Bring Me The Horizon - Music to listen to~dance to~blaze to~pray to ...

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6215

Registriert seit 23.07.2014

27.12.2019 - 01:57 Uhr
Die ehemalige Deathcoreband, die jetzt irgendwas zwischen Rock und Elekronik macht, hat spontan ein neues Album veröffentlicht. Es ist sehr elektronisch ausgefallen, zwei Songs sind etwas über 10 Minuten lang, einer über 24 Minuten.

Tracklist:

1. Steal Something
2. Candy Truck / You Expected: LAB Your Result: Green
3. A Devastating Liberation
4. ¿ (feat. Halsey)
5. Underground Big {HEADFULOFHYENA} (feat. Bexey & Lotus Eater)
6. "like seeing spiders running riot on your lover's grave" (feat. Happyalone.)
7. Dead Dolphin Sounds 'aid brain growth in unborn child' Virtual Therapy / Nature Healing 2 Hours (feat. Toriel)
8. ±ªþ³§ (feat. Yonaka)

Denen ist wohl mittlerweile alles egal. :D Finde ich eigentlich ganz sympathisch, dass die sowas raushauen und sich nicht wirklich um die Erwartungshaltungen kümmern.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6215

Registriert seit 23.07.2014

27.12.2019 - 01:58 Uhr
Der Albumtitel war wohl zu lange für den Thread. Ausgeschrieben lautet er:

Music to listen to~dance to~blaze to~pray to~feed to~sleep to~talk to~grind to~trip to~breathe to~help to~hurt to~scroll to~roll to~love to~hate to~learn Too~plot to~play to~be to~feel to~breed to~sweat to~dream to~hide to~live to~die to~GO TO

Wobei man da wohl auch nicht länger als zwei Sekunden darüber nachdenken sollte.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6215

Registriert seit 23.07.2014

27.12.2019 - 01:59 Uhr

Given To The Rising

Postings: 1538

Registriert seit 27.09.2019

27.12.2019 - 09:18 Uhr
Wer mit solchen Albentiteln auf sich aufmerksam machen muss, der hat es offenbar nötig. Die Songtitel der Red Sparowes fand ich ja noch einigermaßen interessant, aber bei einem Albumtitel wirkt das blödsinnig.

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

27.12.2019 - 09:42 Uhr
Höre das gerade. Schwanke zwischen wtf?! und "okay, kann man mal machen" :D

tjsifi

Postings: 382

Registriert seit 22.09.2015

30.12.2019 - 11:58 Uhr
@Klaus: SO geht's mir auch. :-) Hat schon seine Momente, fand aber auch den ein oder anderen Song vom letzten Album nicht schlecht.

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 12:09 Uhr
Und weil es so schön ist, gibt es dazu auch eine Rezension.Dabei firmiert wohl sogar als EP :D

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6215

Registriert seit 23.07.2014

30.12.2019 - 12:13 Uhr
Wo gibt es eine Rezension?

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

30.12.2019 - 12:14 Uhr
In den nächsten Wochen, hier :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6215

Registriert seit 23.07.2014

30.12.2019 - 12:17 Uhr
Schon durchgesickert? :D Hab das Ding bisher noch nicht gehört, das sollen ja hauptsächlich Überbleibsel aus den Sessions zu "Amo" sein. Aber werde demnächst auf jeden Fall ein Ohr riskieren.

Dumbsick

Postings: 59

Registriert seit 31.07.2017

09.01.2020 - 18:25 Uhr
Das sagt Transcended Music Blog dazu:

https://www.transcendedmusic.de/2020/01/bring-me-the-horizon-music-to-listen-todance-toblaze-topray-tofeed-tosleep-totalk-togrind-totrip-tobreathe-tohelp-tohurt-toscroll-toroll-tolove-tohate-tolearn-tooplot-toplay-tobe/

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

12.01.2020 - 22:49 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. Als "Vergessene Perle 2019".

Meinungen?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6215

Registriert seit 23.07.2014

13.01.2020 - 00:06 Uhr
Jetzt verstehe ich erst, warum du wissen konntest, dass eine Rezi kam. Du rezensierst hier ja! Mobil sieht man ja deinen Rang nicht und ich dachte, alle Rezensenten bekommen einen blauen Usernick. Naja, egal.

Schöne Rezension jedenfalls. Hab zwar immer noch nicht reingehört, aber jetzt weiß ich wohl so ungefähr, wie das klingen könnte. Mittlerweile weiß man aber eigentlich eh nicht mehr so wirklich, was einem bei der Band erwartet. Die sind wirklich so verdammt schräg. Die erste EP ist total vertrackter Deathcore mit einer ordentlichen Portion The Dillinger Escape Plan, Das Debütalbum Deathcore, "Suicide Season" Metalcore mit elektronischen Elementen, "There is a hell.." das riesig aufgeblasene Metalcorekonzeptalbum mit Streichern, Samples und dem zumindest bis dahin längsten Albumtitel, "Sempiternal" dann ein melodisches, luftig-poppiges Ding zwischen Post-Hardcore und Metalcore, "That's the spirit" das poppige Alternativealbum und die "amo" hat dann alles nochmal im Mix mit deutlich elektronischeren Sachen. Und dann das hier. Man kann ja alles über die Band sagen, aber berechenbar sind die nicht. :D

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

13.01.2020 - 00:32 Uhr
Ne, Blau ist nur Forenmoderation. :) Aber in Zukunft verquatsch ich mich nicht mehr, wenn es um Rezensionen geht :)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: