Embrace - Out of nothing

User Beitrag
Armin
09.07.2004 - 18:12 Uhr
EMBRACE
Die im August auf dem britischen Label Independiente erscheinende
Comeback-Single der britischen Erfolgs-Formation um die Brueder
Danny und Richard McNamara stammt aus der Feder von Coldplay-
Saenger Chris Martin. Wer in Sachen *Pophistory* ein wenig be-
schlagen ist, braucht nur eins und eins zusammenzuzaehlen, um zu
wissen, wie es zu dieser Kollaboration kam. Danny und Chris waren
bereits in ihrer Jugend ­ und vor dem Durchbruch Coldplays im
Jahr 2000 ­ engstens befreundet. Damals supportete Embrace die
noch unbekannte Band nach Kraeften. Chris Martin ueber *Gravity*:
*Wir lieben Embrace und Danny ist einer meiner besten Freunde.
Als wir den Song schrieben, hatten wir das Gefuehl, dass er sehr
viel besser zu Embrace passe als zu uns. Also habe ich Danny
gefragt, ob ihm der Track gefalle ­ und das war´s dann*. *Gravity*
ist die erste Single aus dem im September erscheinenden, dritten
Embrace-Album.


Das Album soll am 13.09. erscheinen und ist noch unbetitelt.
Obrac
09.07.2004 - 18:19 Uhr
Cool, ich freu mich drauf. Die Band versteht es absolut, wunderschöne Songs zu schreiben. Hoffentlich drücken sie nicht wieder aufs Gas.
Lukas
10.07.2004 - 14:32 Uhr
Bei embrace.co.uk kann man "Gravity" vorhören. Und dafür, dass es aus der Feder von Chris Martin ist, ist es ein strunzlangweiliges Lied, das die "If you've never been" an Ödnis noch in den Schatten stellt. Die Band spricht zwar davon, ihr bestes Album ever gemacht zu haben, aber ich bin da eher skeptisch, dass denen noch mal was großes gelingt... :-/
Obrac
10.07.2004 - 14:54 Uhr
Hier kann ich nicht zustimmen.. "If you've ever been" ist für mich ein geniales Folk-Album. Das neue Lied kenne ich jetzt nicht, aber ich bin sowieso der Meinung, dass sich das McNamara-SOngwriting überhaupt nicht vor Chris Martins verstecken muss. Und wann hat eine Band bei einem neuen Album mal nicht von ihrem besten gesprochen?
dionisio
10.07.2004 - 15:59 Uhr
dieses "gravity" ist furchtbar im ggs zu coldplays
Armin
10.07.2004 - 16:52 Uhr
Also ich find's schön, wenn auch nicht sensationell.
gem archer
27.07.2004 - 23:07 Uhr
albumtitel ist "Out Of Nothing"
Pong
28.07.2004 - 12:44 Uhr
"Gravit" = Gänsehaut. Und beim Haldern wirds die gleich dutzendweise geben.
Pong
28.07.2004 - 12:45 Uhr
Sorry, natürlich "Gravity"
mondangler
28.07.2004 - 13:12 Uhr
Ganz nett. Eigentlich kann Chris Martin ja mehr.
Wollwolf
31.07.2004 - 22:34 Uhr
Man merkt den Unterschied zur Coldplay-Variante ja kaum bei der Embrace-Gravity-Version. Der Sänger hat zudem eine ähnlich prägnante Stimme wie Chris Martin. Mir gefallen beide Versionen sehr gut. Der Song ist natürlich nicht DER Publikumsreißer - ebensowenig das Video - aber sehr schön anzuhören, wenn es auch ab und zu ein bisschen zu gefühlvoll jault ;-)

Auf der Embrace-Seite kann man sich nun auch das Video ansehen. Die Single kommt am 30. August raus.
Armin
06.08.2004 - 19:34 Uhr
Embrace 'Gravity'
Nach ihrem Wechsel von Virgin-Label Hut zu Independiente sind Embrace nun
Label-Kollegen von illustren Starts wie Travis, John Martyn, Martina
Topley-Bird und der So Solid Crew. Die Band um die Brueder Danny und
Richard McNamara gab 1997 ihre UK-Chart-Debüt mit der "Fireworks EP" und
konnten in den Folgejahren drei Singles in den britischen Top Ten
platzieren.Die im August erscheinende Debüt-Single für das neue Label mit
dem Titel "Gravity" stammt aus der Feder von Coldplay-Saenger Chris Martin
(!). Was für den neutralen Beobachter nach einer Sensation aussieht, ist
für den Embrace-Connaisseur nicht weiter verwunderlich: Danny und Chris
waren bereits in ihrer Jugend ­ und vor dem Durchbruch Coldplays im Jahr
2000 ­ engstens befreundet. Damals supportete Embrace die noch unbekannte
Band nach Kraeften. "Gravity" ist die erste Single aus dem im September
erscheinenden, vierten Embrace-Studio-Album.
Konf. Single
VÖ 13.09.04
Armin
06.08.2004 - 19:37 Uhr
Embrace 'Out Of Nothing'
Sommer 1997: Während ganz England noch mit den Comedown-Symptomen in der
Folge eines überhypten Oasis-Albums zu kämpfen hat, schart eine erfrischend
sympathischen Gitarrenband aus Bradford bzw. Huddersfield eine kleine
Gemeinde euphorisierter Early Believer um sich: Embrace. Die im August
erscheinende Debüt-Single für das neue Label mit dem Titel "Gravity" stammt
aus der Feder von Coldplay-Sänger Chris Martin (!). Die Über-Ballade
"Gravity" ist die erste Single aus dem im September erscheinenden, vierten
Embrace-Studio-Album "Out Of Nothing", das einmal mehr in Zusammenarbeit
mit Producer-Legende Youth (Killing Joke, Verve, Heather Nova, James, The
Orb etc.) entstand.
Konf. Album
VÖ 13.09.04
Armin
14.08.2004 - 15:13 Uhr
Ersteindruck: Wieder ganz viele ganz große Gefühle, wunderbar. Übersong konnte ich allerdings noch keinen entdecken. Wobei "Gravity" und "Looking as you are" (mit toller Mundhupe) schon sehr schön sind.
Lukas
14.08.2004 - 19:53 Uhr
Wie ist den "Ashes" so in der Albumversion? Live war das nämlich schon durchaus sehr hypsch.
gt
15.08.2004 - 14:36 Uhr
schön für den kommenden herbst.
Armin
22.08.2004 - 21:35 Uhr
Lieber Musikfreund!

Wieder mal möchte ich Dir ein schönes Highlight unter den derzeitigen Veröffentlichungen präsentieren:
Die Briten EMBRACE beglücken uns am 13.09. mit einem neuen Album! Und nicht nur das ist bereits vorab von Interesse. Mit neuem Plattendeal in der Tasche macht die Band auch mit der Single bereits von sich reden - geschrieben wurde "Gravitiy" nämlich von einem gewissen Chris Martin, das Video liegt bereits jetzt vor.....

+++ EMBRACE mit neuem Album bei Independiente/Sony Music und neuer Single mit Video +++++++++

Die sympathischen Briten EMBRACE machen nach zweijähriger Schaffenspause endlich wieder von sich reden: Nachdem man sich von Hut Recordings (u.a. Smashing Pumpkins, The Verve, Gomez) getrennt hat, wird das kommende Album nun bei dem ebenbürtigen Sony-Labelpartner Independiente erscheinen, bei dem u.a. auch Travis zu Hause sind. Ab dem 13.09.2004 wird das neue Album "OUT OF NOTHING" dann endlich in den Läden stehen!

Ebenfalls am 13.09.2004 wird vorab die erste Single für das neue Label erscheinen. "GRAVITIY" stammt aus der Feder keines Geringeren als Coldplay-Sänger Chris Martin (!), was auf den zweiten Blick nicht weiter verwunderlich scheint: Embrace-Frontmann Danny und Chris waren bereits in ihrer Jugend ­ und vor dem Durchbruch Coldplays im Jahr 2000 ­ eng befreundet. Damals supporteten EMBRACE die noch unbekannte Band nach Kräften. Chris Martin über "GRAVITY": "Wir lieben Embrace und Danny ist einer meiner besten Freunde. Als wir den Song schrieben, hatten wir das Gefühl, dass er sehr viel besser zu EMBRACE passe als zu uns. Also habe ich Danny gefragt, ob ihm der Track gefalle ­ und das war’s dann".

Das Video zu "GRAVITIY" ist bereits jetzt auf der internationale offiziellen Website http://www.embrace.co.uk zu sehen!

Zudem liegt uns bereits das Tracklisting des Albums "OUT OF NOTHING" vor.
Es liest sich wie folgt:
1. "Ashes"
2. "Gravity"
3. "Someday"
4. "Looking As You Are"
5. "Wish 'Em All Away"
6. "Keeping"
7. "Spell It Out"
8. "A Glorious Day"
9. "Near Life"
10."Out Of Nothing"

Weitere Infos findest Du auf der deutschen offiziellen Website http://www.thepop.de/embrace!
Obrac
06.09.2004 - 02:33 Uhr
Tolle Rezi.. Das war Ironie. Schwiegermutter-Band; werden ja eh nur hochgelobt von der englischen Presse, weil sie als Brüder in einer Band spielen; letztes Album zum Kotzen; "bemühter Gesang" etc..

Aber 7 Punkte, und am Ende lieben wir sie doch. Komisch irgendwie.. Was man an Bands, die man liebt, doch so alles zu meckern hat..
electrolite
06.09.2004 - 14:57 Uhr
Ich finde es kommt einigermaßen gut rüber daß Embrace danke gewisser Schwächen keine Revolution auslgelöst, aber ein sehr nettes Album gemacht haben.
The Jesus
06.09.2004 - 21:45 Uhr
Ich hab mal in die Soundclips auf der Homepage reingehört und bin hin und weg. Ich höre ja sonst eher selten solche Musik (bin eher im progressiven Rock -bzw. Metal-Sektor unterwegs), aber von dem Werk hier bin absolut begeistert und kann die Veröffentlichung kaum noch erwarten. Richtig tolle Songs. Geil.
Lukas
10.09.2004 - 21:31 Uhr
@Obrac: Was man an Bands, die man liebt, doch so alles zu meckern hat..

Ich mag Embrace, ja. Sie haben mich auf dem Haldern trotz allem wieder voll überzeugt. Das neue Album ist die 7 Punkte locker wert. Aber das letzte Album war halt weitgehend stinklangweilig, Danny McNamara hat nicht die schönste Stimme auf Erden und was die englische Musikpresse angeht, können Ironie und Sarkasmus gar nicht hoch genug dosiert sein. Ich weiß also gar nicht, was Du willst, das Album kommt doch bestens weg... :-)
Obrac
11.09.2004 - 00:05 Uhr
Ich finde nicht, dass es bestens wegkommt. Punkte-mäßig vielleicht, aber die Punktvergabe und der Text stehen in keinem Zusammenhang. Zudem bin ich einer jener Menschen, die "If you've never been" gut fanden. Und auch die Stimme von McNamara fand ich immer sehr angenehm. In schnellern wie in langsamen Songs. Das alles ist Geschmacksache, aber trotzdem entspricht der Text der Review nicht der Punktevergabe und ist meiner Meinung nach nicht gelungen. Ausserdem habe ich noch nie ein Statement der englischen Presse zu Embrace gelesen und es interessiert mich auch nicht. Für eine Platten-Kritik ist das auch völlig irrelevant.
Roddy Woomble
14.09.2004 - 17:30 Uhr
Klasse Album! Hätte nicht gedacht, daß die sowas Tolles hinbekommen. Auf "The Good Will Out" waren ja schon Songs, die mir unglaublich gut gefallen haben, aber eben auch solche, die ich richtig schlecht fand. Zwei Alben lang hab' ich Embrace deshalb aus den Ohren verloren, bin aber durch "Gravity" nochmal auf sie aufmerksam geworden. Und dieser Song wirkt dann noch blaß im Vergleich etwa zu "Ashes", "Keeping" oder dem grandiosen "Spell It Out". Embrace hätten Coldplay eigentlich gar nicht gebraucht.
rudi
14.09.2004 - 20:19 Uhr
sehr schönes herbstalbum.
macca
14.09.2004 - 21:01 Uhr
hmm...ganz passabler eindruck nach dem ersten hördurchgang. v.a. die erste hälfte ist klasse, danach wird´s etwas schwächer....
Sherbo
14.09.2004 - 21:21 Uhr
hab mir das album sofort gekauft, weil ich schon mehrere jahre lang drauf gewartet habe. von "if you've never been" war ich auch etwas enttäuscht gewesen. es waren zwar alles balladen, was ja meinem geschmack entspricht, aber die kraft, die intensität hat dem letzten album doch sehr gefehlt.
mit "out of nothing" ist es nun das gegenteil. embrace wollen. und das ist auch nicht schlecht. die songs haben kraft, aber ich vermisse die zerbrechliche seele in ihnen. embrace sind stets eine meiner lieblingsbands gewesen, weil die gebrüder mcnamara so geniale texte schreiben, die direkt ins herz gehen. auch wirkt dannys gesang auf "out of nothing" häufig hektisch, die ruhe, die abgeklärtheit fehlt, stattdessen maskierte unsicherheit, die in bombastigen überladenenen songs aufgefangen werden soll. klappt nicht.
ohne zweifel sind die songs gut...irgendwie... aber sie treffen leider nicht ins herz. hey jungs, das könnt ihr doch eigentlich gerade so gut. dies album ist gewiss besser als das letzte, nutzt den auftrieb, um mit dem nächsten wieder ein ganz großes zu bringen.
captain kidd
14.09.2004 - 21:28 Uhr
die bringens leider nicht. auf dem debut gab es vier, fünf geile songs. dann nur noch ne gute single. jetzt geht gar nichts mehr.
rudi
18.09.2004 - 22:20 Uhr
kommen die mal auf tour ?
Drama
07.10.2004 - 19:13 Uhr
Ja, sind bald in D-Land auf Tour, 4 daten, anf. Dezember, siehe embrace.co.uk

Klingt eigentlich das "original" genauso blechern wie die Download-Version (die hab ich natürlich nur zum reinhören..)?
Oliver Ding
07.10.2004 - 19:25 Uhr
Endlich mal eine durch und durch angemessene Rezension. Leider im Rolling Stone. :-)

Mir will ja sonst niemand glauben, daß Danny MacNamara nicht für fünf Cent singen kann.
jo
07.10.2004 - 20:20 Uhr
naja. die haben ja auch eine webseite, auf der man im moment von kurt cobain (mit tollem text - "endlich" ein boxset in sicht... aha) und britney spears begrüßt wird...
drama
07.10.2004 - 20:53 Uhr
und hier noch die deutschen tourdaten:

November

26th Hamburg Grunspan
27th Dusseldorf Zack
28th Munich Elserzusathalle
29th Vienna Szene Wien

December

1st Berlin Bka-Zekt
2nd Koln Prime Club
=========

Na da muß ich wohl die 2*300km nach Köln auf mich nehmen.. :)
Lukas
07.10.2004 - 20:58 Uhr
Düsseldorf fällt aus, weil exakt zwischen den beiden Ben-Folds-Dates. Köln wäre eine Idee - auch wenn ich da wohl alleine hin muss... ;-)
Hanna
08.10.2004 - 13:57 Uhr
Im Prime Club?Ist das nicht dieser extrem Kleine?
deus
29.11.2004 - 00:08 Uhr
und hat sie noch jemand live gesehen?

wenn nein dann noch schnell ne karte besorgen, lohnt sich.
Moonlight Shadow
29.11.2004 - 17:17 Uhr
Düsseldorf war der Hammer. Die Band gefällt mir live noch wesentlich besser als auf CD.

Andi
Vapour Trail
29.11.2004 - 17:20 Uhr
wohl wahr. war sehr nett im zakk mit freudig blinkende augen
Armin
03.12.2004 - 16:04 Uhr
Embrace 'Ashes'
Selten hat einer Band ein Labelwechsel so gut getan wie Embrace: Nachdem
der Formation um das kongeniale Songwriter-Brüderpaar McNamara mit
fortschreitender Karriere der Verlust des Top-Ten-Status in den Albumcharts
Vereinten Königreich drohte (und ihr 2002er-Best-Of-Album "Fireworks"
gerade mal auf Platz 36 peakte), kam mit dem neuen Partner
Indepentiente/Sony die Trendwende. Mit Platz eins für das Album "Out Of
Nothing" und Platz sieben für die Single "Gravity" (beides in UK) feierten
Embrace eines der erfolgreichsten Jahre ihres siebenjährigen Bestehens.
Ende November/Anfang Dezember werden auch für deutsche Embrace-Fans wieder
Wünschen wahr: Eine Fünf-Date-Tour steht an (6.11. Hamburg, 27.11.
Düsseldorf, 28.11. München, 1.12. Berlin, 2.12. Köln).
Konf. Single
VÖ 27.12.04

Roddy Woomble
03.12.2004 - 23:58 Uhr
Super Konzert gestern in Köln! Ich war ja ein klein bißchen skeptisch, aber die sind ja tatsächlich eine richtig gute Liveband. Die Stimmung im Prime Club war klasse, es wurde von Anfang bis Ende mitgesungen. Wenn mich so mancher (vor allem älterer) Embrace-Song auf Platte nicht besonders überzeugen konnte, live klappte es auf einmal. Klar, Embrace sind vielleicht nicht gerade die Band mit den allercharismatischsten Mitgliedern, die man sich vorstellen kann, und Danny McNamara lag auch gestern tonmäßig manchmal etwas daneben, aber was soll's? Ich hatte, als ich den Prime Club verließ, trotzdem den Eindruck, ein mitreißendes Konzert erlebt zu haben. Schon beeindruckend!
zonk
31.08.2007 - 21:31 Uhr
schönes album, hatte die band in den letzten jahren nach dem album if youve never been total verschwitzt...wusste nicht mal, dass die danach NOCH ein album released haben, welches nicht mal in plattentests.de rezensiert wurde....tststs...warum eigentlich nicht?
corny
23.04.2010 - 12:37 Uhr
ist die Dry Kids (B-Sides 1997-2005) empfehlenswert?
Klotho
23.04.2010 - 12:42 Uhr
Durchaus.
noplace
24.04.2010 - 14:17 Uhr
naja. würd ich nicht so sehen.
die besseren b-sides wie "don't turn your back on love" und "feeling I thought you shared" sind nicht drauf. die platte hat nicht viel zu bieten.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18410

Registriert seit 08.01.2012

12.09.2020 - 13:30 Uhr - Newsbeitrag

EMBRACE KÜNDIGEN ONE-OFF LIVE PERFORMANCE
IHRES ALBUMS ‘OUT OF NOTHING’ (VON 2004) AN

DAS EVENT FINDET AM 31. OKTOBER STATT.
TICKETS GIBT ES HIER

AM 30. OKTOBER ERSCHEINEN DIE BEIDEN UK #1 ALBEN
'OUT OF NOTHING’
UND ‘THIS NEW DAY’ ENDLICH WIEDER AUF VINYL
(HIER GEHT ES ZUM PRE-ORDER)

AUßERDEM GIBT ES DAS "GRAVITY"-VIDEO REMASTERED IN HD


Embrace - Gravity
Embrace, eine der erfolgreichsten britischen Bands der 90er & 00er Jahre, werden am 30. Oktober über Craft Recordings ihre UK #1 Alben "Out Of Nothing" und "This New Day" zum ersten Mal auf 180g Vinyl wieder veröffentlichen.

Zu den bevorstehenden Aktivitäten sagte Danny McNamara: "Es ist großartig, zwei ganz besondere Platten aus dem Katalog der Band auf diese Weise zu feiern. Bevor wir "Out Of Nothing" gemacht hatten, waren wir als Band ziemlich abgeschrieben, so dass es einem Wunder gleichkam, als wir mit der größten und erfolgreichsten Platte unserer bisherigen Karriere zurückkamen - die Leute nannten das Album "das größte Comeback seit Lazarus!" Und dann an diesen Erfolg mit 'This New Day' und einem weiteren Nummer-1-Album anzuknüpfen, war erstaunlich. Es war eine magische Zeit für die Band".

Embrace wurde in den frühen 90er Jahren gegründet, zunächst mit unterschiedlichen Namen und wechselndem Line-Up. 1996 entstand Embrace, wie wir sie kennen, mit einer Besetzung, die bis heute besteht - Bruder Danny und Richard McNamara, Bassist Steve Firth, Keyboarder Mickey Dale und Schlagzeuger Mike Heaton.

Nach der Veröffentlichung der Indie-Hymne "All You Good Good People" durch das Label Fierce Panda im Jahr 1997, gefolgt von "Fireworks" und "One Big Family", veröffentlichten sie im Juni 1998 ihr Debütalbum "The Good Will Out", das eines der am schnellsten verkauften Debütalben einer britischen Band werden sollte..

Bald darauf folgten ihr zweites und drittes Album, im Jahr 2000 veröffentlichten sie "Drawn from Memory", gefolgt von "If You've Never Been" im Jahr 2001, beide schafften es in die Top 10, aber danach beendete ihr Label die Zusammenarbeit.

Nach einer Pause von drei Jahren wurde die Band bei Independiente Records unter Vertrag genommen, und mit der Veröffentlichung von "Out Of Nothing" im Jahr 2004 wurden sie wieder an die Spitze der Charts katapultiert, nicht zuletzt dank Chris Martin von Coldplay, der die Hitsingle "Gravity" für das Album schrieb.

EMBRACE
"OUT OF NOTHING"
LABEL/VERTRIEB:
CRAFT RECORDINGS/UNIVERSAL MUSIC
VÖ: 30.10.2020



EMBRACE
"THIS NEW DAY"
LABEL/VERTRIEB:
CRAFT RECORDINGS/UNIVERSAL MUSIC
VÖ: 30.10.2020

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: