Melt!-Festival 2021

User Beitrag

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

05.12.2019 - 17:41 Uhr
AFRODEUTSCHE
ALLI NEUMANN
ALYONA ALYONA
AMA LOU
BAKAR
BICEP LIVE
CHANNEL TRES
EARTHGANG
ELLEN ALLIEN
FATIMA YAMAHA
FLOATING POINTS LIVE
FOLAMOUR
FRANC MOODY
HAIYTI
JAYDA G
JOB JOBSE
KEKE
KUMMER
MARCEL DETTMANN B2B DJ STINGRAY
MASHROU’ LEILA
MICHAEL KIWANUKA
PARTIBOI69
PAULA TEMPLE
POLO & PAN
PROSPA
RÓISÍN MURPHY
RÜFÜS DU SOL
SKEE MASK B2B STENNY B2B ZENKER BROTHERS
TNGHT
TWO FEET

Schöne erste Welle mit Kiwanuka (!), Floating Points, Paula Temple, Fatima Yamaha, Roisin Murphy und so. Leider aber auch Haiyti.

Chico Fernandez

Postings: 111

Registriert seit 12.10.2019

05.12.2019 - 17:46 Uhr
Der Song von Fatima Yamaha " What's a girl to do" (das ist der mit dem Scarlett Johanson-Sample) ist so genial.

Gordon Fraser

Postings: 1602

Registriert seit 14.06.2013

05.12.2019 - 17:59 Uhr
Liegt wahrscheinlich an mir, aber ich kenne genau zwei der oben genannten Künstler. Und das bei einem Festival, das früher mal Bright Eyes, Bloc Party, Underworld, Tocotronic, Maximo Park, The Faint, Jens Friebe, Phoenix auf dem Booking hatte - wohlgemerkt alle im gleichen Jahr. Jetzt fühle ich mich so richtig alt und gestrig. :/ :D



AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 457

Registriert seit 15.05.2013

05.12.2019 - 18:03 Uhr
Das Melt hat in der Zwischenzeit seine programmatische Ausrichtung aber doch auch geändert. Also kein Grund sich alt und gestrig zu fühlen ;)

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

05.12.2019 - 18:06 Uhr
Das Melt war ja schon immer ein Sprungbrettfestival. Merke selbst auch immer erst 2-3 Ausgaben später, wie krass die einzelnen Jahre eigentlich besetzt waren.

Aber von Indie sind sie schon sehr abgekehrt, ja. So wie die "alternative" Musik im allgemeinen.

MopedTobias

Postings: 15017

Registriert seit 10.09.2013

05.12.2019 - 18:10 Uhr
Ich kenne von dieser Liste aber auch nur so fünf, sechs Sachen und würde behaupten, nah am musikalischen Zeitgeist zu sein. Liegt also wirklich nicht an dir, Gordon, das ist größtenteils echt einfach unbekannt.

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

05.12.2019 - 18:23 Uhr
Oh, Zenker Brothers!

Kai

Postings: 443

Registriert seit 25.02.2014

05.12.2019 - 18:30 Uhr
Das Melt hatte sich ja mehrmals neu erfunden und eigentlich auch eher als Technofestival noch begonnen bevor die Intro da geholfen hatte.

Vom Lineup:
Bicep und Roisin Murphy würde ich gern sehen. Test lässt mich noch sehr kalt.

Watchful_Eye

User

Postings: 2020

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2019 - 19:38 Uhr
Neben Kiwanuki kenne ich

Ellen Alien (Berliner House DJane, kennt man vlt durch ihre Zusammenarbeit mit Apparat)
Floating Points (House/IDM, hat ne tolle Platte gemacht dieses Jahr)
Marcel Dettmann (kühler Minimal Techno)
Skee Mask (Ambient Techno)

Die genannten sind schon auf ihre Weise "namhaft", aber eben in der tanzbaren elektronischen Musik.

Watchful_Eye

User

Postings: 2020

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2019 - 19:40 Uhr
*Kiwanuka

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

05.12.2019 - 19:41 Uhr
Bicep sind wohl gerade v.a. in UK extrem angesagt...

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

05.12.2019 - 19:49 Uhr
Floating Points macht doch schon seit Jahren kein House mehr...

Kai

Postings: 443

Registriert seit 25.02.2014

05.12.2019 - 19:51 Uhr
Ellen Allien ist Labelgründer und Beitzer von Bpitch und hat schon den den 90ern Technoberlin geprägt. Letztes Album wurde in der Szene gut gefeiert und hat sich wieder sehr stark an den typischen Detroid und Acid-Sound orientiert.

Das letzte Bicep Album ist wohl eines der besten Dance-Alben aus 2017 und in nicht wenigen Top 10 Alben des letzten Jahrzehnts in dem Genre...

Ganz stark ist vor allem der Track "glue".

Rüfüs Du Sol sind auch keine unbekannten und hatten mit "Innerbloom" 2016 nen echten Festival und Clubhit der vor allem gegen Ende wirklich ne echte Hymne ist (Gänsehaut und so). Gab von dem Track auch eine sehr sehr schöne Indie-Coverversion: https://www.youtube.com/watch?v=E4j-BaYV8yA

Watchful_Eye

User

Postings: 2020

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2019 - 19:53 Uhr
"Floating Points macht doch schon seit Jahren kein House mehr... "

Mag sein. Ich hab das halt aus dem Kopf beantwortet, sonst wäre das ja cheaten ;-).

Bic

Postings: 6

Registriert seit 10.11.2019

06.12.2019 - 17:07 Uhr
DJane sagt man nicht.
Floating Points spielt sowohl live mit Band, als auch als DJ und legt nach wie vor house auf.

Zig-Zag-Zig

Postings: 33

Registriert seit 09.10.2019

06.12.2019 - 17:14 Uhr
Ich bin mir sicher, dass es die Hälfte der Bands im Startpost gar nicht gibt, sondern, dass das erfundene oder mit einer KI erstellte Bandnamen sind.
Wer da auf der Bühne oder hinter dem DJ-Pult oder ob da überhaupt jemand steht - das merken die Hipster-Druffis doch eh nicht :)

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

06.12.2019 - 17:30 Uhr
Also eine Gemeinsamkeit zwischen Hipster-Druffis und dir, vielleicht ist dann das Festival (doch) was für dich?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17900

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2020 - 20:24 Uhr - Newsbeitrag

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

15.06.2020 - 11:00 Uhr
Hier zieht man übrigens für 2021 auf das Primavera-Wochenende (erstes Juniwochenende) und kommt (wieder einmal) mit einem neuen Konzept daher.

Interessant auch: Es gibt erstmal keine Erstattung der Tickets, sondern eine Gutscheinlösung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2020 - 13:21 Uhr
Och nö, nicht zum Primavera. :(

maxlivno

Postings: 2153

Registriert seit 25.05.2017

15.06.2020 - 14:23 Uhr
Was für eine doofe Entscheidung, das Melt auf das Primavera-WE zu verlegen. Ich habe jedenfalls schon Tickets für Barcelona

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

15.06.2020 - 14:32 Uhr
Da ebenfalls parallel das hier stattfindet:

https://scontent-ber1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/103970654_10163984620395077_1916492542727701337_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_sid=b386c4&_nc_ohc=Td1QI7ZBSggAX-OLLaS&_nc_ht=scontent-ber1-1.xx&oh=b74dc8ff2f9617ab57e0dd2560a9e980&oe=5F068C06

(ja keine Ahnung, wie man Links umwandelt...)

Gibt es auch schon erste Hinweise, wer so spielen könnte.

Finde ja insbesondere das Primavera 2021 durch die vielen mir nicht besonders zusagenden Gitarrenindie-Headliner und die Absage von Lana del Rey nicht sehr reizvoll. Bauhaus dürfen natürlich gern auch den Weg nach Deutschland finden, aber sicherlich nicht zum Melt ;)

Man möchte sich beim Melt wohl etwas unabhängiger vom davor stattfindenen Splash machen, was das Gelände angeht.

Persönlich befürworte ich das auch wegen eines anderen Aspektes sehr, war schon ätzend auf der Müllhalde von 30.000 Pubertierenden eine Woche später zu campen. Sowieso: Campen. So unnütz. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2020 - 14:44 Uhr
Man möchte sich beim Melt wohl etwas unabhängiger vom davor stattfindenen Splash machen, was das Gelände angeht.

Nee. Im Prinzip war das nämlich praktisch, da die Infrastruktur vom Splash einfach stehenbleiben und eine Woche später wieder genutzt werden konnte. Das spart massiv Ressourcen und somit auch Kosten. Viele Teile der beiden Veranstaltungen werden acuh von denselben Firmen gemanagt. Kann mir also sogar vorstellen, dass das Splash! dann auch vorgezogen wird.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

15.06.2020 - 14:51 Uhr
Nein, der Termin zum Splash steht schon. Ebenso übrigens vom Full Force, was ja auch noch vor den beiden war und auch von der gleichen Agentur betreut wird und das gleiche Gelände nutzt.

Ein Teil der Infrastruktur steht ja eh dauerhaft da. Mir geht es vor allem um die Bühnenkonstellation. Beim Splash mit wirklich großen Headlinern und um die 30.000 Leuten brauchst du halt eine Hauptbühne.

Beim Melt eher nicht. Auch da gibt, bzw. gab es zwar große Headliner, ansonsten war der Platz dort aber sehr verschenkt, weil dauerhaft leer. Da kann ich mir schon sehr gut vorstellen, dass man da aus einer Bühne drei mit entsprechendem Konzept macht, was du halt nicht so innerhalb von ein paar Tagen aufbauen kannst.

musie

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

15.06.2020 - 15:27 Uhr
Da gibt es aber ganz bestimmt einige, die neu wegen der Überschneidung mit dem Primavera nicht mehr kommen werden (zB ich). Ziemlich ähnliches internationales Zielpublikum, würd ich mal sagen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2020 - 16:55 Uhr
Wobei ich in den letzten Jahren das Gefühl hatte, beim Melt! kommen inzwischen nur noch die etwas uncooleren Reste der Berliner Hipster-Bewegung. :D

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

15.06.2020 - 17:20 Uhr
"Wobei ich in den letzten Jahren das Gefühl hatte, beim Melt! kommen inzwischen nur noch die etwas uncooleren Reste der Berliner Hipster-Bewegung. :D "

Darf ich das als Beleidigung melden? :D

"Da gibt es aber ganz bestimmt einige, die neu wegen der Überschneidung mit dem Primavera nicht mehr kommen werden (zB ich). Ziemlich ähnliches internationales Zielpublikum, würd ich mal sagen."

Joa, oder aber angesichts unsicherer Planungen mal nicht für ein Festival durch halb Europa reisen. (Kein Vorwurf, habe ich auch schon oft genug gemacht). Das ganze eröffnet natürlich auch neue Möglichkeiten/Verfügbarkeiten.

Warten wir mal auf das neue Konzept ab. Persönlich finde ich es etwas schade, dass wohl Woodkid nicht mehr dabei ist (Berlinshow im Januar) und mein zweites großes Must-See wäre Michael Kiwanuka.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2020 - 17:24 Uhr
Darf ich das als Beleidigung melden? :D

Haha, neee. :)
Generell wäre dem Melt! aber wieder etwas mehr Publikum zu wünschen. In den letzten Jahren war das teilweise echt traurig.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

15.06.2020 - 17:32 Uhr
"In den letzten Jahren war das teilweise echt traurig."

Das ist aber auch ein wenig dem größer gewordenen Platz geschuldet. Das Melt 2019 war das bestbesuchte Melt insgesamt mit knapp 25.000 Leuten, die sich aber sehr krass verteilt haben. 2018 waren es auch 20.000 - das hat in den früheren Jahren immer zum ausverkauf gereicht.

musie

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

15.06.2020 - 17:38 Uhr
In den guten Jahren fand ich das Melt klasse, und die Gitarren waren im Zelt angemessen vertreten. Mit der Zeit verschwanden diese und seit zwei drei Jahren bin dann auch ich verschwunden. Erlebte aber ein paar super Melt Festivals.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

15.06.2020 - 17:50 Uhr
Die Abwesenheit von Gitarren stört mich gar nicht mal so, wenn man dafür ersatzweise guten Elektro bekommt. Das hat lange auch geklappt.

Lediglich die Ausrichtung in 2019 nervte. Klar, Rap ist groß und angesagt, aber muss man deswegen neben Stormzy und Skepta die letzten Asis aus dem Genre buchen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2020 - 18:08 Uhr
Das Melt 2019 war das bestbesuchte Melt insgesamt mit knapp 25.000 Leuten, die sich aber sehr krass verteilt haben.

Echt? War das nicht eher ne Zähl-Sache mit Tagesticket-Zählung? Ich arbeite da immer hinter den Kulissen und höre eigentlich nur, dass es nicht so läuft. Und immer wenn ich über den Platz lief, war es immer sehr leer. Und die derzeitige Geländegröße ist doch seit 2012 oder so.
Also wenn ich da an die Melt!s um 2010 rum denke, da waren ganz andere Massen unterwegs.

Die Abwesenheit von Gitarren stört mich gar nicht mal so

Mich schon. Früher war es halt eine Verschmelzung aus Indie und Elektro. Aber gut, die Gitarre ist in dem Genre eh tot. Aber genau deshalb fahr ich lieber aufs Primavera, weil ich da von Techno bis Gemeter alles bekomme. :)

musie

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

16.06.2020 - 07:28 Uhr
Das war auch meine Zeit an den Meltfestivals. 2009-2014. Da hatte es schon recht viele Leute. Aber auf dem Gelände hat es sich ja immer gut verteilt.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2297

Registriert seit 14.06.2013

16.06.2020 - 12:13 Uhr
Ich war bisher nur mal 2010 da, in dem Jahr "nach OASIS" :D

Festival hatte eine gute, entspannte Atmosphäre und tolle Konzerte, bisschen viele Drogenheinis aus Berlin aufm Sleepless Floor, aber gut. Ich würde auch nicht sagen, dass wenig los war. Hab das Gelände (und die Bierstände) als gut ausgelastet in Erinnerung.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

16.06.2020 - 12:20 Uhr
"Echt? War das nicht eher ne Zähl-Sache mit Tagesticket-Zählung? Ich arbeite da immer hinter den Kulissen und höre eigentlich nur, dass es nicht so läuft. Und immer wenn ich über den Platz lief, war es immer sehr leer. Und die derzeitige Geländegröße ist doch seit 2012 oder so.
Also wenn ich da an die Melt!s um 2010 rum denke, da waren ganz andere Massen unterwegs."

So viele Tagestickets dürften das gar nicht gewesen sein. Hauptpunkt ist m.E. wirklich eine deutliche Vergrößerung des Geländes. Bedenke, dass es früher den Wald nicht gab. Außerdem fehlen ja nun Zeltbühnen - in denen hat es sich immer sehr gestaut, gerade am Eingang.

Dort, wo aktuell "nur" die Hauptbühne mit ihrer riesigen Flächenbeanspruchung steht, stand ja früher auch noch ein Zelt.

"Mich schon. Früher war es halt eine Verschmelzung aus Indie und Elektro. Aber gut, die Gitarre ist in dem Genre eh tot. Aber genau deshalb fahr ich lieber aufs Primavera, weil ich da von Techno bis Gemeter alles bekomme."

Sagen wir es mal so: Es fehlt m.E. ein qualitativ hochwertiges Indiefestival in Deutschland Marke Primavera, Best Kept Secret etc. für die Generation unter 45 (kleiner Seitenhieb gegen A Summers tale). Ich erwarte nicht vom Melt, diese Nische zu besetzen, würde mich daher umso mehr freuen, wenn mal sowas hierzulande auf die Beine gestellt wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2020 - 12:44 Uhr
bisschen viele Drogenheinis aus Berlin aufm Sleepless Floor

Ähm Eric, der existiert genau für diese Leute. :D

musie

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

16.06.2020 - 16:05 Uhr
@Klaus: Das stimmt, wobei FKP mit dem Best Kept Secret bestimmt auch den deutschen Markt ein bisschen im Auge hat und ein Maifeld Derby schon nahe an einem solchen Indiefestival ist.

Kai

Postings: 443

Registriert seit 25.02.2014

16.06.2020 - 20:00 Uhr
Mitte bis Ende der 2000er war das Melt doch genau das. Mit Aphex Twin, Oasis und Bloc Party, Björk, als Headliner war man da International richtig gut aufgestellt.

Irgendwie hat man sich dann aber immer mehr in Krawall und Remmidemmi Publikum verschrieben. Vielleicht auch, weil es mit 20.000 Leuten immer schwerer wurde die wirklich guten Sachen in einem Jahrzehnt der Festivals abzubekommen.

FKP hat den Vorteil, dass die Bands gleich für mehrere Festivals buchen können und das machen sie ja auch regelmäßig (siehe Überschneidungen BKS, Southside, Hurricane, Highfield, Greenfield und Co).
Da Goodlive alle Festivals in der gleichen Region startet wäre eine Mehrbuchung der großen Akts eher wenig Sinnvoll. Mit dem "BerlinFestival" hatte man ja eigentlich eine gute Idee, die aber im Chaos kaputt gegangen ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2020 - 20:03 Uhr
Sehe das wie Kai.
Das Melt! war bis Anfang der 10er eigentlich eine kleine Version vom Primavera. Ich möchte auch noch Massive Attack und Portishead erwähnen.

Danach ist es eher zu einem Elektro-Festivals mit Gitarren-Sprenklern geworden. Und die großen Headliner blieben auch aus.

Mir aber eh egal. Ich arbeite da gern... und zum Feiern geht es nach Barcelona.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

16.06.2020 - 22:00 Uhr
Zum Thema (Indie)Rockbands sei aber auch mal daran erinnert, dass das Publikum das zum größten Teil nicht (mehr) möchte. Siehe die traurigen Häufchen, die sich bei Pulp und Ride eingefunden haben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2020 - 22:26 Uhr
iehe die traurigen Häufchen, die sich bei Pulp und Ride eingefunden haben.

Oh ja.
Auch bei Mogwai war recht wenig los. Geil war aber der 10 minütige Feedback-Noise am Ende des Sets, bei dem selbst 200 Meter weg (ich musste weg) von der Bühne sich die Yolo-Hipster-Leute die Ohren zugehalten haben. :D

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

02.07.2020 - 20:06 Uhr
Erste Überschneidung mit dem Primavera:

FKA Twigs (Headlinerin)

Watchful_Eye

User

Postings: 2020

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2020 - 20:40 Uhr
"Geil war aber der 10 minütige Feedback-Noise am Ende des Sets, bei dem selbst 200 Meter weg (ich musste weg) von der Bühne sich die Yolo-Hipster-Leute die Ohren zugehalten haben. :D "

Wobei ich jedem anraten würde, das genau so zu machen. Mogwai sind bekannt für ihre irre Lautstärke und ich würde dafür keinen Tinnitus riskieren (wenn ich nicht eh schon einen hätte). Dann lieber einmal Weichei sein. ^^

sizeofanocean

Postings: 166

Registriert seit 27.01.2020

02.07.2020 - 20:53 Uhr
von 2006 bis 2009 viermal mitgenommen, genau zur Electro-Hochphase mit Justice, Digitalism, Boys Noize, Hot Chip, Goose, Apparat, Simian Mobile Disco, MSTRKRFT und Konsorten, hat damals zum passenden Zeitgeist schon Laune gemacht.

musie

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

02.07.2020 - 21:20 Uhr
erinnere mich an die Fuck Buttons und eine unglaubliche Lautstärke. war aber nur einer der beiden da.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21800

Registriert seit 07.06.2013

03.07.2020 - 11:29 Uhr
@Watchful:
Das war 200 Meter weg. Die hatten einfach noch nie Feedback gehört, sondern nur so voll entspannte Chillout-Beats.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

06.07.2020 - 21:18 Uhr
Der Betreiber des Geländes ist wohl akut von der Insolvenz bedroht. Was das für das Festival selbst bedeutet? Keine Ahnung.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

13.07.2020 - 18:41 Uhr
Ansonsten:

+ Koffee
+ Little Simz
+ Jayda G

kingbritt

Postings: 1672

Registriert seit 31.08.2016

13.07.2020 - 18:46 Uhr

. . . glaube es geht schon weiter in 2021. Woodkid hoffentlich dann dabei.

Klaus

Postings: 1134

Registriert seit 22.08.2019

13.07.2020 - 19:15 Uhr
Woodkid dürfte durch den Berlin-Auftritt in 2021 raus sein.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: