The Who - Who

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16388

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 14:20 Uhr - Newsbeitrag
Am vergangenen Freitag kündigte die legendäre britische Rockband The Who ihr neues Album „Who“ an. Es ist nach 13 Jahren das erste neue Studioalbum der Band und wurde im Frühjahr und Sommer 2019 größtenteils in London und Los Angeles aufgenommen.



Die erste Single aus „Who“, „Ball And Chain”, ist bereits veröffentlicht.

Hört Euch den Song hier an:



THE WHO – „BALL AND CHAIN” (OFFICIAL AUDIO)



Produziert wurde „Who“ von Pete Townshend und Dave Sardy, der u.a. bereits mit Noel Gallagher, Oasis, LCD Soundsystem oder den Gorillaz arbeitete. Neben Sänger Roger Daltrey und Gitarrist und Songwriter Pete Townshend waren der langjährige The-Who-Schlagzeuger Zak Starkey und Bassist Pino Palladino an der Entstehung des Albums beteiligt. Als Gastmusiker wirkten außerdem Simon Townshend, Benmont Tench, Carla Azar, Joey Waronker und Gordon Giltrap mit.

Das Album-Cover zu „Who“ stammt von dem berühmten britischen Künstler Sir Peter Blake, der auch das Cover zu „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ von den Beatles gestaltet hat und wurde am vergangenen Donnerstag bei der Eröffnung des neuen, achtstöckigen Headquarters der PACE-Galerie in New York enthüllt. The Who spielten dort zudem ein kleines Akustik-Set.

Kennengelernt hatte die Band den Künstler 1964 im Rahmen der Aufzeichnung der legendären TV-Show „Ready Steady Go“.



Thematisch ist „Who“ breit aufgestellt. Neben dem Brand des Grenfell Towers oder dem Diebstahl geistigen Eigentums in der Musik beschäftigt sich die Band auf ihrem neuen Album auch mit Spiritualität, Wiedergeburt, der Kraft der Erinnerung und „einem alternden Rockstar, der seinen Verstand verliert“.



Roger Daltrey sagt über „Who“:

“I think we’ve made our best album since Quadrophenia in 1973, Pete hasn’t lost it, he’s still a fabulous songwriter, and he’s still got that cutting edge”.



Pete Townshend ergänzt:

"This album is almost all new songs written last year, with just two exceptions. There is no theme, no concept, no story, just a set of songs that I (and my brother Simon) wrote to give Roger Daltrey some inspiration, challenges and scope for his newly revived singing voice. Roger and I are both old men now, by any measure, so I’ve tried to stay away from romance, but also from nostalgia if I can. I didn’t want to make anyone feel uncomfortable. Memories are OK, and some of the songs refer to the explosive state of things today. I made new home studio demos of all these songs in the summer of 2018 using a wide collection of instruments old and new. We started recording as The Who in March 2019, and have finished now in late August just in time to make some vinyl………maybe even some cassettes……ready for release in November”.



Das Tracklisting findet Ihr unten.

https://www.facebook.com/thewho

https://twitter.com/thewho

https://www.instagram.com/thewho/

https://www.youtube.com/user/TheWhoVEVO

https://www.thewho.com/

https://store.thewho.com/



STANDARD TRACKLISTING „WHO“

1. All This Music Must Fade

2. Ball and Chain

3. I Don’t Wanna Get Wise

4. Detour

5. Beads On One String*

6. Hero Ground Zero

7. Street Song

8. I’ll Be Back

9. Break The News**

10. Rockin’ In Rage

11. She Rocked My World



All songs written by Pete Townshend except

*Pete Townshend/Josh Hunsacker **Simon Townshend

Produced by Pete Townshend & D. Sardy

Roger Daltrey Vocal production Dave Eringa

Mixed by D. Sardy

XTRMNTR

Postings: 830

Registriert seit 08.02.2015

17.09.2019 - 15:15 Uhr
Starker Song. Hab einfach ein Faible für diese Band. Auch wenn bei Daltreys Stimme vermutlich viel nachgeholfen werden muss.
Stones oder Beatles? The Who!

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

17.09.2019 - 15:54 Uhr
Geil!!!! Macht echt Spaß der Song und hat die Typische Who-"Epicness"... Endless Wire war ja "nur" recht ordentlich, aber das hier könnte evtl. besser werden.

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

17.09.2019 - 15:55 Uhr
Sehe Stones und Who auf ähnlichem Level über den Kinks, und erst danach kommen die Beatles... just my two cents....

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16388

Registriert seit 08.01.2012

07.10.2019 - 12:13 Uhr - Newsbeitrag
THE WHO veröffentlichen neuen Song „All This Music Must Fade“ / neues Album erscheint erst am 06.12.2019




„I don’t care, I know you’re going to hate this song, and that’s fair we never really got along“ – mit diesen Worten beginnt „All This Music Must Fade“, ein weiterer Song und gleichzeitig der Opener aus dem neuen Album von The Who – „Who“ –, der am vergangenen Freitag erschienen ist.



Hört Euch „All This Music Must Fade” hier an:



THE WHO – „ALL THIS MUSIC MUST FADE”







Pete Townshend sagt über „All This Music Must Fade”:

„A song is dedicated to every artist who has ever been accused of ripping off someone else’s song. Seriously? Our musical palette is limited enough in the 21st Century without some dork claiming to have invented a common chord scheme.”



***



ALBUM-VÖ GESCHOBEN



Bitte beachtet außerdem, dass die Album-VÖ geschoben wurde.

„Who“ erscheint nun erst am 06.12.2019.

BrianvN

Postings: 9

Registriert seit 13.06.2013

08.10.2019 - 00:18 Uhr
Dann weiß ich schon was der Nikolaus mir in den Stiefel packt! :)

humbert humbert

Postings: 1865

Registriert seit 13.06.2013

28.11.2019 - 02:39 Uhr
Rolling-Stone-Artikel über The Who. Hier paar Zitate:

Über die "gemeinsamen" Aufnahmen
Through the magic of modern technology, Daltrey and Townshend recorded it earlier this year in London and Los Angeles without ever being in the same room. [...] Townshend wrote and recorded demos and sent them to the singer. During recording, they communicated through their individual personal producers.

Über das Verhältnis der "Bandkollegen" Daltrey und Townshend
Whenever one of them hit the other’s magnetic field, they bounced away. They never made eye contact. [...] “We ended up living parallel lives,” says Townshend. It’s true. Today, Roger Daltrey, for reasons unknown, has checked out of the Ritz-Carlton and moved to another five-star place 100 yards away. Now, a traffic light and a Shake Shack separate the two men.

Über seine toten "Bandkollegen" Moon und Entwistle
“It’s not going to make Who fans very happy, but thank God they’re gone.”

Because?

“Because they were fucking difficult to play with. They never, ever managed to create bands for themselves. I think my musical discipline, my musical efficiency as a rhythm player, held the band together.”


Und über die "Band"
Townshend says it best: “We’re not a band anymore. There’s a lot of people who don’t like it when I say it, but we’re just not a fucking band.

XTRMNTR

Postings: 830

Registriert seit 08.02.2015

28.11.2019 - 10:41 Uhr
Uff...schon harte Aussagen.

Given To The Rising

Postings: 1023

Registriert seit 27.09.2019

28.11.2019 - 10:57 Uhr
Froh über den Tod seiner Bandkollegen, weil es schwierig war mit ihnen zu spielen? Die Hölle freut sich über einen weiteren Mitbewohner.

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

28.11.2019 - 11:03 Uhr
Ja, der ganze Artikel ist recht hart und schonungslos ehrlich. Aber irgendeine Art Spaß/Freude scheint das denen ja trotzdem zu machen - warum sollte man sich das sonst antun? Zumindest Townshend hätte ja genug Projekte, an die er sonst arbeiten könnte.

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

28.11.2019 - 11:05 Uhr
Ich glaube nicht, dass die Aussage im Sinne von "froh, dass sie tot sind" getätigt wurde (das hat er auch gar nicht gesagt), sondern eher "froh nicht mehr mit ihnen spielen zu müssen"

Given To The Rising

Postings: 1023

Registriert seit 27.09.2019

28.11.2019 - 11:26 Uhr
"thank God they’re gone"
Wo ist da Interpretationsspielraum?

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

28.11.2019 - 12:11 Uhr
Ja gut, wenn Du die Aussage komplett aus dem Kontext herausnimmst, aber er hat doch danach noch weiter Dinge gesagt - irgendwas im Sinne von es wäre schwierig gewesen mit ihnen auf der Bühne zu spielen (Entwistle zu viele Noten gespielt und Moon hat das Tempo nie gehalten)... ich hatte das dann eher interpretiert als "gut, dass sie nicht mehr auf der Bühne sind", aber wahrscheinlich wollte ich es mir auch schön reden... ich glaube einfach das ist eher so ne unglückliche grumpy old man Aussage und nicht wirklich im Sinne von "Gott sei dank sind sie gestorben"...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16388

Registriert seit 08.01.2012

01.12.2019 - 14:49 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

01.12.2019 - 15:40 Uhr
Hmmmm, also zumindest die 2 mir bekannten Vorabsongs von oben sind deutlich besser als die Bewertung (7-8/10). Deswegen meine vorläufige Meinung, zumal ja beide Songs nicht unter dem Highlight aufgeführt sind: Rezension ist für den Arsch, pardon my french...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4069

Registriert seit 26.02.2016

01.12.2019 - 16:31 Uhr
Rezension ist für den Arsch

...weil sie nicht deiner Meinung entspricht?

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

01.12.2019 - 20:14 Uhr
Weil die Bewertung für den Arsch ist. 3 ist ja lächerlich.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4069

Registriert seit 26.02.2016

01.12.2019 - 20:20 Uhr
Vielleicht ist auch 7 lächerlich... nur so ein Gedanke. Vielleicht auch gar nichts von beidem.

VelvetCell

Postings: 1528

Registriert seit 14.06.2013

01.12.2019 - 22:10 Uhr
Puh – die Aussagen aus dem Stone-Interview sind ja echt mal derb, zynisch und arrogant. Da hat man nicht mal mehr Lust ins Album reinzuhören.

Annie

Postings: 4

Registriert seit 02.12.2019

02.12.2019 - 10:14 Uhr
Die Rezension ist auf den Punkt und so schreibt nur jemand der die who liebt und die starb 2002.

fuzzmyass

Postings: 443

Registriert seit 21.08.2019

02.12.2019 - 11:01 Uhr
Ich finde beide Songs von oben haben vieles, was The Who ausmacht. Kommt natürlich nicht an den Klassikern (Won't Get Fooled Again etc.) heran, aber recht gut sind sie trotzdem, die typische The Who Epicness ist da. Dass The Who schon lange keine Band mehr sind, ist ja klar und da hat Townshend nun mal recht bzw. ist er ehrlich genug, um nicht das übliche Marketing-Gesülze aufzutischen. Seine Aussagen zu den verstorbenen Who-Mitglieder ist natürlich hart, aber er war schon immer ein Querkopf, der extra aneckt.

Das alles ändert nichts daran, dass mir die beiden Songs recht gut gefallen. Auf das Album bin ich mal gespannt.

Annie

Postings: 4

Registriert seit 02.12.2019

02.12.2019 - 13:12 Uhr
Peter ist ein notorischer Lügner und das findet selbst daltrey cool, aber nur weil er damit So einen luxuriösen Lebensstil finanzieren kann

XTRMNTR

Postings: 830

Registriert seit 08.02.2015

02.12.2019 - 13:26 Uhr
Ich finde „die Who“ klingt irgendwie falsch.

Given To The Rising

Postings: 1023

Registriert seit 27.09.2019

02.12.2019 - 13:32 Uhr
"Die Wer" klingt auch schön.


Bese

Postings: 1

Registriert seit 06.12.2019

06.12.2019 - 18:57 Uhr
Bin eben zufällig auf die neue Who gestoßen. Ich finde das Album überraschend okay und kann mit der vernichtenden Kritik hier so gar nichts anfangen. Müssen die 2019 jetzt echt mit Who's Next etc. mithalten ...?

dejus

Postings: 1

Registriert seit 06.12.2019

06.12.2019 - 19:14 Uhr
Ich dachte schon der Rezensent spinnt, aber er hat recht: Break the news ist der beste Song. Die erste Drei sind auch noch ok, aber der Rest ist für mich keine The Who Music. Wäre ja auch zu schön gewesen richtig druckvolle
gitarrenlastige Songs von Townshend zu hören. Seit White City sind seine Songs bis auf wenige Ausnahmen nur noch belangloses Geklimpere. (Iron Man) zb."Who" nervt mich einfach nur. Daltrey´s Stimme ist zu laut abgemischt, die Gitarren zu leise. Bei einigen Stücken hatte ich den Eindruck das bei Roger die Prothese beim singen etwas verrutscht ist. Hat mich in dem Moment an einige der späten Sachen von Johnny Cash errinert, so ne art Nuscheln. Bin echt enttäuscht insgesamt, auch von den Bonusstücken. Bin Who Fan seit 1978. Nur meine Meinung. Cheers

james_paul

Postings: 23

Registriert seit 04.12.2013

06.12.2019 - 23:26 Uhr
Ich habe Pete`s Aussagen über Keith Moon
und John Entwistle genau so verstanden!

https://www.musikexpress.de/the-who-pete-townshend-relativiert-kontroverse-aussage-ueber-keith-moon-und-john-entwistle-1442157/

Annie

Postings: 4

Registriert seit 02.12.2019

07.12.2019 - 03:31 Uhr
Symptomatisch das gerade der beste Song nicht von Pete geschrieben wurde und ja Townshend hat sein Pulver längst verschossen. Iron Man fand ich noch akzeptabel bis gut und wenn das Material schwach ist, dann wird eine ganze Platte mit Daltreys Stimme zu einer Qual.

Corristo

Postings: 206

Registriert seit 22.09.2016

09.12.2019 - 00:49 Uhr
Ich lese das jetzt gerade erst über das Verhältnis von Townshend (dachte btw. früher immer, er schreibt sich "Townsend") und Daltrey. Das ist ja mal völlig grotesk. Man macht zusammen ein Album, aber spricht nicht nur nicht mehr miteinander, sondern schaut sich noch nicht einmal mehr an. Und nur über dritte Personen tauscht man sich über Songwritingprozesse aus.

Vor zwei, drei Jahren hab ich die sogar noch live gesehen und das war ein ziemlich guter Auftritt. Aber vielleicht haben sie sich da auch schon nicht angeschaut, keine Ahnung. :D Man lächelt ins Publikum und hofft, der Bandkollege wird von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: