Moby - All visible objects

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 937

Registriert seit 11.06.2013

14.01.2020 - 19:16 Uhr - Newsbeitrag
Neues Album erscheint am 06. März.

Erste Single mit Feature des Drummers der Dead Kennedys

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

14.01.2020 - 19:41 Uhr

Moby „All Visible Objects“ Album Veröffentlichung am 06.03.2020

Moby „Power Is Taken“ Single Veröffentlichung am 14.01.2020

Formate: LP/ CD/ Digital/ Stream Label: Embassy One/Little Idiot

Vertrieb: Zebralution (Digital), Tonpool (Physisch)
pre-order: https://lnk.to/MobyAllVisibleObjects


Presseinfo

Richard Melville Hall hat im Laufe seiner musikalischen Karriere unterschiedlichste Wege beschritten. Er spielte zum einen in der Hardcore-Punkband Vatican Commandos und schuf zum anderen bis heute unvergessene Rave-Hymnen wie "Go" und "Porcelain". Unter dem Namen Moby hinterließ er seine tiefen Fußstapfen in der elektronischen Musikszene. Mit seinem 16. Studioalbum huldigt er nun einmal mehr jenem Genre, das er selbst in den 1990er-Jahren prägte.

Auf "All Visible Objects" spielt Moby mit Sounds, die schon Vorgänger wie "Play" und "18" zu Klassikern avancieren ließen. 28 Jahre sind seit seinem selbstbetitelten Debütalbum vergangen, ein Jahr seit dem tiefgründigen "Everything Was Beautiful, And Nothing Hurt". Nun liefert der gebürtige New Yorker und heute in Los Angeles ansässigen Multiinstrumentalist, Produzent, DJ und Sänger elf neue Tracks, die die Bandbreite seines Könnens aufzeigen.

Inhaltlich geht es um all jene Themen, die den seit 30 Jahren vegan lebenden Musiker tagtäglich umtreiben: Eine ganz besondere Liebe zu Tieren aller Art und der Natur im Allgemeinen. Es geht ihm um Umweltschutz, Tierrechte und Nachhaltigkeit, um einen reflektierten Umgang mit dem, was der Mensch von der Erde noch übrig gelassen hat. Aber es geht auch um die Rechte der Menschen selbst, die er in vielen Bereichen der Politik ernsthaft bedroht sieht. Und so stellt jeder Song eines dieser Themen in den Fokus und liefert Lösungsansätze.

So vielfältig wie seine Interessen, so vielfältig ist auch "All Visible Objects", das enthusiastische Rave-Hymnen auf der einen Seite sowie melancholisch-nachdenkliche Songs auf der anderen präsentiert. Eben ein Album, wie es nur aus Mobys Studio kommen kann.
In den letzten 10 Jahren hat Moby 100% des Gewinns aus den meisten seiner Arbeiten an Tier- und Menschenrechtsorganisationen gespendet.
100% der Gewinne aus seinem Restaurant "little pine", seiner kostenlose Filmmusikseite "mobygratis", sein Festival "Circle V", und seinen letzten Alben wurden an Tier- und Menschenrechtsorganisationen gespendet.

https://brightergreen.org/
https://mercyforanimals.org/
https://www.ran.org/
https://www.aclu.org/
https://thehumaneleague.org/
https://www.pcrm.org/
https://www.iapf.org/
https://www.gfi.org/
https://indivisible.org/

Zusätzlich unterstützt Moby:

NRDC
Direct Action Everywhere
Climate Emergency Fund
Everytown
Sandy Hook Promise
Common Cause
Carbon Data Project
League of Women Voters
The Climate Mobilization
Environmental Defense Fund

Web
https://moby.com
https://www.instagram.com/moby
https://de-de.facebook.com/mobymusic/
http://www.embassyofmusic.de


Wer es lieber textreicher mag ...

qwertz

Postings: 480

Registriert seit 15.05.2013

14.01.2020 - 19:52 Uhr
Wurde aber auch echt mal Zeit für ein Revival des Love-Parade-Sounds.

XTRMNTR

Postings: 860

Registriert seit 08.02.2015

14.01.2020 - 23:33 Uhr
Oh Gott ist das schwach. Klingt 1:1 wie eine Kopie von Faithless.

Watchful_Eye

User

Postings: 1946

Registriert seit 13.06.2013

15.01.2020 - 12:01 Uhr
Der Lead Synth klingt tatsächlich nach Faithless. Die Atmosphäre ist allerdings viel punkiger. Ist dir bewusst, dass Moby selbst als Rave-Musiker angefangen hat - mehrere Jahre vor Faithless? Wobei Faithless imo die klar besseren Rave-Tracks geschrieben hat, Moby beherrscht die ruhige Seite besser.

Wie auch immer, bin auch kein Fan von dem Track.

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

15.01.2020 - 12:10 Uhr
Ihr habt aber schon die beiden letzten Punk-Alben von Moby im Hinterkopf, oder? ;)

Watchful_Eye

User

Postings: 1946

Registriert seit 13.06.2013

15.01.2020 - 12:16 Uhr
Ich weiß zumindest, dass sie existieren. Und dass sie nicht mein Ding sind.

Watchful_Eye

User

Postings: 1946

Registriert seit 13.06.2013

15.01.2020 - 12:17 Uhr
Aber, bevor es jemand anderes sagt ;-), das punkige ist ja im Grunde auch nicht neu. "Animal Rights"..

Plattenbeau

Postings: 783

Registriert seit 10.02.2014

15.01.2020 - 13:27 Uhr
Die 90er haben gerade angerufen und möchten ihren Sound zurück.

Nun ja, alles kommt irgendwann wieder.

myx

Postings: 861

Registriert seit 16.10.2016

15.01.2020 - 13:38 Uhr
Die "Animal Rights" hab ich ein einziges Mal gehört und es als Album der Gegensätze in Erinnerung, von total sanft bis ziemlich hau drauf. Könnte ich mir mal wieder anhören, hab das Album sogar in meiner Sammlung.^^

Menikmati

Postings: 308

Registriert seit 25.10.2013

15.01.2020 - 18:37 Uhr
find ich gut, geiler Track!

Menikmati

Postings: 308

Registriert seit 25.10.2013

15.01.2020 - 18:39 Uhr
Ob abgekupfert oder nicht, ob 90s-Recycle oder altbacken - das Lied funktioniert zumindest besser und ist zwingender, als das meiste, das Moby nach 18 so ablieferte..

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: