Plattentests.de-Jahrespoll 2019: Der offizielle Thread für Listen und Diskussionen über Listen

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

27.11.2019 - 20:31 Uhr
Herzlich Willkommen im offiziellen Listen-Thread zum Jahrespoll 2019.

An dieser Stelle könnt Ihr Eure abgegebenen Stimmzettel posten und fleißig darüber diskutieren.
Für andere Anliegen gibt es andere Threads.

Los geht's in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Plattentests.de-Jahrespoll 2019: Der offizielle Thread für Listen und Diskussionen über Listen

Plattentests.de-Jahrespoll 2019: Spekulationen über Ergebnisse

Plattentests.de-Jahrespoll 2019: Fragen zur Abstimmung / Technische Probleme / Allgemeine Diskussionen

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

30.11.2019 - 23:53 Uhr
In wenigen Minuten geht es los.

Given To The Rising

Postings: 1538

Registriert seit 27.09.2019

01.12.2019 - 01:20 Uhr
Dann mache ich mal den Anfang:

Album des Jahres:
Platz 1: Alcest - Spiritual instinct
Platz 2: Tool - Fear inoculum
Platz 3: Cult Of Luna - A dawn to fear
Platz 4: Esoteric - A pyrrhic existence
Platz 5: Saor - Forgotten paths

6. Ulver - Drone Activity
7. Torche - Admission
8. Cranial - Alternate Endings
9. Sunn O))) - Pyroclasts
10. Inter Arma - Sulphur English


Song des Jahres:
Platz 1: Alcest - L'île des morts
Platz 2: Tool - Pneuma
Platz 3: Cult Of Luna - Lights on the hill
Platz 4: Esoteric - Descent
Platz 5: Alcest - Spiritual instinct

Enttäuschendstes Album des Jahres: Refused - War music
Album-Cover des Jahres: Sunn O))) - Pyroclasts
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Esoteric - A pyrrhic existence
Schlechtester Song des Jahres: Pietro Lombardi - Bella Donna
Band des Jahres: Esoteric
Solo-Künstler des Jahres: Tim Hecker
Newcomer des Jahres: Eremit
Live - Band des Jahres: Cult Of Luna
Videoclip des Jahres: Grimes - Violence
Beste Musikwebseite: heavyblogisheavy.com
Bester Film des Jahres: Once Upon a Time In Hollywood
Beste Serie des Jahres: Dark

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Godspeed You Black Emperor! - Leves vos skinny fists like antennas to heaven
Platz 2: Tool - Lateralus
Platz 3: Isis - Panopticon
Platz 4: Neurosis - A sun that never sets
Platz 5: Alcest - Kodama

5 Metal-Alben unter den Top 5. Spricht für die Stärke des Genres in den letzten Jahren.

Watchful_Eye

User

Postings: 1946

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2019 - 06:12 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Arch / Matheos - Winter ethereal
Platz 2: Malibu Ken - Malibu Ken
Platz 3: Sote - Parallel Persia
Platz 4: Tool - Fear inoculum
Platz 5: Liturgy - H.A.Q.Q.

Song des Jahres:
Platz 1: Malibu Ken - Acid King
Platz 2: Arch / Matheos - Vermillion moons
Platz 3: Brad Mehldau - The Garden
Platz 4: Leprous - The sky is red
Platz 5: FKA Twigs - Sad day

Enttäuschendstes Album des Jahres: Deathspell Omega - The Furnaces of Palingenesia
Album-Cover des Jahres: Clipping. - There existed an addiction to blood
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Arch / Matheos - Winter ethereal
Schlechtester Song des Jahres: Tool - Chocolate chip trip
Band des Jahres: Tool
Solo-Künstler des Jahres: Sote
Newcomer des Jahres: Hannah Diamond
Live - Band des Jahres: Tool
Videoclip des Jahres: Rammstein - Deutschland
Beste Musikwebseite: rateyourmusic.com
Bester Film des Jahres:
Beste Serie des Jahres:

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Oceansize - Effloresce
Platz 2: Autechre - Confield
Platz 3: Tool - Lateralus
Platz 4: Death Grips - The Powers That B
Platz 5: Björk - Vespertine

Given To The Rising

Postings: 1538

Registriert seit 27.09.2019

01.12.2019 - 06:38 Uhr
Ah stimmt, das Rammstein-Video hatte ich ganz vergessen. War von der Aufmachung wahrscheinlich das Beste. Darf man eigentlich auch Felder auslassen um den Preis zu gewinnen? Hab nämlich nur zufällig Serie und Film ausgewählt.

Mayakhedive

Postings: 1510

Registriert seit 16.08.2017

01.12.2019 - 06:42 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Tool - Fear inoculum
Platz 2: You Guitarprayer - Art won't tear us apart again
Platz 3: Motorpsycho - The crucible
Platz 4: Swans - Leaving meaning
Platz 5: Elbow - Giants of all sizes

Song des Jahres:
Platz 1: Motorpsycho - Lux aeterna
Platz 2: Tool - Pneuma
Platz 3: Tool - 7empest
Platz 4: You Guitarprayer - Art won't tear us apart again
Platz 5: Elbow - Empires

Enttäuschendstes Album des Jahres: Refused - War music
Album-Cover des Jahres: You Guitarprayer - Art won't tear us apart again
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Matthias Reim - MR20
Schlechtester Song des Jahres: Billie Eilish - Bad guy
Band des Jahres: Tool
Solo-Künstler des Jahres: Liam Gallagher
Newcomer des Jahres: You Guitarprayer
Live - Band des Jahres: Motorpsycho
Videoclip des Jahres: Turbostaat - Rattenlinie Nord
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres:
Beste Serie des Jahres: Chernobyl

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Swans - The Seer
Platz 2: Breach - Kollapse
Platz 3: The Paper Chase - Someday this could all be yours (Part I)
Platz 4: At The Drive-In - Relationship of command
Platz 5: King's Daughters and Sons - If then not when

Bei manchem (z.B. Video) hab ich auch nur aus der Liste genommen, was mir direkt ins Auge sprang. Ich denke, Pflichtfelder gibt's nicht wirklich.

Watchful_Eye

User

Postings: 1946

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2019 - 07:02 Uhr
"Darf man eigentlich auch Felder auslassen um den Preis zu gewinnen? Hab nämlich nur zufällig Serie und Film ausgewählt."

Irgendwo steht da immer, dass es reicht, die Liste bis zur Hälfte auszufüllen. Ansonsten wäre das mal eine gute Erklärung, warum ich nie irgendetwas gewinne. ^^

Bei "schlechtester Song des Jahres" wusste ich auch erst nicht, was ich eintragen soll, weil ich mir die richtig schlimmen Sachen logischerweise nicht anhören will, geschweige mir Künstler und Titel merke.





Mayakhedive

Postings: 1510

Registriert seit 16.08.2017

01.12.2019 - 07:10 Uhr
Ja, schlechtester Song ist so eine Sache...
"Bad Guy" steht da bei mir auch nur, weil meine Arbeitskollegin den seeehr oft laufen hatte. Von daher sicherlich nicht zwingend der schlechteste, aber der, der mich dieses Jahr am meisten genervt hat :D

Kai

Postings: 232

Registriert seit 25.02.2014

01.12.2019 - 10:56 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Bon Iver - i,i
Platz 2: The National - I am easy to find
Platz 3: Turbostaat - Nachtbrot
Platz 4: American Football - American Football (LP3)
Platz 5: Sorcha Richardson - First Prize Bravery

Song des Jahres:
Platz 1: Bon Iver - Hey, Ma
Platz 2: The National - Rylan
Platz 3: Oso Oso - the view
Platz 4: Sorcha Richardson - Don't Talk About it
Platz 5: Barrie - Geology

Enttäuschendstes Album des Jahres: Blink-182 - Nine
Album-Cover des Jahres: Elizabeth Colour Wheel - Nocebo
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Matthias Reim - MR20
Schlechtester Song des Jahres: Blink-182 - I really wish I hated you
Band des Jahres: The National
Solo-Künstler des Jahres: Billie Eilish
Newcomer des Jahres: Sorcha Richardson
Live - Band des Jahres: We Were Promised Jetpacks
Videoclip des Jahres: The National - Rylan
Beste Musikwebseite: discogs.com
Bester Film des Jahres: Joker
Beste Serie des Jahres: BoJack Horseman

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Radiohead - Kid A
Platz 2: Sufjan Stevens - Illinois
Platz 3: Bon Iver - Bon Iver
Platz 4: Ben Howard - I forget where we were
Platz 5: ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Source tags and codes

shimamoto53

Postings: 2

Registriert seit 11.05.2017

01.12.2019 - 11:25 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Fontaines D.C. - Dogrel
Platz 2: Slaughter Beach, Dog - Safe and also no fear
Platz 3: Stefanie Schrank - Unter der Haut eine überhitzte Fabrik
Platz 4: Die Heiterkeit - Was passiert ist
Platz 5: Wilco - Ode to joy

Song des Jahres:
Platz 1: Fontaines D.C. - Too real
Platz 2: Ilgen-Nur - Easy way out
Platz 3: Lana Del Rey - Venice bitch
Platz 4: Fortuna Ehrenfeld - Hör endlich auf zu jammern
Platz 5: Nev Cottee - hello stranger

Enttäuschendstes Album des Jahres: The National - I am easy to find
Album-Cover des Jahres: Stefanie Schrank - Unter der Haut eine überhitzte Fabrik
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Slaughter Beach, Dog - Safe and also no fear
Schlechtester Song des Jahres: The National - Rylan
Band des Jahres: Fontaines D.C.
Solo-Künstler des Jahres: Stefanie Schrank
Newcomer des Jahres: Stefanie Schrank
Live - Band des Jahres: Fontaines D.C.
Videoclip des Jahres: Lana Del Rey - Venice Bitch
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: The Irishman
Beste Serie des Jahres: the end of the fxxxworld

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Tomte - Hinter all diesen Fenstern
Platz 2: Tocotronic - Pure Vernunft darf niemals siegen
Platz 3: The Arcade Fire - Funeral
Platz 4: The War On Drugs - A deeper understanding
Platz 5: The War On Drugs - Lost in the dream

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

01.12.2019 - 14:41 Uhr
Alben:
1. Sam Fender – Hypersonic missiles
2. Great Grandpa – Four of arrows
3. Wildwood Kin – Wildwood Kin
4. Bailen – Thrilled to be here
5. Press Club – Late teens
6. The Slow Show – Lust and learn
7. Thees Uhlmann – Junkies und Scientologen
8. Nick Murphy – Run fast sleep naked
9. Ry X – Unfurl
10. Fontaines D.C. – Dogrel
11. Big Thief – U.F.O.F.
12. Hayden Thorpe – Diviner
13. Joan Shelley – Like the river loves the sea
14. Bear's Den – So that you might hear me
15. Bon Iver – i,i
16. Vampire Weekend – Father of the bride
17. Desperate Journalist – In search of the miraculous
18. One True Pairing – One True Pairing
19. Henry Jamison – Gloria duplex
20. Keuning – Prismism
21. Big Thief – Two hands
22. Beirut – Gallipoli
23. Matthew And The Atlas – Morning dancer
24. Tullycraft – The railway prince hotel
25. Aree And The Pure Heart – Never gonna die
26. Benjamin Francis Leftwich – Gratitude
27. Julia Michaels – Inner monologue Part 1
28. The National – I am easy to find
29. Alex Lahey – The best of luck club
30. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen – Fuck dance, let's art!
31. Swim Deep – Emerald classics
32. Niels Frevert – Putzlicht
33. Elbow – Giants of all sizes
34. Say Anything – Oliver Appropriate
35. The Tallest Man On Earth – I love you. It's a fever dream
36. Stephan Eicher – Homeless songs
37. City And Colour – A pill for loneliness
38. Joseph – Good luck, kid
39. Dave Hause – Kick
40. The Run Up – In motion

Songs:
1. Hayden Thorpe – Diviner
2. Bon Iver – Hey, ma
3. Great Grandpa – Bloom
4.. Amy Montgomery – Constitution
5. Sam Fender – Will we talk?
6. Julia Michaels feat. Niall Horan – What a time
7. Wildwood Kin – Beauty in your brokenness
8. City And Colour – Strangers
9. Stephan Eicher – Haiku – Papillons
10. Bonaparte – Château Lafite
11. Julien Baker – Tokyo
12. Desperate Journalist – Jonatan
13. Bailen – Your love is all I know
14. Fontaines D.C. – Sha sha sha
15. Michael Kiwanuka – Hero
16. One True Pairing – I'm not afraid
17. The Slow Show – Eye to eye
18. Sam Fender – Hypersonic missiles
19. One True Pairing – One True Pairing
20. The Slow Show – Sharp scratch
21. Bodega – Shiny new model
22. Thees Uhlmann – Ein Satellit sendet leise
23. Dermot Kennedy – Lost
24. Elbow – White noise white heat
25. Press Club – Suburbia
26. Great Grandpa – Mono no aware
27. Big Thief – Cattails
28. Bailen – I was wrong
29. Press Club – My body's changing
30. Big Thief – Not
31. Beabadoobee – Space cadet
32. Beirut – Landslide
33. Vampire Weekend – This life
34. Nick Murphy – Never no
35. Aree And The Pure Heart – Gasoline heart
36. Freya Ridings – Castles
37. Swim Deep – Sail away, say goodbye
38. The Big Moon – Your light
39. Alex Lahey – Am I doing it right?
40. The Skints – Learning to swim



Vorläufige Liste, natürlich.

Rest muss ich mir noch ausdenken.

DiesDasAnanas

Postings: 1

Registriert seit 01.12.2019

01.12.2019 - 16:38 Uhr
Dann werfe ich mal meinen Hut in den Ring:

Album des Jahres:
Platz 1: Jimmy Eat World - Surviving
Platz 2: Kummer - Kiox
Platz 3: Fatoni - Andorra
Platz 4: Tiny Moving Parts - Breathe
Platz 5: Lagwagon - Railer

Song des Jahres:
Platz 1: Jimmy Eat World - 555
Platz 2: Kummer - 9010
Platz 3: Fatoni - Alles zieht vorbei (feat. Dirk von Lowtzow)
Platz 4: Trettmann - Zeit steht (feat. Alli Neumann)
Platz 5: Tiny Moving Parts - Vertebrae

Enttäuschendstes Album des Jahres: Trettmann - Trettmann
Album-Cover des Jahres: Fatoni - Andorra
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Blink-182 - Nine
Schlechtester Song des Jahres: Mark Forster - 194 Länder
Band des Jahres: Jimmy Eat World
Solo-Künstler des Jahres: Fatoni
Newcomer des Jahres: Keke
Live - Band des Jahres: Tiny Moving Parts
Videoclip des Jahres: Jimmy Eat World - 555
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: The Irishman
Beste Serie des Jahres: This is England 86

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Turnover - Peripheral Vision
Platz 2: Muff Potter - Heute wird gewonnen bitte
Platz 3: Jimmy Eat World - Bleed American
Platz 4: Pyro One - Ausgezogen aus Nimmerland
Platz 5: Casper - XOXO

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 19620

Registriert seit 07.06.2013

01.12.2019 - 21:59 Uhr
"War music" schon zwei Mal enttäuschenstes Album. Und das vollkommen zurecht. Ich werd wohl der dritte sein.

Given To The Rising

Postings: 1538

Registriert seit 27.09.2019

01.12.2019 - 22:03 Uhr
Hätten Refused nicht 1998 so ein grandioses Album abgeliefert, wär es keiner Erwähnung wert, aber so noch ein weiterer Tiefpunkt nach der auch schon etwas schwächeren "Freedom".

Francois

Postings: 7

Registriert seit 26.11.2019

02.12.2019 - 10:40 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: The National - I am easy to find
Platz 2: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Platz 3: Bon Iver - i,i
Platz 4: Vampire Weekend - Father of the bride
Platz 5: Billie Eilish - When we all fall asleep, where do we go?

Song des Jahres:
Platz 1: The National - Light years
Platz 2: Voodoo Jürgens - 2l Eistee
Platz 3: Sharon Van Etten - Seventeen
Platz 4: Bon Iver - Hey, Ma
Platz 5: Billie Eilish - When the party's over

Enttäuschendstes Album des Jahres: Two Door Cinema Club - False alarm
Album-Cover des Jahres: Faber - I fucking love my life
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: The National - I am easy to find
Schlechtester Song des Jahres:
Band des Jahres: The National
Solo-Künstler des Jahres: Sam Fender
Newcomer des Jahres: Sam Fender
Live - Band des Jahres: Rammstein
Videoclip des Jahres: Rammstein - Deutschland
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: Joker
Beste Serie des Jahres: Chernobyl

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Red Hot Chili Peppers - Californication
Platz 2: Linkin Park - Hybrid theory
Platz 3: Eminem - The Marshall Mathers LP
Platz 4: Placebo - Sleeping with ghosts
Platz 5: Wir Sind Helden - Die Reklamation

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4330

Registriert seit 26.02.2016

02.12.2019 - 10:58 Uhr
Platz 1: Red Hot Chili Peppers - Californication

Definitiv ein großes Album, kam allerdings 1999 bereits raus.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

02.12.2019 - 17:17 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Platz 2: FKA Twigs - Magdalene
Platz 3: Vampire Weekend - Father of the bride
Platz 4: Marika Hackman - Any human friend
Platz 5: Taylor Swift - Lover

Song des Jahres:
Platz 1: Lana Del Rey - Venice Bitch
Platz 2: Taylor Swift - Lover
Platz 3: FKA Twigs - Sad day
Platz 4: Vampire Weekend - Hold you now
Platz 5: Lana Del Rey - Doin' time

Enttäuschendstes Album des Jahres: Dendemann - Da nich für!
Album-Cover des Jahres: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/:
Schlechtester Song des Jahres:
Band des Jahres: Vampire Weekend
Solo-Künstler des Jahres: Lana Del Rey
Newcomer des Jahres: Marika Hackman
Live - Band des Jahres:
Videoclip des Jahres: Deichkind - Keine Party
Beste Musikwebseite: pitchfork.com
Bester Film des Jahres: Once Upon a Time In Hollywood
Beste Serie des Jahres:

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Joanna Newsom - Ys
Platz 2: Beyonce - Beyonc
Platz 3: Vampire Weekend - Modern vampires of the city
Platz 4: Grimes - Art Angels
Platz 5: Lana Del Rey - Norman Fucking Rockwell

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

02.12.2019 - 17:18 Uhr
Serie des Jahres übersehen, mist. Wäre Fleabag gewesen.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1072

Registriert seit 15.06.2013

03.12.2019 - 12:12 Uhr
Am Voting habe ich nicht teilgenommen, hier aber trotzdem meine Jahresbestenliste. Nach längerer Zeit bin ich endlich wieder bei der Musik angekommen, die mir u.a. meinen etwas ungelenken Benutzernamen eingebrockt hat: viel naturbezogener Folk in Kombination mit eher düsteren Metalklängen, den man am Besten während einer schönen Waldwanderung über Kopfhörer genießt. Ich habe mich außerdem dazu entschlossen, die hier im Forum bereits hinlänglich bekannten Big Player außen vor zu lassen. Natürlich sind die Alben von Arch/Matheos, Opeth, Disillusion, Soen oder Leprous stark, aber viel Neues hätte ich dazu nicht mehr beizutragen. Insofern nun ein etwas anderer Fokus und eine kurz-knackige Liste, reduziert auf die 13 aus meiner Perspektive relevantesten Alben 2019:

1. OFDRYKKJA - GRYNINGSVISOR
Was passiert, wenn man Agalloch, Burzum (nur die Musik) und Summoning gemeinsam ins Studio einsperrt und dann noch eine female-fronted Gothic-Metal-Band hinterher wirft? Die Antwort lautet GRYNINGSVISOR. Waren OFDRYKKJA zuvor noch eher dem DSBM nahegestanden, haben sie sich von dieser Spielart nun gänzlich emanzipiert und haben ein Album voll unermesslicher Naturschönheit eingespielt, das in Teilen an das famose THE MANTLE erinnert. Wer hier allerdings eine glattgebügelte Hochglanzproduktion erwartet, sollte auf gar keinen Fall hier klicken:

Ofdrykkja - Swallowed by the night

2. WOLCENSMEN - FIRE IN THE WHITE STONE
Als Seitenprojekt der großartigen WINTERFYLLETH gestartet, haben sich die WOLCENSMEN inzwischen vollends von ihrer Hauptband emanzipiert. Das Einzigartige an diesem Projekt ist, dass hier der Fokus nicht, wie so häufig, auf nordischem oder US-amerikanischem Folk liegt sondern auf der Spielart, die britisch geprägt ist. Insofern kommt das Album fast einer Wanderung über die schottischen Highlands gleich, abgeschlossen mit einem Glas kräftigem Highlands-Whisky. Interessanterweise scheuen sich WOLCENSMEN trotz ihrer traditionellen Herangehensweise nicht davor, vereinzelt auch elektronische Spielereien einfließen zu lassen. Was man kaum für möglich hält, gelingt hier auf hervorragende Art und Weise.

Wolcensmen - Hunted

3. OSI AND THE JUPITER - NORDLIGE RÚNASKOG
Ein Ami spielt Nordic Folk. Klingt unpassend, aber so, wie es hier umgesetzt wurde, passt es nicht weniger wie die Faust aufs Auge. Klingt in meinen Ohren viel organischer und ursprünglicher als das etwas zu durchkalkulierte HEILUNG-Projekt.

Osi and the Jupiter - Fjörgyn

4. ENEFERENS - THE BLEAKNESS OF OUR CONSTANT
Hier erlaube ich es mir ein wenig zu schummeln, denn das Werk erschien bereits Ende 2018, hat seine Kraft aber erst in 2019 vollends entfalten können. ENEFERENS machen nichts sensationell Neues, denn sie verbinden atmosphärischen Post BM mit Postrock. Auf welchem Niveau dies allerdings geschieht, ist außergewöhnlich. Ich habe seit langer Zeit kein Album mehr aus dieser Sparte gehört, das dem hier auch nur nahe käme.
Eneferens - The Onward Reach

5. ROME - LE CENERI DI HELIODORO
ROME dürften hinlänglich bekannt sein, gehören sie doch zu den bedeutendsten Vertretern des Neofolk. Schön ist, dass sich die Band klipp und klar politisch positioniert und rechten Trotteln somit die Tür vor der Nase zuschlägt. Auf ihrem aktuellen Werk klingen sie zudem so stark und frisch wie seit seligen FLOWERS-FROM-EXILE-Zeiten nicht mehr.

Rome - Who Only Europe Know

6. VILLAGERS OF IOANNINA CITY - AGE OF AQUARIUS
And now for something completely different. VOIC verbinden auch auf ihrem zweiten Album auf wundervolle Art und Weise griechische Folklore/Traditionals mit Stoner Rock, unter Hinzunahme von Harfe und Sackpfeife. Without any further ado:

Villagers of Ioannina City - Father Sun

7. BHLEG - ÄRIL
Schon wieder geschummelt, denn das hier ist nur eine EP. Aber verdammt nochmal, ist die gut. Naturverbundener BM, wie ich ihn liebe:

Bhleg - Från eld till aska

8. WHITE WARD - LOVE EXCHANGE FAILURE
Atmo-BM aus der Ukraine, der etwas verbindet, was zwar noch niemand zuvor gewagt hat, schlussendlich aber scheinbar zusammengehört: düsterer BM und Bohren-like Dark Jazz. Oh, wie das funktioniert:

White Ward - No Cure For Pain

9. LUNAR SHADOW - THE SMOKELESS FIRES
Das einzige “klassische” Metalalbum, das es in meine Liste geschafft hat. In Anführungszeichen deswegen, weil es eben einige entscheidende Dinge anders macht, was schon beim metaluntypischen Artwork anfängt. Aber auch die Musik verzichtet völlig auf unnötiges Gepose, hartes Getue oder unsinnige „Reiter-zu-Pferd“-Lyrics. Schon ungewöhnlich, dass der Sänger im Interview unumwunden über seine Depressionen berichtet und davon erzählt, dass ROSES der Versuch sei, einen Liebesssong aus der Sicht einer 14-Jährigen zu schreiben. Metal für die kommende Generation? Vielleicht.

Lunar Shadow - Roses (mein Track des Jahres)

10. VINSTA - DREI DEITA
Opeth plus Jodeln auf Salzburger Dialekt? Ja, macht denn keiner mehr vor nix halt? Hat denn niemand mehr Respekt? Nö und das ist auch gut so! Gewagt, seltsam, aber geil!

Vinsta - Oafocha Loda

11. JORDSJØ - NATTFJOLEN
Funktioniert eigentlich auch Prog Rock in Kombination mit nordischer Naturverbundenheit? Da hier ja nun offenbar alles schamlos durcheinandergewirbelt wird, lautet auch hier die Antwort: Jordsjø! Ein Progalbum wollte ich hier unbedingt in der Liste sehen und dieser Platz kann nur diesen wahnsinnigen Norwegern zustehen. Schön viel Melotron, viel Harmonien, viel Naturthematik plus norwegische Lyrics.

Jordsjø - Solens Sirkulære Sang

12. FEDRESPOR - FRA EN VUGGE I FJELLET
Eines meiner liebsten akustischen Alben des Jahres. Nordischer Folk, wie ich ihn mir ständig anhören könnte.

Fedrespor - Fra en vugge i fjellet

13. Earth and Pillars - Earth, Vol. 2
Ich weiß nicht, ob unsere Erde eine Volume 2 besitzt, aber EaP machen hier schwer einen auf Paysage d’Hiver. Eine absolut hypnotische Geilerei/Raserei!!! Müsste eigentlich höher plaziert sein als auf der 13.

Earth and Pillars - Falling (Hammer!)

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1072

Registriert seit 15.06.2013

03.12.2019 - 13:08 Uhr
Mist. Obsequaie vergessen. Daher schnell nachgeschoben:

14. OBSEQUAIE - THE PALMS OF SORROWED KINGS
Mittelalter-BM mit Harfe. Toll und einzigartig!

Obsequaie - L'autrier m’en aloie + Ceres in Emerald Streams

Robert G. Blume

Postings: 524

Registriert seit 07.06.2015

03.12.2019 - 13:17 Uhr
Wie immer hätte ich zehn Plätze mehr gebraucht. Also, knapp und etwas random, hier meine Auswahl.

Album des Jahres:
Platz 1: Dead Man Ray - Over
Platz 2: Slipknot - We are not your kind
Platz 3: DIIV - Deceiver
Platz 4: Cave In - Final transmission
Platz 5: Deichkind - Wer sagt denn das?

Song des Jahres:
Platz 1: DIIV - Blankenship
Platz 2: Brutus - War
Platz 3: Cave In - Shake my blood
Platz 4: Babymetal - Elevator Girl
Platz 5: Elbow - Empires

Enttäuschendstes Album des Jahres: Weezer - Weezer (Teal album)
Album-Cover des Jahres: Elbow - Giants of all sizes
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Matthias Reim - MR20
Schlechtester Song des Jahres:[ich höre keine schlechte Musik und kein Dudelradio, also keine Ahnung]
Band des Jahres: Rammstein
Solo-Künstler des Jahres: Billie Eilish
Newcomer des Jahres: Billie Eilish
Live - Band des Jahres: Elbow
Videoclip des Jahres: Rammstein - Deutschland
Beste Musikwebseite: welovethat.de
Bester Film des Jahres: Systemsprenger
Beste Serie des Jahres: Haus des Geldes*

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Cursive - The ugly organ
Platz 2: Elbow - The seldom seen kid
Platz 3: At The Drive-In - Relationship of command
Platz 4: Arcade Fire - Funeral
Platz 5: Sport - Aufstieg und Fall der Gruppe Sport

*gucke keine Serien, also hab ich hier meine Freundin entscheiden lassen.

SoundMax

Postings: 177

Registriert seit 19.05.2015

03.12.2019 - 13:33 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Weyes Blood - Titanic rising
Platz 2: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Platz 3: The National - I Am Easy to Find
Platz 4: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Platz 5: The Twilight Sad - It won/t be like this all the time

Song des Jahres:
Platz 1: Weyes Blood - Movies
Platz 2: Big Thief - Not
Platz 3: Brittany Howard - Stay high
Platz 4: Foals - On the luna
Platz 5: Nick Murphy - Sanity

Enttäuschendstes Album des Jahres: Kanye West - Jesus is king
Album-Cover des Jahres: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: The National - I Am Easy to Find
Schlechtester Song des Jahres: Vampire Weekend - Sunflower
Band des Jahres: Big Thief
Solo-Künstler des Jahres: FKA Twigs
Newcomer des Jahres: Sam Fender
Live - Band des Jahres: The National
Videoclip des Jahres: Deichkind - Wer sagt denn das
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: Joker
Beste Serie des Jahres: Watchman

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Radiohead - In rainbows
Platz 2: Sufjan Stevens - Illinois
Platz 3: The National - Boxer
Platz 4: Modest Mouse - Good news for people who love bad news
Platz 5: Portishead - Third

SoundMax

Postings: 177

Registriert seit 19.05.2015

03.12.2019 - 13:34 Uhr
Die Serie nennt sich übrigens Watchmen und nicht Watchman wie es im Poll vorgeschlagen wird. Nur zur Info für die Redaktion.

MopedTobias

Postings: 13711

Registriert seit 10.09.2013

03.12.2019 - 13:55 Uhr
Das wird nicht an der Redaktion liegen, sondern an dem User, der die Serie als erster genannt und falsch geschrieben hat :) Die Vorauswahl bei den meisten Nebenkategorien ergibt sich aus dem, was andere Ausfüller der Listen eingetragen haben, und wurde nicht von der Redaktion festgelegt.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.12.2019 - 14:01 Uhr
Cool, Lana Del Rey könnte es tatsächlich weit noch oben schaffen. Zwei zweite Plätze und meinen ersten, damit wäre sie in diesem Thread wahrscheinlich momentan auf Platz 1.

VelvetCell

Postings: 1614

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2019 - 14:55 Uhr
Ich gebe zu: ich hab´s recht zügig ausgefüllt. Gerade bei den besten Alben der letzten 20 Jahre gibt es gewiss Alben, die ich vergessen habe ... The Nationals Boxer zum Beispiel ... naja.

Album des Jahres:
Platz 1: Mark Lanegan Band - Somebody's knocking
Platz 2: The National - I Am Easy to Find
Platz 3: Motorpsycho - The crucible
Platz 4: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Platz 5: Crypt Trip - Haze County

Song des Jahres:
Platz 1: Motorpsycho - Lux aeterna
Platz 2: Mark Lanegan Band - Gazing from the shore
Platz 3: Nick Cave & The Bad Seeds - Waiting for you
Platz 4: Crypt Trip – To be Whole
Platz 5: Leonard Cohen - Happens to the heart


Album-Cover des Jahres: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Band des Jahres: Motorpsycho
Solo-Künstler des Jahres: Mark Lanegan
Newcomer des Jahres: You Guitarprayer
Live - Band des Jahres: Motorpsycho
Bester Film des Jahres: Green Book
Beste Serie des Jahres: Peaky Blinders

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Elliott Smith - Figure 8
Platz 2: Mark Lanegan - Field Songs
Platz 3: Wilco - A ghost is born
Platz 4: Nick Cave & The Bad Seeds - Push the sky away
Platz 5: The Cure - Bloodflowers

VelvetCell

Postings: 1614

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2019 - 15:03 Uhr
Hochinteressante Spezialistenliste vom Wanderjungen Fridolin übrigens! Da werde ich mich mal dran abarbeiten.

ToniDoppelpack

Postings: 131

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2019 - 16:12 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Big Thief - Two hands
Platz 2: Martha - Love keeps kicking
Platz 3: Pkew Pkew Pkew - Optimal Lifestyles
Platz 4: Angel Olsen - All mirrors
Platz 5: Sharon Van Etten - Remind me tomorrow

Song des Jahres:
Platz 1: Big Thief - Not
Platz 2: Better Oblivion Community Center - Dylan Thomas
Platz 3: Beirut - Gallipoli
Platz 4: Pixies - On Graveyard Hill
Platz 5: Fontaines D.C. - Liberty belle


Schlechtester Song des Jahres: Tones and I - Dance Monkey
Band des Jahres: Big Thief
Solo-Künstler des Jahres: Angel Olsen
Newcomer des Jahres: Pkew Pkew Pkew
Live - Band des Jahres: Spanish Love Songs
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Beste Serie des Jahres: Chernobyl

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: The Strokes - Is this it
Platz 2: Frightened Rabbit - The Midnight Organ Fight
Platz 3: Maximo Park - A certain trigger
Platz 4: The Weakerthans - Reconstruction site
Platz 5: The New Pornographers - Twin Cinema

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.12.2019 - 18:13 Uhr
Fuuuuuuuuck, The Strokes ist ja auch aus den letzten 20 Jahren. Mein Tipp für ein Album, das nicht weit vorne landen wird, weil viele es vergessen.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.12.2019 - 18:15 Uhr
Is this it ist schon ein unglaublich gutes Album. da veröffentlichen 5 dahergelaufene New Yorker Slacker mal eben ein Album, das mit den besten Alben seiner britischen Vorgänger (Beatles, Roling Stones,Oasis) locker mithalten kann, unfassbar eigentlich. :D

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4330

Registriert seit 26.02.2016

03.12.2019 - 21:26 Uhr
"Is This It" höre ich noch gern, aber ähnlich wie musikhistorisch vergleichbar gelagerte Alben ("Elephant", "A Certain Trigger", "Silent Alarm"...) ist das für mich weit entfernt von Top-5-Material, wenn wir über zwei Jahrzehnte sprechen. Da fehlt mir dann bei allem Spaß doch die emotionale Tiefe.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.12.2019 - 21:33 Uhr
Die emotionale Tiefe der ersten 3-4 Beatles-Alben ist ja auch ziemlich überschaubar. Nunja, aber stimmt schon, aber es ragt für mich zumindest von allem 00er-Retro Kram heraus, weil es einfachmal den Coolnessfaktor 10000000 besitzt, da können allerhöchstens noch die White Stripes heranreichen, aber die hatten nie ein vollends gelungenes Album ohne Füller.

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

03.12.2019 - 22:31 Uhr

2. WOLCENSMEN - FIRE IN THE WHITE STONE

Da bin ich den Abend ziemlich drauf hängen geblieben. Guter Tip!

vincent92

Postings: 54

Registriert seit 22.11.2016

04.12.2019 - 07:26 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Thom Yorke - Anima
Platz 2: Angel Olsen - All mirrors
Platz 3: Elbow - Giants of all sizes
Platz 4: Methyl Ethel - Triage
Platz 5: Lamb - The secret of letting go

Song des Jahres:
Platz 1: Foals - Neptune
Platz 2: Thom Yorke - Impossible knots
Platz 3: Elbow - Weightless
Platz 4: Lamb - Armageddon waits
Platz 5: Mando Diao - Long long way

Enttäuschendstes Album des Jahres: Richard Ashcroft - Natural Rebel
Album-Cover des Jahres: Apparat - LP5
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Archive - 25
Schlechtester Song des Jahres: Henry Jamison - Florence Nightingale
Band des Jahres: Elbow
Solo-Künstler des Jahres: Thom Yorke
Newcomer des Jahres: Plastic Mermaids
Live - Band des Jahres: Mando Diao
Videoclip des Jahres: Mando Diao - Long long way
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: Everest
Beste Serie des Jahres: Game Of Thrones

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Fever Ray - Fever Ray
Platz 2: Elbow - Build a rocket boys!
Platz 3: London Grammar - If you wait
Platz 4: Mando Diao - Bring 'em in
Platz 5: Moby - 18

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1072

Registriert seit 15.06.2013

04.12.2019 - 09:54 Uhr
Nachdem ich gestern Lust darauf hatte, ein paar meiner liebsten Nischenprojekte vorzustellen (freut mich sehr, dass einige User reingehört haben!), hier nun meine regelkonforme Liste zur Einreichung:

Album des Jahres:
Platz 1: Arch/Matheos - Winter Ethereal
Platz 2: Disillusion - The Liberation
Platz 3: Bjørn Riis - A Storm is Coming
Platz 4: Soen - Lotus
Platz 5: IQ - Resistance
6: Rendezvous Point - Universal Chaos
7: Opeth - In Cauda Venenum
8: Leprous - Pitfalls
9: Howling Sycamore - Seven Pathways to Annihilation
10: Alcest - Spritual Instinct
11: Esoteric - A Pyrrhic Existence
12: Dead to a Dying World - Elegy
13: Atlantean Kodex - The Course of Empire
14: New Model Army - From Here
15: Isole - Dystopia
16: Soulsplitter - Salutogenesis (kleiner Tipp für die Progger)
17: Heilung - Futha
18: We Lost The Sea - Departure Songs
19: Voyager - Colours in the Sun
20: Loscil - Equivalents

Song des Jahres:
Platz 1: Lunar Shadow - Roses
Platz 2: Villagers of Ioannina City - Father Sun
Platz 3: Lord Vicar - Impact
Platz 4: Mayfair - Ungetaktet
Platz 5: Forever - Runaway through Time

Enttäuschendstes Album des Jahres: Dream Theater - Distance over Time
Album-Cover des Jahres: Yeruselem - The Sublime
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Arch/Matheos - Winter Ethereal
Schlechtester Song des Jahres:
Band des Jahres: Leprous
Solo-Künstler des Jahres: Bjørn Riis
Newcomer des Jahres: Forever
Live - Band des Jahres: Voivod
Videoclip des Jahres:
Beste Musikwebseite: forum.deaf-forever.de
Bester Film des Jahres:
Beste Serie des Jahres: Chernobyl

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Agalloch - The Mantle
Platz 2: Atlantean Kodex - The White Goddess
Platz 3: Bohren & der Club of Gore - Sunset Mission
Platz 4: Fates Warning - Disconnected
Platz 5: Sylvan - Posthumous Silence
6: Sieges Even - The Art of Navigating by the Stars
7: Warning - Watching from a Distance
8: Lunar Aurora - Hoagascht
9: Cynic - Traced in Air
10: Gazpacho - Molok
11: Amesoeurs - Amesoeurs
12: Riverside - Love, Fear and the Time Machine
13: Wobbler - From Silence to Somewhere
14: Alcest - Souvenirs d'un autre Monde
15: The Devils's Blood - The Time of no Time Evermore
16: EA80 - Reise
17: Threshold - Subsurface
18: Blut Aus Nord - Memoria Vetusta II - Dialogue with the Stars
19: The Angelic Process - Weighing Souls With Sand
20: Marillion - Marbles

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1072

Registriert seit 15.06.2013

04.12.2019 - 09:57 Uhr
Zu den Alben der letzten 20 Jahre: die sind gut, keine Frage, aber kein Vergleich zu einer Liste der 80er/90er.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2185

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2019 - 11:06 Uhr
@ToniDoppelpack:
Ganz gute Auswahl. :)


Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: The Strokes - Is this it
Platz 2: Frightened Rabbit - The Midnight Organ Fight
Platz 3: Maximo Park - A certain trigger
Platz 4: The Weakerthans - Reconstruction site
Platz 5: The New Pornographers - Twin Cinema

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

04.12.2019 - 13:15 Uhr
Zu den Alben der letzten 20 Jahre: die sind gut, keine Frage, aber kein Vergleich zu einer Liste der 80er/90er.


Stimmt, die beiden Jahrzehnte hatten kein Third, kein Kid A, kein Ys, ab den 00ern haben einzelne Leute die Popmusik in ganz neue Dimensionen gehieft. Auf ihre Weise haben das natürlich auch die 80er und 90er, mit Talk Talk oder David Bowie, aber ich würde immer die Zeit ab den 00ern bevorzugen.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2838

Registriert seit 13.06.2013

06.12.2019 - 13:12 Uhr
Album des Jahres:
Platz 1: Tool - Fear inoculum
Platz 2: Michael Kiwanuka - Kiwanuka
Platz 3: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Platz 4: Peter Doherty & The Puta Madres - Peter Doherty & The Puta Madres
Platz 5: Chromatics - Closer to grey

Song des Jahres:
Platz 1: Tool - Invincible
Platz 2: Tool - Pneuma
Platz 3: Michael Kiwanuka - You ain't the problem
Platz 4: Michael Kiwanuka - Living in denial
Platz 5: Tool - 7empest

Enttäuschendstes Album des Jahres: Bon Iver - i,i
Album-Cover des Jahres: Baroness - Gold & grey
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Tool - Fear inoculum
Schlechtester Song des Jahres: Deichkind - Wo's das Feuer?
Band des Jahres: Tool
Solo-Künstler des Jahres: Michael Kiwanuka
Newcomer des Jahres: Sam Fender
Live - Band des Jahres: Queens Of The Stone Age
Videoclip des Jahres: Deichkind - Dinge
Beste Musikwebseite: https://www.plattentests.de/
Bester Film des Jahres: The Irishman
Beste Serie des Jahres: Chernobyl

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Deftones - White pony
Platz 2: Tool - Lateralus
Platz 3: Portishead - Third
Platz 4: Arcade Fire - Funeral
Platz 5: Tool - Fear Inoculum

Zig-Zag-Zig

Postings: 33

Registriert seit 09.10.2019

06.12.2019 - 13:33 Uhr
"Live - Band des Jahres: Queens Of The Stone Age"

Ich würde ja generell zustimmen, aber die waren doch 2019 gar nicht auf Tour :D

Rote Arme Fraktion

Postings: 2838

Registriert seit 13.06.2013

06.12.2019 - 14:19 Uhr
War das letzte richtig starke Konzert, auf dem ich war. Daher so ein wenig aus der Ego-Sicht.

Zappyesque

Postings: 151

Registriert seit 22.01.2014

06.12.2019 - 15:33 Uhr
Wow wirklich? in Wien im letzten Jahr waren QOTSA unter aller sau. Das wahr mein schlechtestes Konzert des Jahrzehnt, unübertrieben.

Zappyesque

Postings: 151

Registriert seit 22.01.2014

06.12.2019 - 15:33 Uhr
wirklich wahr... -.-

Chico Fernandez

Postings: 86

Registriert seit 12.10.2019

07.12.2019 - 08:14 Uhr
Ich mach nur die Songs des Jahres, dafür aber 10 Nennungen:

1. Tom Demac -Serenade
2. Jenny Hval -High Alice
3. Die Kerzen- Al Pacino
4. Madonna - Crave
5. Planetary Assault Systems -Engage now
6, Kedr Livanskiy - LED
7. Robert Hood -Reflector
8. Sleater Kinney - The future is here
9. The Chromatics - The sound of silence
10. Efdemin -New Atlantis

John Bello

Postings: 372

Registriert seit 26.08.2019

07.12.2019 - 08:17 Uhr
Chromatics ohne "The"

Wuff Wuff

timo

Postings: 106

Registriert seit 28.07.2017

07.12.2019 - 08:54 Uhr
Album des Jahres 2019:

Platz 1: Tool - Fear inoculum
Platz 2: Elbow - Giants of all sizes
Platz 3: Spidergawd - V
Platz 4: The Slow Show - Lust and learn
Platz 5: A Mote Of Dust - II

Platz 6: New Model Army - From here
Platz 7: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Platz 8: Motorpsycho - The Crucible
Platz 9: Hodja - We are the here and now
Platz 10: The Blue Poets - All it takes
Es fehlt: Opeth - In cauda venenum (tatsächlich immer noch nicht angehört...)

Song des Jahres:
Platz 1: Elbow - White noise white heat
Platz 2: Spidergawd - All and everything
Platz 3: Tool - 7empest
Platz 4: A Mote Of Dust - Second last first
Platz 5: The Slow Show - Amend

Enttäuschendstes Album des Jahres: Dream Theater - Distance over time
Album-Cover des Jahres: Spidergawd - V
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Schlechtester Song des Jahres: Wham! - Last Christmas ;)
Band des Jahres: Tool
Solo-Künstler des Jahres: Nick Cave
Newcomer des Jahres: Lysistrata
Live - Band des Jahres: Elbow
Videoclip des Jahres: Thom Yorke - Anima
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: The Irishman
Beste Serie des Jahres: Mindhunter


Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:

Platz 1: David Bowie - Blackstar
Platz 2: Interpol - Antics
Platz 3: Porcupine Tree - Fear of a blank planet
Platz 4: Tool - Lateralus
Platz 5: Radiohead - In rainbows

Platz 6: Mastodon - Crack the Skye
Platz 7: TV On The Radio - Return to Cookie Mountain
Platz 8: Elbow - The seldom seen Kid
Platz 9: Fleet Foxes - Fleet Foxes
Platz 10: Crippled Black Phoenix - I, Vigilante

Bennibebored

Postings: 1

Registriert seit 07.12.2019

07.12.2019 - 20:21 Uhr
Album des Jahres 2019:

Platz 1: Lana Del Rey - Norman Fucking Rockwell!
Platz 2: Weyes Blood - Titanic Rising
Platz 3: Vampire Weekend - Father Of The Pride
Platz 4: Black Pumas - Black Pumas
Platz 5: The National - I Am Easy To Find

Song des Jahres:
Platz 1: Nick Cave & The Bad Seeds - Bright Horses
Platz 2: Iggy Pop - James Bond
Platz 3: Vampire Weekend- Harmony Hall
Platz 4: Trettmann - Stolpersteine
Platz 5: Billie Eilish - Bury A Friend

Enttäuschendstes Album des Jahres: Moritz Krämer - Ich hab‘ einen Vertrag unterschrieben
Album-Cover des Jahres: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: The National - I Am Easy To Find
Schlechtester Song des Jahres: Capital Bra - Benzema
Band des Jahres: The National
Solo-Künstler des Jahres: Lana Del Rey
Newcomer des Jahres: OG Keemo
Live - Band des Jahres: Die Orsons
Videoclip des Jahres: Lana Del Rey - Venice Bitch
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: Joker
Beste Serie des Jahres: Chernobyl

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:

Platz 1: Nick Cave & The Bad Seeds- Skeleton Tree
Platz 2: Mumford & Sons - Sigh No More
Platz 3: Muse - Origin Of Symmetry
Platz 4: Gisbert Zu Knyphausen - Gisbert Zu Knyphausen
Platz 5: Kendrick Lamar - To Pimp A Butterfly

Klaus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 845

Registriert seit 22.08.2019

07.12.2019 - 21:04 Uhr
@Timo:

Sehr schöne Listen!

dieDorit

Postings: 273

Registriert seit 30.11.2015

08.12.2019 - 09:06 Uhr
Fürs Archiv:

Album des Jahres:
Platz 1: Niels Frevert - Putzlicht
Platz 2: FKA Twigs - Magdalene
Platz 3: Elbow - Giants of all sizes
Platz 4: Lana Del Rey - Norman fucking Rockwell!
Platz 5: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen

Song des Jahres:
Platz 1: FKA Twigs - Mary Magdalene
Platz 2: Lana Del Rey - Venice Bitch
Platz 3: The National - Not in Kansas
Platz 4: Fruit Bats - Gold Past Life
Platz 5: Pascow - Silberblick & Scherenhände

Enttäuschendstes Album des Jahres: The National - I Am Easy to Find
Album-Cover des Jahres: Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen
Beste Rezension auf https://www.plattentests.de/: Radiohead - Minidiscs [Hacked]
Schlechtester Song des Jahres:
Band des Jahres: Elbow
Solo-Künstler des Jahres: FKA Twigs
Newcomer des Jahres: Billie Eilish
Live - Band des Jahres: LIONLION
Videoclip des Jahres: Deichkind feat. RTO Ehrenfeld - Bude voll People
Beste Musikwebseite: plattentests.de
Bester Film des Jahres: Rocketman
Beste Serie des Jahres: Our Planet

Bestes Album der vergangenen 20 Jahre:
Platz 1: Grandaddy - The Sophtware Slump
Platz 2: Xiu Xiu - Plays the Music of Twin Peaks
Platz 3: Tocotronic - Schall und Wahn
Platz 4: Element of Crime - Romantik
Platz 5: Modest Mouse - Good news for people who love bad news

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 757

Registriert seit 14.05.2013

08.12.2019 - 13:21 Uhr
Top-Ten-Alben 2019

10. Dendemann - Da nich für!
Starkes Quasi-Comeback des Dendemanns: Seine neuen Songs sind Statements zur Zeit, teils politisch, teils aber auch humorvolle und kluge Gesellschaftsanalysen. Dazu richtig gut arrangiert. Bin selbst überrascht, dass er es in meine Top Ten schafft. Live natürlich auch brillant.

Bester Song: "Keine Parolen"

9. Outer Spaces - Gazing globe
Stimmungsvolles Indie-Folk-Album für Nachtschwärmer und Co. Wer Big Thief und Artverwandtes mag, sollte hier ein Ohr riskieren. "Gazing globe" wächst mit der Zeit, kein Album, dass den Hörer direkt anspringt.

Bester Song: "I see her face"

8. Fontaines D.C. - Dogrel
Hier gibt es auf die Mütze: Fontaines D.C. sind wohl DIE Newcomer des Jahres. Ihr Debüt "Dogrel" ist ungestüm und infektiös, rumpelt mal herrlich durch die Gegend, weiß aber auch wie Hits gehen.

Bester Song: "Sha sha sha"

7. Various Artists - Tiny changes: A celebration of Frightened Rabbit's "The midnight organ fight"
"The midnight organ fight" zählt ohne Zweifel zu meinen Lieblingsalben. Und Frightened Rabbit waren eine meiner absoluten Lieblingsbands. Diese feine Compilation erinnert auch daran, was für ein genialer Songwriter Scott Hutchison war, denn gerade in den so unterschiedlichen Coverversionen seiner Songs merkt man, wie viel Finesse den Stücken schon ursprünglich innewohnt.

Bester Song: "The twist" (Wintersleep)

6. The National - I am easy to find"
Keine Frage, auch The National haben wieder ein tolles Album gemacht. Eine 10/10 höre ich zwar nicht, eher eine 8/10. Nichtsdestotrotz beweist die Band einmal mehr, wie vielseitig sie ist. Die vielen weiblichen Stimmen wirkten zunächst irritierend, fügen sich aber letztlich sehr stimmig ins Gesamtbild.

Bester Song: "Rylan"

5. Billie Marten - Feeding seahorses by hand
Die bessere Billie. Na gut, ich mochte auch den ein oder anderen Eilish-Track, aber auf Albumlänge taugt mir der zerbrechliche Indie-Folk der Britin dann einfach mehr. Ganz tolle Kompositionen, die vielleicht auch nicht aufs erste Ohr zünden, ihre Schönheit aber nach und nach entfalten.

Bester Song: "Mice"

4. Beirut - Gallipoli
Vom Ex-Kollegen Daniel Gerhardt gab es zu diesem Album einen Verriss bei Zeit Online und irgendwie hat er ja recht: Beirut machen auf "Gallipoli" was sie halt immer machen: Sehnsuchtsvollen Indie-Folk gespickt mit allerlei Bläsern und weltmusikalischen Spurenelementen. Aber am Ende sind die Songs einfach zu gut, um sie blöd zu finden. Viel zu gut. Tolles Album. Wie fast immer halt.

Bester Song: "We never lived here"

3. Bilderbuch - Vernissage my heart
Bronze geht nach Österreich. Der Ideenreichtum Bilderbuchs ist ungebrochen, live bleiben sie eine Wucht. Man sollte halt auf Kindergeburtstag stehen.

Bester Song: "Vernissage my heart"

2. Alex Cameron - Miami memory
Was ein Quatschkopf! Aber Songs schreibt er wie kaum ein Zweiter. Auf "Miami memory" verhandelt Cameron Misogynie, Gaslighting und andere Phänomene der Gegenwart, ohne Zeigefinger, dafür mit jeder Menge Humor. Und großen Melodien.

Bester Song: "Miami memory"

1. Nilüfer Yanya - Miss Universe
Mit Abstand mein liebstes Album des Jahres. Indie-Rock mit Soul-Stimme, tollen Arrangements und auch über eine Strecke von 17 Songs gibt es auf diesem Album keine Ausfälle. Kollege Pilgrim sah das anders, aber liegt hier ausnahmsweise mal daneben. Verdiente Gold-Medaille für "Miss Universe".

Bester Song: "Paradise"

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: