit Ina hier rumschwirrt zieh ich immer den Kürzeren, wenn es um Folds geht... ;-)

Dann erwähne ich jetzt halt, dass auch Leonard Nemoy sich mal musikalisch versucht hat und dabei unter anderem eine äh, interessante Version von "If I had a hammer" zum nun ja... besten gab.
...
15.07.2004 - 02:42 Uhr
ich hab noch irgendwo ne platte von tuvok. war aber ganz ganz schlimm...
Guzica
15.07.2004 - 09:31 Uhr
...uh....a-hahaha....Beavis, isn´t that the guy from Starship Enterprise?...huhuhu....that ruled...
Sassenmann
15.07.2004 - 10:22 Uhr
Warum lassen sich Leute wie Henry Rollins und Ben Folds auf sowas ein? Das kann fast nur scheitern. Oder es wird überirdisch gut, halte ich aber für sehr zweifelhaft.

Dazwischen kann ich mir wenig vorstellen.
Lukas
15.07.2004 - 14:00 Uhr
@Sassenmann: Warum lassen sich Leute wie Henry Rollins und Ben Folds auf sowas ein?

Aus reinem Spaß an der Freude?!? :-)
Oliver Ding
15.07.2004 - 18:35 Uhr
Dürfte jedenfalls spannender werden als Hassel The Hoff, bei dem angeblich der längst vergessene Ice T dem längst verdrängten David Hasselhoff ein HipHop-Teil unter den faltigen Hintern schiebt.
svenja
15.07.2004 - 19:09 Uhr
...wobei ich letzteres eher für ein geücht halten möchte. wer weiß, wass hassle the hoff im rausch wieder alles ausgeplappert hat.
Raventhird
15.07.2004 - 22:11 Uhr
Imho so ziemlich das Lächerlichste, was ich seit langer Zeit gehört hab. Aber wenn er denn meint, dann kann man wohl nur tief seufzen...
Bill
16.07.2004 - 18:45 Uhr
Amazon.de verkauft "Spaced Out: The Best of Leonard Nimoy [Mr Spock] and William Shatner [Captain Kirk]".
Shatner ist ausserdem Supergrass-Fan.
Armin
09.09.2004 - 15:45 Uhr
William Shatner, Album "Has Been", VÖ 04.10.2004 Sony Music International

Am 4. Oktober veröffentlicht SciFi-Ikone William Shatner ("Star Trek") nach 36 Jahren ein neues Album.

Der Longplayer wurde vom US-Sänger und -Songwriter Ben Folds produziert und mitgeschrieben. Musikalische Gäste auf "Has Been" sind u.a. Aimee Mann, Joe Jackson, Brad Paisley, Henry Rollins und Adrian Belew.

Mehr als 35 Jahre nach der Veröffentlichung seines Debüt-Solo-Albums „The Transformed Man“ veröffentlicht der 73jährige Kanadier mit „Has Been“ eine überraschend pop-orientierte, textlich komplexe Sammlung von Songs, die gemeinsam mit Ben Folds entstanden waren. Abgesehen von den Fremdkomposition „Trying“, das Folds in Zusammenarbeit mit „High Fidelity“-Autor Nick Hornby schrieb, „Real“ aus der Feder von Brad Paisly und Pulps „Common People“ zeigt sich Shatner auf seinem zweiten Album als gewitzter und selbstironischer Poet. Gleichzeitig demonstriert Folds sein Talent für perfekte Popmelodien offenherziger denn je.

Die Geschichte des Albums begann Anfang 2004: Da schlugen Richard und Garson Foos, Geschäftführer des US-Labels „Shout! Factory“ Shatner vor, ein neues Album aufzunehmen. Im Verlauf der Gespräche erwähnte der Schauspieler, dass sein Freund Ben Folds ihn ebenfalls seit einiger Zeit zu einem solchen Vorhaben überreden wolle. Man kam schnell überein, machte den Deal perfekt und Shatner begann zu schreiben. „Das Album enthält Gedanken und Erfahrungen von mir, die sehr wenige Leute bisher gehört haben“, erklärt Shatner, „ich wollte sie mit denjenigen teilen, die mir nahe stehen.“

Shatners Performance ist atemberaubend. Alleine seine Interpretation des Songs „Trying“ ist schlichtweg herzzerreißend: Darin schildert er die verzweifelten Versuche eines Vaters, eine Beziehung zu seiner Tochter aufzubauen, obwohl es dafür längst zu spät ist. Ein weiterer Höhepunkt ist Shatners Version des Pulp-Klassikers „Common People“ im Duett mit Joe Jackson. Mit dem Titelstück unternehmen Folds und Shatner schließlich einen beherzten Trip ins Spaghetti-Western-Soundtrack-Genre.

Folds über die Aufnahme-Sessions: „Wenn ich glauben könnte, dass es da draußen noch mehr Künstler gibt, die ein genauso ehrliches, angreifbares, kreatives und vertrauensvolles Verhältnis mit ihrem Produzenten pflegen wie William Shatner, dann würde ich ab sofort nur noch produzieren.“

Doch es sind nicht nur Shatners Texte, die alle Erwartungen übertreffen – die Schar von musikalischen Gästen, Fans und Freunden gleichermaßen, ist ebenfalls mehr als beeindruckend. Aimee Mann, Brad Paisley (der einen Song speziell für Shatner schrieb), die Grammy-Preisträger Joe Jackson und Henry Rollins steuerten Gesang bei, Gitarrist Adrian Belew und das britische Ambient-Duo Lemon Jelly verewigten sich auf dem Stück „Together“. Fast das gesamte Album wurde in Folds Studio in Nashville aufgenommen, zusammen mit Schlagzeuger Matt Chamberlain (Tori Amos, Fiona Apple), Bassist Sebastian Steinberg (Soul Coughing), Gitarrist Jon Auer (The Posies), Folds am Piano, dazu Folds’ langjährige Toningenieure John Painter and Joe Costa.

Hier Probehören:



http://www.thepop.de/williamshatner/


Hier findet sich der Inhalt des Promosamplers als Stream:

http://www.shatnerhasbeen.com

Artistpage (bitte immer verlinken): http://www.williamshatner.com

Armin
10.09.2004 - 18:54 Uhr
William Shatner 'Common People' (Single)
'Has Been' (Album)
Am 4. Oktober veröffentlicht SciFi-Ikone William Shatner ("Star Trek") nach
36 Jahren ein neues Album. Der Longplayer wurde vom US-Sänger und
-Songwriter Ben Folds produziert und mitgeschrieben. Musikalische Gäste auf
"Has Been" sind u.a. Aimee Mann, Joe Jackson, Brad Paisley, Henry Rollins
und Adrian Belew. Mehr als 35 Jahre nach der Veröffentlichung seines
Debüt-Solo-Albums "The Transformed Man" veröffentlicht der 73jährige
Kanadier mit "Has Been" eine überraschend pop-orientierte, textlich
komplexe Sammlung von Songs, die gemeinsam mit Ben Folds entstanden waren.
Abgesehen von den Fremdkomposition "Trying", das Folds in Zusammenarbeit
mit "High Fidelity"-Autor Nick Hornby schrieb, "Real" aus der Feder von
Brad Paisly und Pulps "Common People" zeigt sich Shatner auf seinem zweiten
Album als gewitzter und selbstironischer Poet. Gleichzeitig demonstriert
Folds sein Talent für perfekte Popmelodien offenherziger denn je.
Konf. Album + Single
VÖ 04.10.04


Ich höre gerade "Common people". Sehr lustig. Das Mann sprechsingt völlig an der Instrumentierung vorbei. Und trotzdem klingt es toll. :-)
Lukas
10.09.2004 - 21:24 Uhr
@Armin: Das Mann sprechsingt völlig an der Instrumentierung vorbei.

Das hat es (es?!? er!) doch immer schon gemacht. Eigentlich hat er ja damals ja schon The Streets vorweggenommen. *duckundwegrenn*
curtbali
11.09.2004 - 15:53 Uhr
Uiuiui.

Sobald der Alte in "Common People" anfangt zu singen, klingt er um ein halbes Jahrhundert verjüngert (und trifft überhaupt keinen Ton). Oder ist das einer der Gäste?

Ideal für den Song wäre der heulende Cure-Gesang gewesen.
Armin
11.09.2004 - 19:52 Uhr
Ich habe mich auch kurz gefragt, wie der plötzlich so jung klingen kann. Aber da singt Joe Jackson.
Patte
11.09.2004 - 20:27 Uhr
Kauft mir jemand die neue Star-Trek-DVD-Edition? Nein?
Patte
12.09.2004 - 21:10 Uhr
"Common people" ist cool. :-)
curtbali
12.09.2004 - 23:10 Uhr
Also ich finde "Common People" eigentlich richtig schlecht. Amateurhaft eingespielte, fleißig zusammengeklaute Hintergrundinstrumentierung zu ausgelutschtem 08/15-Beat, unrhytmisches Sprechsingsang und ein Gastsänger, bei dessen Stimme die Ohren bluten.

Nix für mich.
ggggggg
30.09.2004 - 11:48 Uhr
warum gebt ihr dem album so viele punkte ?
Patte
30.09.2004 - 12:47 Uhr
Weil es das möglicherweise verdient hat?
MAR
12.01.2005 - 21:35 Uhr
alo ich finde, dass das album sogar noch einen punkt mehr vertragen hätte!
"common people" ist ein toller song (besser als das original) und alle titel haben einen tollen text... -> und den sprechsingsang finde ich einfach nur toll.

begründung? gibbet nicht! ist halt so.
And while there's a part of me
In that guy you've seen
Up there on that screen
I am so much more
And I wish I knew the things you think I do
I would change this world for sure
But I eat and sleep and breathe and bleed and feel
Sorry to disappoint you
But I'm real

*lol* -> toll


afromme
16.02.2009 - 14:46 Uhr
Grossartiges Album, frisch wieder aus der Sammlung ausgebuddelt. Das Nervigste an Common People ist m.E. nicht Shatner, sondern der Gastsänger.
Wolffather
16.02.2009 - 14:48 Uhr
Ja, ist ein Super Album, muss ich auch mal wieder rauskramen, ein Genuss ist I cant get behind that mit Henry Rollins zusammen, super Song... oder Youre Gonna Die, haha
Khanatist
16.02.2009 - 15:22 Uhr
Seine eigentliche Berufung, das Schauspielen, hat er überdies nicht vergessen ..
Bill Shatner
21.02.2010 - 03:50 Uhr
I CAN'T GET BEHIND THAT!!!!!
uuitb lit
21.02.2010 - 05:45 Uhr
was grabt ihr für leichen aus?
Bonanza
21.02.2010 - 14:38 Uhr
weils ne coole platte is?!
Mr Sulu
26.08.2011 - 15:12 Uhr
10/10
Bill Shatner
26.08.2011 - 15:19 Uhr
I hate to be the bearer of bad news but you're gonna die


herrlich
MAR
26.08.2011 - 17:56 Uhr
Is noch immer ein echt schniekes Album!

"Denny Crane" ;)
William Shatner
26.08.2011 - 18:20 Uhr
Hallo! Ich bin William Shatner. Ich bin Schamane. Ich beherrsche die uralten Kräfte der Natur! Ihr wollt bestimmt wissen: Hey, Shatner, wie schleudere ich einen Lichtblitz?
Ganz einfach: Holt euch World of Warcraft. Dort könnt ihr alles sein.
Ich bin William Shatner und ich bin Schamane.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: