Seite: « 1 ... 68 69 70 ... 72 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Das Coronavirus

User Beitrag

Autotomate

Postings: 2005

Registriert seit 25.10.2014

17.05.2020 - 14:23 Uhr
Meine neue Lieblings-Spezies:
Maske unterm Kinn und Kippe im Maul :/


Noch besser: Kippe im Maul und PPT-Maske oben auf der Glatze (die stört ja unterm Kinn, weil sie so hart ist).

hideout

Postings: 779

Registriert seit 07.06.2019

17.05.2020 - 19:40 Uhr
Je mehr Impfgegner, umso früher kommt man dran. Positiv bleiben!

Zu Russland:
Das zeigt auch die Zahl von 190 an Covid-19 gestorbenen Ärzten und Krankenpfleger, die Kollegen auf einer „Liste des Gedenkens“ im Internet gesammelt haben. Selbst in Italien sind es nur 163.
Offenbar ist weniger die Medizin als die Statistik Russlands für die minimale Todesrate verantwortlich.


https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/russische-aerzte-viel-mehr-corona-tote-als-offiziell-bekannt-li.83580

dreckskerl

Postings: 2298

Registriert seit 09.12.2014

17.05.2020 - 19:46 Uhr
zu Russland: was für eine Überraschung.

hideout

Postings: 779

Registriert seit 07.06.2019

17.05.2020 - 19:53 Uhr
Vereinfacht gesagt: alle Toten in Russland sind Infizierte, denen man das Ableben keiner anderen Krankheit zuschreiben konnte. Fast noch "besser" als am Anfang, da hatte man nicht Covid-19, sondern an Lungenentzündung.

Mutzel

Postings: 733

Registriert seit 20.07.2016

17.05.2020 - 20:56 Uhr
Ja, in Russland ist genau anders herum als in Belgien wo alle als Corona-Tote gezählt werden die irgendwie Corona-Tote sein könnten, z.B. in Altenheimen wo es bestätigte Corona-Fälle gab.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

17.05.2020 - 21:13 Uhr
Die reinen Totenzahlen und Sterblichkeiten sind sowieso generell mit Vorsicht zu betrachten - sowohl hierzulande als anderswo... Dunkelziffern unterscheiden sich, die Beurteilung/Nachforschung der Todesfälle unterscheiden sich, Testinfrastrukturen unterscheiden sich etc.. ..
Frankreich z.B. hat bei deutlich längeren und strengeren Maßnahmen ein Vielfaches mehr an Toten zu verzeichnen als wir, bei ähnlich hohen Infektionszahlen... alles sehr schwierig, deswegen würd ich mich da nicht so festbeißen...

hideout

Postings: 779

Registriert seit 07.06.2019

17.05.2020 - 21:43 Uhr
Euromomo hilft:
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

Einfach zu "exzess mortality" runterscrollen, ist nicht zu übersehen.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

17.05.2020 - 22:28 Uhr
Bringt auch nur bedingt was - Altersgruppe 15-64 Jahre... viel zu unpräzise...

Mutzel

Postings: 733

Registriert seit 20.07.2016

17.05.2020 - 22:50 Uhr
Das stimmt, aber wenn man die Skalierung/Anzahl beachtet sieht man was auch vorher bekannt war - es sind in überwiegendem Maße ältere Menschen betroffen (jeweils letzte Woche)


Übersterblichkeit 15-64 Jahre 15.000

und mehr als 10x soviel:

Übersterblichkeit 65+ Jahre 160.000
davon
Übersterblichkeit 85+ Jahre 83.000

Bei den ganz jungen Menschen:
Bei 0-4 Jahren Untersterblichkeit -69 (?)
Bei 5-14 Jahren übersterblichkeit 24
also kaum messbar.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

18.05.2020 - 01:20 Uhr
Ja. Das Bild ist aber insgesamt einfach sehr unvollständig... mir scheint es auch so, als ob in einigen Ländern die stark erhöhten Todeszahlen zu gewissen Teilen auch in infrastrukturellen Problemen im GW sowie in zu Beginn nicht geeignetem Umgang mit Patienten und dem Virus generell begründet sind und nicht alleine in der allgemeinen Art/Tödlichkeit des Viruses...

dreckskerl

Postings: 2298

Registriert seit 09.12.2014

18.05.2020 - 01:45 Uhr
@fuzzymyass
mach mal ein paar tage coronapause und begieb dich mit Van Morrison auf einer Welle von irish northern Soul und spirit.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

18.05.2020 - 01:49 Uhr
Hehe :) Corona Pause ist zur Zeit eh bei mir.... Van Morrison kommt noch, muss mir erst paar Sachen auf Vinyl holen, hab ja nur Astral Weeks bisher...

dreckskerl

Postings: 2298

Registriert seit 09.12.2014

18.05.2020 - 01:53 Uhr
oh nur vinyl, auf jeden Fall es gibt unglaublich viel wunderschöne Musik von Van Morrison zu entdecken.


fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

18.05.2020 - 01:53 Uhr
Vorhin mal doch wieder den Fehler gemacht bei Anne Will einzuschalten... immer wieder erschreckend wie eindimensional, verkrustet und selbstverliebt Menschen wie Lauterbach über Corona denken und sprechen, die eigentlich Experten auf dem Gebiet sein sollten... schrecklich, da wurde wieder vor Augen geführt warum auf solche Sendungen sonst verzichtet wird :D

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

18.05.2020 - 01:54 Uhr
Und die Them Sachen hab ich auf CD... werde mir 2-3 Deiner Empfehlungen demnächst auf Vinyl holen, so macht es mehr Spaß...

exy

Postings: 19

Registriert seit 22.12.2019

18.05.2020 - 19:47 Uhr
KenFM ist einem Bericht zufolge iranischer Abstammung und heißt Kayvan Soufi Siavash. Muahaha... kannste dir nicht ausdenken.

https://www.spiegel.de/panorama/angriff-auf-heute-show-ken-jebsen-nutzt-studio-von-attackierter-tv-produktionsfirma-a-fd0129b7-0fbd-49d4-8410-ef5ee5960b73


Damit haben wir als Speerspitze einen Türken (Hildmann), einen Iraner und einen Inder (Naidoo). Kannste dir nicht ausdenken.

SussexRoyal

Postings: 390

Registriert seit 10.04.2020

18.05.2020 - 19:54 Uhr
Ken Jebsen hat eine deutsche Mutter, Hildmann ist Adoptivkind deutscher Eltern und Naidoo ist nur zu einem viertel Inder. Alle sind in Deutschland geboren. Was soll diese rassistische Scheiße, exy?

exy

Postings: 19

Registriert seit 22.12.2019

18.05.2020 - 19:58 Uhr
Ich finde es halt lustig, dass die AfD denen im wahrsten Sinne des Wortes so hinterherläuft.

SussexRoyal

Postings: 390

Registriert seit 10.04.2020

18.05.2020 - 20:04 Uhr
Achso. Naja, es gibt bei der AfD ja sogar eine (kleine) jüdische Gruppe, und eine lesbische Vorsitzende. Echt eine völlig absurde Partei.

Mutzel

Postings: 733

Registriert seit 20.07.2016

18.05.2020 - 20:10 Uhr
Absurde Partei? Ein bunte Truppe.
Oder besser gesagt: Das ist gelebte Vielfalt der Einfältigen.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

19.05.2020 - 11:42 Uhr
Interessanter Beitrag über Infektionswege/-Situationen/-Risiken, auch wenn noch nicht sehr viel neues dabei ist... solche Erkenntnisse wünsche ich mir schon lange und hoffe auch auf noch mehr Details und Studien in den nächsten Wochen/Monaten, denn das wird uns dabei helfen zu erkennen, welche Maßnahmen und Verhaltensweisen konkret helfen können... hierzulande kümmert das ja leider kaum jemanden unserer Experten, die in der Öffentlichkeit und den Talkshows auftreten, die noch in der Steinzeit verweilen - da geht es immer noch um die Diskussion Lockdown-Maßnahmen gut ja oder nein...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-wo-das-corona-infektionsrisiko-am-groessten-ist-a-8bbec181-1af9-41f7-adf7-e5aeb08f1524#

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6733

Registriert seit 13.06.2013

19.05.2020 - 15:55 Uhr
Nach der Coronakrise sollten wir alle staatlichen Leistungen von Bund, Ländern und Gemeinden auf den Prüfstand stellen - Subventionen ebenso wie soziale Transferleistungen. Das gibt uns die Möglichkeit, uns auf das Wichtige und das Wesentliche zu konzentrieren.

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

21.05.2020 - 00:06 Uhr
Mehr als 2 Tage keine Corona-News im Forum.
Die Sache ist vorbei. Hurra!

Peacetrail

Postings: 813

Registriert seit 21.07.2019

21.05.2020 - 00:09 Uhr
Wildfremde Menschen liegen sich in den Armen!

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

21.05.2020 - 00:14 Uhr
Warum nicht. Hatte heute einen Arbeitstermin mit 3 Personen der Kategorie "Risiko". Ich (eher nicht Risikogruppe) war der einzig halbwegs Vorsichtige.
Lassen wir die Leute doch machen was sie wollen.

Saftnase multipliziert endlos

Postings: 58

Registriert seit 11.05.2019

21.05.2020 - 00:14 Uhr
Grunz

Mutzel

Postings: 733

Registriert seit 20.07.2016

22.05.2020 - 19:48 Uhr
- R immer noch unter 1, aktuell 0,85(0,71 -1,00)

- das neuartige 7-Tage-R liegt ebenfalls unter 1, aktuell 0,91(0,83-1,00)

- erstmals seit langer Zeit unter 1000 Corona-Patienten in Intensivbehandlung

- ungefähr 12.000 aktive Corona-Fälle, Tendenz weiter fallend

- tägliche Neuinfektionen seit 14 Tagen unter 1000, aktuell sogar unter 500, tendenziell auch leicht fallend.

- kein Drosten-Podcast aufgrund des Feiertags.

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 21:30 Uhr
fein. hoffentlich bleiben die zahlen weiterhin so gut.

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

22.05.2020 - 21:38 Uhr
Son bisel off topic; aber ich fand's gestern cool bei Lanz, dass Frau Brinkmann wenigstens die Augen gerollt hat, als sich dieser unsägliche Kohkegeier Thelen so positiv über den blöden Coronahund in Singapur geäussert hat ( Rücklagen, wieso Rücklagen, wir müssen investieren, investieren, investieren...Elen Musk ist der neue kapitalistische Führer, den wir alle anbeten müssen..ich musste fast kotzen)

Peacetrail

Postings: 813

Registriert seit 21.07.2019

22.05.2020 - 21:40 Uhr
Wenn Frau Brinkmann die Augen rollt, geht Schwarznicks Herz auf.

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 21:53 Uhr
ja, die war wirklich süß. allein wie sie lanz und thelen zurecht stutzte ab minute 47, das mag ich mir immer wieder gerne anschauen und hat mich schon ein wenig angeturnt :D

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 21:57 Uhr
thelens aufregung wegen der app hab ich aber schon verstanden. typisch deutschland, kriegen nix auf die reihe.. dass die brinkmann diesbezüglich aufgeklärt werden will, fand ich wiederum aber auch wieder sweeet :D

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

22.05.2020 - 21:57 Uhr
Leider taucht Mai Thi kaum noch in den Talkshows auf..die Zeit der Mahner ist vorbei, aber lassen wir das:)

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 21:59 Uhr
also nicht nur mai thi mahnt, auch weitere, unter anderem fräulein brinkmann. so ist es ja nicht. mai thi fand ich konnte sich aber nicht wirklich gut artikulieren.

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 22:02 Uhr
die hat mir ein wenig zu viel rumgestottert und kam nie auf den punkt, den man ihr abkaufen konnte/wollte.

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 22:03 Uhr
mag am alter liegen oder daran, dass sie in den medien präsent sein wollte.

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

22.05.2020 - 22:07 Uhr
Grade das Unfertige/Gestotterte mag ich, find ich wichtig, dass man den Leuten irgendwie beim Denken zuhört. Muss ja nicht alles immer druckreif sein

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 22:10 Uhr
ich fand sie eher unsicher, gewollt, hauptsache man redet mit und erscheint. ist aber nur meine meinung.

Schwarznick

Postings: 606

Registriert seit 08.07.2016

22.05.2020 - 22:30 Uhr
"Bei einem Restaurantbesuch im Landkreis Leer in Niedersachsen haben sich offenbar sieben Menschen mit dem Coronavirus infiziert. „Die Infektionen stehen vermutlich in Zusammenhang mit einem Besuch in einem Lokal“, teilte der Landkreis am Freitag mit.

Diese neuen Fälle hätten dazu geführt, dass bereits für mindestens 50 Menschen „vorsorglich häusliche Quarantäne“ angeordnet worden sei."

also für mich ist das alles zu dumm mit den ganzen lockerungen und ich finde und fand das für viel zu verfrüht! 7 menschen infiziert, 50 in quarantäne wegen einem lokalbesuch. dann mal weiter so.. klar, man kann sich auch zu hause sein spiegelei braten, aber man lässt sich ja lieber bedienen weil wir eine wohlstandsgesellschaft sind und unsere untergebenen haben müssen.

Mutzel

Postings: 733

Registriert seit 20.07.2016

22.05.2020 - 23:18 Uhr
Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga reagierte bestürzt auf den Fall. Durch das Hygiene- und Abstandskonzept, das der Verband erarbeitet habe, seien Neuinfektionen in Restaurants eigentlich nicht möglich, sagte eine Sprecherin.

Also für mich ist das alles zu dumm mit 'Hygiene- und Abstandskonzepten'.

Seit den nicht mehr ganz so neuen Erkenntnissen bezüglich Aerosolinfektionen sollte auch dem Dümmsten klar sein, dass es eben nicht sonderlich viel hilft, nur noch mit 40 vor sich hinplappernden Leuten über längere Zeit (1-2 Stunden dauert ein Restaurantbesuch doch mindestens) in einem geschlossenen Raum ohne vernünftige Belüftung zu sein statt mit 80 Leuten, auch wenn sich vorher alle schön die Hände desinfiziert haben und das Bedienpersonal Masken trägt.

Sinnvoller wäre es gewesen, die Außengastronomie ohne 'Abstandsregeln' zu öffnen.

P.S: Ich gebe es zu, auch ich bin ein verweichlichter Wohlstandsgesellschafter mit Hang zum Sklaventum da ich gerne ab und zu im Restaurant esse oder im Biergarten ein, zwei Bierchen trinke und mich dort in verachtenswerter Weise vom Personal bedienen lasse (bzw. ließ, in Vor-Corona-Zeiten).

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

22.05.2020 - 23:24 Uhr
Lesetipp: A journal of the plague year

https://en.wikipedia.org/wiki/A_Journal_of_the_Plague_Year

Spoiler: Ein paar haben überlebt.

Aber ernthaft; Richtig gutes - bedrückendes - Buch, werde es zum zweiten Mal lesen.

Corristo

Postings: 358

Registriert seit 22.09.2016

23.05.2020 - 02:37 Uhr
Hatte gerade eine Woche Urlaub und es tat vor allem gut, sich einfach mal Null für das Thema mehr zu interessieren. Die einen meinen, die Welt müsste gerade vor dem bösen Killervirus gerettet werden, die anderen sehen die Grundrechte in Gefahr und sehen in dieser Hinsicht den Weltuntergang nahen. Habe auch Leute in meinem Bekanntenkreis, die das sehr wohl alles kritisch sehen und andere, die unmittelbare Angst haben, sich in den ÖPNV zu setzen.

klar, man kann sich auch zu hause sein spiegelei braten, aber man lässt sich ja lieber bedienen weil wir eine wohlstandsgesellschaft sind und unsere untergebenen haben müssen.

Warum sollten wir nicht eine Wohlstandsgesellschaft sein? Krampfhaft auf einem permanenten Survival Trip zu sein ist doch genauso albern. Und die ganze Gastronomiebranche geht nun mal vor die Hunde, wenn da niemand mehr hingeht.

Und wenn wir über "Systemrelevanz" reden? Sind "wir" denn überhaupt systemrelevant? Und für welches System überhaupt relevant? Also wenn dieser Begriff nicht zumindest das Potenzial hat, faschistoid zu sein, dann weiß ich auch nicht.

hideout

Postings: 779

Registriert seit 07.06.2019

23.05.2020 - 10:02 Uhr
Also für mich ist das alles zu dumm mit 'Hygiene- und Abstandskonzepten'.

Masken helfen gegen Tröpfchen, gegen Aerosole hilft ohne entsprechende hochwertige Maske (die ins GW gehören) nur unnötige Situationsvermeidung, insbesondere in Innenräumen.

Man sollte das generell nicht so absolut sehen, alles was das Risiko minimiert ist sinnvoll, gerade wenn geöffnet wird und R knapp unter 1 hängt. Da Läden eine Woche vor der Maskenpflicht geöffnet wurden, einfach mal die Infektionszahlen Anfang Mai anschauen, da wird der Effekt recht deutlich.

Sinnvoller wäre es gewesen, die Außengastronomie ohne 'Abstandsregeln' zu öffnen.

Es ist im Freien eher unwahrscheinlicher, aber dicht an dicht ist keine wirklich gute Idee bei nicht mobilen Menschenansammlungen. Ein moderater Huster geht auch im Freien (wenn kein Sturm ist) locker 1,5 Meter. Frische Luft und Zirkulation hilft gegen in der Luft hängende Aerosole und Tröpfchen, nicht aber gegen einen Ausstoss dieser auf Kurzdistanz.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1576

Registriert seit 15.06.2013

23.05.2020 - 10:43 Uhr
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-13773287.html

Nachdem es die Tage schon einen Ausbruch gab in einem Flüchtlingsheim in meinem Stadtteil.. puh. Ganz ehrlich. Kann mich nur wiederholen. Ich hätte noch gewartet mit den Lockerungen. Ich kann einfach nicht verstehen, wie ausgeprägt der Hedonismus in unserer Gesellschaft zu sein scheint.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

23.05.2020 - 11:32 Uhr
Im Aussenbereich mit Abstand ist es schon OK freizugeben, aber geschlossene Räume ist halt das Risiko zu hoch... das gute das gute ist, man kann jetzt quasi heraussieben wo/wann sich vermehrt Leute infizieren und so nach und nach Maßnahmen herausfiltern wie man damit leben soll... ist schon richtig so....

Deaf

Postings: 553

Registriert seit 14.06.2013

23.05.2020 - 11:36 Uhr
Auf was willst du denn genau warten? In einer angsterfüllten Welt gibt es immer einen Grund, das Ganze nochmals um zwei Wochen hinauszuzögern. Es wäre immer zu früh! Aber das Virus ist nun mal da und weitere Lockerungen längst beschlossen.

By the way, die Neuansteckungen in der Schweiz sind jetzt schon über 3 Wochen unter hundert, obwohl hier keine Maskenpflicht gilt und maximal 5 % eine tragen. Gestern waren es noch 13 neue Fälle, vorher 36 und 40. Und das bei über 8,5 Mio. Menschen...

Mutzel

Postings: 733

Registriert seit 20.07.2016

23.05.2020 - 15:16 Uhr
Behörden melden mehr als 40 Corona-Infizierte nach Gottesdienst


Er sprach von einer "schwierigen Lage" angesichts des Ausbruchs - und beteuerte zugleich, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten worden seien: Es habe Desinfektionsmittel gegeben, so der 64-Jährige, auch der vorgeschriebene Abstand sei beachtet worden.

Traurig. Aber Hauptsache Desinfektionsmittel. Es bewahrheit sich immer mehr, dass die 'Hygienemaßnahmen' und 'Abstandsgebote' die Menschen bei längeren Aufenthalten in geschlossenen, schlecht belüfteten Räumen in trügerischer Sicherheit wähnen lassen.

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

23.05.2020 - 15:19 Uhr
Ja, sehe ich auch so... geschlossene Räume mit zu vielen Menschen, die auch noch reden oder gar singen etc. ist wohl sehr offensichtlich sehr schlecht, das sollte mittlerweile jedem klar sein - kommen auch immer mehr Zahlen/Studien in diese Richtung... wie man da immer noch meinen kann, dass Desinfektionsmittel helfen soll, ist mir schleierhaft... mittlerweile ist doch recht deutlich, dass Schmiereninfektion wenn überhaupt die absolute Ausnahme ist...

mIsland

Postings: 69

Registriert seit 16.04.2020

25.05.2020 - 11:05 Uhr
wie man da immer noch meinen kann, dass Desinfektionsmittel helfen soll, ist mir schleierhaft

So ist es. Was soll das beim Friseur, bei der Chorprobe oder beim Gottesdienst bringen? Hier wäre mal eine Ansage des RKI nötig, damit die verschiedenen Einrichtungen das nicht als Feigenblatt benutzen, um auf Abstandhalten und Lüften zu verzichten. Aber das RKI ist mal wieder zu langsam...

fuzzmyass

Postings: 1973

Registriert seit 21.08.2019

25.05.2020 - 11:14 Uhr
Generell ist die Kommunikation des RKI und unserer Politik leider einfach desaströs und das seit Wochen... man ruht sich wie immer auf die anfänglich erfolgreichen Maßnahmen aus und meint man hat schon alles richtig gemacht und besser gehe es nicht... unmittelbar vor den größeren Lockerungen war man nur am Mahnen, jetzt herrscht wohl auf einmal Gleichgültigkeit und alles ist egal geworden....
Desinfektionsmittel ist ja ganz gut und schadet nicht, aber man sollte schon klarstellen, dass es nur eine kleine Rolle in den Konzepten spielen soll

Seite: « 1 ... 68 69 70 ... 72 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: