EOB - Earth

User Beitrag

humbert humbert

Postings: 2005

Registriert seit 13.06.2013

05.10.2019 - 20:16 Uhr
Radioheads Ed hat seinen ersten Song unter die Leute gebracht. Ein Ambient-Stück, was mich etwas an 'Treefingers' erinnert. Ansonsten soll das Album stark von Brasilien beeinflusst sein. Mal schauen wann das erste Gesangsstück kommt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21529

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2019 - 18:05 Uhr
Oha. Von ihm hätte ich am ehesten was "rockiges" erwartet. Na mal sehen.

Zu faul zum einloggen

Postings: 87

Registriert seit 13.07.2017

06.10.2019 - 18:11 Uhr
EEEEEEEEEEEED!

"Von ihm hätte ich am ehesten was "rockiges" erwartet"

Aber "Ambient" ist doch auch das was er in der Band macht, also finde schon das das passt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21529

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2019 - 19:46 Uhr
Aber "Ambient" ist doch auch das was er in der Band macht, also finde schon das das passt.

Dahcte immer, das wäre eher Greenwood und das O'Brien eher die Gitarren wollte..

humbert humbert

Postings: 2005

Registriert seit 13.06.2013

06.12.2019 - 16:58 Uhr
... und ein neues Lied da, mit Gesang, Break in der Mitte und einem coolen Musikvideo. Gefällt mir sehr gut.

Brasil

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7051

Registriert seit 23.07.2014

06.12.2019 - 19:12 Uhr - Newsbeitrag

humbert humbert

Postings: 2005

Registriert seit 13.06.2013

09.12.2019 - 22:03 Uhr
Das Lied verdient mehr Beachtung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21529

Registriert seit 07.06.2013

20.12.2019 - 02:37 Uhr
"Brasil" ist echt schön.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17657

Registriert seit 08.01.2012

07.02.2020 - 19:29 Uhr - Newsbeitrag
EOB – Radioheads Ed O'Brien kündigt Soloalbum „Earth“ für den 17.04.2020 an / erste offizielle Single „Shangri-La“ veröffentlicht



Ed O‘Brien, den meisten vermutlich als Gitarrist der britischen Band Radiohead bekannt, hat soeben unter dem Kürzel EOB den Titel, das offizielle Release-Datum und die erste offizielle Single seines Solodebüts veröffentlicht.

„Earth“ wird das Album heißen und am 17.04.2020 erscheinen.



Hört Euch die erste Single „Shangri-La“ hier an:



EOB – „SHANGRI-LA“








Zuvor waren bereits die Tracks „Santa Teresa“ und „Brasil“ erschienen.



Ed O’Brien komponierte alle Songs von „Earth“ selbst, produziert wurde das Album bis auf den Song „Olympik“ von Flood. Auch für den Gesang, die Gitarren-, Bass-, Keyboard-, Percussion- und Programmier-Parts zeichnete sich Ed selbst verantwortlich. Unterstützt wurde er bei den Albumaufnahmen von einigen Ausnahmemusikern, wie seinem Radiohead-Bandkollegen Colin Greenwood, dem Portishead-Gitarristen Adrian Utley, dem Wilco-Schlagzeuger Glenn Kotche, Schlagzeug-Legende Omar Hakim, dem Bassisten Nathan East, der Singer/Songwriterin Laura Marling und vielen anderen.



Mehr über die Entstehung von „Earth“ und welchen Einfluss Ed O’Briens Kindheit und eine Reise nach Brasilien darauf hatten, erfahrt Ihr in diesem Trailer:



EOB – „EARTH“ (ALBUM TRAILER)







Tracklisting „Earth“



1. Shangri-La

2. Brasil

3. Deep Days

4. Long Time Coming

5. Mass

6. Banksters

7. Sail On

8. Olympik

9. Cloak of the Night



Bald ist Ed O’Brien zumindest in Nordamerika und Kanada auch live zu sehen.

Weitere Europa-Daten sollen in diesem Jahr ebenfalls folgen:



EOB | LIVE



07.02.2020 — Toronto, ON — Great Hall

08.02.2020 — Chicago, IL — Lincoln Hall

10.02.2020 — New York, NY — Le Poisson Rouge

13.02.2020 — Los Angeles, CA — Masonic Lodge at Hollywood Forever

07.03.2020 — London, UK — BBC Festival 6

16.03.2020 — Manchester, TN – Bonnaroo Music Festival

27.04.2020 — Luzern, CH — Blue Balls Festival

31.07.2020 — Newport, RI — Newport Folk Festival


The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21529

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 17:49 Uhr
So, O'Brien wieder gesund und das Album ist auch draussen.

Fiep

Postings: 295

Registriert seit 29.04.2014

18.04.2020 - 17:55 Uhr
Puh... nach den bisherigen tracks hab ich eigentlich garkeine lust auf das album. Irgendwie habe ich mir was besseres von Ed erhoft.
Während thom und jonnys solo sachen alle mindestens interessant sind, sehe ich bischer bei den singles keinen funken der magie.

Hat das album da überraschungen zu bieten?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21529

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2020 - 18:17 Uhr
Wohl eher weniger. Schon alles sehr entspannt und luftig. Am ehesten bricht da bisher "Banksters" aus. Kannste ja mal in den reinhören. Sonst ist das schon eher chillig.

Fiep

Postings: 295

Registriert seit 29.04.2014

18.04.2020 - 20:46 Uhr
Gegen chillig und luftig hab ich kein problem.
Ich finde nur irgendwie absolut nichts das mich mitreißt, begeistert, bezaubert. Es fließt ohne eindruck dahin.
Keine texturen, keine melodien, schockierender weise nicht mal rythmen, wo doch dies einer der fokuspunkte sein soll.

Schade. Aber ist einfach nichts für mich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21529

Registriert seit 07.06.2013

21.04.2020 - 19:20 Uhr
Ich mags irgendwie, besonders "Banksters", "Brasil" und das bassige "Olympik". Sicher kein Meisterwerk aber ein schönes Album für nen Frühlingsabend auf dem Balkon. :)

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 813

Registriert seit 14.05.2013

21.04.2020 - 21:33 Uhr
Sehe ich genauso. Insbesondere die beiden Longtracks sind sehr schön geworden.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17657

Registriert seit 08.01.2012

22.04.2020 - 21:15 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

vincent92

Postings: 65

Registriert seit 22.11.2016

25.04.2020 - 09:08 Uhr
Ganz tolle Scheibe. Alle Bandmitglieder von Radiohead verstehen ihr Handwerk wie kaum jemand anderes. Zu diesen Zeiten ein echter Lichtblick.

Fiep

Postings: 295

Registriert seit 29.04.2014

26.04.2020 - 00:09 Uhr
ich geb sauf. riesen radiohead fan. aber das gibt mir einfach gaarnichts. ich sag nichtmal schlecht oder so. es fließt nur total ohne emotion bei mri vorbei.

boneless

Postings: 2952

Registriert seit 13.05.2014

03.05.2020 - 13:15 Uhr
Ganz tolle Scheibe. Alle Bandmitglieder von Radiohead verstehen ihr Handwerk wie kaum jemand anderes. Zu diesen Zeiten ein echter Lichtblick.

Dem kann ich nur beipflichten. Wirklich klasse Platte, diese durchweg positive Grundstimmung reißt einen gut mit und überhaupt mag ich es, wie gekonnt O'Brien Folk und Elektronisches verbindet. Sicher ist nicht alles so hübsch wie Shangri-La oder Olympik, trotzdem eine sehr runde Angelegenheit.

Voyage 34

Postings: 861

Registriert seit 11.09.2018

03.05.2020 - 13:17 Uhr
Nette Platte, der Opener hat im dritten Durchlauf einen Weg gefunden, vielleicht offenbart sich vom Rest auch noch mehr. bisher 7/10

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: