Batushka

User Beitrag

Klaus

Postings: 1739

Registriert seit 22.08.2019

12.11.2019 - 19:35 Uhr
Das könnte jetzt auch ein Griff ins Wespennest sein, aber versuchen wir es mal mit einem Thread:

Batushka mischen auf sehr interessante Art Black Metal mit orthodoxen Kirchengesängen.

Das Debüt war vor einigen Jahren der Wahnsinn.

Problem ist (kurze Version): dem Gründer der Band ( Krzysztof Drabikowski) wurde vom Sänger (Bartłomiej Krysiuk) danach des Bandnamens "beraubt". Letzterer bekam dann auch einen dicken Plattenvertrag und dank Ghostwritern im Hintergrund ein zweites Album (welches dieses Jahr erschien) + Tour/Festivalauftritten. Der Gründer veröffentlichte auch ein zweites Album, also gibt es quasi zwei Batushkas mit sehr üblem Rosenkrieg (vor Gericht etc).

Davon kann man halten, was man will, hier soll es darum gehen, die Musik wirken zu lassen.

Alben:
Litourgiya 2015
Panihida 2019 - Drabikowski
Hospodi 2019 - Krysiuk

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1916

Registriert seit 15.06.2013

03.02.2020 - 21:08 Uhr
Bei mir läuft gerade nochmal die Litourgiya, die im Laufe der Zeit sogar noch hinzugewonnen hat. Irre intensiv und hier passt auch mal tatsächlich das Adjektiv "entrückt", wobei die Entrücktheit erzeugt wird durch die überraschenderweise wie die Faust aufs Auge passenden orthodoxen Chöre.

Mit etwas Abstand traue ich mich sogar zu sagen, dass das eines der ganz großen Black-Metal-Werke sein könnte. Das sich daran anschließende Schmierentheater ist bedauerlich und hat dazu geführt, dass ich mir bisher weder das eine, noch das andere Nachfolgewerk zu Gemüte geführt habe. Irgendwie habe ich darauf keine Lust.

Given To The Rising

Postings: 7188

Registriert seit 27.09.2019

03.02.2020 - 21:09 Uhr
Hospodi ist das einzige Nachfolgewerk, das was taugt, aber schon ziemlich viel.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1916

Registriert seit 15.06.2013

03.02.2020 - 21:12 Uhr
Hospodi ist aber doch vom bösen Krysiuk ;)

Im ernst. Irgendwann werde ich mir die zwei Alben mal zu Gemüte führen. Ich befürchte allerdings, dass schon alleine aufgrund des Kindergartens der Zauber der ersten Platte völlig verloren gegangen sein wird.

Klaus

Postings: 1739

Registriert seit 22.08.2019

03.02.2020 - 21:16 Uhr
Finde beide gut. Hospodi auch, wenngleich hier die Absurdität nochmehr aufgedreht wurde - es ist ja nicht mal von Krysiuk.

Panihida gibt es ja bislang nur auf Bandcamp. Das macht es schwierig.

Beide Batushkas sind übrigens gerade auf Tour. Wäre gern zu Drabikowski nach Hamburg aber die 30 € waren mir dann für den Rumpelkeller in dem die spielen zu viel.

Klaus

Postings: 1739

Registriert seit 22.08.2019

04.09.2020 - 12:58 Uhr
Mit "Raskol" hat Krysiuk nun eine neue EP veröffentlicht, die wieder mehr in Richtung Debüt geht.

Nimmt man den Bandstreit weg, ist das schon ein sehr sehr gutes Release.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: