Banner, 120 x 600, mit Claim

Caspian - On circles

User Beitrag

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

14.11.2019 - 18:06 Uhr
Am 24.01.20 erscheint das nächste Album "On Circles".

Track "Flowers Of Light":
<iframe width="420" height="315" src="https://www.youtube.com/watch?v=HN5iFskr0iM">
</iframe>

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

14.11.2019 - 18:07 Uhr
Kann mir jemand sagen, wie ich hier Youtube-Videos einbinde?

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

12.01.2020 - 00:04 Uhr
Der zweite Song "Circles On Circle", eine Ballade:
https://www.youtube.com/watch?v=KLsDZRHOG_0

8hor0

Postings: 327

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2020 - 16:08 Uhr
Ich glaube jeder ist zu 2 Klicks fähig ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18882

Registriert seit 08.01.2012

19.01.2020 - 20:38 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2165

Registriert seit 15.06.2013

19.01.2020 - 20:48 Uhr
Da hab ich schon auch mal wieder Bock drauf.

cargo

Postings: 347

Registriert seit 07.06.2016

19.01.2020 - 21:01 Uhr
Die Vorab-Songs haben mich jetzt nicht wirklich überzeugt, so dass ich nicht unbedingt erwarte, dass der sehr gute Vorgänger getopt wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23438

Registriert seit 07.06.2013

19.01.2020 - 21:03 Uhr
War "Dust" der Voränger? Der war schön düster. Ansonsten bleibt "Tertia und "The Four Trees" meine Favoriten.

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

19.01.2020 - 21:12 Uhr
Ja, war mal eine meiner Lieblingsbands. Mochte Crawlspace von der Four Trees damals sehr. Und dann die Tertia. Waking Season hatte dann auch seine Momente, aber trotz der handwerklichen guten Arbeit bei Dust & Disquiet konnte ich dem Album nicht viel abgewinnen.
Der Höhepunkt ist die Hymn for The Greatest Generation-EP, weil sie da den Tod ihres Mitglieds verarbeiten. Kennst du die, Machina?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23438

Registriert seit 07.06.2013

19.01.2020 - 21:16 Uhr
Ah stimmt, die vergess ich immer. GLeich mal gespeichert.

Beefy

Postings: 288

Registriert seit 16.03.2015

20.01.2020 - 09:15 Uhr
Bin gespannt. Sycamore, der Abschlusss von Tertia, bleibt für mich bis heute einer der besten Post-Rock-Songs überhaupt.

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

23.01.2020 - 18:25 Uhr
Könnte mir eine Listening-Session zum neuen Album vorstellen, das mittlerweile geleakt ist. Ich hab mal reingehört und das gefällt mir ganz gut.

cargo

Postings: 347

Registriert seit 07.06.2016

24.01.2020 - 17:18 Uhr
Schade, dass das Album nicht das Niveau der ersten vier Songs halten kann. Bei der Tracklist in der Rezension stimmt auch was nicht, denn es fehlt das beste Stück der Platte (Track 4: Division Blues). Insgesamt sind es acht Titel.

Kyle Durfey darf auch gerne häufiger irgendwo die Vocals beisteuern. Eine meiner liebsten Stimmen.

Beefy

Postings: 288

Registriert seit 16.03.2015

24.01.2020 - 17:45 Uhr
Ziemlich enttäuschend nach dem ersten Hören. Es werden aber noch weitere Durchgänge folgen.

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

24.01.2020 - 18:04 Uhr
Ich finde, es ist ein gutes Album. Besser als Dust & Disquiet und mit einer tollen Atmosphäre. Der Opener Wildblood gefällt mir sehr. Am besten ist aber das Ende von Division Blues, sensationell selbst für dieses Genre.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23438

Registriert seit 07.06.2013

24.01.2020 - 18:10 Uhr
Ist es nicht heute eh rausgekommen?

Given To The Rising

Postings: 7501

Registriert seit 27.09.2019

24.01.2020 - 18:12 Uhr
Ja.

Hoschi

Postings: 394

Registriert seit 16.01.2017

25.01.2020 - 13:01 Uhr
Wie geil sind eigentlich die ersten 2 min von Wildblood ?!
Dieses Blade Runner/Pink Floyd Gedächtnis nach den ersten 30sek ist grandios.
In der Mitte hängt die Platte leider ein wenig (Nostalgist ist mir wirklich ein wenig zu viel Emo und Onsra und Collapser sind nur mittelmäßig).
Ismael und Circles on Circles sind aber wir top.
Auch wenn ich nicht mehr ganz so viel mit dem Post Rock Genre anfangen kann sticht die Platte doch das eine oder andere mal hervor.

7/10

sizeofanocean

Postings: 306

Registriert seit 27.01.2020

27.01.2020 - 08:53 Uhr
Wildblood ist wirklich überragend, der Rest des Albums krankt leider an den gleichen Dingen wie immer bei Caspian, der Songaufbau ist einfach zu formelhaft und sie kommen rhythmisch einfach nicht aus dem Quark, echt schade. Durch die Zusammenarbeit mit Will Yip hatte ich mir mehr Mut und Experimentierfreude erhofft, aber bei den meisten Songs ist es dann doch nur das alte Laut/Leise-Spiel mit den immer gleichen Steigerungsmustern, so klingt das meiste auch wie ein Intro oder Interlude. Insgesamt zu harmlos und zu viel von dem, was man von der Band schon kannte.

Hoschi

Postings: 394

Registriert seit 16.01.2017

27.01.2020 - 10:44 Uhr
@sizeofanocean

Leider, leider wahr !
Allerdings muss man eingestehen, dass m Postrock eigentlich schon seit Jahren alles gesagt worden ist.
Jede Akkordfolge, jeder Harmoniebogen, jegliche Songstrukturen wurden komplett ausgereizt.
Kurz gesagt:
Alles klingt gleich !
Das klingt hart ist aber leider so.
Wenn man es nüchtern betrachtet, ist On Circles weder ein Meisterwerk, noch ein Reinfall.
Vor 10 Jahren noch hätte ich es vergöttert.
Allerdings sind, im Umkehrschluss, alle damaligen Postrock Manifeste heute auch stinklangweilig.
Geht zumindest mir so.
Wenn man heute mit Postrock noch punkten will, muss man quasi ein neues Subgengre gründen.

sizeofanocean

Postings: 306

Registriert seit 27.01.2020

27.01.2020 - 11:58 Uhr
Mir hätte es auch schon gereicht, wenn sie das Tempo hier und da mal etwas anziehen würden, wie es in Wildblood ja zumindest mal angedeutet wird, aber danach kommt halt direkt Flower of Light, was im Grunde echt kein richtiger Song sondern nur ein Intro ist und danach wird es erst recht schnarchig. Man kann ja auch zarte, cleane Melodien mit nem spannenden Beat unterlegen, aber denen fällt dazu immer bloß ein, einzelne Schläge auf Tom-Drum oder Becken drunter zu legen, wie schon 100x vorher.

der einzig wirklich spannende Postrock/Postmetal kommt für mich persönlich weiterhin von Cloudkicker (https://cloudkicker.bandcamp.com), weil der Typ exakt die richtige Mischung aus Vertracktheit und Schönklang hinbekommt, alle anderen schlagen zu sehr in Richtung Ödnis aus oder verlieren sich in Härte und Chaos.

Hoschi

Postings: 394

Registriert seit 16.01.2017

27.01.2020 - 12:17 Uhr
Danke für den Tipp.
Ich hör mal rein.

carpi

Postings: 820

Registriert seit 26.06.2013

16.03.2020 - 18:13 Uhr
"Collapser" fehlt noch bei den Highlights, ansonsten sehe ich das Album auch bei einer 7, nicht der große Wurf nach einigen Jahren Pause, aber schön durchzuhören.

MasterOfDisaster69

Postings: 601

Registriert seit 19.05.2014

21.11.2020 - 20:54 Uhr
Korrekt!
https://www.youtube.com/watch?v=gUfPClqyzc0

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: