...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - X: The godless void and other stories

User Beitrag

Thanksalot

Postings: 349

Registriert seit 28.06.2013

06.08.2019 - 11:03 Uhr
Wurde ein Grund genannt?
Ansonsten freue ich mich sehr über die bevorstehende Ankündigung. Dann schaue ich sie mir auch wieder gerne live an.

Underground

Postings: 1393

Registriert seit 11.03.2015

06.08.2019 - 11:23 Uhr
"Gut Ding will Weile haben: die Album-Veröffentlichung von And You Will Know Us by the Trail of Dead braucht noch etwas Zeit, weshalb sich auch die Tour ins Frühjahr verschiebt. Neue Termine gibt es in Kürze - wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden! Tickets behalten ihre Gültigkeit."

Thanksalot

Postings: 349

Registriert seit 28.06.2013

06.08.2019 - 11:37 Uhr
Alles klar :) Danke!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

06.08.2019 - 18:27 Uhr
Also wird das doch nix mit Anfang September?

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 948

Registriert seit 11.06.2013

14.11.2019 - 17:17 Uhr - Newsbeitrag
Neues Album erscheint am 17. Januar 2020



Quelle: https://www.rollingstone.com/music/music-news/and-you-will-know-us-by-the-trail-of-the-dead-preview-new-album-new-song-dont-look-down-911975/

Mayakhedive

Postings: 1615

Registriert seit 16.08.2017

14.11.2019 - 17:25 Uhr
Geil, da freu ich mich sehr drauf.
Der Song gefällt mir auf Anhieb gut, schöne Gesangslinie. Conrads Stimme klingt auch irgendwie etwas weicher, oder bilde ich mir das ein?!

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

14.11.2019 - 18:32 Uhr
Könnte man die beiden Threads zu dem Album zusammenfügen?

Song ist natürlich grandios, aber Keelys Stimme klingt hier in meinen Ohren doch eher kratzbürstig und deutlich gealtert.

Hätte nie gedacht, dass ich mal sechs Jahre auf ein neues Album der Band warten muss... man hört die Einflüsse von Keelys Solo-Album relativ deutlich: die Produktion ist weniger scharf, Songwriting und Gesangslinie wirken versöhnlicher und melancholischer. Passt gerade genau zu meiner Stimmung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2019 - 18:59 Uhr
Ach schön.

Nachdem die Deftones und QOTSA mit den jeweils letzten Alben es bei mir etwas verkackt haben, bleiben nur noch Trail of Dead aus der Riege, die kein enttäuschendes Album bisher hingelegt haben. Ich hoffe, das bleibt so.

Machix88

Postings: 26

Registriert seit 30.08.2019

14.11.2019 - 19:16 Uhr
Wie hab ich es vermisst. Ich würde gerne wissen, was es mit der ungewöhnlichen langen Pause auf sich hatte. Der Song lässt gleich ToD-Nostalgie in mir aufsteigen!

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

14.11.2019 - 19:19 Uhr
@ The MACHINA of God:

Bei Trail of Dead warte ich jetzt seit 15 Jahren darauf, dass sie mal etwas veröffentlichen, dem ich weniger als eine hohe Acht geben würde. Es stimmt schon irgendwie: alle andere Bands verkacken oder haben einen deutlich geringeren Output; am Musik-Himmel ziehen stattdessen nur ...And You Will Know Uy By The Trail Of Dead einsam ihre Kreise.

Ich will doch einfach nur solide Songs von denen, verdammt. Stattdessen hauen sie ein Meisterwerk nach dem anderen raus, mutieren zwischenzeitlich zur ausladenden Prog-Kapelle, kreieren im Vorbeigehen ein ganzes Steampunk-Universum samt Comics, 200-Seiten-Booklets und Artbooks im Schallplatten-Format, erfinden sich mit jedem Album neu und kleiden einfach alles, was sie anfassen, in Gold.

Kurzum: die Jungs sind so gut, dass es mich fast schon aufregt. Der neue Song "Don't look down" untermauert dieses Gefühl sogar noch. Das ist vordergründig angenehm einlullender Shoegaze-Pop mit flottem Schlagzeug und fuzzigen Gitarren... in dieser Form hat man das bei dieser Band noch nicht gehört. Die brillieren einfach bei allem, was sie tun. Mich macht das gerade richtig aggressiv... ich brauch frische Luft.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2019 - 19:20 Uhr
Schön, dass sie auch mal ihre Spotify-Diskographie geordnet haben. Den neuen Song gibt es da leider nur noch nicht.

Mayakhedive

Postings: 1615

Registriert seit 16.08.2017

14.11.2019 - 19:26 Uhr
Auf die Gefahr hin, mit meinem Fanboytum zu nerven, finde ich, dass Motorpsycho da oben auch nach wie vor ihre Kreise ziehen ;)
Aber stimmt schon, viele altgediente Bands fallen mir jetzt auch nicht ein, von denen ich mehr als 5 Alben im Regal hab, von denen jedes mindestens super ist.

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

14.11.2019 - 19:26 Uhr
Tracklist liest sich wie folgt:

1. “The Opening Crescendo”
2. “All Who Wander”
3. “Something like This”
4. “Into the Godless Void”
5. “Don’t Look Down”
6. “Gone”
7. “Children of the Sky”
8. “Who Haunts the Haunter”
9. “Eyes of the Overworld”
10. “Gravity”
11. “Blade of Wind”
12. “Through the Sunlit Door”

Mayakhedive

Postings: 1615

Registriert seit 16.08.2017

14.11.2019 - 19:28 Uhr
Die Tracklist ruft bei mir irgendwie direkt so leichte Ahnungen von Konzept hervor :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2019 - 19:28 Uhr
@Coaxaca:
Volle Zustimmung

@Maya:
Motorpsycho zähl ich irgendwie da nie mit rein, weil das für mich ne andere Sphäre ist irgendwie. Schwer zu erklären, warum genau. Nicht unbedingt qualitativ. Aber irgendwie stehen Motorpsycho für mich für sich.

Machix88

Postings: 26

Registriert seit 30.08.2019

14.11.2019 - 19:28 Uhr
Interessant hierzu der Prozess der Videogestaltung, die jetzt Keely auch in eigene Hand nimmt: https://www.patreon.com/posts/31566446?fbclid=IwAR3vref9GZQK87chyGfhUHMMTdTrkRpFWQAjd0plfhyM4RclF9v8wZqqS90

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2019 - 19:29 Uhr
Die Tracklist ruft bei mir irgendwie direkt so leichte Ahnungen von Konzept hervor :D

Hat das nicht schon der Albumtitel ("other stories") getan?

Mayakhedive

Postings: 1615

Registriert seit 16.08.2017

14.11.2019 - 19:31 Uhr
@MACHINA

Lustig, das mit der eigenen Sphäre hab ich auch immer so gesehen, oder zumindest seit dem Reboot mit Kenneth.
Reiner Reflex, dass ich die in so einem Zusammenhang nennen muss.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16857

Registriert seit 08.01.2012

14.11.2019 - 20:06 Uhr

…AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD

New album 'X: The Godless Void and Other Stories' to open up the band's 25th year on 17th January 2020

European live dates announced

…And You Will Know Us by the Trail of Dead are returning after six years with their 10th full-length studio album 'X: The Godless Void and Other Stories' – due out on 17th January 2020 on InsideOutMusic. The new LP comes as the band enters their 25th year together and along with the news today the band is releasing the first single and official video for “Don’t Look Down”.

Watch the video here:

The new album will be released as a Limited CD Digipak, 180g vinyl + album on CD & as digital album, all featuring the iconic artwork of Conrad Keely. Pre-orders start tomorrow.

Pre-save the album on digital services here:
https://andyouwillknowusbythetrailofdead.lnk.to/Pre-Save

'X: The Godless Void and Other Stories' was produced by …Trail’s own Conrad Keely alongside engineer Charles Godfrey (Sinkane, of Montreal, Yeah Yeah Yeahs). Work on the new album began in earnest in 2018 after Keely returned home to Austin following five years in Cambodia, rejoining fellow founding member Jason Reece. As a result, the album sees Keely detailing “the sadness of moving away from a place that I loved,” while also taking inspiration from Steven Pressfield’s book The War Of Art to face his own demons regarding the creative process. “I feel like I’m writing pop music,” he says, “it’s just not Top 20 pop. It’s the pop music I wish was on the radio, the pop music I would’ve grown up with.”

Reece agrees, citing Talk Talk, Killing Joke and Laurie Anderson as inspirations. “There’s definitely the idea of loss, leaving someone or something important in your life, but it’s more abstract,” he explains, adding that the track “Into The Godless Void” in particular deals with “this existential woe that all humans tend to go through – feeling that weight that plagues the mind.”



X: The Godless Void and Other Stories comes as the duo enters their 25th year together as a band. After playing their first show together in 1995, they quickly became known for their powerful and cathartic live performances that often ended with them destroying their instruments on stage. They released their self-titled debut album in 1997 on King Coffey’s Trance Syndicate label and in 1999, sophomore LP Madonna followed on Merge Records. Three years later, seminal LP Source Tags & Codes would cement the band’s status in rock lore after it earned them a rare Pitchfork 10. The band subsequently released Worlds Apart (2005), So Divided (2006), The Century of Self (2009) and the triumphant Tao of the Dead (2011) which led to a live performance on Late Night with Jimmy Fallon that had Questlove tweeting, “damn!!! @realtrailofdead came and kicked ass in 2 mins!!!”

Critical acclaim continued with Lost Songs in 2012 which Rolling Stone wrote, “…explosive indie-prog is defined by the push and pull of Conrad Keely's epic mysticism and Jason Reece's primal punk surge.” 2014’s IX had NME calling it, “…their most focused and thrilling…,” Uncut added that the LP did a “…a good job of tethering grand ambition to signature intensity” and Billboard said the album recalled, “the ponderous grandeur of 2002’s seminal Source Tags & Codes.”

After a steady flow of albums and touring, the six years between IX and 'X: The Godless Void and Other Stories' made up their longest break and found both Reece and Keely working on other projects. “When Conrad moved to Cambodia, we both had time to live our lives and do different things,” Reece explains. “Coming back to the band, there was a new vigor to it. It all feels exciting still.” They’ve also reverted to the live format of their early years with Reece and Keely alternating between drums and frontman duties – a musical partnership that dates back to high school and feels fresh and familiar all at the same time.

The band have also announced European headline shows in support of the new record, find the full list below:

09.02.2020 – (FR) Dunquerque, Les Quatre Ecluses
10.02.2020 – (FR) Paris, Le Petit Bain
12.02.2020 – (DE) Cologne, Stadtgarten
13.02.2020 – (DE) Bielefeld, Forum
14.02.2020 – (CH) Basel, Sommercasino
16.02.2020 – (DE) Reutlingen, Franz.K
17.02.2020 – (DE) Munich, Strom
18.02.2020 – (AT) Vienna, Flex
19.02.2020 – (DE) Berlin, Festsaal Kreuzberg
21.02.2020 – (DE) Hamburg, The Stage Club
22.02.2020 – (DK) Copenhagen, Loppen
23.02.2020 – (SE) Stockholm, Nalen Klubb
24.02.2020 – (NO) Oslo, Vulkan Arena
26.02.2020 – (NL) Amsterdam, Melkweg
27.02.2020 – (NL) Nijmengen, Doornroosje
28.02.2020 – (BE) Brussels, Botanique
29.02.2020 – (UK) Brighton (Sussex) Patterns
01.03.2020 – (UK) Bristol, The Exchange
02.03.2020 – (UK) Nottingham, The Bodega Social Club
03.03.2020 – (UK) Edinburgh, The Mash House
04.03.2020 – (UK) Manchester, Night & Day
05.03.2020 – (UK) Newcastle upon Tyne, Riverside
07.03.2020 – (UK) Leicester, The Cookie
08.03.2020 – (UK) Hudderfield, The Parish
10.03.2020 – (UK) London, The Dome
11.03.2020 – (UK) St. Albans, The Horn

The full track-listing for ‘X: The Godless Void and Other Stories’ is as follows:
1. The Opening Crescendo
2. All Who Wander
3. Something like This
4. Into the Godless Void
5. Don’t look down
6. Gone
7. Children of the Sky
8. Who Haunts the Haunter
9. Eyes of the Overworld
10. Gravity
11. Blade of Wind
12. Through the Sunlit Door

…And You Will Know Us By The Trail Of Dead Online:
https://www.facebook.com/andyouwillknowusbythetrailofdead/
https://twitter.com/trailofdead
https://www.instagram.com/realtrailofdead/

INSIDEOUTMUSIC ONLINE:
www.insideoutmusic.com
www.youtube.com/InsideOutMusicTV
www.facebook.com/InsideOutMusic
www.twitter.com/insideouteu



Die PM samt Tourdaten.

fuzzmyass

Postings: 918

Registriert seit 21.08.2019

14.11.2019 - 21:38 Uhr
Recht ordentlich guter Song, ohne total umzuhauen. Enttäuschungen erwarte ich aber nicht.

Eurodance Commando

Postings: 607

Registriert seit 26.07.2019

14.11.2019 - 21:41 Uhr
Schöner Song. Die Härten sind wohl mittlerweile vorbei, aber die poppigen Songs fand ich auch immer ganz gut (siehe Keelys Soloplatte). Auch immer sehr zuverlässige Band gewesen.

Croefield

Postings: 1297

Registriert seit 13.01.2014

15.11.2019 - 10:50 Uhr
Uuuh, allein die instrumentale Bridge ist Gold wert.

timo

Postings: 107

Registriert seit 28.07.2017

15.11.2019 - 11:27 Uhr
Wollte die Jungs eigentlich letzten Monat im Festsaal Kreuzberg live sehen. Allerdings haben sie diese Konzerte wegen der geplanten Fertigstellung des neuen Albums verschoben. Ich hoffe, das hat sich gelohnt. Der Song deutet da ja schon mal etwas an.

Und wie TMOG hier schon richtigerweise geschrieben hat, haben die ja bislang noch kein schlechtes Album herausgebracht.

cargo

Postings: 251

Registriert seit 07.06.2016

15.11.2019 - 12:01 Uhr
Mir gefällt der Song sehr, nachdem ich bei ...Trail Of Dead ehrlich gesagt vor einigen Alben ausgestiegen bin. Da werde ich bei der neuen Platte aber sicherlich wieder genauer reinhören.

Ob Keely diesen Song allerdings gesanglich live so hinbekommt möchte ich bezweifeln ;)

keenan

Postings: 2692

Registriert seit 14.06.2013

15.11.2019 - 12:41 Uhr
bleibt zu hoffen das die produktion ordentlich wird, da weiß man bei den jungs nie genau wie es wird...

ansonsten freu ich mich aufs album, letzte ist schon 5 jahre her?!

song muss ich später mal reinhören...

keenan

Postings: 2692

Registriert seit 14.06.2013

15.11.2019 - 12:46 Uhr
albumlänge laut amazon übrigens 50:34 minuten

tjsifi

Postings: 393

Registriert seit 22.09.2015

15.11.2019 - 13:01 Uhr
Den absoluten Höhepunkt hatten sie imo schon mit Worlds Apart erreicht. Sind aber trotzdem eine gute Band geblieben, den neuen Song finde ich ganz nett aber er reisst mich jetzt nicht wirklich mit.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 948

Registriert seit 11.06.2013

15.11.2019 - 15:47 Uhr
Hatte bislang kaum Berührungspunkte mit der Band, der neue Song dürfte aber in meinen Top10 in diesem Jahr landen.

Eurodance Commando

Postings: 607

Registriert seit 26.07.2019

15.11.2019 - 17:03 Uhr
Eigentlich juckts mich kaum, aber den Bewertungsschnitt auf rateyourmusic für "Worlds Apart" kann ich nicht nachvollziehen. Das Album steht dem Vorgänger in nichts nach und sehe das auch als kreativen Zenit der Band.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

15.11.2019 - 17:54 Uhr
Ja, die rym-Wertung ist da QUatsch. Das sind die ganze College-Rock-Amis, die mit dem etwas künstlerischeren Konzept der "Worlds apart" nichts anfangen konnten.

Für mich bleib "Worlds apart" klar ihr bestes Album. Vor "Tao of the dead".

cargo

Postings: 251

Registriert seit 07.06.2016

15.11.2019 - 18:07 Uhr
"Source Tags & Codes" und dann kommt erst mal lange nichts.

MopedTobias

Postings: 14016

Registriert seit 10.09.2013

15.11.2019 - 18:18 Uhr
Bin auch Team ST&C, der Abstand zu "Worlds apart" ist aber nicht riesig. Platz drei wohl "Madonna".

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2215

Registriert seit 14.06.2013

16.11.2019 - 00:06 Uhr
Stephan, teste bei jüngster Annäherung echt mal „Tao of the dead“ an, oder einfach den Vorgänger (der nun kommenden Platte). Sehr, sehr schöne atmosphärische Songs.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4506

Registriert seit 26.02.2016

16.11.2019 - 00:10 Uhr
Source Tags > Worlds Apart > Tao > Madonna > So Divided.
Für mich aber alle 9/10 oder drüber. Was für eine Ausbeute.

didz

Postings: 355

Registriert seit 29.06.2017

16.11.2019 - 01:59 Uhr
1.Source Tags
2.Worlds Apart
3.Tao
4.Century Of Self
5.Madonna
6.So Divided
7.IX
8.Lost Songs
9.Trail Of Dead

Wenn man alle 3 Teile von Tao zusammen nimmt,
isses eigenlich auf einer Stufe mit den ersten beiden. Tao is richtig, richtig gut.

Neuer Song is schön, erinnert an Keely`s Soloalbum.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 05:43 Uhr
Wenn man alle 3 Teile von Tao zusammen nimmt,
isses eigenlich auf einer Stufe mit den ersten beiden. Tao is richtig, richtig gut.


Was didz hier sagt.

Ich find halt WA nochmal ein Stück besser als ST&C, aber fuck it. Hauptsache wir einigen uns drauf, dass das ne echt grandiose (und extrem unterbewertete) Band ist.

Thanksalot

Postings: 349

Registriert seit 28.06.2013

16.11.2019 - 14:41 Uhr
YES, Großartiger Song. Schon so, aber wie Croefield sagt, die Bridge hebt das Ganze auf ein noch höheres Level. So einen Pop würde ich allerdings auch gerne im Radio hören wollen, Mr. Keeley.

In Erwartung des neuen Albums höre mich auch gerade wieder durch die Diskographie und bin mit Madonna fertig. Toll, toll. Wenn ich daran denke, dass die ST&C die nächste Platte ist, werde ich schon ganz wuschig. Die Phase Worlds Apart bis The Century Of Self empfand ich ja immer als eher nicht so berauschend. Mal schauen, ob das immer noch der Fall ist. Jedenfalls hatten sie mich damals erst mit der Tao wieder und die Nachfolger sind ebenso super. Habe immer noch nicht das Buch von der Lost Songs gelesen... Ich freue mich.
Aber ja, absolut unterschätzte Band. In einer gerechteren Welt würden sie die Hallen füllen. :/

qwertz

Postings: 484

Registriert seit 15.05.2013

16.11.2019 - 16:44 Uhr
Die Zahl der Videoaufrufe spricht leider auch eine deutliche Sprache: Nicht mal 10.000 nach zwei Tagen. Dabei ist das echt eine Augenweide. Song auch stark. Vielleicht bin ich auch so überwältigt, weil die Pause so lang war und ich die letzten zwei Alben nicht mehr so gut fand.

Mayakhedive

Postings: 1615

Registriert seit 16.08.2017

16.11.2019 - 16:52 Uhr
Mich reißt der Song auch total mit und ich kann nicht nachvollziehen, warum die nicht "größer" sind.
Aber das hat man ja immer mal, Kritikerlieblinge ohne Riesenpublikum.
Schade, die hätten echt mehr Aufmerksamkeit verdient.

keenan

Postings: 2692

Registriert seit 14.06.2013

16.11.2019 - 17:28 Uhr
auweia, wenn das Album wird wie der song, na dann gute nacht...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20279

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 18:28 Uhr
Wieso?

timo

Postings: 107

Registriert seit 28.07.2017

16.11.2019 - 21:11 Uhr
Das ist eigentlich mal wieder ein guter Anlass, um alle die ToD-Alben zu hören, die bei deren Über-Alben immer etwas hinten an stehen:

Century of Self

keenan

Postings: 2692

Registriert seit 14.06.2013

16.11.2019 - 21:30 Uhr
@ machina

für mich mit abstand einer ihrer schwächsten Songs, klingt total saft- und kraftlos. keely klingt wie ein alter sack, nicht positiv gemeint...

hoffe das ist ein Einzelfall.

Oceantoolhead

Postings: 1130

Registriert seit 22.09.2014

16.11.2019 - 21:30 Uhr
Schöner neuer Song.
Aber meine güte dieses Cover... fürchterlich. Und dabei hab ich deren Albencover bisher immer verteidigt und als gut befunden.

Im übrigen kein Plan was ihr mit der Tao habt, aber für mich ihre 2. schwächste Platte nach Century of Self. In der Phase hatte mich die Band fast verloren aber gottseidank ging es danach wieder steil aufwärts. Die letzte *IX* ist für mich wieder dran an den Großtaten der 00er Jahre.

keenan

Postings: 2692

Registriert seit 14.06.2013

16.11.2019 - 21:34 Uhr
"Aber meine güte dieses Cover... fürchterlich. Und dabei hab ich deren Albencover bisher immer verteidigt und als gut befunden"

??? *lol* das cover reiht sich doch nahtlos in deren Disco ein, die gleichen sich doch vom stil her sehr

Oceantoolhead

Postings: 1130

Registriert seit 22.09.2014

16.11.2019 - 21:36 Uhr
Ja schon, aber dieses hier ? ich mag keelys kunzt aber das ist echt augenkrebs. zu mal er ja vor ein paar wochen/monaten ein vermeintliches cover geleaked hatte, welches ich sehr grandios fand. naja vllt ist es auch einfach nur die enttäuschung.

MopedTobias

Postings: 14016

Registriert seit 10.09.2013

16.11.2019 - 21:39 Uhr
Es ist hässlich, aber nicht das hässlichste Cover der Band. In der Hinsicht zieht "So divided" seine einsamen Kreise.

Mayakhedive

Postings: 1615

Registriert seit 16.08.2017

16.11.2019 - 21:40 Uhr
Bei mir ist die Tao vielleicht sogar auf Platz 1.
Über die Artworks kann man absolut streiten, ich finde aber, dass die eigentlich sehr gut zur Musik passen. Ich würde es mittlerweile nicht mehr anders haben wollen.

Oceantoolhead

Postings: 1130

Registriert seit 22.09.2014

16.11.2019 - 21:42 Uhr
@Moped

Echt???? So Divided find ich wiederum nen klasse Cover.

MopedTobias

Postings: 14016

Registriert seit 10.09.2013

16.11.2019 - 21:54 Uhr
Ja absolut. Ganz ganz schlimm in meinen Augen. Könnte auch das Cover eines fünftklassigen Sci-Fi-Fantasy-Romans sein.

Seite: « 1 2 3 ... 18 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: