Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Fiona Apple - Fetch the bolt cutters

User Beitrag

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

17.04.2020 - 23:12 Uhr
Naja in einer geschriebenen Kritik bringt der Verfasser ja auch seine persönliche Meinung rüber. Ist zwar ausführlicher als eine einfache Punktzahl, im Prinzip bleibt es aber das Gleiche.

Wenn sie nicht darauf ausgelegt sind, dass man auf sie hören soll oder als Inspiriation nimmt, würde es sie ja nicht geben.

Musikseiten/Magazine haben ja unzählige andere Bereiche zu bieten. Berichte, Interviews etc. Die Möglichkeit anders auf eine Platte aufmerksam zu machen besteht immer. Halte im Musikexpress und Stone den Review-Teil für komplett überflüssig. Zu 90% nur Gerede was überhaupt gar nicht auf die jeweilige Platte bezogen ist. Beeinflusst den Leser unterbewusst trotzdem.

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

17.04.2020 - 23:14 Uhr
Erster 10/10 Track: "Newspaper", wow.

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

17.04.2020 - 23:16 Uhr
Und wenn man eine Platte mag, dann will man aber auch dass Plattformen die man verfolgt, dies auch tun. Obwohls einem gleich sein sollte/kann.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

17.04.2020 - 23:57 Uhr
Aber ich frag mich warum es überhaupt Musik-Kritiken gibt ? In erster Linie natürlich um auf Alben aufmerksam zu machen,

Bei einigen Kritikern geht es wohl eher darum, auf sich selbst aufmerksam zu machen. :)

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 3646

Registriert seit 12.12.2013

18.04.2020 - 01:09 Uhr
Habe das Album auch mal gehört. Sperrig. Braucht mindestens noch drei Durchgänge, bevor ich überhaupt etwas dazu sagen kann.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14400

Registriert seit 13.06.2013

18.04.2020 - 02:38 Uhr
Sperrig trifft es gut. Das wird dauern.

captain kidd

Postings: 3660

Registriert seit 13.06.2013

18.04.2020 - 03:02 Uhr
Als zwei Minuten nur ihre Hunde gebellt haben, war ich raus. Prätentiöser Mist - und irgendwie auch ein ganz schlimmer 90s Touch. Nix für mich.

Zappyesque

Postings: 1008

Registriert seit 22.01.2014

18.04.2020 - 03:09 Uhr
Das Gebelle ist in der Tat äußerst fragwürdig :D Zwischenzeitlich hat man den Eindruck sie sei kurz davor zurückzukeifen.

Alice

Postings: 262

Registriert seit 27.10.2019

18.04.2020 - 09:13 Uhr
Kann nach zwei Durchgängen auch noch nicht viel sagen, außer dass ich Potenzial sehe und es deshalb sicher noch öfter hören werde. Bislang gefallen mir "shameika" und "ladies" sehr gut, "newspaper" ist mir noch zu vertrackt und wirr und sperrisch, mal schauen.
Lyrisch sowieso überragend wie immer.
The idler wheel fand ich definitiv zugänglicher, was jetzt aber weder positiv noch negativ zu werten ist.

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 10:13 Uhr
Ich finds eigentlich ziemlich poppig für ein Album aus dem Genre. Was mir nach einem Durchgang bisher fehlt ist ein wenig der "Biss", hat alles Son bisschen was von Norah Jones^^

Weiß nicht ob sich der Eindruck weghören lässt bei mehreren Durchläufen, aber ich werde mal versuchen, ist ja auch ganz angenehm zum Nebenbeihören.

Peter Gabriel wäre auch eine ganz gute Referenz fällt mir da auf.

Takenot.tk

Postings: 2140

Registriert seit 13.06.2013

18.04.2020 - 10:14 Uhr
Hm so sperrig finde ich es (ausgehend von der Erwartungshaltung dass es Fiona Apple ist) eigentlich gar nicht, mindestens die erste Hälfte des Albums fand ich schon beim ersten Durchgang sehr klar und offen.
Der Opener ist fordernd, aber auch nicht über die Maße, und danach folgen für mich in direkter Linie drei Hits, an denen man doch sehr gut festhalten kann, mit klaren, überraschend eingängigen Refrains.
Relay lässt dann das erste Mal kurz stolpern, der beansprucht echt Konzentration, ehe nochmal drei Hits folgen.
Aktuell ist mir das Album noch etwas zu lang, weshalb ich den nächsten Durchgang mal von Ende bis Anfang machen werde, damit die hinteren Tracks mal in den Genuss ausgeruhter Konzentration kommen - hat mir bisher auch einiges gefallen, aber es ist nicht mehr viel hängengeblieben.
Einzig Cosmonauts ist mir etwas nervig aufgestoßen, weiß nicht ganz warum.

Eindringlichste Textzeile, auch dank ihrem Vortrag, ist bisher diese Strophe aus dem Titeltrack:
"And I listened because I hadn't found my own voice yet
So all I could hear was the noise that
People make when they don't know shit
But I didn't know that yet"

Und ich finde sich die Hunde die da reinkommen eigentlich sehr passend, denn genau der Vergleich wird ja die ganze Zeit gezogen - Holt den Bolzenschneider und holt mich aus diesem Zwinger, ich war hier zu lange drin gefangen.

Alice

Postings: 262

Registriert seit 27.10.2019

18.04.2020 - 10:26 Uhr
@sussex: sicher, dass du das richtige Album hörst? Ich weiß nicht was Norah Jones in den letzten Jahren gemacht hat, aber würde mich sehr überraschen wenn das so klingt :D

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 10:31 Uhr
Ich meinte ja nicht, dass es so klingt, sie sollte nur als Extrembeispiel für fehlende Haltung herhalten. So von wegen "ach, ich mach einfach nur Musik die schön klingen soll, mehr möchte ich gar nicht". Dass Fiona Apple trotzdem sehr ungewöhnlich ist, steht ausser Frage. Aber da ist irgendwie kaum Wut, gar kein Punk oder sonstiger innere Antrieb, etwas verändern zu wollen. Bisher zumindest, höre es zum zweiten mal gerade, an den ersten beiden Songs stört m ich inzwischen gar nichts mehr, aber mit dem dritten hab ich jetzt wieder Probleme, das klimpert so vor sich hin.

Die Hunde find ich aber super^^

Takenot.tk

Postings: 2140

Registriert seit 13.06.2013

18.04.2020 - 10:34 Uhr
Hm, setzt du dich auch mit den Texten auseinander? Mehr Haltung als bei Fiona Apple hier findet man doch eigentlich selten, da ist ja jeder Strophe eine neue bissige Beobachtung oder Abrechnung?

Alice

Postings: 262

Registriert seit 27.10.2019

18.04.2020 - 10:35 Uhr
Sehe ich genauso wie takenot.

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 10:40 Uhr
Okok, das war wohl nur der erste Eindruck. Gibt jetzt schon ein Review von Daniel Gerhart bei der Zeit, der für PT ja damals das zweite Album besprochen hat. Titel "Unmissverständliche Wut" :D

https://www.zeit.de/kultur/musik/2020-04/fiona-apple-fetch-the-bolt-cutters-fiona-album

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 10:42 Uhr
*dritte Album

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9808

Registriert seit 26.02.2016

18.04.2020 - 10:44 Uhr
Aber da ist irgendwie kaum Wut, gar kein Punk oder sonstiger innere Antrieb, etwas verändern zu wollen.

Du hast keine Textzeile vom Album gelesen oder verstanden, oder?

Alice

Postings: 262

Registriert seit 27.10.2019

18.04.2020 - 10:45 Uhr
@sussex: kennst du die anderen Alben? Hast du da den gleichen Eindruck?
Mir geht es nur mit tidal so, das finde ich insgesamt ein bisschen zu harmlos und soft und.

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 10:47 Uhr
Ja, hätte ich vorher wissen müssen, dass man das Album als Buch lesen soll, um es zu verstehen. Ich Dummkopf :P

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9808

Registriert seit 26.02.2016

18.04.2020 - 10:48 Uhr
Dass man bei der Beurteilung, ob ein Album was verändern will, die Texte zu Rate zieht, ist eigentlich selbstverständlich. Da musst du dich nun nicht süffisant-ironisch rausreden.

edegeiler

Postings: 2980

Registriert seit 02.04.2014

18.04.2020 - 11:16 Uhr
Pitchfork gibt 10.
Mal ganz ehrlich: Kann ein Album mit so einem POTTHÄSSLICHEN Cover, diesem Machwerk der Unästhetik, wirklich ne 10 sein?

mIsland

Postings: 133

Registriert seit 16.04.2020

18.04.2020 - 11:21 Uhr
Diese Frage ist echt nicht unberechtigt. Bei einer 10 sollte alles perfekt sein, auch die Präsentation.

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 11:44 Uhr
Geben die nicht aus Promogründen bei einer 9.6 oder so nicht einfach gleich immer die 10?

Marküs

Postings: 1252

Registriert seit 08.02.2018

18.04.2020 - 13:58 Uhr
Also ich finde die Tidal ihre Beste! Ist halt aber auch die konventionellste Musik von ihr

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 14:23 Uhr
Kann ein Album mit so einem POTTHÄSSLICHEN Cover, diesem Machwerk der Unästhetik, wirklich ne 10 sein?
Wie schon gesagt, erinnert mich das Cover total an Pavement und die räumen immer hoch bei PF ab. :)

Was mir nach einem Durchgang bisher fehlt ist ein wenig der "Biss", hat alles Son bisschen was von Norah Jones^^

Mal ganz abgesehen von den Texten weiss ich acuh nicht, was hier musikalisch groß an Norah Jones erinnert. Welchen Biss vermisst du denn (mal am Beispiel älterer Apple-Songs)?

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

18.04.2020 - 14:58 Uhr
"Mal ganz ehrlich: Kann ein Album mit so einem POTTHÄSSLICHEN Cover, diesem Machwerk der Unästhetik, wirklich ne 10 sein?"

Hätte echt von mir sein können.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 15:13 Uhr
Ich hoffe aber, dass du es wie edelgeier auch nicht ganz ernst meinen würdest. :)

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

18.04.2020 - 15:16 Uhr
Weiss ich nicht. Meint ein Troll seine Postings ernst ? *krübel*

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 17:50 Uhr
:D

captain kidd

Postings: 3660

Registriert seit 13.06.2013

18.04.2020 - 19:03 Uhr
Nix gegen Norah Jones, die Kollabo mit DangerMouse war super. Anspruchsvoll finde ich Apple überhaupt nicht. Klingt irgendwie nach 90s Indie-Rock, Beck und Percussion. Da sind wir wieder bei der alten Diskussion. "Künstler" wie Apple darf man nicht schlecht finden, da gilt man immer schon als Leichtgewicht, das diese anspruchsvolle Kunst nicht verstanden hat. Sorry, bellende Hunde sind für mich nicht anspruchsvoll...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9808

Registriert seit 26.02.2016

18.04.2020 - 19:22 Uhr
Hat allerdings auch keiner behauptet, dass das Album den Anspruch hat, "anspruchsvoll" zu sein oder so genannt zu werden. Ich sehe es auch nicht als komplex an (was eh kein Qualitätsmerkmal ist), es hat aber trotzdem einiges mehr zu bieten als die Hunde.

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

18.04.2020 - 19:22 Uhr
naja, dafür findet sie ja relativ wenig statt in den Medien, taucht wenig in Bestenlisten auf etc. Für die Bewertungen die sie so bekommt ist sie wirklich erstaunlich unbekannt. Ich hab bis zu diesem Album kein einzigen song von ihr gehört.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 19:58 Uhr
@captain:
Sorry, captain, aber hier muss ich widersprechen. Wie Felix schon sagt, hat das Album keiner als "anspruchsvoll" oder hochkomplex bezeichnet. Es ist aber eber auch kein Album, das sofort reingeht und bei dem jede Melodie reingeht.
Im übrigen hab ich eher das Gefühl, du hast es überhaupt nur gehört, weil du das Gefühl hast, es wird als anspruchsvoll bezeichnet, nur um dann zu sagen, wie einfach das doch alles ist.

Ich hab bis zu diesem Album kein einzigen song von ihr gehört.

Hmm, ok. Ich dachte du meinst es fehlt der "Biss" im Vergleich zu alten Alben. Wenn du sie gar nicht kennst, weiss ich nicht welchen Biss du meinst. Im Vergleich mit was? Peaches? Metal? Was ist Biss und wieso muss er in dieser Musik sein?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 20:13 Uhr
naja, dafür findet sie ja relativ wenig statt in den Medien, taucht wenig in Bestenlisten auf etc. Für die Bewertungen die sie so bekommt ist sie wirklich erstaunlich unbekannt

Ich bin auch etwas verwirrt bei ihr, wie bekannt sie so ist. :D
Auf der einen Seite kennen sie bei mir eher nur musikbegeisterte Bekannte und wirklich im Mainstream hab ich sie auch nicht bemerkt (höchstens zu "Pawn"-Zeiten, als die beiden Videos mal bei VIVA ZWEI liefen). Auf der anderen Seite kommen da 4.000 rym-Bewertungen in 24 Stunden zustande. Schon irgendwie komisch.

Im übrigens empfehl ich dir gleich mal "When the pawn...", Sussex, ist bisher für mcih ihr Meisterwerk. Vielleicht findest du da sogar etwas Biss. :D

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14400

Registriert seit 13.06.2013

18.04.2020 - 20:24 Uhr
@captain

Hast du mal Pawn gehört? Wenn ja, wie fandest du es?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 20:36 Uhr
Wüsste nicht, wieso der captain jetzt "Pawn" unbedingt besser finden sollte. Ich glaub, seine Meinung ist da recht universell für Fiona zu sehen.

Marküs

Postings: 1252

Registriert seit 08.02.2018

18.04.2020 - 21:54 Uhr
Richtig geiles Album nach dem vierten Durchlauf und auch richtig eingängig!

Dasc

Postings: 136

Registriert seit 14.06.2013

18.04.2020 - 23:33 Uhr
Okay, jetzt hab ich es auch ein paar Mal durchgehört. Das hier ist mit weitem Abstand bisher mein Album des Jahres und ich habe das Gefühl, dass es das auch bleiben wird. Noch kann ich mich nicht ganz entscheiden, ob es "The Idler Wheel..." und "When the Pawn..." schlägt, aber es ist in jedem Fall sehr dicht dran. Für mich gibt es kein schwaches Stück, herausstechend finde ich bisher die Stücke von "Shameika" bis "Relay", sowie "For Her" und "On I Go", aber das wird sich vermutlich noch mehrmals ändern. Was für ein Album!
Die einzige Schwachstelle, die ich überhaupt sehen kann, ist (muss ich wie einige zuvor bereits leider auch sagen) das Cover. Das würde für mich allerdings die Wertung nicht beeinflussen, aber "The Idler Wheel..." ist nach wie vor ihr bestes Cover.

saihttam

Postings: 2427

Registriert seit 15.06.2013

19.04.2020 - 02:24 Uhr
Ich nehm das Album mal als Einstiegspunkt in ihre Musik. Bisher klingt es irgendwie cool, ohne dass jetzt besonders viel hängen bleibt. Vermutlich muss man auch viel auf die Texte achten, was mir aber immer etwas schwer fällt. Aber ich bin auf jeden Fall interessiert.

saihttam

Postings: 2427

Registriert seit 15.06.2013

19.04.2020 - 02:26 Uhr
Jetzt zündet aber gerade Cosmonauts. Geil!

SussexRoyal

Postings: 393

Registriert seit 10.04.2020

19.04.2020 - 14:18 Uhr
So, ich bin nun auch komplett überzeugt von der Platte, freue mich bald ihre anderen Alben zum ersten Mal hören zu können.

Schon spannend, wie sehr man im ersten Eindruck irren kann. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32519

Registriert seit 07.06.2013

19.04.2020 - 19:20 Uhr
@Sussex:
Freut mich. Hoffe auch, es erinnert dich nicht mehr an Norah Jones. :)

Marküs

Postings: 1252

Registriert seit 08.02.2018

19.04.2020 - 19:29 Uhr
Finde es amüsant, wie man bereits nach ein paar mal hören vom Album des Jahres sprechen kann.

Zappyesque

Postings: 1008

Registriert seit 22.01.2014

19.04.2020 - 19:35 Uhr
Was haben hier alle gegen Norah Jones... :(

Dasc

Postings: 136

Registriert seit 14.06.2013

19.04.2020 - 20:11 Uhr
Ich vergleiche, wie ich das Album finde mit meinen Lieblingsalben der letzten Jahre und stelle fest, dass ich es besser oder gleich gut wie den jeweiligen Favoriten finde und nehme einfach mal an (obwohl man das natürlich nicht komplett voraussagen kann), dass es wie auch in den Jahren zuvor nicht so viele Alben geben wird, die auf dieses Level kommen werden. Und aus dieser Pi-mal-Daumen-Kalkulation nehme ich an, dass ich hier eines der Alben des Jahres vor mir habe. Wie bei allen Voraussagen kann sich das alles noch ändern, aber ich hab ja schon ein paar Jahre Übung und kenne meinen Geschmack ;-)

Takenot.tk

Postings: 2140

Registriert seit 13.06.2013

19.04.2020 - 20:19 Uhr
@Marküs
Weiß nicht was da so amüsant sein soll - ein Eindruck ist halt ein Eindruck, der entsteht ja immer schon nach kurzer Zeit und wird dann mit der Zeit immer weiter gefüttert. Der erste Eindruck kam natürlich täuschen, er kann sich richtig liegen - das zeigt die Zeit. Aber wenn der erste Eindruck ist "das ist glaube ich das beste was ich dieses Jahr bisher gehört habe", dann kann er das doch sein, so lange bis er evtl von einem anderen Eindruck eingeholt wird?
Liebe auf den ersten Blick kann sich mal daneben liegen, ist aber oft genug halt auch einfach Liebe.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14400

Registriert seit 13.06.2013

20.04.2020 - 00:28 Uhr
Wüsste nicht, wieso der captain jetzt "Pawn" unbedingt besser finden sollte. Ich glaub, seine Meinung ist da recht universell für Fiona zu sehen.

Weil Pawn das fehlt, das captain hier als prätentiös bezeichnet. Pawn ist doch sehr eingängig und die Instrumentierung klassisch, dazu hat es keine Hunde.

hexed all

Postings: 246

Registriert seit 15.06.2013

20.04.2020 - 01:37 Uhr
Steht schon als AdW fest, oder? Vielleicht auch die neue 10 auf PT?

Zappyesque

Postings: 1008

Registriert seit 22.01.2014

20.04.2020 - 02:06 Uhr
So Nörtz, weil du mich ja auch bezüglich Pawn fragtest hier mein Eindruck nach ein paar Durchgängen (nachdem ich das Album ewig nicht mehr gehört hatte)
Ja, Ich fühle mich in diesem Klanggewand eher zu Hause, wenngleich der ein oder andere Schwache Song und leichte Überreste belanglosen 90er Sounddesigsn das Album verfärben. Und auch die Stimmakrobatik, das unterschwellige Beben der Stimmbänder und die überschwängliche Emotionalität sind bereits zu 100% etabliert. "To Your Love", "Limp", "Love Ridden" leiden für mein subjektives Empfinden allesamt sehr an diesen Faktoren. süßliche Indie-tracks à la "Paper Bag" brauche ich so gar nicht, während "On the Bound" und "Mistake" noch einen schönen Ausgleich an fokussiertem Songwriting, stimmlich schöner Performance und interessanter und ebenfalls ausgewogener Klangspielerei haben. Hinten raus leidet das album für mich sehr an dem wiederum zu statischen Songwriting zwischen ähnlichen Changes und der gleichbleibenden, wenn auch langsamer werdenden, Blues-pop Rhythmisierung in 4 (The Way Things Are, Get Gone, I know ). Wirklich, auf Grund ihrer Ähnlichkeit, eine sehr fragwürdige Entscheidung das Trio hintereinander ans Ende des Albums zu schalten.

Seite: « 1 2 3 4 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim