Stephen Malkmus - Traditional techniques

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

22.01.2020 - 16:55 Uhr - Newsbeitrag
STEPHEN MALKMUS
KÜNDIGT NEUES SOLO-ALBUM 'TRADITIONAL TECHNIQUES' FÜR DEN 06.03.2020 AN
LYRIC-VIDEO ZU 'XIAN MAN‘ HIER ANSEHEN



Ist das eine gottverdammte Bouzouki? Eine Pedal-Steel-Gitarre? Was ist das denn für ein Stephen Malkmus-Album?

Nun - es ist Folk, der gerade mal wieder das Land im Sturm zu erobern scheint und Stephen Malkmus ist nur einer von vielen, der dem traditionellen Genre mit Rock-Sounds ein neues Gewand verpassen.

Es ist das dritte Malkmus Album ohne die Jicks und ohne Pavement und das dritte in drei Jahren. Es ist vollgepackt mit handgemachten Arrangements und moderner Folklore in 10 Liedern. Ein abenteuerliches neues Album in vertrautem Modus, das eine glückliche Trilogie mit dem lockeren Fuzz von The Jicks' Sparkle Hard (2018) und den Solo-Schlafzimmerexperimenten von Groove Denied (2019) bildet.

Malkmus nahm das Album mit Chris Funk von The Decemberists an Pedal Steel, Dobro, Weissenborn, Moog und Autoharp und Matt Sweeney (Will Oldham/Superwolf, Iggy Pop, Desert Sessions, etc.) an E-Gitarre, Akustikgitarre und Gesang auf. Ausserdem dabei waren Qais Essar und Eric Zang - u.a. mit Kaval, Udu, Daf und Rabab.
Xian Man (gesprochen Christian Man) ist nun die erste Hörprobe vom Album. Das Lyric-Video zum Song findet ihr HIER.

Hier kann der Song via Spotify & Co. gestreamt werden.

https://smarturl.it/XianMan


Tracklisting:
1. ACC Kirtan
2. Xian Man
3. The Greatest Own in Legal History
4. Cash Up
5. Shadowbanned
6. What Kind of Person
7. Flowin’ Robes
8. Brainwashed
9. Signal Western
10. Amberjack

fuzzmyass

Postings: 1241

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 22:13 Uhr
Wow, ziemlich produktiv der gute... Vorabsong klingt auch super... yes, please!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

25.02.2020 - 19:39 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20769

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2020 - 20:32 Uhr
Neben der Millionaire das zweite Album dieses Updates, dass ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Was ist hier los? :D

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

27.02.2020 - 21:21 Uhr - Newsbeitrag
STEPHEN MALKMUS
TEILT SONG UND VIDEO ZU ‚SHADOWBANNED' AUS DEM ALBUM 'TRADITIONAL TECHNIQUES‘
DAS AM 06.03.2020 ERSCHEINT
VIDEO HIER ANSEHEN



Nach der Lead-Single Xian Man kommt Shadowbanned mit flötenverschnürter Rebab-Prahlerei daher und Malkmus liefert seine immer ingeniösen Textzeilen dazu “Amazon wheatfields and rivers of Red Bull//drip gush drip//data driven skip//to the part where the left bros parody TED talks.”

Das Video in Regie von Jan Lankisch zeigt Freunde und Fans von Malkmus, wie Kim Gordon, Mac DeMarco, Sharon Van Etten und Jason Schwartzman, die Shadowbanned als Cartoon-Version von Malkmus aufführen. Das Filmmaterial ist verwoben mit Ausschnitten aus älteren Videos von Malkmus und Pavement, in denen der Sänger algorithmisch verpixelt wurde, um ihn unsichtbar zu machen.

„Ich hatte etwas über Sänger- und MusikerInnen gelesen, die für einen iranischen Streaming Dienst von ihren Album-Covern gephotoshopped wurden. Das war die Inspiration für das Video", sagt Lankisch, der Shadowbanned mit Hilfe von Janosch Pugnaghi, Gesa Gadow, Lina Sieckmann und Miri Gossing realisierte. Das Video repräsentiert zwei gegensätzliche Pole: die unfreiwillige Auslöschung einer Person in der Bildsprache und den Wunsch, als Person aufzutreten und dabei die Zwänge der eigenen Alltagsidentität hinter sich zu lassen. "Identität ist eine Frage des Designs. Menschen spielen gerne mit Figuren und geben vor, jemand anderes zu sein." Aus diesem Grund entwickelten Lankisch und Pugnaghi einen Filter für Instagram mit dem Namen "Being Stephen Malkmus“. Das Gesicht des Benutzers wird mit einer stilisierten Version von Malkmus Gesicht überlagert. Der Instagramm-Filter "Being Stephen Malkmus" ist jetzt verfügbar.

Im Video Mitwirkende: Mac DeMarco, Jason Schwartzman, Kim Gordon, Sharon Van Etten, Kurt Vile, Conor Oberst, Orono Noguchi , Eric Koston, Mary Lattimore, Joe Beddia, Matt Korvette, Jake Morris, Polly Roche, Keshav Purushotham, Sharmila Banerjee, Lucía Castellanos, Charlotte Gfeller, Qais Essar, Maple Judd, Lia Wang, Lara Vinciguerra, Pernille Krogvig und Frederike Wetzels.




Tracklisting:
1. ACC Kirtan
2. Xian Man
3. The Greatest Own in Legal History
4. Cash Up
5. Shadowbanned
6. What Kind of Person
7. Flowin’ Robes
8. Brainwashed
9. Signal Western
10. Amberjack

Garmadon

Postings: 50

Registriert seit 29.08.2019

28.02.2020 - 20:45 Uhr
Jason Schwartzman sollte lieber mal wieder selbst Musik machen...

Den Song finde ich insgesamt ok, kenne von Stephen Malkmus (außerhalb von Pavement und Silver Jews) jetzt aber auch zu wenig, um es einordnen zu können.

Garmadon

Postings: 50

Registriert seit 29.08.2019

01.03.2020 - 08:03 Uhr
Bzgl. meiner Aussage von oben: was würdet ihr denn als Einstiegs-Album (mit oder ohne Jicks) empfehlen?

JJ B

Postings: 2

Registriert seit 06.03.2020

06.03.2020 - 09:22 Uhr
@Garmadon das erste selftitled Malkmus-Soloalbum ist poppig und

JJ B

Postings: 2

Registriert seit 06.03.2020

06.03.2020 - 09:23 Uhr
@Garmadon das erste selftitled Malkmus-Soloalbum ist poppig und "Einsteigerfreundlich" ;)

Garmadon

Postings: 50

Registriert seit 29.08.2019

06.03.2020 - 13:17 Uhr
Klingt gut; werde ich reinhören! Danke @JJ B!

Zu Traditional Techniques: Erster Eindruck sehr positiv. Relativ ruhig, mit guten Melodien; aus meiner Sicht recht eingängig aber dennoch mit Wachstumspotential.

A propos: "Shadowbanned" finde ich mittlerweile richtig klasse. (Erinnert mich irgendwie an "Tranquilize" von den Killers).

MopedTobias

Postings: 14285

Registriert seit 10.09.2013

06.03.2020 - 13:55 Uhr
Bei den Jicks ist vielleicht sogar die letzte "Sparkle hard" ein guter Einstieg, weil sie viele Seiten von ihm abdeckt. Mein Lieblings-Post-Pavement-Album von ihm ist ja die "Real emotional trash", ist aber vielleicht ein bisschen sperrig manchmal.

fuzzmyass

Postings: 1241

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2020 - 14:58 Uhr
Ja, Real Emotional Trash ist auch mein Favorit post Pavement... aber generell finde ich alle seine Alben auf recht ähnlichem Niveau und mir fällt es nicht so leicht da welche hervorzuheben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20769

Registriert seit 07.06.2013

06.03.2020 - 20:48 Uhr
Die tolle poppige selbstbetitelte ist sicher der beste Einstieg. Von den Jicks-Platten mag ich auch "Real Emotional Trash" und auch "Pig lib" sehr.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20769

Registriert seit 07.06.2013

16.03.2020 - 15:24 Uhr
Schönes, ruhiges Album. Oft erinnern mich Songs an frühere von ihm. "The greatest own" z.B an den Titeltrack der "Real emotional trash".

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: