Nick Cave & The Bad Seeds - Ghosteen

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3718

Registriert seit 26.02.2016

04.10.2019 - 10:46 Uhr
Ist das eigentlich Absicht, dass das Cover vom Stil her an "Murder ballads" erinnert?

Hatte ich mir auch anfangs gedacht. Sehe aber keine Verbindung direkt zu der Platte.
Eher schon, dass es der krasse Gegenentwurf zum Artwork von "Skeleton Tree" ist.

Edrol

Postings: 79

Registriert seit 19.10.2018

04.10.2019 - 11:35 Uhr
Hab das Album heute morgen vor dem Aufstehen noch mal gehört und es gefiel mir gleich noch mal ein Stück besser als gestern Abend. Wunderschön - mit "Bright Horses", "Sun Forest" und "Hollywood" kann ich jetzt schon dreimal die 10/10 zücken. Selbst "Ghosteen Speaks" - gestern noch als etwas langweilig empfunden - fügt sich jetzt in das makellose Gesamtwerk ein. Sicher was für die Top-100-Liste des Jahrzehnts; und nicht für die hinteren Plätze.

MM13

Postings: 1735

Registriert seit 13.06.2013

04.10.2019 - 14:53 Uhr
ich war ziemlich überrascht das ein neues album kommt,und dann heut gleich mal blind gekauft,erster eindruck ist unglaublich,sehr minimalistisch was den sound angeht,textlich dafür umso gewichtiger,ein bisschen syinthiegeblubber,klavier,caves hammerstimme hätte ich so nicht erwartet.wird bei mir wohl ende des jahres ganz oben stehn.

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

04.10.2019 - 21:13 Uhr
100er Metascore. Dieses Mal haben aber auch alle Magazine die volle Punktzahl gegeben. Hab auch schon Stimmen gehört, dass es ihr/sein Bestes Album ist.

Klaus

Postings: 249

Registriert seit 22.08.2019

04.10.2019 - 21:48 Uhr
" 100er Metascore. Dieses Mal haben aber auch alle Magazine die volle Punktzahl gegeben. Hab auch schon Stimmen gehört, dass es ihr/sein Bestes Album ist. "

Kommt im Leben nicht an Push the Sky Away ran.

CD1: 7/10
CD2: 9/10

Mittlerweile schon gewachsen.

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

05.10.2019 - 14:04 Uhr
Der ME gibt volle Punktzahl und schreibt :

"Wie die ersten Reaktionen zeigen, ist es nicht besonders originell, die volle Punktzahl zu vergeben. Aber was soll man machen?"

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

05.10.2019 - 14:10 Uhr
Kann die euphorischen Reaktionen so gar nicht nachvollziehen. Das Album klingt imho wie auch schon der Vorgänger zu schnarchig/ langatmig. Etwas Explosives wäre doch mal wieder cool...

Enrico Palazzo

Postings: 47

Registriert seit 22.08.2019

05.10.2019 - 16:09 Uhr
Für mich nach dreimaligem Hören wohl auf jeden Fall das Beste seit No More Shall We Part. Die letzten Alben haben mich nur so mittel erreicht.

Bright Horses ist so unfassbar schön!

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

05.10.2019 - 23:46 Uhr
Obwohl ich mich mit dem Spoken Word-Genre schwer tue, habe ich mir das Album dann doch wieder angehört. Gefällt mir sehr gut. Glaube sogar dass es für den Cave-Fan ein Meisterwerk sein könnte.

edegeiler

Postings: 1607

Registriert seit 02.04.2014

06.10.2019 - 02:13 Uhr
Einmal bisher gehört, daher Ersteindruck: Skeleton Tree in hell. Heißt ähnlich wenig Struktur.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17574

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2019 - 02:29 Uhr
Oha, ist ja schon draussen. Wird morgen gehört.

SoundMax

Postings: 171

Registriert seit 19.05.2015

06.10.2019 - 11:49 Uhr
Bright Horses ist tatsächlich sehr groß!

dreckskerl

Postings: 1083

Registriert seit 09.12.2014

06.10.2019 - 15:30 Uhr
2013 hat er mit "Push the sky away" für mich einen Geniestreich aufgenommen, in meinen Top 10 des Jahrzehnts gelistet.

"Skeleton tree" hat mich auch schon nur noch in Teilen mitgenommen.

Er verarbeitet diese grausame Tragödie natürlich auch weiterhin musikalisch, ich darf das aber ohne pietätlos zu sein, auch nicht mögen, wie es hier jetzt der Fall ist.

Der Anfang war schon harter Tobak, aber okay diese Tangerine Dream -72 like Sounds, gepaart mit gesampleten Chören und Streichern plus Cave als Prediger...mal schauen wie es weitergeht.
Bright Horses, sicher geht das zu Herzen, aber warum muss dass so klingen?
Schlimm wirds dann für mich ab Song 5, da verlieren dann auch die Songs an Spannung und dieses Synthiewaber-reverbterror-Dauerchor Arrangements erklären sich mir nicht, ich finde es zum Ende des ersten Teils einfach nur noch uninspiriert.

Auch die langen Stücke ändern da nicht mehr viel.
"Hollywood" wartet da zumindest mit einem Sythiewaber, aber mit Rhythmik, da ist die Spannung und die Nick Cavesche Dynamik, aber leider fehlt auf die Dauer eine Dramaturgie für diesen (dann doch, überlangen) Song.

Da ja sehr viel 10er gezogen wurden, ich aber auch viel Kommentare gelesen habe, die in meine Richtung gehen, wird dass wohl DIE kontroverese Neuerscheinung des Herbstes sein.

Edrol

Postings: 79

Registriert seit 19.10.2018

09.10.2019 - 13:33 Uhr
Bin gespannt, wie lange sich die perfekte 100 bei Metacritic noch halten kann. Mittlerweile immerhin schon 13 Reviews.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

09.10.2019 - 19:19 Uhr
Die konstant hohen Wertungen sind in der Tat einigermaßen erstaunlich. Auch auf rym hält sich das Album konstant auf 3.7x. Oft ist es ja so, dass ein Album in den ersten Tagen nach VÖ/ Leak hochschießt, dann aber langsam aber sicher um mehrere Zehntel runtergeht. Das alles war hier nicht zu beobachten.

Die hohen Wertungen unterschreibe ich nach wie vor nicht, kann aber gut mit ihnen leben. Nur müsste mir noch jemand erklären, was hier der grundsätzliche Unterschied zu den letzten Kozelek-/ SKM-Alben ist, die ja weitaus schlechter weggekommen sind. Nicht so hemdsärmelig produziert, aber sonst?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3718

Registriert seit 26.02.2016

09.10.2019 - 19:32 Uhr
Nur müsste mir noch jemand erklären, was hier der grundsätzliche Unterschied zu den letzten Kozelek-/ SKM-Alben ist, die ja weitaus schlechter weggekommen sind.

Wenn du es mit "Benji" vergleichst, kommt es ja gar nicht viel schlechter weg. Und danach hat sich Kozelek halt zu sehr drauf beschränkt zu erzählen, wie er im Flugzeug sitzt und was er zu Abend hatte.
(Wird jetzt eigentlich jede Platte mit Spoken-Word-Anteilen mit Kozelek vergleichen? Der hat das nicht erfunden, Leute.)

Oceantoolhead

Postings: 984

Registriert seit 22.09.2014

09.10.2019 - 21:01 Uhr
Klingt als hätte Nick Cave in letzter Zeit viel Sigur Ros gehört, vorzugsweise die Valtari.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15939

Registriert seit 08.01.2012

09.10.2019 - 21:07 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

"Album der Woche"!

Meinungen?

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

09.10.2019 - 21:10 Uhr
Der hat das nicht erfunden, Leute.

Das gewiss nicht. Für unsere Generation hat er dennoch den Benchmark gesetzt. In den letzten fünf bis zehn Jahren fällt mir niemand ein, der das straighter durchgezogen hätte.

Nur zur Info

Postings: 563

Registriert seit 13.06.2013

09.10.2019 - 21:11 Uhr
Jetzt hat Plattentests den Wertungsschnitt der Kritiker kaputt gemacht.

edegeiler

Postings: 1607

Registriert seit 02.04.2014

09.10.2019 - 21:28 Uhr
Wie schafft Felix eigentlich drei Rezensionen die Woche?

dreckskerl

Postings: 1083

Registriert seit 09.12.2014

09.10.2019 - 21:36 Uhr
Er schreibt vor allem wirklich verdammt gute Rezensionen, so gut, dass ich mein bisheriges Urteil durch weiteres Anhören nochmal überprüfen muss.

StopMakingSense

Postings: 189

Registriert seit 30.06.2015

09.10.2019 - 23:34 Uhr
Nabend. Also musikalisch ist das, bei aller Liebe, aber keine 9/10, behaupte ich mal so frei von der Leber weg.

Will man sich also vom Geist des Verstorbenen bewegen lassen, ist das zwar aller Ehren wert und zeugt hoffentlich von ehrlicher Empathie und nicht von "Look, it's a real feeling condensed into music!"-Gaffertum... aber auch und gerade dann ist's für mich, nach zweimal Hören, eher mal eine acht, wenn überhaupt.

Sei's drum, wen interessieren Zahlen? Schön, dass der Nick noch da ist und uns unterhält mit seiner Melancholie ;)

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

09.10.2019 - 23:36 Uhr
"Jetzt hat Plattentests den Wertungsschnitt der Kritiker kaputt gemacht."

Sollte bekannt sein das Metacritic Plattentests Meinungen am meisten Bedeutung misst.

Eurodance Commando

Postings: 188

Registriert seit 26.07.2019

09.10.2019 - 23:38 Uhr
Den haste ma wieder nich gecheckt wa?

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

09.10.2019 - 23:41 Uhr
Dann klär uns auf

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3718

Registriert seit 26.02.2016

10.10.2019 - 08:21 Uhr
@edegeiler:

Wie schafft Felix eigentlich drei Rezensionen die Woche?

Ist nicht (mehr) die Norm, teils entstehen die Rezensionen auch schon davor (z. B. Lanegan diesmal), wenn ich ruhigere Wochen habe. Der Rest ist (Selbst-)Organisation. :-)

@dreckskerl:

Danke fürs Lob!

Cayit

Postings: 87

Registriert seit 05.05.2014

10.10.2019 - 11:22 Uhr
Ach du scheisse für so eine Grütze 9/10.
Die platte ist höchstens 5/10.

kingbritt

Postings: 110

Registriert seit 31.08.2016

10.10.2019 - 11:49 Uhr

. . . muß zuvor aber mal wieder in die legendäre 1988 "Tender Pray" reinhören um die Progression sein Schaffens werten zu können.
Bei ihm fällt mir auch immer der Gun Clubber Jeffrey Lee Pierce ein. Dann also auch mal wieder die "Miami" und "Las Vegas Story"
Vielleicht auch mal wieder das Duo mit der Kylie . . .

maxlivno

Postings: 1515

Registriert seit 25.05.2017

10.10.2019 - 14:20 Uhr
Ich hab es jetzt 3 mal versucht mit Ghosteen, aber ich glaube das ist nichts für mich. Mir fehlt da irgendwie aktuell auch die Lust, mich da noch mehrmals reinzuhören.
Die Rezension ist jedoch super geschrieben

Voyage 34

Postings: 425

Registriert seit 11.09.2018

10.10.2019 - 20:06 Uhr
Mal wieder ein AdW dass ich voll mitgehen kann, klasse!

Edrol

Postings: 79

Registriert seit 19.10.2018

10.10.2019 - 21:42 Uhr
Ich möchte mich dem Lob für die Rezension anschließen; vor allem für die erwähnten Details und Zusammenhänge, die ich so noch nicht wahrgenommen hatte. Es stellt sich für mich nur die Frage: Warum nicht 10/10? (Die Kritik liest sich definitiv so.)

jakob

Postings: 6

Registriert seit 22.08.2019

11.10.2019 - 10:34 Uhr
ich hab mich mit nick cave nie so beschäftigt aber hier mal reingehört wegen der rezi. wirklich toll geschrieben und ein sehr schönes, trauriges album. vielleicht sollte ich mich doch mal mit ihm befassen?

Klaus

Postings: 249

Registriert seit 22.08.2019

11.10.2019 - 10:50 Uhr
Guck mal in den anderen Nick Cave Thread, da gibt es eine "beste Alben" - Auflistung.

jakob

Postings: 6

Registriert seit 22.08.2019

11.10.2019 - 10:57 Uhr
danke für den tipp! mach ich gleich mal.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3718

Registriert seit 26.02.2016

11.10.2019 - 11:25 Uhr
@Edrol:

Ich möchte mich dem Lob für die Rezension anschließen; vor allem für die erwähnten Details und Zusammenhänge, die ich so noch nicht wahrgenommen hatte. Es stellt sich für mich nur die Frage: Warum nicht 10/10? (Die Kritik liest sich definitiv so.)

Besten Dank!
Puh, die Entscheidung zwischen 9/10 und 10/10 ist so stark subjektiv, dass es sich schwer festmachen lässt. Es ist zum großen Teil eine Gefühlssache. Vielleicht liegt es daran, dass "Ghosteen" nicht immer geht, vielleicht auch, dass es für mich am Ende von Part eins einen Mini-Hänger im Vergleich zu den umgebenden Tracks hat, auch wenn der das Gesamtwerk nicht kratzt.

Edrol

Postings: 79

Registriert seit 19.10.2018

11.10.2019 - 12:05 Uhr
Alles klar. Stimmt schon, die 3 Songs nach dem fantastischen "Sun Forest" erreichen nicht ganz die enorm hohe Klasse der Songs davor und danach, wenn sie auch trotzdem auf sehr hohem Niveau sind.

Schwarznick

Postings: 298

Registriert seit 08.07.2016

11.10.2019 - 21:03 Uhr
allein spinning song und bright horses hintereinander weg sind sowas von wunderschön. das album gehört mind. unter die top5 in 2019.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2019 - 15:28 Uhr
Die Musik ist eigentlich ganz okay, finde aber seine Stimme einfach schrecklich. Dieses Theaterhafte. Schaff es einfach nicht, mir das länger als fünf Minuten anzuhören. Da kommen einfach null Emotionen an.

Voyage 34

Postings: 425

Registriert seit 11.09.2018

12.10.2019 - 16:03 Uhr
Wirklich ne klasse Rezension, freut mich echt sehr dass das Album es zum AdW geschafft hat!

Deaf

Postings: 121

Registriert seit 14.06.2013

12.10.2019 - 20:37 Uhr
Eine der ausdruckstarksten Stimmen überhaupt. Wer damit nicht klar kommt, sollte wirklich lieber etwas anderes hören...

badpit

Postings: 127

Registriert seit 20.07.2013

12.10.2019 - 21:31 Uhr
Sigur Ros meets Scott Walker - so in etwa klingt das für mich - wirklich episch und wunderschön dieses Album!!

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

12.10.2019 - 22:12 Uhr
Ich mag dieses "Theaterafte" wie oben beschrieben auch nicht sonderlich. Spoken Word ist das Genre das du suchst.

Aber das sind einfach ganz, ganz großartige Songs. Die Pure Schönheit. Finde ich sogar noch besser als Skeleton Tree.

Der Metascore ist jetzt bei 99 bei 19 Kritiken. Kann man von ausgehen dass dies entgültig ist.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: