Seite: « 1 ... 81 82 83 ... 87 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Das Coronavirus

User Beitrag

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

03.09.2020 - 12:12 Uhr
Ist doch in gewisser Hinsicht *typisch deutsch*, nach unten tritt es sich leicht.

Verstösse innerhalb grösserer Personengruppen werden eher nicht geahndet - der einsame, biertrinkende Aussenseiter auf der noch viel einsameren Bahnhofsbank aber wird abgezogen. Das kann nicht Sinn der Sache sein und in einigen Situationen ist imho auch etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

Schwarznick

Postings: 740

Registriert seit 08.07.2016

03.09.2020 - 14:11 Uhr
der polizist hieß bestimmt bernd

Petter Maffei

Postings: 195

Registriert seit 03.09.2020

03.09.2020 - 14:16 Uhr
Oder Petter

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

03.09.2020 - 17:41 Uhr
@hideout: Bier trinke ich am Bahnhof bestimmt nicht. :) Ansonsten hast du Recht.
Ich habe den Polizisten nach seiner Dienstmarke gefragt. Sein Vorname war "Fuzzmyass".

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

03.09.2020 - 18:33 Uhr
Niemand trinkt Bier auf'm Bahnhof, alle trinken Tee aus der brauenen Tüte. ;)
Nee, sorry dass ich dich und deine Geschichte - natürlich überspitzt - benutzt habe um zu kontrastieren. Es ist ja kein Einzelfall.

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

03.09.2020 - 18:46 Uhr
@Given

Wenn Du dem Polizisten gegenüber derart halbwissend rechthaberisch penetrant aufgetreten bist, wie Du es hier im Forum tust, gehe ich davon aus, dass die Strafe hochverdient war xoxo ;)

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

03.09.2020 - 19:00 Uhr
Ich habe nur gesagt "Die 80er waren Mist." ;)

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

11.09.2020 - 09:22 Uhr
Interessantes zum Effekt der Maske:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/covid-19-sorgen-masken-unbemerkt-fuer-immunitaet-a-97ecf46f-d45d-4703-8e3b-584c8da319cc

Sorgen Masken unbemerkt für Immunität?

Alltagsmasken schützen vor Infektionen, in diesem Punkt sind sich Mediziner einig. Jetzt geht jedoch eine neue Theorie von US-Forschern um die Welt, die den Masken noch ein ganz anderes Potenzial attestiert.

Kernone

Postings: 120

Registriert seit 05.04.2018

11.09.2020 - 10:42 Uhr
@hideout @given
Auch wenn es mit Sicherheit Fälle gibt, in denen die Polizei das nötige Fingerspitzengefühl vermissen lässt (vielleicht auch der Tatsache geschuldet, dass sie sich den ganzen Tag mit "schwierigem Klientel" herumärgern müssen), wird normalerweise erstmal ermahnt und hingewiesen, bevor es dann beim wiederholten Mal eine Geldstrafe setzt.
Bei entsprechendem Verhalten und Uneinsichtigkeit beschleunigt sich das dann eben etwas ;-)
Dienstmarken gab es im Streifendienst meines Wissens noch nie, höchstens Dienstausweise.

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

11.09.2020 - 10:50 Uhr
Ich wurde aber vorher nicht ermahnt. Als ich verdutzt reagierte, weil weit und breit kein Mensch war und ich einen Kaffee daneben stehen hatte, haben sie mich aufgefordert 50€ zu zahlen.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

11.09.2020 - 11:08 Uhr
dass sie sich den ganzen Tag mit "schwierigem Klientel" herumärgern müssen)

Das habe ich ja auch nicht infrage gestellt, aber ich schrieb auch, "nach unten tritt es sich leicht" und die hier geschilderte Situation war so eine. Dass das keine leichte, geschweige denn beneidenswerte Arbeit ist, ist mir schon klar, aber das es dann in harmlosen Situatioen auch mal an den vermeintlich Schwächeren rausgelassen wird, gehört auch dazu.

Kennen sicher die meisten aus dem Berufsleben: wenn der/die Vorgesetzte "von oben" Prügel bezieht wird das oft "nach unten" weitergegeben.

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

11.09.2020 - 11:25 Uhr
Im Starbucks nebenan sitzen fremde Menschen nicht mal 50 cm voneinander entfernt. Der Unterschied ist nur, dass da die Daten erfasst werden.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2020 - 01:55 Uhr
https://edition.cnn.com/world/live-news/coronavirus-pandemic-09-16-20-intl/h_aa944dc82156d1a3533df6bd453f94f0

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2020 - 01:56 Uhr
It might not be until 2022 when the world can begin thinking about returning to "pre-Covid" life, Dr. Soumya Swaminathan, chief science officer at the World Health Organization in Geneva, said Tuesday.

"We're looking at 2022 at least before enough people start getting the vaccine to build immunity. So for a long time to come, we have to maintain the same kind of measures that are currently being put in place with physical distancing, the masking and respiratory hygiene," said Swaminathan, speaking to reporters during a virtual meeting hosted by the United Nations Foundation.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2020 - 09:05 Uhr
Bei 94(!) Mio. bestellten Impfdosen für Deutschland bei 83 Mio. Einwohnern kann man schon ahnen was abgeht wenn der Impfstoff da ist....

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

17.09.2020 - 10:15 Uhr
Es gibt internationale Kooperation, bei der reichere Länder für ärmere mitbestellen. Ausserdem ist nicht ausgeschlossen, dass eine Mehrfachimpfung notwendig sein könnte, sodass man mehr als eine Dose pro Kopf braucht.

Kann dir als Impfängstlicher auch egal sein. Bleib lieber bei deinen Leisten, bevor du dich weiter in wirren Theorien verhedderst.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2020 - 18:50 Uhr
Impfängstlicher? Lustige Wortschöpfung, klingt irgendwie harmloser als Impfgegner oder Impfskeptiker. Impfen macht durchaus Sinn, aber gegen ein Coronavirus? Und du weisst aber schon, wie lange es idR dauert bis ein Impfstoff zugelassen wird?

Aber jetzt ist es eh zu spät, man hat 750.000.000 € an Fördergeldern rausgehauen, um Risiko und Nebenwirkungen kümmern wir uns später.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

17.09.2020 - 20:41 Uhr
Impfängstlicher? Lustige Wortschöpfung

Find ich auch.:-)
Bezieht sich hierauf: 26.05.2020 - 18:44 Uhr
und ich hab kein Bock mir mit einem zu früh zugelassenen Impfstoff eventuell meine Gesundheit zu versauen, wenn die Ansteckung bei mir wohl symptomlos verlaufen würde. Dann geh ich lieber 2 Wochen in Quarantäne.
Seite 69, unten

Du kannst davon ausgehen, dass ein zugelassener Impfstoff in Deutschland sicher ist und anders als in anderen Ländern wird hier auch KEIN Druck auf die Entwicklung ausgeübt. Ein Impfstoff muss nicht nur effektiv und sicher sein, es bedarf auch eines Grundvertrauens in der Bevölkerung, die sich den freiwillig verabreichen lassen muss. Andernfalls kann man es gleich sein lassen. Deine *Angst* ist völlig unbegründet.

Deine Selbstsicherheit bei einer möglichen Infektion übrigens auch.

Noch ein bisschen Lesestoff:

https://www.spektrum.de/news/kultur-und-infektionsrate-haengen-zusammen/1771251

Warum breitet sich das neue Coronavirus in einigen Ländern schneller aus und in anderen langsamer? Laut einer internationalen Studie hängt das mit einem Merkmal der Kultur zusammen: der sozialen Offenheit.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

18.09.2020 - 11:27 Uhr
"Du kannst davon ausgehen, dass ein zugelassener Impfstoff in Deutschland sicher ist und anders als in anderen Ländern wird hier auch KEIN Druck auf die Entwicklung ausgeübt."

!

Da das mein Beruf ist: Das kann man nicht deutlich genug hervorheben, unterstreichen und in den buntesten Farben highlighten.

Es ist für mich wirklich erschreckend, wie sehr sich hier inzwischen Vermutungen, Mutmaßungen und im besten Falle Meinungen oder Annahmen in den Vordergrund drängen und dabei Tatsachen verdrängt werden. Was inzwischen v.a. in sozialen Medien postuliert wird, hat mit der Realität häufig nicht das geringste mehr zu tun. Bitter.

Ich versichere euch: Hideout hat mit der zitierten Passage recht. Zu 100%.

Wollte mich hier raushalten, aber der musste mal sein

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2020 - 16:43 Uhr
Ein Impfstoff muss nicht nur effektiv und sicher sein, es bedarf auch eines Grundvertrauens in der Bevölkerung, die sich den freiwillig verabreichen lassen muss. Andernfalls kann man es gleich sein lassen. Deine *Angst* ist völlig unbegründet.

Vor allem muss ein Impfstoff bis zur Zulassung alle klinischen Studien durchlaufen haben, u.a. auch Langzeittests. Diese Phase wird jetzt stark abgekürzt.

Auch hier ist davon auszugehen, dass die Behörden besonders schnell prüfen werden, wenn für einen Impfstoffkandidat gegen SARS-CoV-2 die Zulassung beantragt wird. Aber bis dahin wird es noch dauern. Normalerweise dauert es von der Entdeckung einer Impfsubstanz bis zu ihrer Zulassung insgesamt acht bis 15 Jahre. Eine lange Zeit, die bei SARS-CoV-2 auf etwa ein Jahr beschleunigt werden könnte, doch auch das ist noch nicht sicher.

Der Preis für diese Beschleunigung steht schon jetzt fest: in einem kürzeren Zeitraum könnten Sicherheit und Wirksamkeit weniger intensiv geprüft werden. Andererseits könnten womöglich Hunderttausende Menschenleben durch eine rasche Impfstoffentwicklung gerettet werden. Eine Gratwanderung.



Deine Selbstsicherheit bei einer möglichen Infektion übrigens auch.

Tja, meine Selbstsicherheit bezüglich einer möglichen Infektion ist nicht ganz so unbegründet wie du vielleicht meinst. In meiner Alterklasse & meinem Geschlecht gab es bisher 18 Tote in ganz Deutschland. Und das in der Gruppe mit der höchsten Infektionsrate.

Warum breitet sich das neue Coronavirus in einigen Ländern schneller aus und in anderen langsamer? Laut einer internationalen Studie hängt das mit einem Merkmal der Kultur zusammen: der sozialen Offenheit.

Kulturell und wie dicht Gebiete besiedelt sind. Auf dem Land kommst du seltener mit fremden Menschen in Kontakt wie in einer Großstadt. Sehe ich auch so.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

18.09.2020 - 16:57 Uhr
Tja, meine Selbstsicherheit bezüglich einer möglichen Infektion ist nicht ganz so unbegründet wie du vielleicht meinst. In meiner Alterklasse & meinem Geschlecht gab es bisher 18 Tote in ganz Deutschland. Und das in der Gruppe mit der höchsten Infektionsrate.

Bei meiner Aussage ging es nicht um das Risiko zu Versterbens, sondern um die Wahrscheinlichkeit dass du nichts merken würdest. Sowohl (bzw. entweder) währendessen, als auch danach.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2020 - 17:16 Uhr
So wie bei einer Erkältung, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Grippe evtl. auch. Kann man 1 Tag lang merken, am nächsten Tag ist wieder alles beim alten. Oder eine Woche krank sein. Sehr diffus.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2020 - 18:35 Uhr
In meinem Sportverein gab es einen positiven Fall. Morgen geht einer meiner Mannschaftskollegen, der zu dem Infizierten Kontakt hatte, zum Test. Wenn der positiv ist, dann wird es lustig. Generell sind hier heute in der Region einige Vereine mit ihren verschiedenen Teams gar nicht angetreten, obwohl schönstes Wetter ist. Ich tippe auch mal auf Corona.

Klaus

Postings: 1843

Registriert seit 22.08.2019

20.09.2020 - 19:24 Uhr
"In meinem Sportverein gab es einen positiven Fall. Morgen geht einer meiner Mannschaftskollegen, der zu dem Infizierten Kontakt hatte, zum Test. Wenn der positiv ist, dann wird es lustig. Generell sind hier heute in der Region einige Vereine mit ihren verschiedenen Teams gar nicht angetreten, obwohl schönstes Wetter ist. Ich tippe auch mal auf Corona. "

Wo ist denn das grob? Bayern oder NRW? In Regionen mit hohen Fallzahlen absolut nachvollziehbar. Bin momentan auch mal ausnahmsweise froh in Brandenburg zu spielen. Unsere Saison ging gerade wieder los und zum Glück sind die Fallzahlen unten bei jeder Woche ein Spiel.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2020 - 19:26 Uhr
Niedersachsen

Klaus

Postings: 1843

Registriert seit 22.08.2019

21.09.2020 - 16:47 Uhr
https://www.zeit.de/kultur/musik/2020-09/konzerte-coronavirus-livemusik-branche-auftritte-tickets/komplettansicht

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

21.09.2020 - 20:05 Uhr
Endlich mal sachlich kritische Worte an den unsäglichen Karl Lauterbach:

http://www.tagesschau.de/mehr/faktenfinder/lauterbach-twitter-101.html

Absolut berechtigt, denn dieser Typ fällt mir schon seit Monaten äußerst unangenehm auf - total mediengeil und selbst beweihräuchernd mit teilweise vielem falschen und halbwahren Aussagen/Prognosen/Urteilen... absoluter Pseudoexperte...

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

21.09.2020 - 20:06 Uhr
*vielen

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

21.09.2020 - 20:58 Uhr
Jetzt darf man nicht mal mehr weggehen. Zwei Personen steigen in die Tram, als einzige ohne Maske. Ich sage nichts, gehe lediglich zwei Schritte zur Seite. Sofort werde ich Gegenstand ihres Dialogs: "Achso, weil wir keinen Maulkorb aufhaben."- "Schlimm, dieser Generalverdacht!" - "Ja, wir sind alle verseucht!" So geht das noch eine Weile. Ich habe sie nicht einmal konfrontiert oder gar auf die Vorschriften hingewiesen, keinen Kommentar gemacht: Allein, sie zu meiden, ist jetzt schon Provokation. Dabei will ja rein technisch gesehen ich -sie- schützen, falls ich krank sein sollte, ohne es zu wissen.
Das Corona-"Regime" kam mir bisher überall mit so freundlichen wie hilflosen Empfehlungen entgegen. Autoritär und, jawohl, diktatorisch behandelt fühle ich mich bisher ausschließlich von Corona-"Skeptikern", die allen ungefragt ihre Gekränktheit aufdrängen. Überall explodiert die Eitelkeit jener, die zum ersten Mal im Leben an andere denken sollen - was ihnen der Staat sogar abnimmt, soweit es die Bilanzen zulassen. Sie haben keine Achtung vor niemandem, fordern sie aber für sich pausenlos ein; ein falscher Blick ist bereits Erlaubnis zum Durchdrehen. Hier geschieht etwas, was nicht zu 100 Prozent auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, wovon sie sich nicht loskaufen können - Anlass zum Ausflippen. Sie erkennen die anderen lediglich als Statistinnen im eigenen Lebensfilm an, in dem keine Entwürdigung vorgesehen ist, die nicht von ihnen selbst ausgeht, und keine Solidarität, die nicht unmittelbar ihnen gilt. Der einfachste empathische Affekt "das könnte auch ich sein" ist ihnen abhanden gekommen. Es ist der Menschenschlag, der neuerdings zu hupen anfängt, wenn sich der Notarztwagen Platz verschafft.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 506

Registriert seit 25.09.2014

21.09.2020 - 22:27 Uhr
Nörtz zitiert. Wen und warum? Stimmst du zu?

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2020 - 18:42 Uhr
Mir ist das zu hoch, sorry.

MasterOfDisaster69

Postings: 589

Registriert seit 19.05.2014

29.09.2020 - 11:39 Uhr
Zustimmen zu was?
Oder was ist Dir zu hoch?
Dieser kleine Erfahrungsbericht spricht doch fuer sich, oder glaubst Du, dass sowas nicht passiert in D?
Traurig ist das, mehr nicht.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

29.09.2020 - 18:19 Uhr
Was ist daran traurig, es ist in der Geschichte nichts passiert?!?! Vielleicht waren die 2 von der Maskenpflicht durch Attest befreit.

Es ist der Menschenschlag, der neuerdings zu hupen anfängt, wenn sich der Notarztwagen Platz verschafft.

Stimmt, davon soll es ja ganz viele geben... oh man. Mir zu hoch.

Deaf

Postings: 649

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2020 - 10:07 Uhr
Drosten aktuell in seinem Podcast:

"Die Sterblichkeit geht mit zunehmendem Alter rapide nach oben"

- Altersgruppe 35-44: Eine Corona-Infektion ist in diesem Alter ungefähr so gefährlich wie eine Influenza
- Altersgruppe 45-54: Infektionssterblichkeit 0.2 %
- Altersgruppe 55-64: Infektionssterblichkeit 0.7 %

usw.

Das hätte ich schon vor einem halben Jahr sagen können. Kriege ich nun auch einen Preis?

Pivo

Postings: 491

Registriert seit 29.05.2017

30.09.2020 - 10:19 Uhr
Ja, ein Bundesverdienstkreuz.... :-))

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 15:51 Uhr
Das hätte ich schon vor einem halben Jahr sagen können. Kriege ich nun auch einen Preis?

Nein, weil du ein Laie bist, der keine Ahnung hat, sich aber für einen Fachmann hält - Dunning-Kruger eben. So wie viele Querdenker eben.

Darüber hinaus stellst du es so dar, als würde Drosten den Preis für diese Aussagen kriegen, was auch falsch ist.

Alles wie immer eben bei dir. :-)

Deaf

Postings: 649

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2020 - 19:22 Uhr
Um Statistiken zu lesen und sie in ein Verhältnis zu setzen, braucht man kein Fachmann zu sein. Solltest du auch mal versuchen. Bei rund 940'000 jährlichen Sterbefällen in Deutschland sind die knapp 10'000 Corona-Toten dann doch eher unbedeutend und gerechtfertigen bestimmt keine strengen Massnahmen und Verbote mehr.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 21:17 Uhr
Hab ich auch schon vor Monaten gepostet Deaf. Durchschnittsalter der Verstorbenen 84-85 Jahre, 97% mit Vorerkrankungen. Hat die Sammelklage gegen Drosten Erfolg gezeigt, oder wieso rudert er so zurück?

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

30.09.2020 - 21:42 Uhr
Hatte ich vor Monaten ebenfalls gesagt... wirde als Verharmloser bezeichnet... ich nehme an Drosten ist nun auch einer...

Ich bin aber trotzdem gegen Business as usual und für Masken in geschlossenen öffentlichen Räumen.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

30.09.2020 - 21:43 Uhr
Man sollte sich schon genau anhören was gesagt wurde.

ab 29.Minute:
https://www.youtube.com/watch?v=iTiKIbj5MUc

Durchschnittsalter der Verstorbenen 84-85 Jahre, 97% mit Vorerkrankungen.

Klinische Schweregrade werden nicht anhand von 2 Parametern bemessen, insofern ist deine reduzierte Simplifizierung sinnfrei.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 22:31 Uhr
Um Statistiken zu lesen und sie in ein Verhältnis zu setzen, braucht man kein Fachmann zu sein. Solltest du auch mal versuchen. Bei rund 940'000 jährlichen Sterbefällen in Deutschland sind die knapp 10'000 Corona-Toten dann doch eher unbedeutend und gerechtfertigen bestimmt keine strengen Massnahmen und Verbote mehr.

Dass da gerade wegen der Maßnahmen so ist, vergesst ihr Covidioten immer.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 22:33 Uhr
Man sollte sich schon genau anhören was gesagt wurde.

Du verlangst zu viel von denen. :D

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 22:38 Uhr
Dass da gerade wegen der Maßnahmen so ist, vergesst ihr Covidioten immer.

Deppenargument, null belegbar, versuchst du ja auch gar nicht erst. Henne und Ei. Stehst du auf Saskia Esken? Ist die Braut optisch und intellektuell dein Beuteschema? Mein Beileid.

Andere Länder die ähnlich vorgegangen sind haben viel schlimmere Verläufe, andere viel mildere. Auch die Gesundheitssysteme sind 0 vergleichbar. Komm mal mit irgendwelchen Fakten nörtz. Bitte.

Peacetrail

Postings: 1734

Registriert seit 21.07.2019

30.09.2020 - 22:44 Uhr
Wenn Ihr so aggressiv seid, werde ich ganz traurig. Bitte nicht streiten!

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 22:51 Uhr
Klinische Schweregrade werden nicht anhand von 2 Parametern bemessen, insofern ist deine reduzierte Simplifizierung sinnfrei.

Bitte klär uns auf.

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

30.09.2020 - 22:51 Uhr
"Komm mal mit irgendwelchen Fakten nörtz"

Haha, der war gut... :D

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 22:53 Uhr
Dass du dich über das Aussehen von Politikerinnen lustigmachst, spricht nicht für dich.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 22:55 Uhr
Aber auch nicht gegen mich. :*

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 23:02 Uhr
"Komm mal mit irgendwelchen Fakten nörtz"

Haha, der war gut... :D

Wieso? Du hast doch im Bayernthread schon bewiesen, dass du nichts von Fakten hälst und sie negierst. Ich bin nicht gegangen, weil du mich besiegt hast. Soll ich wieder anfangen?

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 506

Registriert seit 25.09.2014

30.09.2020 - 23:05 Uhr
Was jetzt die Attraktivität von Frau Esken hier soll, versteh ich auch nicht. Covidioten ist allgemeiner Sprachgebrauch geworden, ob man den Begriff jetzt mag oder nicht.

Das Anzweifeln der Wirksamkeit der Maßnahmen im Frühjahr versteh ich auch nicht. Wir hatten, wenn die Maßnahmen nicht befolgt wurden bei irgendwelchen Feiern und co, massive Ausbrüche. Solche Events wurden dramatisch reduziert und die Fälle gehen runter. Ob alle Maßnahmen sinnvoll und angemessen waren, steht wiederum auf einem anderen Blatt. Ich würde argumentieren, dass man damals mit dem schlimmsten rechnen musste und deshalb lieber etwas vorsichtiger reagiert hat als erstmal alles laufen zu lassen. Die Bilder von Bergamo und New York, aber auch Madrid und Ischgl waren ja präsent.
Andersherum denke ich, dass die aktuellen Lockerungen schon recht weitreichend sind. Für angeschlagene Wirtschaftszweige muss man natürlich Lösungen suchen, gerade die Veranstaltungsbranche braucht weiter Hilfen. Das sollte kein Problem sein, wenn für Airlines Milliarden locker gemacht werden.

Der Selbstschutz funktioniert ja leider nur schlecht, wenn ich in den Supermarkt und zum Job und vielleicht auch in die UBahn muss. Wenn alle anderen sich gar keine Mühe mehr geben, den Abstand zu halten oder Masken zu tragen, kann ich mich absolut nicht dagegen wehren.


Seite: « 1 ... 81 82 83 ... 87 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: