Richard Dawson - 2020

User Beitrag

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

01.11.2018 - 20:27 Uhr
Ende November gibt es mit "Mogic" ein neues Album von Hen Ogledd, Richard Dawsons Band, die inzwischen neben dem experimentellen Harfisten Rhodri Davis auch Dawn Bothwell und Sally Pilkington umfasst, welche vor allem Gesang und Elektronik beisteuern. Nach zwei stark im Experimentellen/Impro verhafteten Alben, verspricht "Mogic" ein Highlight zwischen verqueren 80er Pop, Elektro und Experiment zu werden. Es gibt schon drei Vorabstücke, unter denen Problem Child klar heraussticht (hier ist Richard Dawson auch selbst am Gesang). Auch im Bandkontext unnachahmlich.

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

12.08.2019 - 15:33 Uhr
Neues Album "2020" kommt im Oktober, erster Song "Jogging" schon hörbar. Experimenteller Folk ist das nicht mehr. Ausgezeichnet ist es trotzdem.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2019 - 00:56 Uhr
Großartiger Refrain mal wieder. Bin gespannt, hoffe er kann die Spannung mal über ein ganzes Album halten.

keenan

Postings: 2396

Registriert seit 14.06.2013

14.08.2019 - 12:15 Uhr
dawson war ne gute serie :-D
LOLster
14.08.2019 - 13:42 Uhr
Keenan du alter Hartzer haste mal wieder nix zu tun xD

keenan

Postings: 2396

Registriert seit 14.06.2013

14.08.2019 - 14:33 Uhr
richtig, habe hier auf arbeit leider nix zu tun, deswegen hier meine langeweile mit irgendwelchen schwachsinnseinträgen posten
LOLster
14.08.2019 - 14:53 Uhr
Na deine Arbeit hätte ich auch gern, was gibt es schließlich besseres als fürs nixtun bezahlt zu werden

keenan

Postings: 2396

Registriert seit 14.06.2013

14.08.2019 - 15:32 Uhr
ne fette gehaltserhöhung wäre langsam mal angebracht :-D
fauler sack
14.08.2019 - 15:37 Uhr
nixtun ist ja übertrieben, immerhin surft er *fg*
Dümmlicherer Fräger
14.08.2019 - 16:15 Uhr
Richard Dawkins heißt der Mann doch, oder?

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

11.09.2019 - 12:19 Uhr
Und mit Two Halves der naechste Kracher. "You're not Lionel Messi. Just pass the bloody ball!"

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15989

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 12:58 Uhr - Newsbeitrag
VIDEO ZUR NEUEN SINGLE 'TWO HALVES' HIER ANSEHEN
DAS ALBUM '2020' ERSCHEINT AM 11. OKTOBER VIA WEIRD WORLD/GOODTOGO




In genau einem Monat veröffentlicht der Newcastler Weird-Folk Veteran Richard Dawson sein fünftes Solo-Album 2020. Anders als auf seinem 2017er Album Peasant singt „der Miraculix des Folk", wie ihn Spiegel Online nannte, auf seinem neuen Album nicht mehr von mittelalterlichen Szenerien. Stattdessen widmet er sich den ganz alltäglichen Beobachtungen.

Der neue Song Two Halves berichtet mit tagebuchartigen Schilderungen von einem Fußballspiel aus Sicht eines jungen Feldspielers. Den Ausgang des Spiels erfährt, wer sich das Video bis zum Ende anschaut. Dawson, der bisher für seine wunderbar vertrackten Songstrukturen bekannt war, präsentiert sich hier in ungeahnt melodischem fast eingängigen Gewand. Dazu gibt es das sehenswerte Stop Motion Musikvideo der Animationskünstlerin Lesley-Anne Rose.

Dawson sagt über den neuen Song:
"Football is society in microcosm. I really love it (and hate plenty about it too) and wanted to make an album around the subject for some time. I've got other fish to fry though so this is just a simple song. I reckon it's quite a happy one, despite it involving a kid having a really terrible game (in their mind at least) with their irate dad watching on. My own footballing days are lost in a haze - in my pomp I was a chiselling 'Gattuso'-type holding-midfielder - but I've taken fresh inspiration from going to watch my nephew play for Wallsend Boys Club, some pleasant drizzly afternoons at Heaton Stan (behind the chip shop) and many excruciating visits to St. James Park - the cathedral of dreams".



Auf dem Album 2020 erzählt Dawson über die großen Themen der Zeit in Geschichten über kleine Leute. Seine Porträts von Menschen, die mit Anliegen, Konflikten und Wünschen zu kämpfen haben, erinnern uns daran, dass Tragik und Galgenhumor sich nicht ausschließen. Und wie schon auf seinem letzten Album Peasant (2017) liegt das Märchenhafte bei Dawson gleich neben dem Alltäglichen. Ein wirklich wundersamer Blick auf die Welt, den Dawson mit von ihm lyrisch ungekannter Härte zeigt.

Das Album 2020 erscheint auf Vinyl, CD und digital. Im Domino Webshop kann man das Album als exklusive Vinyl Edition vorbestellen (Weiße Doppel-LP mit zwölfseitigem DINA4 Comic von Zeichner David Squires).

2020 Tracklist


1. Civil Servant
2. The Queen’s Head
3. Two Halves
4. Jogging
5. Heart Emoji
6. Black Triangle
7. Fulfilment Centre
8. Fresher’s Ball
9. No-One
10. Dead Dog in an Alleyway


Die Pressemitteilung landet hier mit Verspätung, ich war ein paar Tage offline.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

18.09.2019 - 19:32 Uhr
Auf dem Papier habe ich immer verstanden, was an Richard Dawson gut sein könnte, aber es hat einfach nicht Klick gemacht - was mich ziemlich frustriert hat. Bis jetzt. Two Halves und Jogging haben das geändert. "I know I must be paranoid, this morning in memorial park I thought I caught a busker sneak an ugly word into Wonderwall as I went by" :D

Höre mich jetzt mal rückwärts in sein Werk rein.

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2019 - 20:41 Uhr
Das machste, jawoll!

Die Threadspaltung (vor allem an der falschen Stelle) bleibt mir aber unverständlich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15989

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2019 - 23:19 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

saihttam

Postings: 1450

Registriert seit 15.06.2013

05.10.2019 - 11:10 Uhr
Ich werde auf jeden Fall mal reinhören. Fand den Vorgänger in Ansätzen sehr interessant, konnte es mir aber nur selten komplett anhören. Vielleicht ist das hier ja anders.

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

11.10.2019 - 16:51 Uhr
Erster Durchlauf. Oh Richard, you can do no wrong.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

11.10.2019 - 17:35 Uhr
Nachdem ich mich spät aber heftig in Peasant verliebt habe und erst durch Jogging Fan geworden bin, fällt es mir überhaupt nicht schwer an dem neuen poppigeren Ansatz gefallen zu finden. Richard Dawson bleibt Richard Dawson. Die Art wie er singt, die Mischung aus Düsterem und düster Humorigem, das Gespür für schräge Melodien. Finde die Texte hier auf dem neuen Album absolut genial. Vielleicht seine besten bisher.

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

11.10.2019 - 18:02 Uhr
Hoffe, du holst trotzdem noch die Meisterwerke "The Magic Bridge" und vor allem "Nothing Important" nach (und dann alles andere) - solltest mit dem deutlich sproederen Ansatz ja keine Probleme haben. Ach, was red' ich, haste wahrscheinlich eh schon alles gehoert.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

11.10.2019 - 21:57 Uhr
Ja, "Magic Bridge" und "Nothing Important" habe ich schon ein paar mal gehört. Besonders Letztere ist groß. Die früheren Sachen muss ich aber in der Tat noch nachholen.

Bin ja wirklich sehr froh, dass es endlich Klick gemacht hat. Und wie immer, wundert man sich rückblickend, warum man nicht gleich gehört hat, wie gut das Album eigentlich ist.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2019 - 15:25 Uhr
Leider wie immer: Die Singles wirklich gut, der Rest eigentlich sogar unhörbar. Schade.

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2019 - 19:41 Uhr
Na, so ein Unfug. Ein Highlight jagt das andere.

@Untergeher: Den Alben vor "Magic Bridge" hört man schon noch ziemlich an, dass er noch auf der Suche war. Aber "The Glass Trunk" ist ein empfehlenswertes Abenteuer. Wohl die extremste Version seines Sounds vor "Peasant", beinhalted das Album experimentelle Instrumentals und A capella-Folksongs.

Gordon Fraser

Postings: 1308

Registriert seit 14.06.2013

15.10.2019 - 00:12 Uhr
Manche Songs zünden echt, aber dann schrecken mich auch immer wieder diese komischen Einsprengel mit unmotiviertem Geklimper und Gelärme ("windschiefe Instrumentalisierung" in der Reiz hier trifft's gut) ab. Tolle Texte jedenfalls.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: