CocoRosie - Put the shine on

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16249

Registriert seit 08.01.2012

30.10.2019 - 13:18 Uhr - Newsbeitrag
CocoRosie kündigen neues Album "Put The Shine On" an / neues Video "Smash My Head" / Tour im Frühjahr 2020

"...speaks to the universality of both pain and solidarity." - NPR
"The Casady sisters keep it precious and weird even as they explore more expansive pop sounds." - New York Magazin

CocoRosie, das Schwesternduo Sierra und Bianca Casady, kündigen heute ihr 7. Studioalbum "Put The Shine On" an, das am 6. März 2020 über Marathon Artists veröffentlicht wird. Die Single "Smash My Head", mit einem von Bianca Casady gedrehten Video, erscheint heute als Vorgeschmack auf das, was kommen wird.

▶ Ansehen: CocoRosie - "Smash My Head" (official video)



CocoRosie sagen über "Smash My Head":
"For us, our song "Smash My Head" is a running-on-fire cry from the teenage heart, an inner scream we never dared to let out. The song climaxes in an exaltation, an expression of ecstatic death. It journeys from a hard-knock desert childhood scene to a transcendent cosmic passing to another realm."

Das neue Album wird von ihren einzigartigen Live-Shows im März/April 2020 begleitet, zu denen es auch Termine in Deutschland geben wird.

CocoRosie - live:
23.03.20 Festsaal Kreuzberg (Berlin)
27.03.20 Mojo (Hamburg)
28.03.20 Zakk (Düsseldorf)
31.03.20 Wagenhalle (Stuttgart)

CocoRosie ist das musikalische Projekt der amerikanischen, multidisziplinären Performancekünstlerinnen Sierra und Bianca Casady. Ihre Songs verbinden eine Vielzahl von Stilen und Referenzen, von Hip-Hop über Folk bis hin zu Oper, und formen die schmerzhaftesten Erfahrungen zu unvergesslichen und stimmungsvollen Popsongs. Insgesamt ist CocoRosies Musik ein anhaltender, psychologisch intimer Dialog zwischen den Geschwistern. Jede Schwester hat mehrere Persönlichkeiten und Gesangsstile; Bianca liefert Rap im Troubadour-Stil, während Sierra oft mit feinen Tönen reagiert und ihre Stimmen auf Harfe, Klavier oder Gitarre begleitet. Ein wesentlicher Teil ihres Sounds ist eine erschütternde Landschaft, die aus altem Kinderspielzeug und anderen Fundstücken besteht und ihren Liedern eine besondere Nostalgie verleiht. In ihren fünfzehn Jahren als CocoRosie haben sie sechs Alben veröffentlicht: Jedes einzelne begeistert durch Kontroversen und Debatten in gleicher Weise; geprägt durch ihre Angstlosigkeit und Risikobereitschaft in ihrer Kunst. Diese starke kreative Vision durchzieht jeden Aspekt ihrer Arbeit - von Videos bis hin zur Live-Performance mit Theaterkostümen und Make-up - die sie zu jedem neuen Lied kreieren.

Anfang dieses Sommers kehrten CocoRosie erstmals mit einer neuen Chance The Rapper-Zusammenarbeit "Roo" (co-geschrieben, produziert und performed von CocoRosie) bei The Big Day zurück und veröffentlichten ihren ersten neuen Song seit zwei Jahren mit dem Titel "Lamb & the Wolf". Die Single enthielt Artwork des legendären Theaterregisseurs und bildenden Künstlers Robert Wilson und folgte auf die Single "Smoke 'em Out" (feat. ANOHNI) vom Januar 2017. Mehr dazu in diesem FADER-Interview.



Der Ausdruck ihrer Ideen ist für die Schwestern auch neben der Musik von größter Bedeutung. Zusätzlich zu ihren Album-Tourneen und Festivalauftritten weltweit hat Bianca Einzelausstellungen ihrer Kunstwerke in New York in der Deitch Gallery sowie in Cheim und Read gezeigt. Bianca hat "Nightshift" geschaffen, eine Tanztheaterproduktion, und Sierra schrieb und spielte "Soul Life", eine experimentelle Oper, die beide beim Donau-Festival in Krems aufgeführt wurden, das sie 2012 kuratierten. Auf ihrem Weg zur Theaterregisseurin führte Bianca Regie bei zwei Theaterstücken mit der National Theater Academy in Norwegen und entwickelt derzeit neue Werke, die neue Formen von Oper und Tanz erforschen, bei denen Sierra eine Hauptrolle spielen wird. Sierra hat Musik in Zusammenarbeit mit dem Symphony Orchestra of Amsterdam, dem ICA in London und der Sydney Opera House arrangiert und aufgeführt.
Zuletzt haben CocoRosie Originalpartituren für vier abendfüllende Theaterwerke von Robert Wilson komponiert.

Album-Tracklist:
01. High Road
02. Mercy
03. Restless
04. Smash My Head
05. Where Did All The Soldiers Go?
06. Hells Gate
07. Did Me Wrong
08. Lamb And The Wolf
09. Slow Down Sun Down
10. Burning Down The House
11. Ruby Red
12. Aloha Friday

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: