Bücher: Karl Ove Knausgard - "Min kamp"-Reihe

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17567

Registriert seit 07.06.2013

03.10.2019 - 01:27 Uhr
Ich finde, dazu könnte man doch mal nen eigenen Thread machen. Affengitarre liest es grad, wie ich weiss, und im Buch-Thread war ja auch oft die Rede.

Hab auch schon wieder Lust, wieder anzufangen.

Bald mal mehr, das nur zur Eröffnung.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

03.10.2019 - 09:00 Uhr
Gute Idee, freue mich über diesen Thread und werde gerne meine Eindrücke beisteuern. Mir fehlt noch der finale Band 6, mit dem ich ab Mitte November (Rückkehr aus den Flitterwochen) starten werde.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5573

Registriert seit 23.07.2014

03.10.2019 - 11:22 Uhr
Ja schön, ein Thread dazu macht schon Sinn.

Habe ja erst kürzlich damit angefangen, bin also aktuell erst im letzten Viertel von Band 1. Ist eigentlich auch genau meine Art Buch, es konzentriert sich auf zwischenmenschliche Beziehungen und geht (was natürlich bei der Thematik Sinn macht) stark auf das Innenleben des Erzählers ein. Knausgard schreibt so offen und schonungslos, so direkt und unverblümt, schafft aber durch seine Sprache immer wieder beeindruckende Bilder.

Ich kann mir vorstellen, dass manchen die etwas langwierigen Stellen über gewisse Punkte seines Lebens (beispielsweise jetzt die Jugend mit dem Verliebtsein und allem drum und dran) anöden, ich finde das allerdings sehr klasse. Ich mag halt sowieso Geschichten über Menschen, die durch die Welt stolpern und mit anderen Menschen reden (liebe ja auch Murakami) und man lernt den Protagonisten und andere wichtige Charaktere dadurch auch viel besser und auch intimer kennen.

Besonders heftig war jetzt die Passage, in der er mit seinem Bruder nach der Nachricht zum Haus der Großmutter fährt und alles so extrem wiederfindet. Schon sehr brutal. Ist natürlich auch eine sehr schwierige Thematik.

Ich weiß jetzt nicht, ob Spoilerwarnungen bei so einer Art Buch wirklich notwendig sind, aber ich mache es vorsichtshalber mal trotzdem.

+++SPOILER+++

Ich finde ja den Fall des Vaters ziemlich krass. Er wird ja zunächst vorgestellt als zwar kühler und harter, aber auch gebildeter und disziplinierter Mann, der viel Wert auf sein Erscheinungsbild legt. Da ist es schon erschreckend, wie groß der Fall dann gegen Ende ist.

+++SPOILER ENDE+++

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17567

Registriert seit 07.06.2013

05.10.2019 - 01:17 Uhr
Jepp. Band 1 ist direkt auch wohl der heftigste. Aber im Gesamtkontext sicher sehr gut, mit dieser Phase seines Lebens anzufangen... da der Vater defintiv das Zentrum seiner Geschichte auf irgendeine Art und Weise ist.
Hach, ich hab schon wieder Lust, es zu lesen.

Obrac

Postings: 1093

Registriert seit 13.06.2013

05.10.2019 - 08:36 Uhr
Habe auch neulich mit "Sterben" angefangen. Macht Spaß, das Buch.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5573

Registriert seit 23.07.2014

05.10.2019 - 11:43 Uhr
"Spaß" ist interessant ausgedrückt. :D Band 1 habe ich gestern geschafft, das war schon sehr intensiv. Gerade gegen Ende im Haus der Großmutter, puh. Bin mal gespannt, wie es weitergeht.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

05.10.2019 - 13:12 Uhr
Man nistet sich ja im Innersten von Knausgards Seele ein und will da gar nicht mehr weg. Über 3000 Seiten bin ich jetzt schon mit dem Leben des Norwegers mitgegangen, was ich nie gemacht hätte, wenn mir der Kerl und seine Art des Schreibens nicht durch und durch sympathisch wären. Der opulente Schlussgang kommt ja dann erst noch, ist wie Weihnachten und Ostern zusammen. :D

Obrac

Postings: 1093

Registriert seit 13.06.2013

05.10.2019 - 14:34 Uhr
@Affengitarre: "Spaß" finde ich in meiner Wahrnehmung eigentlich sogar den richtigen Ausdruck. Ich fühle mich vor allem nämlich echt gut unterhalten. Besonders die beschriebene Kindheit ist doch eigentlich recht flapsig erzählt. Allein die Beschreibung von Knausgards Band ... ;)
Später wird es dann vor allem beim Niedergang des Vaters ernst, aber da bin ich gerade erst.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5573

Registriert seit 23.07.2014

05.10.2019 - 14:56 Uhr
Ah, okay, dann stimme ich dir auf jeden Fall uneingeschränkt zu. Bei der Band musste ich auch mehrmals laut lachen. Wie sie sich um den Gig im Einkaufszentrum kümmern, sich den Kopf über die Tracklist zerbrechen und dann final dort steht:

Smoke on the Water
Paranoid
Black Magic Woman
So Lonely


Herrlich! :D

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: