Desert Sessions - Vols. 11 & 12

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3724

Registriert seit 26.02.2016

17.09.2019 - 10:19 Uhr - Newsbeitrag
Noch kein konkreter Termin, Oktober soll aber wohl die Serie nach geschlagenen 16 Jahren fortgesetzt werden.

Klick

Underground

Postings: 1143

Registriert seit 11.03.2015

17.09.2019 - 10:28 Uhr
und mit u.a. Carla Azar am Schlagzeug. Klingt vielversprechend!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5585

Registriert seit 23.07.2014

17.09.2019 - 11:06 Uhr
Und der Drummerin von Warpaint, cool. Mal sehen, was nach so langer Pause noch alles kommen kann.

Zu faul zum einloggen

Postings: 46

Registriert seit 13.07.2017

26.09.2019 - 18:10 Uhr
25. Oktober!

"Fast sechzehn Jahre seit dem Erscheinen des letzten Teils wird Desert Sessions nun im Oktober endlich mit zwei atemberaubenden neuen Kapiteln fortgesetzt. Vols. 11 & 12 wartet dabei mit Kollaborationen von Billy Gibbons (ZZ Top), Les Claypool (Primus), Stella Mozgawa (Warpaint), Jake Shears (Scissor Sisters), Mike Kerr (Royal Blood), Carla Azar (Autolux), Jack White), Matt Sweeney (Chavez), David Catching (Mitbegründer des Studios Rancho De La Luna), Komiker Matt Berry (What We Do in the Shadows), Töôrnst Hülpft und Newcomerin Libby Grace auf."

Tracklist:

Move Together (lead vocal: Billy F. Gibbons)
Noses in Roses, Forever (lead vocal: Joshua Homme)
Far East for the Trees
If You Run (lead vocal: Libby Grace)
Crucifire (lead vocal: Mike Kerr)
Chic Tweetz (vocals: Töôrnst Hülpft, Matt Berry)
Something You Can’t See (lead vocal: Jake Shears)
Easier Said Than Done (lead vocal: Joshua Homme)

Eurodance Commando

Postings: 193

Registriert seit 26.07.2019

26.09.2019 - 18:20 Uhr
Relativ kurze Trackliste oder? Mal sehen, hab erstmal keine Erwartungen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15970

Registriert seit 08.01.2012

26.09.2019 - 19:20 Uhr - Newsbeitrag
Matador Records veröffentlicht
Desert Sessions Vols. 11 & 12
am 25.10.2019

Smart URL: https://desertsessions.ffm.to/vols11and12

1997 zog sich Josh Homme (Queens of the Stone Age) mit einer Handvoll Freunde in die Wüste von Joshua Tree, CA, zurück, um den Ablenkungen und Annehmlichkeiten des Alltags zu entfliehen. Was als lockere Schreib- und Aufnahmesession unter Freunden begann, ist inzwischen zu einem legendären Projekt geworden – dem längsten Mixtape der Welt!

Zwischen 1997 und 2003 entstanden so 10 Desert Sessions und lockte dabei einige der größten Musik-Ikonen aus ihrer Komfortzone heraus, um in der Weite der Wüste einige der aufregendsten Songs ihrer Karriere zu kreieren. U.a. trafen sich im Rancho De La Luna Studio am Joshua Tree Künstler wie P.J. Harvey, Mark Lanegan, Dean Ween, Josh Freese oder Brant Bjork.

Fast sechzehn Jahren nach dem Erscheinen des letzten Teils, werden am 25 Oktober zwei neue Kapitel der Desert Sessions aufgeschlagen. Vols. 11 & 12 warten dabei mit Kollaborationen von Billy Gibbons (ZZ Top), Les Claypool (Primus), Stella Mozgawa (Warpaint), Jake Shears (Scissor Sisters), Mike Kerr (Royal Blood), Carla Azar (Autolux, Jack White), Matt Sweeney (Chavez), David Catching (Mitbegründer des Studios Rancho De La Luna), Komiker Matt Berry (What We Do in the Shadows), Töôrnst Hülpft und Newcomerin Libby Grace auf – Zeremonienmeister einmal mehr Josh Homme!

In einem von Liam Lynch gedrehten Video gibt Josh Homme Einblicke in die Aufnahmen der neuen Desert Sessions.



Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15970

Registriert seit 08.01.2012

16.10.2019 - 21:35 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: