Highfield 2020

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18093

Registriert seit 08.01.2012

22.10.2019 - 18:07 Uhr - Newsbeitrag


14. bis 16. August 2020, Störmthaler See Großpösna / Leipzig

Deichkind, Beatsteaks und viele mehr: Erste Künstler für Highfield Festival 2020 bestätigt



Mit Deichkind und Beatsteaks bestätigen die Veranstalter des Highfield Festivals zwei große Namen, die die deutsche Musikszene jeweils auf ganz unterschiedliche Weise geprägt haben. Natürlich kommen beide Bands nicht allein: Für das Festival vom 14. bis 16. August in Großpösna am Störmthaler See haben sich bislang insgesamt 21 Acts angekündigt.



Deichkind ist eine Institution, die seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreich und fester Bestandteil unserer Popkultur ist. Insbesondere auf ihrem gerade erschienenen Charterfolg „Wer sagt denn das?“ präsentiert sich die Hamburger Formation wieder als trojanisches Pferd für Niveau und subversive Gesellschaftskritik: Ihr Schaffen steht für Eskalation und Party, gleichzeitig enthalten ihre Texte und Inszenierung aber genügend Tiefgang, um die großen Feuilletons zu füllen. Welche Seite ihres Tetraeders gerade sichtbar ist, überlassen sie dabei immer ihren Fans. Zumindest live ist die Entscheidung aber klar: Mit ihren Fans am Störmthaler See wird Deichkind eskalieren, bis niemand mehr an morgen denkt.



Dass das jüngste Album der Beatsteaks „Yours“ auch eine Kollaboration mit Deichkind enthält, ist kein Zufall. Man kennt und schätzt sich, auch wenn die Berliner musikalisch ganz andere Wege gehen. Der Erfolg gibt ihnen jedenfalls Recht - ihre letzten drei Alben landeten in Deutschland verlässlich an der Spitze. Und damit den seit 1995 im Geschäft befindlichen Herren nicht langweilig wird, haben sie ihren Sound auf der letzten Platte beträchtlich geöffnet: Rock, Punk, Pop und Groove öffnen Horizonte und machen Lust auf den nächsten Sommer. Für die Beatsteaks scheint alles möglich; dass sie auf der Highfield-Bühne einen Abriss feiern werden, ist aber schon jetzt unausweichlich. Nicht zuletzt, da ihr Gig in Großpösna eine von nur zwei exklusiven Festivalshows in Deutschland ist.

Ihre Gitarren im Gepäck haben außerdem die Songpoeten von Wanda aus Österreich und die Indie-Pop-Durchstarter Giant Rooks. Neben Songwriter-Instanz Clueso wissen auch die wortwörtlichen Shooting Stars der Leoniden genauso wie die Chemnitzer Newcomer Blond, was einen guten Song unvergesslich macht. Härtere Riffs liefern die Grammy-nominierten Bring Me The Horizon, die Metalcore-Formation Callejon und die kalifornische Rock-Supergroup Fever 333, während Frittenbude, Betontod, Turbostaat und Zebrahead die Herzen von Punk-Fans höher schlagen lassen.

Gute Texte mit mitreißenden Beats kombinieren Kontra K, Sido und RIN, die sich allesamt an der Chartspitze zuhause fühlen. Auch die Chemnitzer Kraftklub-Legende Kummer hat sich ganz nach oben gerappt und ist bei Juju, Ferdinand and Left Boy und Nura in bester Gesellschaft.

Weitere Acts werden demnächst bekannt gegeben. Alle Infos und Tickets auf highfield.de.


Bisher bestätigt:



Deichkind | Beatsteaks

Bring Me The Horizon | Kontra K | Clueso | Sido | RIN

Wanda | Kummer | Giant Rooks | Leoniden | Juju | Ferdinand and Left Boy

Nura | Frittenbude | Callejon | Fever 333 | Betontod

Turbostaat | Zebrahead | Blond


Tickets für das Highfield Festival vom 14. bis 16. August 2020 gibt es derzeit für € 139,-inkl. VVK-Gebühr. Tickets sind online über highfield.de oder telefonisch unter 01806 –853 555 (0,20€/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf) zu bestellen.



Das Highfield Festival ist eine Kooperationsveranstaltung von FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH und Semmel Concerts GmbH.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18093

Registriert seit 08.01.2012

27.02.2020 - 21:03 Uhr - Newsbeitrag

Limp Bizkit und viele weitere Acts
machen Highfield-Line-up komplett



Das Highfield ist um einen weiteren Headliner reicher: Die Nu-Metal-Ikonen von Limp Bizkit geben eine ihrer legendären Shows am Störmthaler See. Gemeinsam mit vielen weiteren Acts komplettieren sie das Line-up des Highfield Festivals vom 14. bis 16. August 2020 in Großpösna bei Leipzig.



Fred Durst hatte seit Bandgründung im Jahr 1994 den Anspruch, Dinge grundlegend anders zu machen. Tatsächlich sind konstante Veränderung und das konsequente Aufbrechen musikalischer Gepflogenheiten die einzigen Konstanten im Schaffen der fünf Vollblutmusiker aus Jacksonville - neben ihrem internationalen Erfolg natürlich, der sich in eindrucksvollen Zahlen und Awards messen ließe. Aber das stand zu keiner Zeit im alleinigen Fokus: Neues schaffen, vorher nie gemeinsam gehörte Genres verbinden, unvergessliche Live-Shows geben und vor allem Stellung zu wichtigen Themen beziehen - damit sind Limp Bizkit völlig zu Recht seit mehr als 25 Jahren erfolgreich.



Madsen haben sich ebenfalls von Anfang an als Innovatoren einen Namen gemacht. Direkt nach ihrer Gründung als Hoffnung des deutschen Indie-Rock gefeiert, spielen sie schon lange ganz oben mit. Sum 41 sind ebenfalls seit langer Zeit tonangebend: Auch nach weltweit über 15 Millionen verkauften Alben sind sie noch lange nicht fertig. Aus Irland kommt mit Two Door Cinema Club eine weitere Indie-Rock-Band mit Leuchtturm-Stellung: Das Trio sorgt mit Elektropop-Einflüssen für einen besonderen Sound, der ihre Fans überall auf der Welt vor allem live begeistert.



Auch Eskimo Callboy weben elektronische Einflüsse in ihre Musik, die allerdings deutlich härter daherkommt. Ihre Mischung aus Metalcore und Techno funktioniert hervorragend und hat ihren Shows den besonderen Ruf eingespielt, wirklich niemanden kalt zu lassen. Das lässt sich auch über Bad Religion sagen, die seit sage und schreibe 40 Jahren erfolgreich sind. Die kinetische Energie ihres Punkrock haben sie in dieser Zeit nicht eingebüßt, stattdessen beschert die Formation aus Los Angeles der Szene immer neue Hymnen. Die Antilopen Gang wurde für ihre neueste Veröffentlichung "Abbruch Abbruch" gefeiert - Verständlich, denn Koljah, Panik Panzer und Danger Dan sind einige der wenigen Künstler, die geistreiche Botschaften mit unbeschwerter Eskalation verbinden können. Pascow wissen ebenfalls genau, wofür sie stehen: Melodischer und aggressiver Punkrock trifft in ihrer Musik Texte, die überraschend lyrisch sind.



Mit Frank Carter & The Rattlesnakes, Lagwagon, The Bouncing Souls und 100 Kilo Herz sind noch weitere Punk-Größen bestätigt. Auch Heisskalt, The Hunna, Kafvka und Cleopatrick bringen ihre Gitarren mit, während Grossstadtgeflüster, You Me At Six, Moop Mama und Provinz zeigen, wie mühelos sie verschiedene Einflüsse zu etwas Neuem verbinden.



Damit ist das Line-up des Highfield 2020 vollständig. Die letzte Preisstufe mit 159,- € tritt am 5. März um 12 Uhr in Kraft.




Alle Infos und Tickets auf highfield.de.


Das komplette Line-up im Überblick:



Deichkind | Limp Bizkit | Beatsteaks

Bring Me The Horizon | Kontra K | Clueso | Sido | Madsen | Sum 41 | RIN

Kummer | Two Door Cinema Club | Eskimo Callboy | Giant Rooks | Bad Religion

Leoniden | Juju | Wanda | Callejon | Ferdinand and Left Boy | Frittenbude | Antilopen Gang

Turbostaat | Pascow | Grossstadtgeflüster | You Me At Six | Betontod

Frank Carter & The Rattlesnakes | Fever 333 | Nura | Lagwagon

Moop Mama | Heisskalt | Zebrahead | The Hunna | Provinz

The Bouncing Souls | Blond | Kafvka

Cleopatrick | 100 Kilo Herz


Tickets für das Highfield Festival vom 14. bis 16. August 2020 gibt es noch bis Donnerstag, 5. März um 12 Uhr, für 139,- € inkl. VVK-Gebühr. Danach tritt die letzte Preisstufe in Kraft, in der Tickets 159,- € kosten. Karten sind online über highfield.de oder telefonisch unter 01806 –853 555 (0,20€/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf) zu bestellen.



Das Highfield Festival ist eine Kooperationsveranstaltung von FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH und Semmel Concerts GmbH.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18093

Registriert seit 08.01.2012

15.04.2020 - 23:00 Uhr - Newsbeitrag
FKP Scorpio-Festivalsommer in Folge von Corona-Pandemie abgesagt

Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 müssen auch die Festivals Elbjazz, Limestone, Hurricane, Southside, Deichbrand, Highfield und M’era Luna abgesagt werden. FKP Scorpio begrüßt diese Entscheidung als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und setzt bereits alles daran, eine reibungslose Besucherkommunikation zu gewährleisten.


„Es ist selbstverständlich, dass uns diese Absagen genauso wie die bislang noch nie dagewesene Gesamtsituation sehr traurig stimmen, auch wenn wir die politische Entscheidung zum Schutz der Bevölkerung uneingeschränkt unterstützen. Unser gesamtes Team hat gemeinsam mit unzähligen Beteiligten und regionalen Partnern lange auf den Festivalsommer hingearbeitet und ist genauso enttäuscht wie unsere Gäste“, sagt FKP Scorpio-Gründer und CEO Folkert Koopmans. CEO Stephan Thanscheidt kommentiert: „Für viele Musikfans sind unsere Festivals lang herbeigesehnte Höhepunkte des Jahres, die in dieser noch nie dagewesenen Ausnahmesituation dennoch ganz klein scheinen. Jetzt ist es wichtig, Solidarität zu zeigen, denn die Gesundheit von uns allen ist das Wichtigste. Unsere Gäste können sich sicher sein, dass wir sie schnellstmöglich und umfassend über weitere Schritte informieren werden.“

www.fkpscorpio.com

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18093

Registriert seit 08.01.2012

15.04.2020 - 23:11 Uhr

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18093

Registriert seit 08.01.2012

16.05.2020 - 13:07 Uhr
Tausch, Gutscheine, Erstattungen: FKP Scorpio rollt umfangreiches Lösungspaket für Sommerfestivals aus

Nachdem die von der Bundesregierung erarbeitete Gutscheinlösung verabschiedet wurde und das Gesetz in Kraft getreten ist, wird Veranstalter FKP Scorpio seine bereits erarbeitete Lösung für alle Gäste von Hurricane, Southside, Highfield und M’era Luna schnellstmöglich an den Start bringen. Vorgesehen sind neben dem politisch beschlossenen Gutscheinsystem, das die stark angeschlagene Eventbranche entlasten soll, auch die Umschreibung der Tickets auf das Folgejahr sowie eine monetäre Rückerstattung.



FKP Scorpio bittet alle Ticketinhaber, sich auf der neuen Ticketplattform anzumelden, um eine der drei Optionen auszuwählen:



Die Umschreibung von Tickets für die in 2020 ausgefallenen Festivals ist die einfachste und komfortabelste Möglichkeit für alle Gäste. Über die neue Ticketplattform können Ticketinhaber ihre vorhandenen Tickets für das jeweilige Festival in 2021 aktivieren lassen. Als Dank für ihre Treue bekommen alle, die ihre Tickets umschreiben lassen, ein besonderes, nicht käufliches Supporter-Shirt des diesjährigen ausgefallenen Festivals zugeschickt.



Die zweite Option ist die Ausstellung eines Gutscheins nach den Vorgaben der Bundesregierung und kann für all jene interessant sein, die noch nicht absehen können, ob sie einen Besuch in 2021 einrichten können. In diesem Fall stellt FKP Scorpio für den gezahlten Ticketpreis inklusive der Vorverkaufsgebühren einen Gutschein aus, der über www.fkpscorpio.com für Veranstaltungen von FKP Scorpio (bspw. auch Festivals in 2021 und 2022) eingelöst werden kann. Wer sich bis zum 31. Dezember 2021 nicht für die Einlösung des Gutscheins entschieden hat, kann den Betrag danach vollständig ohne Abzug etwaiger Gebühren zurückfordern.



Außerdem hat sich FKP Scorpio freiwillig dazu entschlossen, über die gesetzlichen Erfordernisse hinaus auch eine monetäre Rückerstattung des Ticketpreises anzubieten. Obwohl die ersten beiden Lösungen für das Fortbestehen der gesamten Branche wichtig sind, möchte das Unternehmen mit diesem Angebot der besonderen Situation Rechnung tragen und die Solidarität erwidern, die es in den vergangenen Wochen erfahren hat. Da sich FKP Scorpio nicht nur seinen Besuchern, sondern auch seinen Partnern verpflichtet fühlt, wird der Veranstalter bei dieser Rückerstattungsform einen symbolischen Betrag einbehalten, der vollständig an seinen langjährigen Partner Viva con Agua gespendet und beispielsweise in den Projektgebieten in Afrika für sauberes Trinkwasser und Hygienemaßnahmen eingesetzt wird. Da in diesem Jahr keine Spenden auf Festivals gesammelt werden können, soll diese Regelung zumindest einen Ausgleich bieten – denn die derzeitige Krise zeigt einmal mehr, dass Solidarität nicht auf Landesgrenzen beschränkt bleiben darf. Der Spendenbetrag orientiert sich am Ticketpreis und beträgt beim Hurricane und Southside 20,- Euro für jeden Festival-Pass (und 10,- Euro pro Tages-Pass), beim Highfield 15,- Euro und beim M'era Luna 10,- Euro.



Die Ticketplattform wird ab der kommenden Woche aktiviert. Über den genauen Zeitpunkt werden die Ticketkäufer gesondert per Newsletter informiert.



www.fkpscorpio.com

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: