Joanna Newsom - The milk-eyed mender

User Beitrag
vilfer
12.07.2004 - 18:57 Uhr
Coco Rosie & Joanna Newsom

mir fehlen rezensionen von diesen interpretinnen. wirklich schöne alben sinds geworden.
Dän
13.07.2004 - 00:33 Uhr
Joanna Newsom kommt mit dem nächsten Update. Ganz tolle Frau.
Armin
13.07.2004 - 09:32 Uhr
Könnten wir trotzdem bei einem Thread pro Künstler bleiben? :-)
Dazer
11.09.2004 - 14:33 Uhr
warum erzählt mir denn niemand von der? höre grad 'sprout and the bean', und das find' ich ganz toll. schade, dass die platte so untergegangen ist...
Mekonian
22.11.2004 - 08:55 Uhr
hat jemand in Deutschland
letzte Woche Joanna Newsom
live gesehen ?

captain kidd
22.11.2004 - 13:34 Uhr
leider fällt die platte von joanna nach hinten stark ab. und ich kann die stimme leider auch nicht lange ertragen. aber sehr sehr spannend das ganze.
Mekonian
22.11.2004 - 14:23 Uhr
Captain ...*smile*...damit sie nicht nach
hinten stark abfällt ....vielleicht versuchst
Du sie waagrecht in den CD-Player zu schieben ?

Oder hast du sie auf Vinyl - wie ich ? :-)

Spass beiseite - die Stimme ist gewöhnungsbedürftig und die Athmosphäre
der ganzen Songs sehr intensiv und spannend,
ich wär absolut neugierig ob jemand sie nun
live gesehen hat und wie sich das anhörte.

ventolin
22.11.2004 - 14:38 Uhr
In Zürich scheint man heute wieder nicht zu arbeiten, lieber Mekonian...
Mekonian
22.11.2004 - 15:07 Uhr
montags nie... :-)

aber Du hilfst mir hier auch nicht grad
weiter lieber Ventolin....

sei's drum...geniess die Woche !
ventolin
22.11.2004 - 15:22 Uhr
Das war ja auch nicht meine Absicht. Wenigstens hab ich Dich zwei Minuten unterhalten, bis endlich einer so ein Konzert-Review postet.
Mekonian
22.11.2004 - 16:21 Uhr
kennst du Joanna Newsom ...Ventolin ?

ventolin
22.11.2004 - 16:42 Uhr
Natürlich, aber die CD nicht. hoho. Im ernst, ich finde es wie Captain Kidd gesagt hat interessant. Meistens bedeutet das zwar, dass etwas scheisse ist. In diesem Fall ist dies aber nicht der Fall (Als Schweizer beherrscht man natürlich den federleichten Umgang mit der deutschen Sprache, gell Mekonian). Ich finds nicht super aber auch nicht schlecht.
vilfer
22.11.2004 - 17:46 Uhr
aber ich kenns natürli buebe
marcuse
10.12.2004 - 03:57 Uhr
Wieder mal den Fehler gemacht und blind einer Kritik hier vertraut, sowie den Leser-Charts. Joanna Nwsom auf meinen Ipod geladen und zum einschlafen angestellt. Und was müssen meine entsetzten Ohren feststellen:
Durchgeknallte Psycho-Tante die mit 22 Jahren mindestens schon die berühmten 19 Nervenzusammenbrüche hinter sich hat, bevor sie sich entschloss wieder eine 3-Jährige zu sein. Was ist das? Sind das etwa Aufnahmen von Björk im Alter von 3 Jahren? Pipi Langstrumpf in der Vorschule ? Oder die Rote Zora im Kindergarten Gesangsunterricht, begleitet von den Wildecker Herzbuben? Heidi am Mikrofon und Almöhi auf der der Gitarre bei der Hausmusik hinter den sieben Bergen?
Mich hats so gegruselt, dass ich jetzt echt nicht mehr schlafen kann und nachher bestimmt schlecht träume.
Heute ist mir wieder klar geworden, dass es wirklich keinen noch so großen SUPER-BULLSHIT gibt, den nicht irgend einer doch noch zum Hype erklärt.
Mekonian
10.12.2004 - 11:31 Uhr
Marcuse - du scheinst ja da endlich mal auf
Musik gestossen sein die bei dir was ausgelöst
zu haben scheint....

Gratuliere - auch wenns vielleicht noch Jahre
dauern wird bis du begreifst... :-)

marcuse
10.12.2004 - 12:44 Uhr
@ mekonian

Ok. Du hast mich überzeugt. Ich hab jetzt auch mein Dreirad wieder ausgepakt. Aber als ich da so auf meinem Dreirad rumfuhr, Joanna Newsom hörte und mit Bauklötzen spielte, fragte ich mich, was man denn mal als nächstes hypen könnte. Und nachdem die Girlie-Zeit ja inzwischen konsequenter Weise durch die Kindergarten und Kleinkind-Ära abgelöst wird bastele ich mit meinen Freunden im Sandkasten schon an der nächsten Stufe der allumfassenden Realitätsverweigerung: Die Embryonal und Pränatal-Musik. Das klingt ungefähr so: räääääbbbbääääääähhhhhhhhh kkulllleeeekkkkulllleee räbbbbäääääähhhhhhh
unterlegt mit ein bischen chilligem Geblubber aus der Fruchtblase.
Ich freu mich schon auf die 10 Pumkte bei Plattentest.de
marcuse
10.12.2004 - 12:45 Uhr
@ mekonian

Ok. Du hast mich überzeugt. Ich hab jetzt auch mein Dreirad wieder ausgepakt. Aber als ich da so auf meinem Dreirad rumfuhr, Joanna Newsom hörte und mit Bauklötzen spielte, fragte ich mich, was man denn mal als nächstes hypen könnte. Und nachdem die Girlie-Zeit ja inzwischen konsequenter Weise durch die Kindergarten und Kleinkind-Ära abgelöst wird bastele ich mit meinen Freunden im Sandkasten schon an der nächsten Stufe der allumfassenden Realitätsverweigerung: Die Embryonal und Pränatal-Musik. Das klingt ungefähr so: räääääbbbbääääääähhhhhhhhh kkulllleeeekkkkulllleee räbbbbäääääähhhhhhh
unterlegt mit ein bischen chilligem Geblubber aus der Fruchtblase.
Ich freu mich schon auf die 10 Punkte bei Plattentest.de
Mekonian
10.12.2004 - 13:38 Uhr
Marcuse - oft liegts nicht an der Kunst dass
sie nicht verstanden und erfühlt wird sondern
am geneigten oder oberflächlichen Betrachter
respektive Hörer.
Joanna scheint bei dir was ausgelöst zu haben
wie mir scheint -

:-)
@ mekonian
10.12.2004 - 14:22 Uhr
Richtig. Das ist das Schicksal des unverstandenen Künstlers. Ein weiterer Grund sich zurück in den Kindergarten zu wünschen, als die Welt noch in Ordnung war.
In dem Moment aber, wo der Künstler gehypet wird, ist er ja vordergründig nicht mehr unverstanden. Das funktioniert dann nach dem Prinzip des Kaisers neuer Kleider, nur das auch das Publikum die Hosen runtergelassen hat.
Und dass dieses Prinzip idiotensicher ist, wissen wir spätestens seit der Erfindung der Religion. Einer behauptet was und 2000 Jahre später glauben 3 Milliarden Menschen dran.
Wenn man sich das vergegenwärtigt, dann bleibt einem eigentlich auch nichts anderes übrig als zurück in den Kindergarten zu gehen. Insofern ist die Entwicklung absolut konsequent.

marcuse
10.12.2004 - 14:26 Uhr
sorry der beitrag war ntürlich von mir :)
Mekonian
10.12.2004 - 17:03 Uhr
dass ich da nicht gleich draufkam .... :-)

Wir können uns ja nun immerhin schon darauf
einigen dass Newsom extrem "gewöhnungsbedürftig"
ist...mit ihrer Art zu singen zumindest.

Ob Captain Beefheart oder die Incredible String
Band oder gelegentlich Zappa oder John Cale,
solche in den Ohren nicht immer wohlklingenden
Momente verstören halt erst mal - in deinem
Falle - Marcuse - haben sie abgeschreckt.

Sei's drum - ich bin der Ansicht dass ihr die
CD des Jahres gelungen ist, und mir ist im
Grunde schnuppe was Du davon halten magst.

Schönes WE

:-)
hihihihiha
23.01.2005 - 16:38 Uhr
;-))))
Armin
23.02.2005 - 14:53 Uhr
JOANNA NEWSOM TOUR:

Vorab: Die (zurecht) hochgepriesene Joanna Newsom kommt im April mit ihrer Harfe nach Deutschland. Nach den umjubelten November Dates im letzten Jahr und den diversen Plazierungen in den Jahrespolls gibt es jetzt einen Nachschlag. Nicht nur das – als Support gibt es noch weitere Glanzlichter:

05 -April-05 Berlin, Traenenpalast (w/ Six Organs Of Admittance & Alasdair Roberts)
06 - April-05 Dresden, Star Club (w/ Six Organs Of Admittance & Alasdair Roberts)
07 - April-05 Munich, Ampere (w/ Six Organs Of Admittance & Alasdair Roberts)
18 - April-05 Duesseldorf, Zakk (w/ White Magic)


Buttergeist
23.02.2005 - 15:00 Uhr
Oh, Joanna Newsom und Alasdair Roberts im Doppelpack! Da lohnt die Karte.
Hoffentlich kriegt Herr Roberts durch die Tour mal ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Verdient hätte er es auf jeden Fall.
Und das Joanna Newsom grossartig ist, brauchen wir nicht mehr zu diskutieren, gell?
Armin
02.03.2005 - 21:37 Uhr
Das ganze noch mit mehr Prosa:

Hallo,

Im April kommt die grossartige Joanna Newsom auf Deutschlandtour. Bereits auf Ihrer letzten Tour im November begeisterte sie mit ihrer Harfe vor ausverkauften Häusern. Mit "Milk Eyed Mender" (Drag City / Rough Trade) landete sie nicht nur überwältigende Kritiken in derFachpresse, sondern auch hohe Plazierungen in den Jahrespolls des Rolling Stone, Intro, Spex und wer noch alles Jahrespolls abdruckt.

Selbst Altmeister Neil Young lud sie auf sein alljährliches Bridge Benefit ein. Entdeckt wurde die junge Elfe aus San Francisco übrigens von keinem Geringeren als Will Oldham aka Bonnie Prince Billie.

Jetzt kommt sie nach Deutschland zurück und hat ein Wahnsinnssupport mit an Bord.

Es wäre schön, wenn Du/ihr diese Show(s) ankündigen könntet. Telefoninterviews vorab sind möglich.

Hier noch die Termine:

05 -April-05 Berlin, Traenenpalast (w/ Six Organs Of Admittance & Alasdair Roberts)
06 - April-05 Dresden, Star Club (w/ Six Organs Of Admittance & Alasdair Roberts)
07 - April-05 Munich, Ampere (w/ Six Organs Of Admittance & Alasdair Roberts)
18 - April-05 Duesseldorf, Zakk (w/ White Magic)



mutant
13.10.2005 - 23:07 Uhr
omg, diese stimme O_o
das geht ja gar nicht. nicht für mich. ich will das nicht. das geklimpere ist ja super, aber die stimme O_o
wieso singt nicht jemand der singen kann ?

Gloamingo
14.10.2005 - 23:51 Uhr
Bestimmt ist das wieder so'ne "ist aber Kunst die sie macht!"-Sache! Ach, die's ganz okay, nicht mein Ding, aber ich denke, dass man die entweder lieben oder hassen kann.
Mein Dödel
12.11.2006 - 00:58 Uhr
hui. nachdem ich erst nach der ys auf diese hier gestoßen bin, bin ich ganz entzückt. zwar krank und leicht beeinflussbar, aber die platte is wirklich schöön. swansea is göttlich
Pole
26.12.2006 - 18:19 Uhr
Ich gehe mal davon aus die Platte haben sich nach dem Genuss von "Ys" einige hier zugelegt.

Lohnt die sich auch so sehr, bzw. wie funktionieren die Songs von Joanna Newsom wenn sie kürzer sind?
MJK
26.12.2006 - 18:31 Uhr
Und wie sehr vermisst man das Orchester?
ano
26.12.2006 - 18:38 Uhr
Das Orchester wird sehr vermisst. Zum Frühstück vielleicht "The Milk-Eyed Mender", abends dann das Fünf-Gänge-Menu "Ys".
MJK
26.12.2006 - 19:42 Uhr
Allein weil mich Ys so fasziniert werde ich das wohl kaufen. Wobei gerade die Länge der Lieder überhaupt nicht auffällt, frage ich mich, wie das in Popsong-Länge funktioniert.
Paul Paul
08.08.2007 - 18:57 Uhr
Natürlich nicht das Meisterwerk - da gibt's "Ys", großartig ist es dennoch.
Dän
18.09.2007 - 00:07 Uhr
Ja, ich meine, allein wie sie "Bridges and balloons" singt, irgendwie noch so unschuldig und naiv, das ist schon auch zum Heulen toll. Man kann sich das im Nachhinein natürlich prima zurecht interpretieren, aber die Platte klingt schon unbeschwerter als "Ys", eben so, als seien die vier "einschneidenden Erlebnisse", um die es auf "Ys gehen soll, noch nicht passiert.
Piepi
01.02.2008 - 08:38 Uhr
Ist noch jemand von "Peach, plum, pear" so hin und weg? Was für eine Wucht, diese naive, kindliche Stimme und dann durch diese künstlichen Chor "I am bluuuuue" Toll, die Frau weiß wie man sowas macht.
Grade live nochmal absolut intensiv. Besonders bei der Bennington Soundboardaufnahme :) Toll wie sie nur alleine mit Harfe, diesen Song runterspielt. Klasse...
Piepi
01.02.2008 - 09:07 Uhr
Hier auch ein Superlivevideo von dem Song:

http://www.youtube.com/watch?v=sV1a6UBdrPk&feature=related

Lässt die Intensität leider nur erahnen, die man empfindet, wenn man bei einem Konzert in der ersten Reihe sitzt.
win
01.02.2008 - 16:51 Uhr
bravo, endlich verschoben!
Piepi
01.02.2008 - 17:05 Uhr
win, wenn du nichts anderes kannst als motzen, geh doch bitte wieder in den Kindergarten und klau wem ein Förmchen.
IVIJK (p.b.j.)
01.02.2008 - 17:07 Uhr
Ein Jugendtrauma! Geklautes Förmchen!!
Saukerl. *grrrr*
win
01.02.2008 - 17:09 Uhr
ich bin erschüttert.
tut mir leid, piepi und mjk.
Crappo
29.05.2008 - 22:08 Uhr
Peach! Plum! Pear!
Keine Ahnung, wann mich das letzte Mal ein Lied so begeistert hat. Muss wohl Emily gewesen sein. Da würd man am liebsten draussen auf ner Wiese rumspringen...
cerpintaxt
19.03.2009 - 14:19 Uhr
the milkeyedmender erreicht meiner meinung nach in vielen momenten die klasse von ys, und wenn ys die 10/10 verdient hat, dann hätte milkeyedmender zumindest eine 9er wertung verdient... mir fällt nur gerade beim hören wieder mal auf wie sehr ich dieses album liebe ;)
iißß
12.01.2011 - 19:38 Uhr
marcuse
10.12.2004 - 12:44 Uhr
Ich freu mich schon auf die 10 Pumkte bei Plattentest.de


Und, 2006 gefreut?
Powerbuyer
14.01.2011 - 13:46 Uhr
Gibt es das tolle Debut neu irgendwo unter 13 Euro zu erwerben (außer bei amerikanischen eBay-Kraftverkäufern mit Hunderten negativen Bewertungen im letzten Monat)?
9/10
15.01.2011 - 21:36 Uhr
jepp

04.01.2012 - 19:17 Uhr
ihr bestes album. muss nach einem jahr nochmal gesagt werden!
Erd_Beere_Mann
30.06.2012 - 01:31 Uhr
Mag ihre Musik. Zum Headbangen eher nicht geeignet, aber zum Abschalten und -sacken passt sie hervorragend.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: