Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Das Coronavirus

User Beitrag

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

14.01.2022 - 14:49 Uhr
Sorry, verschickt vor Korrekturlesen...übel viele Fehler, inhaltlich wohl aber klar.
Genug aber jetzt auch an off topic.

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

14.01.2022 - 15:02 Uhr
Sehe ich so wie Dreckskerl... gute aber halt auch dementsprechend preisliche nicht gerade günstige Restaurants können hier nicht gemeint sein...

Klaus

Postings: 4191

Registriert seit 22.08.2019

14.01.2022 - 15:07 Uhr
Gibt auch sehr gute, günstige Restaurants. Gerade "Hausmannskost" mit anderem kulturellen Background muss keinen Stern haben, um sehr geil zu sein. Das würde man allein sicher nicht "besser" hinbekommen, schon allein, weil kein Plan, was an Gewürzen so drin ist.

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

14.01.2022 - 15:14 Uhr
Ja, ebenso Zustimmung...

Nummer Neun

Postings: 323

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2022 - 16:10 Uhr
Also wer nach diesen Ergebnissen aus der Wissenschaft immer noch die Maske verweigert, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/partnersuche-warum-maskenverweigerer-haesslich-wirken-a-d1863f07-ced0-4dea-8166-b54d307e68e0

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

14.01.2022 - 17:23 Uhr
Leider hinter der Paywall, aber:
"Jetzt hat auch China ein Omikron-Problem

Die Null-Covid-Strategie droht zu scheitern: Immer mehr chinesische Metropolen melden Coronafälle – kurz vor den Olympischen Winterspielen."

Z4

Postings: 350

Registriert seit 28.10.2021

14.01.2022 - 18:03 Uhr
Das mit den Gewürzen hab ich inzwischen herausbekommen und kann das selbst machen. Dann steht man zwar 2-3 Stunden in der Küche, aber es ist ja ein Hobby, davon abgesehen hat man nachher Essen im Wert von 60 Euro oder mehr, weil es natürlich viel mehr ist als man im Restaurant bekommt.

Joberfahrung hab ich in vielen Niedriglohnbereichen, Gastro ist mir zum Glück ersparrt geblieben, weil man da nur mit Joberfahrung eingestellt wird (und dann trotzdem nur Mindestlohn verdient, lol).


Ontopic:

Und Zero Covid hätte funktioniert, hätte man sich das Virus nicht ungehindert ausbreiten lassen, sodass die Mutationen immer einen Schritt voraus sind. Der chinesische (und australisch-neuseeländische) Umgang mit Corona wäre der beste gewesen, dann wäre ab den Impfungen (also vor einem Jahr) alles vorbei gewesen.

Mann 50 Wampe

Postings: 1499

Registriert seit 28.08.2019

14.01.2022 - 18:37 Uhr
Schon mal daran gedacht das Australien und Neuseeland Inseln sind, also keine Landgrenzen haben und das es damit doch etwas einfacher ist zu kontollieren wer und was ins Land kommt, anders als in Deutschland, dass bekanntlich mitten in Europa liegt?

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

14.01.2022 - 18:38 Uhr
Zu Gastro alles gesagt, da du dich jetzt als polyglott agierender Hobbykoch outest, ist natürlich die Hürde hoch.

Aber zum zweiten Punkt: und zum x-ten Mal, nein es gab keinen Zeitpunkt den man verpasst hat um zero covid zu erreichen oder kannst du irgendeine seriöse wissenschaftliche Quelle nennen, die dein *wäre, wäre, wäre" Szenario so sehen wie du?

Z4

Postings: 350

Registriert seit 28.10.2021

14.01.2022 - 18:46 Uhr
Die wissenschaftliche Quelle ist einfacher Menschenverstand. Einfach alle touristischen Auslandsreisen verbieten, bis der Impfstoff da ist, dann mit Hochdruck durchimpfen und fertig. Der Fehler war, das man zu früh so getan hat als wäre alles vorbei (Politiker im August 2020 "Ich denke nicht, dass ein weiterer Lockdown nötig sein wird..." usw.). Niemand stirbt davon, wenn er nicht nach Spanien fliegen darf. Diese Urlaubsreisen waren 2020 dafür verantwortlich, dass sich das Virus den Sommer über schön im ganzen Land verteilen konnte, quasi als Brutstation für die massenhafte Ausbreitung im Winter. Aber klar, ist politisch international nicht durchsetzbar usw.....

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

14.01.2022 - 18:54 Uhr
Sorry, ich halte das für absoluten Quatsch, das macht aber nichts.

Nummer Neun

Postings: 323

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2022 - 18:57 Uhr
Ich schließe mich dem Dreckskerl an. Das hat mit der Realität nichts zu tun.

Eye_Llama

Postings: 200

Registriert seit 09.05.2016

14.01.2022 - 19:04 Uhr
Statt diese Länder zu belächeln, sollte man sie zugutehalten, dass sie gesundheitlich am besten durch die Pandemie gekommen sind, auch wenn jetzt in Australien Omikron mit voller Wucht eingetroffen ist.

Aber:
Deutschland, die ich vor zwei Tagen als vorsichtig gegenüber unseren Nachbarländern beschrieben habe:
138 Tote pro 100000 Einwohner.

Australien:
10/100000

Neuseeland:
1/100000

China: (Milliardenvolk; nicht mal Inselstaat)
0/100000

Für den einen oder anderen mag es zwar dreist sein, die Anzahl der Toten so stark in die Gesamtkostenrechnung einfließen zu lassen, aber Menschenleben ist der wichtigste Faktor.
Deutschland hatte das Dilemma, dass nicht nur mitten es Europa liegt, sondern dass seine Nachbarländer, (die beklatscht worden sind) viel fahrlässiger mit der Pandemie umgegangen sind.

Bernd

Postings: 788

Registriert seit 07.07.2020

14.01.2022 - 19:05 Uhr
Heute saß mir in der Bahn eine Frau gegenüber. Sie trug keine Maske und aß Paprika in rauen Mengen. Die Leute guckten nur.

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

14.01.2022 - 19:12 Uhr
Erst kurz mit Mister Z4 und bringt wieder Nö Covid und und wie pupsieinfach es gewesen wäre, das alles jetzt zu verhindern.

Und jetzt kommt Eye Lama und vergleicht die Anzahl der Toten von Australien, Neuseeland und vor allem China!! Stand heute mit denen Deutschlands...wozu, was willst du damit sagen? Und wer macht sich "lustig"?

Grizzly Adams

Postings: 1767

Registriert seit 22.08.2019

14.01.2022 - 19:38 Uhr
Australien, Neuseeland und China haben das Virus nicht ausgesperrt, sondern ihre Bevölkerung eingesperrt. Ich nenne das Internierung. China macht das noch heute. Millionenstädte werden abgeriegelt. Die Wohnung darf immer nur ein Familienmitglied für eine Stunde am Tag verlassen, wenn überhaupt. Über Wochen. Ein absoluter Albtraum. Ich kann an dieser Strategie nichts, aber auch gar nichts nachahmenswert finden.

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

14.01.2022 - 19:48 Uhr
Da wird das unumgängliche nur aufgeschoben, auf Kosten von anderen verheerenden Effekten - wie gesund und teilweise verheerend für die Existenz es ist mittlerweile jahrelang abgeriegelt zu Hause zu hocken, darf sich ja jeder selbst ausmalen... und dass es in China wirklich nur 0 Tote pro 100k gibt, glaubt auch kein Mensch...

Z4

Postings: 350

Registriert seit 28.10.2021

14.01.2022 - 19:55 Uhr
Ich bin nur dafür in Pandemiezeiten Urlaubsreisen ins Ausland zu verbieten. Das foltert niemanden und dürfte das Infektionsgeschehen extrem verlangsamen, zumindest die erste Variante hätte man so in die Knie zwingen können. Aber es ist ja nur eine theoretische Lösung, praktisch aus politischen Gründen nicht umsetzbar. Aber wirksam wäre es trotzdem, vielleicht könnte man sich für die nächste Pandemie ja sowas überlegen, im Vorhinein...

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

14.01.2022 - 20:00 Uhr
Da es innerhalb der EU keine Grenzen gibt, kann so ein "Urlaubsverbot" schwer verhindern, dass nicht doch Leute reisen... alleine durch den Warenverkehr und beruflichen Pendlerverkehr gibt es trotzdem noch genug Verkehr... mit der realen Welt hat dieser Vorschlag nicht viel zu tun

Eye_Llama

Postings: 200

Registriert seit 09.05.2016

14.01.2022 - 20:11 Uhr
"Und jetzt kommt Eye Lama und vergleicht die Anzahl der Toten von Australien, Neuseeland und vor allem China!! Stand heute mit denen Deutschlands...wozu, was willst du damit sagen?"

Ich bin auch der Meinung, dass die Zero Covid Strategie die beste gegen das Virus gewesen wäre. Und sie hat in diesen Ländern auch gut funktioniert, wie man es an der Anzahl der Toten lesen kann und heute noch Bestand hat. Wenn 2020 alle mitgemacht hätten, wäre auch dieser Thread in der Versenkung verschwunden. Aber seit Delta "müssen wir leider lernen, mit diesem Dreck zu leben".

Und wer macht sich "lustig"?

Ich habe hier keinen User gemeint, sondern die Gesellschaft in der westlichen Welt und zum Teil auch die Medien wie z.B. die BILD. Da war im viel Hohn und Spott zu lesen, während Großbritannien beklatscht worden ist.

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

14.01.2022 - 20:35 Uhr
Mir fällt dazu nichts mehr ein,
@eye Lama
Ignorierst du komplett jedwede Fakten? Ich habe hinter China einfach ein ! gesetzt um auszudrücken wie unglaublich unangebracht dieser Vergleich ist, Grizzly hat das dann ausformuliert
Und zu Australien und Neuseeland, schau einfach Mal auf den Globus und du siehst wieso es dort zumindest denkbar war das Virus einfach nicht ins Land zu lassen, sonst aber quasi nirgendwo auf der Welt und ganz besonders in Europa und Deutschland völlig unmöglich.
@Z4
Das Verbot von Urlaubsreisen wäre der Pandemiegamechanger gewesen, echt jetzt?

Deaf

Postings: 1467

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2022 - 22:53 Uhr
Warum nicht nach China auswandern, wenn es in dieser Diktatur so toll sein soll? Dass die uns diesen Mist überhaupt erst eingebrockt haben, wird natürlich ignoriert.

Eye_Llama

Postings: 200

Registriert seit 09.05.2016

15.01.2022 - 00:33 Uhr
"Ignorierst du komplett jedwede Fakten? Ich habe hinter China einfach ein ! gesetzt um auszudrücken wie unglaublich unangebracht dieser Vergleich ist, Grizzly hat das dann ausformuliert"

Warum sollte es unangebracht sein? Die Chinesen sind nicht so Jammerlappen wie die Europäer.
Und da weite Teile coronafrei waren, war zwischenzeitlich dort sogar ein normales Leben wie 2019 möglich. Das galt auch lange Zeit für Australien und Neuseeland. Ja, Australien und Neuseeland sind von Ozeanen umgeben. Ich habe aber schon mal geschrieben, dass Inselstaat nur eine faule Ausrede der Europäer war, um Maßnahmen zu verhindern.

"Warum nicht nach China auswandern, wenn es in dieser Diktatur so toll sein soll? Dass die uns diesen Mist überhaupt erst eingebrockt haben, wird natürlich ignoriert.?"

Oh ja sehr gerne! Ein schönes Land, wo Corona nicht willkommen ist. Ja, China hat uns das eingebrockt, aber Europa und Nordamerika haben es angenommen.

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 07:28 Uhr
"Die Chinesen sind nicht solche Jammerlappen, wie die Europäer."

"Oh, ja sehr gerne (nach China auswandern) ein schönes Land, wo Corona nicht willkommen ist"

"Inselstaat, war nur eine faule Ausrede der Europäer um Maßnahmen zu verhindern."

Sorry, aber dass ist so haarsträubend und wenn du es ernsthaft für "jammerlappig" hälst, nicht so effizient gegen Corona vorgegangen zu sein, wie die chinesische Regierung, dann solltest du vielleicht wirklich dahin auswandern.

Die geographischen Unterschiede zwischen. Neuseeland und zum Beispiel Nordrhein-Westfalen sind ja nur eine Ausrede dafür, das Land nicht über ein Jahr von der Außenwelt abzuriegeln und keinen mehr rein oder raus zu lassen? Ja das ist wirklich schlüssig, wir Europäer sind einfach zu jammerlappig, die einfachsten Lösungen nicht umzusetzen.



Grizzly Adams

Postings: 1767

Registriert seit 22.08.2019

15.01.2022 - 07:43 Uhr
Der Alltag in China besteht aus staatlichen Verordnungen, Verboten, Verhaltensmaßregeln, Zensur und Propaganda. Meinungs- oder Redefreiheit, Versammlungs- oder Demonstrationsrecht, Wahlfreiheit? Gibt es im Alltag von Chinesen nicht. Jeder Chinese ist Teil des Volkskörpers. Und den definiert die Partei.
Das ist in China normal. Damit kommen die meisten Chinesen auch klar. Sie kennen es ja nicht anders, werden so erzogen, wachsen mit diesen staatlichen Regeln auf. Das Individuum ist nichts. Das Kollektiv bzw. Gemeinwohl ist alles. Und wer das nicht begreift oder sich dagegen wehrt, der hat dann sehr schnell nicht mehr viel „Freude“ an dieser Normalität. Und die Chinesen, die sich nicht ein- und unterordnen wollen, das sind die „Jammerlappen“ dort. Sie werden nur so nicht genannt, sondern Volksfeinde, subversive Elemente oder auch Verräter des Systems.
Normal ist in China auch, dass es diesen Thread, eher das ganze Forum, nicht geben würde, in dem wir uns hier austauschen dürfen. Über alles Mögliche.
Ich glaube nicht, dass irgendeiner von uns, nicht einmal du Eye_Llama, ein guter Chinese wäre…

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 08:24 Uhr
Ja Grizzly, du hast wirklich eine besondere Gabe und enorme Geduld, großes Lob dafür.
Nachdem ich das Wort "Jammerlappen" las, war bei mir die Geduld am Ende

Rote Arme Fraktion

Postings: 3669

Registriert seit 13.06.2013

15.01.2022 - 09:20 Uhr
Gut zusammengefasst von Grizzly.

Wenn ich diese „Spaziergänger“ hier manchmal sehe denke ich mir nur, „seid froh, das wir nicht in China leben, da wäre sowas gar nicht möglich“. Das diese Spaziergänger sich aber gleichzeitig vom deutschen Staat bevormundet fühlen, ist dann der blanke Hohn.

Mann 50 Wampe

Postings: 1499

Registriert seit 28.08.2019

15.01.2022 - 09:24 Uhr
Was für eine sinnlose Diskussion. Wer ernsthaft glaubt in China wäre irgendetwas besser, den knan man noch ein schönes Leben wünschen und dann getrost ignorieren.

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 09:45 Uhr
Nun, Eye Lama gehört ja eben nicht zu den Spaziergängern, sondern ist eine Form von Coronabekämpfern die Ja MEHR...sogar viel mehr Eingriffe des Staates fordern.
Es ist aber so nah dran an Trollerei, dass ich versuche nicht mehr auf diese Beiträge zu reagieren.

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

15.01.2022 - 13:11 Uhr
Auch putzig, dass China's Propagandazahlen für bare Münze genommen werden, aber Eye Lama glaubt sicher auch noch an den Weihnachtsmann...

Enrico Palazzo

Postings: 2382

Registriert seit 22.08.2019

15.01.2022 - 13:24 Uhr
Die Kombi aus Omikron, Olympische Spiele (Besucher aus aller Welt) und dem Impfstoff Sinovac, der offenbar nicht gegen Omikron wirkt, wird sicherlich auch noch ne spannende Kiste. Einen kompletten Shutdown im Bereich der Olympischen Spiele wird es sicherlich nicht geben, wenn dort erstmal Omikron in Umlauf ist.

Z4

Postings: 350

Registriert seit 28.10.2021

15.01.2022 - 13:25 Uhr
Also ihr seid der Meinung, alles in der Pandemiebekämpfung ist super gelaufen, und wenn nicht, dann gab es zuviele Einschränkungen, die nichts gebracht haben. Und der Kapitalismus ist das bestmögliche System für den Menschen. Und die Geschneke bringt natürlich nicht der Weihnachtsmann, sondern das Christkind.

Loketrourak

Postings: 1492

Registriert seit 26.06.2013

15.01.2022 - 13:31 Uhr
Z4: ist das Ironie? Wer den chinesischen Weg der Pandemiebekämpfung nicht unterstützt, liebt den Kapitalismus?

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 13:37 Uhr
Das kommt bei den ganzen absurden Vergleichen mit Todeszahlen hinzu:
Die Pandemie ist nicht vorbei und wie Enrico schreibt, Omikron und Olympia werden aller Wahrscheinlichkeit ein Gamechanger für China.

Z4

Postings: 350

Registriert seit 28.10.2021

15.01.2022 - 13:40 Uhr
Kommt in meinem letzten Beitrag China vor?

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

15.01.2022 - 13:42 Uhr
Eben... die Pandemie fängt für China erst noch richtig an... ewig einsperren wird selbst dort nicht gehen und ihre immunsysteme sind immer noch unvorbereitet... aber nun gut, einige wissen nicht wovon sie reden und sollten tatsächlich mal in China leben - mal sehen, ob dann immer noch alles so schlecht geredet wird, was wir hier haben..

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

15.01.2022 - 13:43 Uhr
"Kommt in meinem letzten Beitrag China vor?"

Das macht den Beitrag noch absurder

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 14:12 Uhr
@Z4
Hat ja auch niand behauptet. Es hat aber auch niemand behauptet, dass die Pandemie Bekämpfung super gelaufen sei, es gab nur eben keine Zero Covid Möglichkeit. Niemals nicht, Flugreisen hin oder her. Aber...

Was hat das alles mit Kapitalismusverehrung zu tun? Hälst du China für einen kommunistischen Staat? Und Kritik dagegen bedeutet Kapitalismus ist the best? Erklärs mir.

Enrico Palazzo

Postings: 2382

Registriert seit 22.08.2019

15.01.2022 - 14:19 Uhr
Das Problem ist, glaube ich, das Z4 Staatsform und Wirtschaftsform durcheinander wirft. China ist ein totalitärkommunistisch ausgerichteter Staat, der Turbokapitalismus betreibt.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2629

Registriert seit 14.03.2017

15.01.2022 - 17:08 Uhr
Was mich im Moment stört, dass man sich den (nachvollziehbaren) Verzicht auf den Lockdown teuer erkauft mit 300 - 400 Corona-Toten am Tag und darüber nach meinem Eindruck kein Wort mehr verliert.
Ich finde es auch sehr gefährlich, dass man allerorten hört,Omikron sei verhältnismäßig mild. Auch an dieser Variante sterben immer noch Menschen oder landen zumindest auf der Intensivstation(auch Geimpfte),was in der Debatte zu sehr unter den Tisch fällt.

Ich finde auch fragwürdig, dass Geboosterte trotz 2G+ keinen Test mehr brauchen und trotz Kontakt nicht mehr in Quarantäne müssen. Damit öffnet man der ungehinderten Ausbreitung doch Tor und Tür. Und gleichzeitig wird als Ziel ausgegeben, die Ausbreitungskurve möglichst flach zu halten. Passt für mich irgendwie nicht zusammen.
Was auch nicht sein kann, ist, dass wir jetzt in Deutschland nicht genügend Personal zum Testen haben und die Labore überlastet sind,so dass jetzt schon priorisiert werden soll.
Scheinen andere Länder besser hinzubekommen, wenn man sich das Beispiel von Wien anschaut.

Ich weiß nicht, all das wird doch zu einer gigantischen Dunkelziffer führen.Die Statistik,mit der sich seitens der Regierung gerühmt wird, die Verdopplungszeit sei bei uns länger als woanders,ist dann nichts mehr wert.

Eye_Llama

Postings: 200

Registriert seit 09.05.2016

15.01.2022 - 17:45 Uhr
Ich will das chinesische Regime keineswegs schönreden, mich widert es nur an, mit welcher Arroganz, Spott und Häme seitens der europäischen Gesellschaft und Medien gegen die drei genannten Staaten, die auf die Zero Covid Strategie gesetzt haben, umgegangen wird. Dabei wäre es in meinen Augen die bessere Entscheidung gewesen als die vom Westen bevorzugte Durchseuchung, die wahrscheinlich noch weitere Monate andauern wird, und weitere Menschenleben kosten wird.

Eye_Llama

Postings: 200

Registriert seit 09.05.2016

15.01.2022 - 17:45 Uhr
Ein Nachbar eines Kollegen von mir, Ende 60, ist trotz Impfung an Corona verstorben, weil sich jemand am letzten Tag seiner Quarantäne getestet hatte. Obwohl dieser Test negativ verlaufen ist, ist er in Wirklichkeit noch immer infiziert gewesen und hat an dem gleichen Abend im Restaurant neun Menschen angesteckt, darunter auch den Nachbarn. Obwohl der "Quarantänebrecher" eigentlich in den Knast gehört, spricht dieses Beispiel eindeutig gegen eine Verkürzung der Quarantäne, eher für eine Verlängerung.

hidden

Postings: 206

Registriert seit 22.07.2020

15.01.2022 - 18:09 Uhr
Antigentests kannst du eh vergessen. Erstens, weil sie von Haus aus und bei korrekter Durchführung schon fehleranfällig sind. Zweitens, weil auch dieses Feld windige Geschäftsleute entdeckt haben, die zur Gewinnmaximierung minimal qualifiziertes/ geschultes Personal einstellen. Zumindest ist das hier in NRW so. War mal bei einem Anbieter auf dem Lidl-Parkplatz und dort geht man vielleicht einen halben cm in die Nase rein. Seitdem nur noch Johanniter, DRK etc. Das ist ein riesiger Unterschied.

Zu China stelle ich mir beim Thema Covid zuerst die Frage, wann und wie das Land zur Verantwortung gezogen werden wird. Das Virus stammt von dort, ob nun aus freier Wildbahn oder dem Labor und wurde sehr lange verschwiegen. Wenn sich alle anderen wichtigen Staaten einig wären, müsste man China als Bestrafung eigentlich ökonomisch ausbluten lassen, indem man die Lieferketten weltweit neu sortiert. Wird aber nicht geschehen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9258

Registriert seit 13.06.2013

15.01.2022 - 18:30 Uhr
Unter dem Schutz der Polizei belästigt heute in Berlin der rechte Autokorso ausgiebig das Klinikpersonal mehrerer Kliniken. Da Politik und Zivilgesellschaft dazu wie immer schweigen, protestieren die Ärzt*innen und Pfleger*innen selbst dagegen.

Lustig.

Klaus

Postings: 4191

Registriert seit 22.08.2019

15.01.2022 - 18:31 Uhr
@old Nobody

"Ich finde auch fragwürdig, dass Geboosterte trotz 2G+ keinen Test mehr brauchen und trotz Kontakt nicht mehr in Quarantäne müssen. Damit öffnet man der ungehinderten Ausbreitung doch Tor und Tür. Und gleichzeitig wird als Ziel ausgegeben, die Ausbreitungskurve möglichst flach zu halten. Passt für mich irgendwie nicht zusammen."

Angesichts des Ausbreitungsgeschwindigkeit von Omikron sicher ein berechtiger Einwand, allerdings ist das keine große "Neuerung", sondern eine Anpassung dieser Variante auf die anderen, denn dass Geimpfte in Quarantäne müssen, war bislang eben nicht so.

Mann 50 Wampe

Postings: 1499

Registriert seit 28.08.2019

15.01.2022 - 18:31 Uhr
Man kann kaum einen Staat dafür verantwortlich machen, das ein Virus, zumal ein neues, auf seinem Gebiet entsteht und sich dann verbreitet. Das China etwas sehr lange verschwiegen hat, ist Spekulation. Soweit ich mich erinnere ist ziemlich zügig nach dem Auftauchen von COVID die WHO umfänglich informiert worden, dass wurde damals auch von Seiten der WHO gelobt. Und die Laborthese ist doch sehr unwarscheinlich, dass sagen doch sogar die US Geheimdienste oder gibt es da mittlerweile andere Erkentnisse ?

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 18:38 Uhr
@Eye Lama
Also zunächst solltest du die "drei" nicht in einen Topf werfen.
Dann frage ich mich wo du Arroganz, Spott und Häme gelesen/gespürt hast, ist an mir vorbeigegangen, die Feststellung dass Zero Covid in Europa nicht möglich ist, ist weder Spott noch Häme. Zu Chinas Methoden ist genug geschrieben. Da fällt mir genug negatives zu ein, aber hat auch nichts mit Spott und Häme zu tun.
Ich denke doch du siehst die Unterschiede auf welche Art und Weise die Länder Zero Covid verfolgt haben.

dreckskerl

Postings: 6815

Registriert seit 09.12.2014

15.01.2022 - 18:48 Uhr
Das aktuellste was ich zum Ursprung gelesen habe, ist die These, dass auf dem Markt in Wuhan das Virus erstmalig auf den Menschen übergesprungen ist. Patientin Zero ist demnach eine Marktverkäuferin von Meeresfrüchten.

fuzzmyass

Postings: 7217

Registriert seit 21.08.2019

15.01.2022 - 22:56 Uhr
Wenn man mit den Impfungen weiter vorankomme, könne die Pandemie im Laufe des Jahres für beendet erklärt und zu einer Endemie werden. »Die Bevölkerung baut Immunität auf und behält die auch«, so Drosten. Auf die Frage, ob wir jemals wieder so leben werden wie vor der Pandemie, zeigte er sich optimistisch: »Ja, absolut. Da bin ich mir komplett sicher.«

Eye_Llama

Postings: 200

Registriert seit 09.05.2016

15.01.2022 - 23:02 Uhr
@dreckskerl
Richtig, China hat eine ganz andere Staatsform wie Australien und Neuseeland. In Australien und Neuseeland halte ich die Maßnahmen für angemessen und haben ihren Vorteil ausgenutzt, das Virus lange Zeit einzudämmen. Im Gegensatz zu Grizz bin ich der Meinung, dass Australien und Neuseeland ihre Bevölkerung nicht eingesperrt, sondern geschützt hat. Bei China muss ich ihn recht geben, aber anscheinend kommen die Chinesen damit klar.

"Dann frage ich mich wo du Arroganz, Spott und Häme gelesen/gespürt hast, ist an mir vorbeigegangen,"

In den sozialen Netzwerken und manche Medien, wie zum Beispiel die Schwurblerzeitung namens BILD, mit der Schlagzeile "No Covid krachend gescheitert" und gleichzeitig mit dem Schrei nach dem "Freedom Day", womit sich Querdenkeridioten und Coronaverharmloser bestätigt fühlen. Ich bin kein Bild-Leser, aber manche Schlagzeilen gehen an mir nicht spurlos vorbei. Dabei hat man es dieser Strategie zu verdanken, dass ich die Anzahl der Toten dort heute noch in Grenzen hält.

"Die Feststellung dass Zero Covid in Europa nicht möglich ist, ist weder Spott noch Häme."

Theoretisch ist das möglich, praktisch nicht, schon gar nicht bei der Omikron-Variante. Vielleicht sollten im Falle einer nächsten Pandemie alle europäischen Länder diese Methode, oder wenigstens die nicht ganz so harte No-Covid Strategie, oder vergleichbares trotzdem hinterfragen, inwiefern diese doch möglich sind, anstatt sich für eine Durchseuchung zu entscheiden, die viele Menschenleben gekostet hat, statt stur abzulehnen, und es als realitätsfremdes Wunschdenken zu bezeichnen.

Seite: « 1 ... 262 263 264 ... 268 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: