Seite: « 1 ... 79 80 81 ... 87 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Das Coronavirus

User Beitrag

Levan Kenia

Postings: 19

Registriert seit 14.08.2020

14.08.2020 - 12:31 Uhr
Okay, aber in abgeschwächter Version

"Saufen, schei..., Maul aufreissen"

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 12:32 Uhr
So habe ich es ja auch in etwa gemacht.
Wie gesagt, ich denke mit 20 jahren Sozialarbeit, ist genügend Erfahrung vorhanden.

Ich wollte ja auch nicht nur freundlich bitten, vorbeigelassen zu werden, sondern ich wollte ihnen mitteilen, dass es nicht okay ist ohne Maske Bahn zu fahren, gerade wenn es so voll ist.

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 12:34 Uhr
"Saufen, schei..., Maul aufreissen"
Meinen gestrigen Tag prima zusammengefasst.

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 12:35 Uhr
Aha...soas sagt man am Niederrhein...wobei ich es immer noch nicht ganz verstehe...ist das eine Aufforderung/Beschreibung einer bestimmten Sexualpraktik? :)

Levan Kenia

Postings: 19

Registriert seit 14.08.2020

14.08.2020 - 12:40 Uhr
Nein, eher ein Äquivalent für "Blablabls"..Ich benutz das selbst auch nicht, hab ich nur von Leuten abgeschaut, die tiefer in der niederrheinischen Mentalität als ich drin sind.

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 12:41 Uhr
Aaah, Dünnschiss labern, quasi.

Levan Kenia

Postings: 19

Registriert seit 14.08.2020

14.08.2020 - 12:52 Uhr
Ja genau

PS: Mit Dünnpfiff hat das nichs zu tun, eher im Gegenteil..Hör gerade viel Rio und Ton Steine Scherben..auch wieder nur Sozualromantik :)

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 12:57 Uhr
Sehr gute Wahl, wie gestern Nacht bereits empfohlen.

Mein allererster wirklich bitterer Liebeskummer deckte sich zeitlich mit dem Erscheinen von "Junimond".

Rio wird schrecklich vermisst.
Gibts sicher einen Thread wo man sich darüber unterhalten kann.

Levan Kenia

Postings: 19

Registriert seit 14.08.2020

14.08.2020 - 13:12 Uhr
Hör ich die ersten Zeilen von "Der Traum.ist aus"bin ich vol auf Friedensmode...das ist die Utopie..später wirds zur Dystopie Deutschland Anfang der 70er und heute erst recht..Corona macht mir Angst, Dude

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 13:15 Uhr
Dann hör dir "Land in Sicht" jetzt an....einer der schönsten deutschen "Hoffnungslieder".

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 13:17 Uhr
Wer den Atomkrieg und Umweltzerstörung überlebt, der lässt sich von so einem Virus nicht einschüchtern.

Levan Kenia

Postings: 19

Registriert seit 14.08.2020

14.08.2020 - 13:23 Uhr
Du bist glaub ich 15 Jahre jünger als ich, also mir hat dieser Honk ala Corona schon wetvolle Zeit von meiner Uhr gestricen..

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 13:25 Uhr
@Given...verstehe es nicht...oder Ironie?
Welcher Atomkrieg und die Umweltzerstörung ist ja im Gange, bei dieser Hitze wieder mal besonders deutlich.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

14.08.2020 - 13:33 Uhr
Dann hör dir "Land in Sicht" jetzt an....einer der schönsten deutschen "Hoffnungslieder".

*Schunkel*

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 13:53 Uhr
OMG ich meine natürlich NICHT dieses Santianolied

sondern dieses hier

https://www.youtube.com/watch?v=01Z86bG1Dps

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 13:54 Uhr
@dreckskerl: Es geht darum, dass in den 80ern die Ängste vor einem Atomkrieg und chemischer Verseuchung für alle viel existenzbedrohender waren als das Coronavirus, dass sicherlich für die Betroffenen auch sehr schlimm ist. Daher verstehe ich pattys Ängste nicht so ganz.

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 13:55 Uhr
*das

Levan Kenia

Postings: 19

Registriert seit 14.08.2020

14.08.2020 - 13:59 Uhr
Mein werter Freund, ich kann deine Freude an der Diskussion nachvollziehen, aber die Möglichkeit mich an Carola zu infizieren ist wohl doch höher als an ein Atomschag hichzugehen.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

14.08.2020 - 14:03 Uhr
OMG ich meine natürlich NICHT dieses Santianolied

Ich weiss, aber diesen schönen Steilpass musste ich unbedingt versenken. :D

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 14:04 Uhr
Ja, Carola hat auch jede Krankheit, die man sich vorstellen kann. ;) Jetzt muss man sicherlich keine Angst vor einem Atomkrieg haben, aber damals konnte man sich nicht vorstellen, dass die Sowjetunion untergeht und daher war der Atomkrieg oder ein harter konventioneller Krieg sogar ein absehbares Szenario. Zur Risikogruppe zählst du auch nicht, da du Raucher bist.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

14.08.2020 - 14:12 Uhr
Carola ist doch die Ehefrau von Olaf aus Sachsen, der zwar den Namen kennt, aber das Gesicht nicht zuordnen kann.

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 14:15 Uhr
Jetzt habe ich es verstanden.
Ich hab in den 80ern Dutzende von Demos besucht, Abrüstung wie auch Anti AKW, etc...
Den Grad der Bedrohung zu vergleichen ist ohnehin dünnes Eis, aber ich sehe den aktuellen Zustand der Welt insgesamt deutlich apokalytischer, auch wenn man jetzt wieder im Rhein baden kann.
Auc ein Atomkrieg ist wieder eher wahrscheinlich, nicht wie damals direkt in Deutschland, eher Naher Osten.

Und diese Pandemie ist eine Form der Bedrohung, die so nah ist, wie nichts zuvor.
Und da gebe ich Kenia recht, liegt schon auch am Alter und der Lebenssituation, wie bedrohlich man das findet.

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 14:18 Uhr
@hideout
Ja war eigentlich klar. :-)

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

14.08.2020 - 14:23 Uhr

. . . ist das Ding schon zu Carola mutiert? In Zellteilung? Zwei Stunden ohne den Thread und schon sowas. Stimmt, im Main geht's auch wieder. Ein Strandbad neben dem anderen.
Keine Tsunamis, kein Biblis, kaum Industrie ein Traum wie in der Südsee. Und abends sind die Towner_Buildings am Horizont so schön beleuchtet, ja, fast so schön wie die Kreuzfahrtschiffe der Aida.

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 14:37 Uhr
Levans Freundin ist wohl häufiger unterwegs.
kingbritt: Schau dir mal den Osten an. Da könnte man auf einer Schwefelwolke zur nächstgelegenen Stadt fliegen.

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 14:40 Uhr
*konnte

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

14.08.2020 - 15:14 Uhr
Bad Offenbach . . . ja, in der Tat, aber dem Kaiserlei beginnt eine andere Welt!

Given To The Rising

Postings: 7346

Registriert seit 27.09.2019

14.08.2020 - 15:40 Uhr
Ich meinte eigentlich Bergen-Enkheim.

dreckskerl

Postings: 3800

Registriert seit 09.12.2014

14.08.2020 - 15:44 Uhr
@kingbritt
Dachtest du er meint östlich von FFM? :-)

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

14.08.2020 - 15:54 Uhr
OF - eher Südost
BE - eher Nordost

. . . seh nix. Gerade Gewitter durch. Nach "faule Eier" Schwefel stinkts in FFM öfter nach Gewitter. Gulli Atmo.

keenan

Postings: 3031

Registriert seit 14.06.2013

17.08.2020 - 16:00 Uhr
https://www.zeit.de/arbeit/2020-08/deutsche-bahn-arbeitsbedingungen-maskenpflicht-bussgelder?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Zac Rice

Postings: 279

Registriert seit 15.06.2013

17.08.2020 - 19:45 Uhr
https://www.n-tv.de/panorama/Tausende-feiern-wilde-Pool-Party-in-Wuhan-article21977441.html

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

17.08.2020 - 21:17 Uhr
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-neuinfektionen-testungen-101.html

32 / 02. bis 09. August*
Tests pro Woche: 672.171
Positiv getestet: 6909
Rate in %: 1,0


Dadurch, dass die Testkapazitäten kontinuierlich erhöht werden, steigt auch die Zahl der positiven Fälle. Der R-Wert ist aktuell wieder rückläufig, was aber von Tag zu Tag wenig aussagekräftig ist. Muss man abwarten.

@keenan Ja, die unterschiedlichen Bußgelder der jeweiligen Bundesländer finde ich auch ätzend, warum kann man sich nicht bundeseinheitlich auf z.b. 150 Euro Strafe einigen...

Das gleiche jetzt mit Maskenpflicht für Schüler, das ist auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Man hatte doch jetzt 5 Monate Zeit um sich was zu überlegen... OMG

Mic

Postings: 288

Registriert seit 24.08.2019

22.08.2020 - 00:21 Uhr
Ich empfinde diese ganze Sache in Bezug auf Corona langsam seltsam. Verglichen mit der normalen Grippe gibt es in Bezug auf Todesfälle und Komplikationen nicht so den Riesenunterschied. Also Maske auf, finde ich gut, und der Rest läuft doch. Schulen in Hamburg sind voll, nix mit Corona. In meinem Umfeld gab es einen Coronafall. Harmlos. Ist es nicht so, dass Corona die maroden Gesundheitssysteme trifft. Normal bis gut aufgestellte scheinen damit null Probleme zu haben

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

22.08.2020 - 04:12 Uhr
Mich wundert momentan etwas... Wir haben aktuell mit über 1.700 neuen Fälle pro Tag die höchsten Zahlen seit April oder sowas, aber weder höre/lese ich von Kapazitätsproblemen in Krankenhäusern noch von steigenden Todesfällen... klar, das kommt ja immer etwas nachgelagert, aber irgendwie hat das vor ein Paar Monaten deutlich mehr Sorge hervorgerufen als jetzt... die Ruhe vor dem Sturm, Corona Überdruss oder haben wir alles im Griff oder doch harmloser als gedacht? Irgendwie unheimlich....

Autotomate

Postings: 2412

Registriert seit 25.10.2014

22.08.2020 - 07:18 Uhr
So wie ich höre, ist ein großer Teil der momentan Infizierten deutlich jünger als im April, und daher weniger empfindlich. Die Risikogruppen, die in der Hauptsache zu klinischen Verläufen tendierenden, sind vorsichtiger geblieben und seltener betroffen.

Deaf

Postings: 649

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2020 - 07:19 Uhr
Wie lange man wohl überhaupt noch täglich die Fallzahlen veröffentlichen will? Die Aussagekraft ist gleich null. In der Schweiz über 300 Fälle pro Tag, was in D über 3'000 entspräche. Trotzdem nicht mal annähernd Kapazitätsprobleme und keine Todesfälle...

Die Übung darf langsam abgebrochen werden, jetzt ist man ja einigermassen gewappnet, falls das Killervirus eines Tages doch noch kommen sollte.

Wahrscheinlicher ist aber, dass dieses Trauerspiel noch monatelang weitergespielt wird. Das heisst, Maskenpflicht ausweiten, täglich neue europäische Länder auf die Quarantäneliste setzen und Schulen oder Clubs bei jedem Fall wieder schliessen usw.

Peter Stribow

Postings: 1

Registriert seit 22.08.2020

22.08.2020 - 14:40 Uhr
Fallzahlen ohne Bezugsgröße zu nennen geht schlichtweg nicht. Damit spielt man den Verharmlosern, Leugnern und Verschwörern derart leicht in die Hände, weil sie in der Tat zurecht sagen können, dass die steigenden Fallzahlen auf die steigenden Testkapazitäten zurückzuführen sind. Wir haben aktuell nicht die Situation wie im April, aber so wird's teils dargestellt. Dass dies nicht zutreffend ist, ist allzu offensichtlich und liefert denjenigen Munition, welche das hier sowieso alles nicht ernst nehmen.

Es ärgert mich, echt.

Selbst die nicht allzu hellsten Birnen bekommen es hin, die täglichen Wasserstandsmeldungen -

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

22.08.2020 - 16:39 Uhr
dass die steigenden Fallzahlen auf die steigenden Testkapazitäten zurückzuführen sind

Das ist so nicht ganz korrekt bzw. erklärt das den Anstieg nicht vollumfänglich.

Einerseits gibt es in der Breite sehr viel mehr Verdachtsfälle, andrerseits wird auch sehr viel mehr pauschal und nicht anlassbezogen getestet, auch mehrfach, vor allem in einige Berufsgruppen. Bei mir um die Ecke war es zeitweise sogar möglich ohne Grund und kostenfrei einen Test zu machen.

Da in meiner Region mit die niedrigste Inzidenz herrscht(e), war es zeitweise sogar so, dass viele Landkreise wochenlang keine Fälle und teils tagelang nicht mal Verdachtsfälle hatten. Über viele Inkubationszeiträume hinweg ist es ausgeschlossen, dass Infektionsketten stattfinden, ohne das Menschen krank werden und sich nicht testen lassen. Das hat sich vor Wochen geändert, und zwar überall. Es waren allsamt In- und Auslandsrückkehrer, einige die dann auch
noch sofort nach Rückkehr auf Parties gehen mussten und den Scheiss weiterverbreitet haben, weil es ja auch so schwer ist mal ein paar Tage zu verzichten.

Dass im GW noch nicht wirklich was ankommt hat drei Gründe: erstens laufen Prozesse der Ansteckung, Erkrankung, Hospitalisierung/ITS sehr zeitverzögert ab, zweitens ist der Infiziertenquerschnitt sehr "günstig" und drittens ist man durch das hohe Testvolumen sehr nah am Infektionsgeschehen. Das wird man aber nicht unendlich ausbauen können. Auch die Effektivität der Gesundheitsämter wird mit steigender Inzidenz ihre Wirksamkeit verlieren.

Die Positivrate ist auch leicht gestiegen, liegt aber tatsächlich höhger, wenn man die nicht anlassbezogenen Pauschaltestungen und Merfachtestungen rausnimmt (im Frühjahr wurde nur nach strengen Kriterien getstet). Soll heissen: das Infektionsgeschehen steigt, wenn auch sehr viel langsamer als im Frühjahr, aber dafür halt konstant. Dieser Trend ist auf längere Sicht nicht erstrebenswert.

Mit Blick auf den Herbst ist diese Diffusion natütrlich nicht optimal, aber vielleicht eine ganz gute und noch rechtzeitige Erinnerung daran, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist.





hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

22.08.2020 - 23:14 Uhr
Wie steht es um die Übersterblichkeit durch Covid-19 in anderen Ländern?

Wie die Daten auf Euromomo zeigen, sind in den betrachteten europäischen Ländern bis zum 9. August fast 198.000 Menschen mehr als üblicherweise gestorben. Besonders hoch liege dieser Wert bei den über 65-Jährigen: In dieser Altersklasse gebe es eine Übersterblichkeit von fast 180.000 Fällen.

Bei Euromomo werden für 24 EU-Staaten auch die Abweichungen vom Normalbereich der Sterblichkeit berechnet. Derzeit (mit Daten bis zum 9.8.) liegt eine merkliche Übersterblichkeit demnach nur in Spanien, Belgien und Schweden vor. Dies kann sich aber rasch ändern: Inder Woche zuvor gehörte Schweden nicht zu den Ländern mit einer Übresterblichkeit, dafür aber Portugal, Estland und Griechenland.

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-uebersterblichkeit-wie-toedlich-ist-das.1939.de.html?drn:news_id=1162227


Ist jetzt nicht wirklich viel gemessen an der Gesamtpopulation in Europa.

Belegte Intensivbetten durch Corona-Patienten in Deutschland: 234. Verfügbar: ca. 8.800 Betten. Die Auslastung ist bei ca. 2,7%!!!!! Sorry, aber wie soll ich dabei in Panik ausbrechen?

Die Testkapazitäten hat man jetzt bis zum Maximum erhöht, man schafft es derzeit nicht mal alle getesteten Personen über ihr Ergebnis zu informieren, dazu der Skandal in Bayern. Das ist doch Chaos in Reinkultur.

doept

Postings: 371

Registriert seit 09.12.2018

22.08.2020 - 23:30 Uhr
Tja, so ist es leider.
Hysterie, Panikmache und massive Fehlallokation von Ressourcen.

Ich war bis vor kurzem in der Krankenhausbranche tätig, und spreche seit März regelmässig mit mehreren Klinikdirektoren (privat).
Einhellige Meinung: So eine unfassbar dumme Aktion hat noch keiner gesehen - und die Meinung hatten die allesamt schon seit dem Frühjahr.

Einziger positiver Effekt aus Sicht der Klinikleiter: Die Zahl der Überstundenguthaben ist massiv runtergegegangen, weil keine sonstigen Patienten mehr kommen (dürfen).
Wer in dem Satz Sarkasmus findet darf ihn gerne behalten.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

23.08.2020 - 01:55 Uhr
Einhellige Meinung: So eine unfassbar dumme Aktion hat noch keiner gesehen

Bezieht sich jetzt auf was?

doept

Postings: 371

Registriert seit 09.12.2018

23.08.2020 - 10:11 Uhr
"Einhellige Meinung: So eine unfassbar dumme Aktion hat noch keiner gesehen"

Auf die weiter oben beschriebenen Themen
- Kapazitätsverschiebungen (also Intensivstationen und Notaufnahmen freiräumen für nicht vorhandene Patienten)
- Anderen Patienten die Behandlung benötigen diese vorzuenthalten
- Geld in Geräte und Organisation zu stecken das niemals gebraucht wird (während seit Jahren kein Geld für Investionen da ist, auf einmal werden die Krankenhäusr mit Geld zugeschmissen müssen es aber in sinnlose Maßnahmen stecken).
- Primär regionale Entscheidungen (Krankenhausplanung ist ja auch Ländersache) ohne die Gesamtlage zu berücksichtigen.

Und das ganze halt bezogen auf lächerlich geringe Fallzahlen, keiner der Leute mit denen ich spreche hat jemals erwartet dass da viel kommt.
Das ist wirklich leider gesteuert von rein politisch motivierten Handeln, auf harte Fakten oder die Gesamtlage wurde/wird zuwenig bis gar nicht geachtet.

StopMakingSense

Postings: 494

Registriert seit 30.06.2015

23.08.2020 - 10:44 Uhr
Nicht füttern bitte ;)

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

24.08.2020 - 07:00 Uhr
"Ich war bis vor kurzem in der Krankenhausbranche tätig, und spreche seit März regelmässig mit mehreren Klinikdirektoren (privat)."

Ist ja verrückt. Ich bin im weiteren Sinne immer noch in der Krankenhausbranche tätig, und spreche seit März regelmässig mit mehreren Klinikdirektoren (beruflich). Kann natürlich sein, dass sie sich dir gegenüber privat anders anvertrauen und dort die echte Truth speaken, aber mir gegenüber hat sich niemand so geäußert, im Gegenteil.

doept

Postings: 371

Registriert seit 09.12.2018

24.08.2020 - 18:25 Uhr
Habe privat in der Tat bisher noch nichts anderes vernommen, hilft vielleicht dass ich eben seit einiger Zeit raus bin aus der Branche.

hubschrauberpilot

Postings: 6168

Registriert seit 13.06.2013

24.08.2020 - 18:39 Uhr
- Anderen Patienten die Behandlung benötigen diese vorzuenthalten

Das sehe ich sehr kritisch bei einer Auslastung durch Corona-Patienten von 2,7% - was zählt denn jetzt als notwendige und nicht-notwendige Operation? Sagen wir wie es ist: durch die nicht-durchgeführten Operationen entgeht den Krankenhäusern enorm viel Geld, die 560 Euro pro Bett/Tag was leer bleibt werden das nicht auffangen können.

hideout

Postings: 1021

Registriert seit 07.06.2019

24.08.2020 - 19:55 Uhr
Offenbar erste bestätigte Reinfektion mit Coronavirus

Gensequenzierungen deuteten zudem darauf hin, dass die Infektionen von zwei leicht unterschiedlichen Virenstämmen herrührten. Die Gensequenz des Virus bei der zweiten Infektion entsprach jenem Stamm, der im Juli und im August in Europa zirkuliert sei, schreibt auch die »New York Times«. Das passt zu der Tatsache, dass der Mann sich offenbar vor dem Routinetest am Flughafen in Spanien aufhielt und deutet darauf hin, dass er sich tatsächlich ein zweites Mal neu angesteckt haben könnte.

Sehr lesenswerter Artikel!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

27.08.2020 - 23:51 Uhr
https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/08/27/im-netz-der-corona-gegner

Sachsen lockert und vorher trifft sich Kretschmer mit der Elite der Coronaleugner und hält das Gesprächsprotokoll geheim.

sizeofanocean

Postings: 256

Registriert seit 27.01.2020

28.08.2020 - 09:10 Uhr
eine Krankheit leugnen...tja was soll man machen, wir leben im Zeitalter der Verblödeten, dank Social Media bestimmen die Vollidioten die öffentliche Meinung und damit auch Politik und Wirtschaft, jeder Coronaleugner darf wählen und im Job (sofern vorhanden...) Entscheidungen treffen, wir sind also noch harmlos ausgedrückt...am Arsch.

Seite: « 1 ... 79 80 81 ... 87 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: