Rock im Park 2020

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 15:00 Uhr - Newsbeitrag
35 Jahre Rock am Ring -
25 Jahre Rock im Park
60 Jahre Festivalgeschichte wollen gefeiert werden
Jubiläum vom 5.-7. Juni 2020
Frühbucher-Kontingente nahezu ausverkauft

Erste Bandwelle mit:
System Of A Down, Green Day, Volbeat, Billy Talent, Broilers, Korn, Disturbed, Deftones, The Offspring, Trailerpark, Bilderbuch, Weezer, Wanda, Alan Walker, Trettmann, Yungblud, Heaven Shall Burn, Powerwolf, Bosse, Of Mice & Men, Motionless In White und August Burns Red
60 Jahre Festivalgeschichte wollen gebührend gefeiert werden. 35 Jahre Rock am Ring sowie 25 Jahre Rock im Park verlangen Jubiläumspartys, die es krachen lassen! Das lässt sich am besten mit einem Line-up verwirklichen, das den Höhepunkten der Zwillingsfestivals gerecht wird.

Mit System Of A Down, Green Day und Volbeat wurden drei der erfolgreichsten, modernen Rockbands exklusiv für Rock am Ring und Rock im Park vom 5.-7. Juni verpflichtet.

System Of A Down gelten als wichtigste Alternative-Metal-Formation aller Zeiten. Die raren Auftritte der US-Rockband mit armenischen Wurzeln sind Garanten für spektakuläre Konzerte. Green Day, die erfolgreichste Punkrock-Formation der Gegenwart, kehren nach sechs Jahren mit neuem Studioalbum zurück zum Nürburgring und nach Nürnberg. Die dänischen Metal-Heroen Volbeat sind der dritte Top-Headliner der Jubiläumspartys.

Das Jubiläumsprogramm bietet schon jetzt zahlreiche Schwergewichte der härteren Gangart, zu denen Billy Talent, Broilers, Korn, Disturbed, Deftones, The Offspring, Heaven Shall Burn, Powerwolf, Of Mice & Men, Motionless In White und August Burns Red gehören.

Mit Trailerpark, Weezer, Bilderbuch, Wanda, Alan Walker, Trettmann, Yungblud und Bosse konnten zudem Top-Acts aus den Genres Urban, Indie und Elektronischer Musik an den Start gebracht werden.

Wie bereits in den Vorjahren können die Besucher von Rock am Ring ihr Festivalticket sowie Camping- & Parkingticket unabhängig voneinander erwerben. Bei Rock im Park bleibt es bei einem Kombiticket, das alles einschließt.

Das Frühbucher Weekend Festival Ticket bei Rock am Ring kostet 149,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Der Festpreis für eine Camping- und Parkingkarte (General Camping) beträgt am Ring 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Bei Rock im Park beträgt der Frühbucherpreis für das Kombiticket (Weekend Festival Ticket – General Camping) 199,00 Euro inkl. Camping, Parking und VVK-Gebühr.

Die Frühbuchertickets sind bereits nahezu ausverkauft. Sobald das limitierte Kontingent erschöpft ist, erhöht sich der Ticketpreis in der zweiten Preisstufe für ein Weekend Festival Ticket bei Rock am Ring auf 174,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Das Camping- und Parkingticket (General Camping) beträgt am Ring 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr.
Bei Rock im Park sind die Kombitickets in der zweiten Preisstufe für 224,00 Euro inkl. General Camping, Parking und VVK-Gebühr erhältlich.

Am Nürburgring ist eine Frühanreise für alle Käufer eines Camping- und Parkingtickets ab Mittwoch, 3. Juni 2020, 12:00 Uhr mittags ohne Zusatzgebühr gewährleistet. Weiterhin gibt es das Rock´n´Roll Camping, Caravan Camping, Green Camping, das exklusive Rock am Ring Experience Camp sowie die VIP Weekend Packages.

Für Rock im Park sind die zusätzlichen Möglichkeiten wie Weekend Festival Ticket inkl. Green Camping, Backstage Camp, Seaside Backstage Camp, Zeppelin Stage Camping, Caravan Camping sowie VIP Upgrade Tickets verfügbar.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

edegeiler

Postings: 1977

Registriert seit 02.04.2014

17.09.2019 - 16:05 Uhr
Endlich gibt's wieder ROCK bei ROCK am Ring!!!!11

Furchtbares Best-of 2000er Rock Lineup. Zielsicherer kann man ein Festival kaum in die Bedeutungslosigkeit schießen. Man kann es auch positiv sehen: Fans kriegen das, was sie wollen. Mehr Mut im Lineup wäre aber doch wünschenswert.

edegeiler

Postings: 1977

Registriert seit 02.04.2014

17.09.2019 - 16:15 Uhr
Ps: Das furchtbar ist auf den Anachronismus dieses Lineups bezogen, nicht auf die Bands. Ein paar davon sind nullkommanull furchtbar, sondern sehr gut.

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

17.09.2019 - 19:17 Uhr
In allen Ehren, SoaD haben seit anderthalb Dekaden kein neues Material am Start, sind aber trotzdem Headliner und für viele vielleicht ein Grund hinzugehen. Muss man auch erstmal schaffen.
Was noch? Green Day, gähn. Volbeat, ugh. Billy Talent, ugh. Nicht grad das wahre. Die Nu-Metal-Fraktion kommt wenigstens halbwegs auf ihre Kosten.

Ansonsten: Gestörtes Massenevent. Da kann der noch so tollste Name locken, ich find das Drumherum mega anstrengend, komplett überbewertet und auch überteuert. Für Festival-Neulinge vielleicht sehenswert, aber dann hinterher nicht wundern...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

18.09.2019 - 11:22 Uhr
Massenevent ja. Aber ich war 2018 mal im Park (davor vor vielen Jahren nur Ring) wegen des Line-Ups und war doch sehr positiv überrascht. Die Organisation ist wirklich top, die wissen, was sie tun. Ob das Line-Up den Besuch lohnt, muss jeder selbst entscheiden.

keenan

Postings: 2870

Registriert seit 14.06.2013

20.09.2019 - 15:41 Uhr
wie, die toten hosen noch nicht bestätigt??? :-D

Plattenbeau

Postings: 885

Registriert seit 10.02.2014

20.09.2019 - 16:24 Uhr
Die beiden Festivals waren doch schon immer die eher konservativen Vertreter ihrer Zunft, haben seit jeder ein eher biederes Lineup und ein breites Spektrum für jung und alt abgedeckt.

fakeboy

Postings: 313

Registriert seit 21.08.2019

23.09.2019 - 11:31 Uhr
Ihr wisst schon dass niemand dazu gezwungen wird, dorthin zu gehen?

Underground

Postings: 1522

Registriert seit 11.03.2015

23.09.2019 - 11:51 Uhr
"System Of A Down, Green Day,..., Billy Talent,..., Korn, Disturbed, Deftones, The Offspring..."

What year is it?!?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

11.12.2019 - 13:26 Uhr - Newsbeitrag
35 Jahre Rock am Ring –
25 Jahre Rock im Park
125.000 Tickets für die Festival-Jubiläen verkauft
Weitere 30 Acts jetzt bestätigt
2. Preisstufe nahezu ausverkauft
Zweite Bandwelle mit:
Alter Bridge, Rea Garvey, Airbourne, NF, Royal Republic, Babymetal, Eskimo Callboy, Skillet, SSIO, Bush, Refused, The Pretty Reckless, Gojira, Black Veil Brides, Seasick Steve, Schmutzki, Gang Of Youths, Baroness u.v.m.


Die Jubiläumsausgaben von Rock am Ring und Rock im Park vom 5.-7. Juni steuern auf einen frühen Ausverkauf zu. Über 125.000 Fans sind bereits am Start. Damit ist ein Großteil der insgesamt 160.000 Wochenendtickets für die Zwillingsfestivals am Nürburgring und in Nürnberg verkauft.

Für das Jubiläumsprogramm wurden jetzt 30 weitere Bands und Künstler bestätigt.
Neu im Line-up sind: Alter Bridge, Rea Garvey, Airbourne, NF, Royal Republic, Babymetal, Eskimo Callboy, Skillet, SSIO, Bush, Refused, The Pretty Reckless, Gojira, Black Veil Brides, Seasick Steve, Schmutzki, Gang Of Youths, Baroness, We Came As Romans, Neffex, Devin Townsend, Toxpack, Amaranthe, Wage War, The Menzingers, Boston Manor, Ego Kill Talent, Stone Broken, Creeper und Tempt.

Folgende Headliner und Top-Acts hatten ihre Zusage schon zu einem früheren Zeitpunkt gegeben: System Of A Down, Green Day, Volbeat, Billy Talent, Broilers, Korn, Disturbed, Deftones, The Offspring, Trailerpark, Weezer, Bilderbuch, Wanda, Alan Walker, Heaven Shall Burn, Yungblud, Powerwolf, Trettmann, Bosse, Of Mice & Men, Motionless In White und August Burns Red.

Die Festivaltickets für Rock am Ring und Rock im Park in der aktuellen Preisstufe sind nahezu ausverkauft. Fans, die ihre Tickets günstiger erwerben wollen, sollten sich beeilen. Sobald das Kontingent erschöpft ist, tritt die dritte Preisstufe in Kraft.

Der Preis für ein Weekend Festival Ticket bei Rock am Ring beträgt dann in der dritten Preisstufe 194,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Der Festpreis für ein Camping- und Parking-Ticket (General Camping) bleibt bei 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Bei Rock im Park sind die Kombitickets in der dritten Preisstufe dann für 244,00 Euro inkl. General Camping, Parking und VVK-Gebühr erhältlich.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

11.12.2019 - 13:35 Uhr
Sowas von hängengebliebenes Booking, du kannst es dir nicht ausdenken.
Du kriegst die Tür nicht zu!!!

Underground

Postings: 1522

Registriert seit 11.03.2015

11.12.2019 - 13:36 Uhr
Und ich dachte, der Ausspruch "Du kriegst die Tür nicht zu!" deute auf Hängengebliebensein hin...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2020 - 20:22 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

13.05.2020 - 13:59 Uhr
35 36 Jahre Rock am Ring
25 26 Jahre Rock im Park
Umtausch von Ring- und Park-Festivaltickets startet
Neue Edition auf 11.-13. Juni 2021 terminiert
Fans der abgesagten Jubiläumsausgaben von Rock am Ring und Rock im Park können ab sofort ihre Festivaltickets auf 2021 übertragen lassen. Über eine Onlineplattform lassen sich die Rückerstattungen in Form eines Umtauschs unkompliziert in wenigen Schritten bestätigen. Die nächste Edition der Zwillingsfestivals am Nürburgring und in Nürnberg findet vom 11.-13. Juni 2021 statt.

Als Dankeschön erhalten die Nutzer des aktuellen Angebots ein Ring- bzw. Parkrocker-Treuepaket u.a. mit einem exklusiven Jubiläums-Basecap.

Baldmöglichst werden weitere Optionen für Ticketkäufer bekanntgegeben, die sich noch nicht zu einer Teilnahme im nächsten Jahr entschlossen haben. Informationen zum Line-up und Vorverkaufsstart 2021 sind in Vorbereitung. Die Organisatoren danken allen Festivalfans ausdrücklich für ihre Geduld, Unterstützung und ihr Verständnis.

Im Sommer nächsten Jahres werden 175.000 Festivalliebhaber dann 36 Jahre Rock am Ring und 26 Jahre Rock im Park feiern und der Geschichte der Zwillingsfestivals in der Zeit nach dem Ausnahmezustand ein weiteres, emotionales Kapitel hinzufügen.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park sowie den Ticketumtausch und Rückerstattungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Rock am Ring – Rock im Park
11. – 13. Juni 2021
Save the date!

#rar2021
#TogetherAtRing
#rip2021
#TogetherAtPark


(Eventim-Newsletter)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: