Böllerverbot?

User Beitrag

StopMakingSense

Postings: 297

Registriert seit 30.06.2015

29.12.2019 - 22:55 Uhr
Ich zitiere einen unbekannten Meister: "Häh?"

john_flennon

Postings: 87

Registriert seit 02.04.2019

29.12.2019 - 23:00 Uhr
Wer die Mutprobe mitmacht, ist selber schuld. Niemand ist gezwungen sich Gruppenzwang zu unterwerfen.

Das sehe ich bei Kindern anders. Wenn bspw. ältere Jungs Jüngere zu dieser Mutprobe animieren, und diese sich dabei verletzen, sind die Älteren verantwortlich.

Peacetrail

Postings: 456

Registriert seit 21.07.2019

29.12.2019 - 23:00 Uhr
Passend zu Silvester ein paar Zitate von Sylvester:

Wer böllern will, muss selbst zum Böller werden.
Was macht die blaue Silvesterrakete? Sie leuchtet blau.
Was Sie vorhin Böller nannten, nennt er sein Zuhause.

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

29.12.2019 - 23:01 Uhr
Mein letztes Entgegenkommen an John Flennon:
Ich habe nicht animiert, ich habe nur keinen davon abgehalten, "Es" zu tun. Das dürfte für eine Entnazifizierung reichen. Keiner ist zudem gestorben.

john_flennon

Postings: 87

Registriert seit 02.04.2019

29.12.2019 - 23:07 Uhr
Ich habe nirgends geschrieben, dass du andere dazu animiert hast.

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

29.12.2019 - 23:10 Uhr
Jede Wette Jurist? Bei diesen Wortklaubereifähigkeiten :)

john_flennon

Postings: 87

Registriert seit 02.04.2019

29.12.2019 - 23:28 Uhr
Wie oft soll ich es noch erklären: Ich schrieb "wer andere dazu animiert" nicht "wer wie du andere dazu animiert" oder "wer wie peppermint patty andere dazu animiert". Nein, das ist nicht dasselbe. Um das zu begreifen, muss man kein Jurist sein.

John Bello

Postings: 396

Registriert seit 26.08.2019

29.12.2019 - 23:30 Uhr
Wuff Wuff

Given To The Rising

Postings: 2157

Registriert seit 27.09.2019

29.12.2019 - 23:32 Uhr
"Ich zitiere einen unbekannten Meister: "Häh?""
https://www.duden.de/

"Das sehe ich bei Kindern anders. Wenn bspw. ältere Jungs Jüngere zu dieser Mutprobe animieren, und diese sich dabei verletzen, sind die Älteren verantwortlich."
Wenn Gewaltandrohung dabei ist, sicher schon. Aber wenn es nur ein Animieren oder Sticheleien sind, ist es deren Schuld. Draufgänger und Mitläufer waren immer schon die miesesten Typen. Habe ich mich von ferngehalten.

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

29.12.2019 - 23:39 Uhr
Ihr seid so krank! Was muss ich noch tun, um euch zu gefallen? 2000 Tage in Isolation? Reicht das?

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

29.12.2019 - 23:45 Uhr
"Aber wenn es nur ein Animieren oder Sticheleien sind, ist es deren Schuld. Draufgänger und Mitläufer waren immer schon die miesesten Typen. Habe ich mich von ferngehalten."

Es gibt nicht umsonsten Jugendstrafrecht. Ansonsten: Sieh dich doch bitte nicht immer als Maß aller Dinge. So perfekt, wie du dich hier hinstellst, bist du nicht. Das ist nicht böse gemeint. Jeder macht mal Fehler. Die Frage ist, ob man aus denen lernt und ob andere bereit sind, das auch so zu akzeptieren.

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

29.12.2019 - 23:55 Uhr
War ich jetzt wirklich mit "Mitläufer" gemeint? Ein damals 13 jähriger Gymnasiast, der eh bei den 15 jährigen Hauptschülern nicht so beliebt war, weil er natürlich aus deren Sicht zu Unrecht auf der "höheren Schule" war. Und ich sollte die allen Ernstes davon abhalten, " Böllerspiele" zu veranstalten? Ich war froh, keine aufs Maul zu kriegen, so sah es aus.

Given To The Rising

Postings: 2157

Registriert seit 27.09.2019

29.12.2019 - 23:58 Uhr
"Ansonsten: Sieh dich doch bitte nicht immer als Maß aller Dinge. So perfekt, wie du dich hier hinstellst, bist du nicht. Das ist nicht böse gemeint. Jeder macht mal Fehler. Die Frage ist, ob man aus denen lernt und ob andere bereit sind, das auch so zu akzeptieren."
Erst die gestreckte Hand, jetzt wieder ein Seitenhieb ohne Anlass. Ich glaube eher. dass du hier das Problem darstellst, weil du selber meinst, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, es aber anderen vorwirfst. Natürlich in einem Therapeutenton. Macht es trotzdem nicht besser.

Given To The Rising

Postings: 2157

Registriert seit 27.09.2019

29.12.2019 - 23:59 Uhr
Nein, patty, du warst nicht gemeint. Sondern die, die die Mutprobe mitmachen, weil sie ein Kumpel oder jemand, den sie beeindrucken wollen, dazu anstachelt.

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

30.12.2019 - 00:06 Uhr
Der Punkt ist, die haben alle gerne mitgemacht. Das gehörte zum Männlchkeits-Ritual in deren Soziotop dazu. Die konnten sich gar nicht ausschliessen, die wären erledigt gewesen. Ich ging nicht auf die Konnertzfeld-Schule, ich hatte das Glück, nach Hause gehen zu können, Colecovision zu spielen, und keiner hat mich am nächsten Tag einen Versager geschimpft. Die konnten sich das wie gesagt nicht erlauben, ohne eine Ächtung als Feigling oder so zu riskieren.

Given To The Rising

Postings: 2157

Registriert seit 27.09.2019

30.12.2019 - 00:14 Uhr
Ist halt eine Charakterfrage. Manch einer lässt sich aus Prinzip nicht aufs Rauchen oder Mutproben ein, weil er das für schwachsinnig hält oder sich nicht reinreden lässt. Klar, man riskiert Einsamkeit. Ist mir persönlich aber lieber.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 00:24 Uhr
"Erst die gestreckte Hand, jetzt wieder ein Seitenhieb ohne Anlass. Ich glaube eher. dass du hier das Problem darstellst, weil du selber meinst, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, es aber anderen vorwirfst. Natürlich in einem Therapeutenton. Macht es trotzdem nicht besser. "

Das meine ich übrigens mit "nicht böse gemeint". Bitte versteh nicht alles als Angriff auf dich persönlich, manchmal sind es wirklich nur einzelne Aussagen, nicht das Gesamtbild.

"Ist halt eine Charakterfrage. Manch einer lässt sich aus Prinzip nicht aufs Rauchen oder Mutproben ein, weil er das für schwachsinnig hält oder sich nicht reinreden lässt. Klar, man riskiert Einsamkeit. Ist mir persönlich aber lieber. "

Das zum Beispiel ist eine völlig okaye Aussage.

Ansonsten wäre es schön, wenn es wieder halbwegs zum Thema gehen - Böller/Feuerwerk an sich - würde, ist ja nur noch Privatgespräch hier.

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

30.12.2019 - 00:29 Uhr
Das mit dem Privatgespräch empfinde ich nun wieder als völlig okay, es ergibt sich halt so. Warum sollte man sich immer so "sklavisch" an irgendwelche provisorischen Thread-Vorgaben halten? Das ist irgendwie zu eng gefasst, finde ich. Lass die Leute reden, wenn es gerade Sinn ergibt.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 00:35 Uhr
Ja klar. Kann ja auch Sinn machen. War mehr auf die privaten Themen (und das anpflaumen) im Gespräch bezogen. Ansonsten: Ordnung muss sein ;)

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

30.12.2019 - 01:26 Uhr
Es gibt drei Typen von Usern:

Die Analyse-Typen, die Meinungs-Typen, und die Small Talk-Typen. Ich gehöre definitiv zu letzteren. ( Frei nach "Copland"/ Ray Liotta zu Sylvester Stallone)

peppermint patty

Postings: 1038

Registriert seit 07.05.2019

30.12.2019 - 04:13 Uhr
Jetzt mal das ganze Gelabere bei Seite gelassen;

Warum ich erzähl ich meine kindische Anekdote und warum scheisst mich John Flennon deswegen so an? ♤♡[}[♡♤》》|♡¤}

john_flennon

Postings: 87

Registriert seit 02.04.2019

30.12.2019 - 07:30 Uhr
Ich habe dich nicht angeschissen. Meine Aussage richtete sich an jeden, der andere dazu animiert.

"Ist halt eine Charakterfrage. Manch einer lässt sich aus Prinzip nicht aufs Rauchen oder Mutproben ein, weil er das für schwachsinnig hält oder sich nicht reinreden lässt. Klar, man riskiert Einsamkeit. Ist mir persönlich aber lieber. "

Das mag aus Erwachsenen- oder Jugendlichensicht so sein, bei Kindern sieht es etwas anders aus. Wenn ein Jugendlicher (ein Arschloch) Kinder zu dieser Mutprobe animiert, kann man die Schuld, falls etwas passiert, nicht einfach mit "selbst schuld" abtun.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

30.12.2019 - 12:31 Uhr
Hab jetzt nicht hier alles nachgelesen, mich hat es schon immer befremdet, dass zu Silvester Leute hochgefährliche Böller bekommen, denen man sonst nicht mal ein stumpfes Messer anvertrauen würde. Diese "Tradition" darf gern sterben (oder wenigstens auf ungefährlichere Produkte beschränkt werden).

Geronimo

Postings: 53

Registriert seit 30.12.2019

30.12.2019 - 12:35 Uhr
Wird schon noch verboten werden, die Frage ist nur wann. Und Polen wird im Winter dann vermutlich ein sehr beliebtes Tourismusziel. :D

StopMakingSense

Postings: 297

Registriert seit 30.06.2015

30.12.2019 - 12:58 Uhr
...die jungen Polen werden ziemlich bald auch keinen Bock mehr auf sowas haben.

Nochmal zum auf der Zunge zergehen lassen:

in der Silvesternacht entsteht in ein paar Stunden durch Feuerwerk und Böller mehr als 2% des gesamtjährlichen Feinstaubausstoß Deutschlands, d.h. des gesamte Verkehrs, der gesamten Industrie, aller öffentlichen Einrichtungen und aller Privathaushalte...

China überflutet den deutschen Markt zum Jahreswechsel mit Feuerwerkskram, über 130 Millionen Euro werden dieses Jahr für Böller und Raketen ausgegeben (das ist eine Steigerung um 50% im Vergleich zu 1999).

Alleine in den 5 großen Städten im Land entstehen dadurch über 200 Tonnen Müll zusätzlich.


Da werden die Polen jubeln, das steht fest, die sind auf lärmende Deutsche, die ihren Müll da abladen, eh gut zu sprechen ;)

Geronimo

Postings: 53

Registriert seit 30.12.2019

30.12.2019 - 13:04 Uhr
Scheint aber auch irgendwie ein Ventil zu sein, als Kompensation für die Freiheit, die sonst im Leben fehlt. Ähnlich wie Festivals, Fasching, Mallorca oder der Besuch im Puff. Mit dem Verbot wäre es dann dringend notwendig darüber nachzudenken, wie das anderswo ausgeglichen werden kann, d. h. die Arbeitsbedingungen und die sogenannte Work-Life-Balance muss flächendeckend verbessert werden. Hedonistischen Hipstern in Großstädten betrifft das natürlich weniger als Angestellte in Kleinstädten, die die Böllerei zu größten Teilen betreiben...

StopMakingSense

Postings: 297

Registriert seit 30.06.2015

30.12.2019 - 13:14 Uhr
"Hedonistischen Hipstern in Großstädten..."

Ähm... "okay".

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 13:24 Uhr
" China überflutet den deutschen Markt zum Jahreswechsel mit Feuerwerkskram, über 130 Millionen Euro werden dieses Jahr für Böller und Raketen ausgegeben (das ist eine Steigerung um 50% im Vergleich zu 1999)."

Wo hast du die Zahl her? Hatte was von 20% seit 1999 gelesen, was ja sogar einen Rückgang der Böllerei bedeutet.

130 Millionen Euro ist übrigens recht wenig Umsatz für das, was so an Folgen besteht.

Ansonsten: Das, was Tobi Schlegel zu dem Thema sagt.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 13:32 Uhr
Achso: gute Quelle hier:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/284913/umfrage/umsatz-der-deutschen-pyrotechnischen-industrie/

2000 - 2019 von 102 auf 133.
Das entspricht fast auf die Zahl genau der Inflationsrate.

Also weder Rückgang, noch Erhöhung - einfach gleich geblieben.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

30.12.2019 - 13:33 Uhr
Sinnlos Sachen in die Luft zu böllern ist aber gar nicht "hedonistisch"?
Außerdem wohnen in der Großstadt eben nicht nur Hipster, die Mate trinken, auch wenn man das von außen vielleicht so wahrnimmt.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1504

Registriert seit 12.12.2013

30.12.2019 - 13:33 Uhr
In meinem Viertel beginnen die ersten Testsprengungen. Ich erwarte morgen Abend einen stabilen Kriegszustand.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 13:35 Uhr
"Sinnlos Sachen in die Luft zu böllern ist aber gar nicht "hedonistisch"?"

Finde, der Begriff trifft es ganz gut.

"Außerdem wohnen in der Großstadt eben nicht nur Hipster, die Mate trinken, auch wenn man das von außen vielleicht so wahrnimmt."

Soll auch Hipster geben, die kein Mate trinken, hab ich gehört.

StopMakingSense

Postings: 297

Registriert seit 30.06.2015

30.12.2019 - 13:35 Uhr
@Klaus: Statistisches Bundesamt (nach Deutschland eingeführte Menge an Feuerwerkskörpern 2019: 47400 Tonnen. Fast alle aus China. Steigerung zu 1999 <48%)

StopMakingSense

Postings: 297

Registriert seit 30.06.2015

30.12.2019 - 13:38 Uhr
Klaus, da den Umsatz heranzuziehen ist, nunja... nicht sehr gut nachgedacht - die Dinger aus China sind schlichtweg billig ;)

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 13:44 Uhr
"Klaus, da den Umsatz heranzuziehen ist, nunja... nicht sehr gut nachgedacht - die Dinger aus China sind schlichtweg billig ;)"

Hatte dazu gestern eine Zeitungsquelle gelesen, die auch nur mit Umsatzzahlen gearbeitet hat und mir daher das so zusammengereimt.

Deine Mengen-Angabe ist natürlich erst einmal viel sinnvoller, danke dafür! Wäre höchstens noch zu klären, ob die eingeführte Menge wirklich hinzu gekommen ist, oder nur eventuell heimische Produktion ersetzt hat (sofern es die je gab).

Subjektiv hätte ich auch angenommen, dass es weniger geworden ist, wenn ich da an die ganz üblen Böllerschlachten/Kriegslärmzustände meiner Jugend denke. Aber das war halt auch auf dem Land und jetzt wohn ich halt woanders.

StopMakingSense

Postings: 297

Registriert seit 30.06.2015

30.12.2019 - 13:48 Uhr
Umsatz 2019: 133 Millionen Euro, davon 121 Millionen Euro durch eingeführtes Feuerwerk (die erwähnten 47400 Tonnen, "fast alle" aus China).

Ca. 12 Millionen sind also "heimische" Industrie (hab ich selbst ausgerechnet^^).

Quelle wiederum Statistisches Bundesamt.

Bonzo

Postings: 1593

Registriert seit 13.06.2013

30.12.2019 - 13:53 Uhr
Es liegen wirklich noch sehr viele Böller im Laden rum. Habe auch noch in Erinnerung, dass man 2 Tage vor Silvester nichts mehr bekommen hat. Wahrscheinlich werden nächstes Jahr einfach die Preise gesenkt, damit man den Scheiß auch wirklich los wird.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 14:09 Uhr
@Stopmakingsense:

Mach Sinn! ;)

"Habe auch noch in Erinnerung, dass man 2 Tage vor Silvester nichts mehr bekommen hat"

Böllerverkäufe sind doch überhaupt erst ab 2 Tage vor dem 31. zulässig (Ausnahme dieses Jahr).

Ansonsten gehe ich morgen einkaufen.

Die Zutaten für den heißen Stein fürs nette zusammensitzen.

john_flennon

Postings: 87

Registriert seit 02.04.2019

30.12.2019 - 14:30 Uhr
Ansonsten: Das, was Tobi Schlegel zu dem Thema sagt.

Hatte das jemand im Thread gepostet oder verlinkt? Habe es jetzt nicht gefunden. Oder wurde es gelöscht, weil Twitter für das Forum zu rechts ist? Hier ist es auf jeden Fall noch mal:

@TobiSchlegl
27. Dez.

Fahrt gerne einmal an Silvester eine Schicht als Praktikant auf einem Rettungswagen mit und bewundert die abgesprengten Finger und großflächigen Verbrennungen dritten Grades im Gesicht. Warum wird über das #Boellerverbot überhaupt noch diskutiert?

https://twitter.com/TobiSchlegl/status/1210643327013605383


Corristo

Postings: 270

Registriert seit 22.09.2016

30.12.2019 - 15:17 Uhr
Grundsätzlich bin ich halt kein Befürworter dieses Verbotewahns. Man kann nicht einfach alles verbieten, was potenziell gefährlich sein könnte. Hier wurden Messer angesprochen. Jeder kann sich ein Messer kaufen. Und sogar Gabeln. Und jeder dritte Gegenstand aus dem Baumarkt könnte wahrscheinlich als Waffe missbraucht werden. Erziehung und Bildung, wie man mit potenziell gefährlichen Sachen umzugehen hat, ist viel wichtiger, als alles Gefährliche verbieten zu wollen, was sowieso nie möglich sei wird.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 15:23 Uhr
@Corristo,

ich verstehe deinen Punkt, schließlich kann man mit einem Messer ja auch einfach Brot schneiden oder Essen zu sich nehmen.

Beides geht mit Böllern zwar auch, ist aber eher umständlich.

Given To The Rising

Postings: 2157

Registriert seit 27.09.2019

30.12.2019 - 15:30 Uhr
Ich benutze die immer für die Abflussreinigung. ;)
Nee, @Corristo: Die Hauptargumente sind die Feinstaubbelastung, der Müll und die Lärmbelastung für Tiere. Messer und Gabeln haben außerdem mehr Alltagsnutzen.

Geronimo

Postings: 53

Registriert seit 30.12.2019

30.12.2019 - 16:34 Uhr
Gerade eine Packung mit 50 Böllern bei Aldi für 2 Euro gekauft (nicht für morgen, einfach, um Sprengstoff zu besitzen^^). Unfassbar billig. Wäre da nicht eine Sondersteuer als erster Schritt angebracht, bevor an es verbietet? Würde vielleicht schon reichen.

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 16:48 Uhr
Wie hoch würdest du diese denn ansetzen? Du sagst ja selbst, wie unfassbar billig der Kram ist.

Und: Der Feinstaub, zerlegte Körperteile und traumatisierte Menschen / Tiere lassen sich mit eingenommenen Steuergeldern nur schlecht bis gar nicht "reparieren".

Es geht ja nicht darum, mehr Geld einzunehmen, sondern die schädlichen Folgen für andere zu verhindern.

Blablablubb

Postings: 318

Registriert seit 20.04.2014

30.12.2019 - 16:59 Uhr
@Rote Arme Fraktion: Krasse Geschichte. Nach so einer Erfahrung würde mir wohl auch die Lust vergehen...

Geronimo

Postings: 53

Registriert seit 30.12.2019

30.12.2019 - 17:04 Uhr
75-90% Steueranteil sollten es schon sein, so wie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Tabaksteuer_(Deutschland)

Klaus

Postings: 999

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 17:06 Uhr
Dann mal so als Zwischenfrage: Hätte ein Preis von 3-4 Euro auf obige Packung für dich irgendeine regulatorische Auswirkung?

Geronimo

Postings: 53

Registriert seit 30.12.2019

30.12.2019 - 17:08 Uhr
Ich wollte eigentlich keine Böller kaufen, aber bei 2 Euro wurde ich schwach. Bei 4 wäre es schon fast eine halbe Stunde Arbeitszeit meines Niedriglohnjobs gewesen, da hätte ich die vermutlich nicht gekauft. Und eine Packung Raketen für momentan 30 und dann 45-60 Euro erst Recht nicht.

Mann 50 Wampe

Postings: 299

Registriert seit 28.08.2019

30.12.2019 - 18:53 Uhr
Ich lass mir nicht verbieten mir an Sylvester den obligatorischen Finger wegzusprengen. Immer nur Verbote. Danke Merkel !

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1504

Registriert seit 12.12.2013

30.12.2019 - 21:10 Uhr
"Sylvester" ist ca. auf demselben Niveau wie "vorraus". Gut getrollt, Wampenmann.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: