Leprous - Pitfalls

User Beitrag

Analog Kid

Postings: 456

Registriert seit 27.06.2013

24.10.2019 - 07:45 Uhr
Ich glaub Blackmetal ist ne ziemlich unkitschige Musikrichtung, besonders wenn er so richtig trve ist.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

24.10.2019 - 07:52 Uhr
Hm. Da bin ich ausnahmsweise mal nicht deiner Meinung, Kid. BM ist oft sehr kitschig. Ich glaube ja, dass nur Dead Kennedys, Black Flag, Minor Threat, MDC, The F.U.s usw einigermaßen kitschfrei sind. Späterer Hardcore wie etwa Downcast oder Born Against sind schon wieder Kitsch.

Analog Kid

Postings: 456

Registriert seit 27.06.2013

24.10.2019 - 08:08 Uhr
Bin ja nicht so der BM Experte, aber ich dachte immer, da gibt's doch die unkitschige oldschool-Variante inkl. klirrender Schrottproduktion im Gegensatz zu den "poppigen" Vertretern mit schön Keyboardpomp und nordischer Kitschromantik. Hätte ich jetzt mal als Beispiel für ne relativ unkitschige Musik-Richtung vermutet. Oder beim Death Metal ja eigentlich das gleiche.

Autotomate

Postings: 1270

Registriert seit 25.10.2014

24.10.2019 - 08:49 Uhr
A bissl Kitsch ist immer. Die Doris macht das Gift und Leprous halt den ganz großen Schmalztopf auf. Ich wollte mich eigentlich nicht weiter mit der Band beschäftigen, aber im Rahmen des "Kitschkriegs"^^:

Der Gesang macht für mich halt viel aus. Diese für "Alleviate" kennzeichnende "OhohohO-ALL..."-Steigerung klingt in meinen Ohren aufgesetzt (nein: scheußlich), und wenn der dann mit aufjaulender aber immer schön glattgeputzter Stimme den Strand im Sonnentergang beschallt... rollen sich MIR die Fußnägel auf (und zwar bis zu den Knien).

Ich sehe auch immernoch nicht, wo sich "Alleviate" signifikant von einer dieser typischen, durchaus gut arrangierten, aber überpompös dargebotenen ESC-Hymnen unterscheidet. Als solche wäre er aber auch durchaus ganz gut… Hm, ich befürchte langsam, dass der Song, wenn ich ihn jetzt NOCH einzwei mal höre, am Ende mein Song des Monats wird :D

Analog Kid

Postings: 456

Registriert seit 27.06.2013

24.10.2019 - 10:14 Uhr
"Die Doris macht das Gift" :D

Also gegen Kitsch hab ich echt nichts einzuwenden. Ich glaub bestimmt 80% der von mir favorisierten Musikstile jenseits von allzu abseitigem Elektrokram könnte man vermutlich als "kitschig" bezeichnen.

Bei den beiden Leprous-Videos stört mich eher der etwas aufdringlich wirkende Versuch, allzu hipstermäßig rüberzukommen, müsste man natürlich wieder diskutieren was hipstermäßig bedeutet :)

Hat glaub ich auch optische Gründe. Wenn ich einfach nur das Album konzentriert hören würde, würde mein Urteil vermutlich milder ausfallen. Ist eh immer so ne Sache mit Prog-Videos.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

24.10.2019 - 10:38 Uhr
Meine Top 20 aus dem Jahre 2013, als ich hier noch als der Wanderjunge Fridolin unterwegs war:

1 Lebanon Hanover
2 In Death It Ends
3 Claps
4 Lust for Youth
5 Position Parallèle
6 Trisomie 21
7 ortrotasce
8 Kontravoid
9 Selofan
10 Martial Canterel
11 Die Selektion
12 The Short Wave Mystery
13 Near Paris
14 Belgrado
15 The Rorschach Garden
16 2VM
17 The Devil & The Universe
18 Dämmerattacke
19 Slug Guts
20 Black Marble

Danach muss irgendetwas Schreckliches mit mir passiert sein. Diese unterkühlt-reduzierte Abgeklärtheit geht mir inzwischen komplett auf die Nerven.

On Topic: Leprous sind super.

Analog Kid

Postings: 456

Registriert seit 27.06.2013

24.10.2019 - 10:49 Uhr
Kenn ich ja gar nix von

Und bestimmt alles maximal unkitschig :)

On Topic:

Haken haben ja ne ähnliche Tendenz zu leicht hipsterigen Sounds manchmal, sind aber auf allen Alben bisher immer musikalisch interessant genug geblieben, um mich nach wie vor zu fesseln.

Kamm

Postings: 45

Registriert seit 17.06.2013

24.10.2019 - 12:28 Uhr
Hm, würde es sich nicht anbieten, die Kitsch-Diskussion auf einen eigenen Thread umzulagern?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

25.10.2019 - 15:26 Uhr
10/10 bei laut.de.

Neuer

Postings: 184

Registriert seit 10.05.2019

25.10.2019 - 15:29 Uhr
Ich gebe erstmal 8/10
Wieder ein großartiges Album von der Band! Wahnsinn, wie konsistent die einfach abliefern. Von den gerade modernen Prog-Bands wohl eine der besten.

Neuer

Postings: 184

Registriert seit 10.05.2019

25.10.2019 - 15:35 Uhr
Ich meine, selbst Haken sind schon dabei Leprous nachzumachen :D Wobei Haken jetzt nicht unbedingt ein gutes Beispiel für Eigenständigkeit sind, so sehr ich die auch mag

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

25.10.2019 - 15:59 Uhr
Hakens Letzte wischt mit allem, das ich von Pitfalls gehört habe, den Boden auf. :D

Neuer

Postings: 184

Registriert seit 10.05.2019

25.10.2019 - 16:06 Uhr
Ich liebe Vector, aber den Boden aufwischen? :D Wenn, dann geben die beiden Alben sich nach einer guten Partie Schach sportlich die Hand.

hexed all

Postings: 204

Registriert seit 15.06.2013

25.10.2019 - 21:23 Uhr
äääähmmm... warum wird The Sky is Red in der Rezension kein einziges Mal erwähnt?
ÜBERsong.

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

25.10.2019 - 22:17 Uhr
9/10

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

25.10.2019 - 22:19 Uhr
Ich liebe Vector, aber den Boden aufwischen? :D Wenn, dann geben die beiden Alben sich nach einer guten Partie Schach sportlich die Hand.

Kann mit dem Hipster-Pop-"Prog" hier nicht viel anfangen. Ich hör mir jetzt aber noch "The Sky Is Red" an.

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

25.10.2019 - 22:21 Uhr
vom feinsten, vllt. ihr bestes.

Watchful_Eye

User

Postings: 1725

Registriert seit 13.06.2013

25.10.2019 - 22:29 Uhr
"The Sky is Red" ist dieses Mal der vielleicht einzige Song, den man überhaupt sinnvoll mit Haken vergleichen kann. Der ist aber umso stärker und muss sich nicht verstecken.

Neuer

Postings: 184

Registriert seit 10.05.2019

25.10.2019 - 22:50 Uhr
Es sind ja eigentlich eher Haken, die Leprous nacheifern. Aber ja, The Sky is Red ist geil!
Was genau macht eigentlich Hipstermusik aus? Reine Neugierde, ob meine Lieblingsmusik jetzt Hipstermusik ist oder nicht, ist mir recht egal.
Aber immerhin braucht Einar Solberg nicht so massive Hilfe von Melodyne und Co. wie Ross Jennings auf dem letzten Haken-Album.

Jetzt mal im Ernst, Ross hat darüber wahrscheinlich keine Entscheidungsgewalt in der Band. Warum bügeln manche Bands so massiv über die Vocals drüber? Das klingt toll in meinen Ohren. Zum Glück ist Vector ansonsten geil.

hexed all

Postings: 204

Registriert seit 15.06.2013

26.10.2019 - 00:08 Uhr
Was genau macht eigentlich Hipstermusik aus? Reine Neugierde, ob meine Lieblingsmusik jetzt Hipstermusik ist oder nicht, ist mir recht egal.

Bedeutet nichts anderes als "mir gefällt diese Musik nicht", nur mit dem Unterschied, dass die Aussage allein nicht reicht, weil sie so noch nicht abwertend genug klingt. Musik ist ja serious business und keine Geschmackssache, so ungefähr. Gibt Tausende solcher Worthülsen.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

26.10.2019 - 07:05 Uhr
Mir ist gerade auch nicht klar, was das mit Hipster zu tun haben soll. Mal davon abgesehen genießen Leprous in Progkreisen absolute Anerkennung.

Analog Kid

Postings: 456

Registriert seit 27.06.2013

26.10.2019 - 10:38 Uhr
Ok, da ich wohl der Schuldige bin, der als erster "hipsterig" in den Raum geworfen hat:

Ist natürlich schwer polemisch gemeint, kann das eigentlich auch nicht so genau beschreiben, ist mehr so'n Gefühl. Hab nochmal die Vorabsongs vom neuen Album gehört, ich glaube es ist schon vor allem dieses "Muse"-mässige, Melodramatische in den Melodien und in der Art wie der Sänger singt, und diese Streicher darunter immer, es gibt ja ne ganze Menge solcher von den BBS auch immer in die "New Artrock"-Schublade verorteter Bands, die eben alle so mehr oder weniger diesen modernen Approach haben, den ich dann bei Mißgefallen wie gesagt in polemischer Absicht gern als "hipsterig" bezeichne :)

Schlecht ist das ja sicherlich nicht, trifft nur momentan bei mir einfach keinen Nerv, muss auch gestehen, dass ich bei Progmetal eher traditionell veranlagt bin, wenn die Rede von DT- , Rush- oder Symphony X-Einflüssen ist, bin ich eher geneigt, mal ein Ohr zu riskieren, als bei so eher "modernen" Einflüssen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

26.10.2019 - 17:10 Uhr
Mal davon abgesehen genießen Leprous in Progkreisen absolute Anerkennung.

Mal abwarten, ob das auch noch nach diese Album so sein wird. :D

Oben wurde doch erwähnt, dass einige Songs wie ESC-Kandiaten wirken. Das kommt mir auch in den Sinn, wenn ich Alleviate höre.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

26.10.2019 - 20:09 Uhr
Habe nun endlich auch den ersten Durchlauf hinter mir. Was soll ich sagen. Ich muss etwas zu Kreuze kriechen. Malina war für mich noch ne richtig stimmige Angelegenheit, aber auf Pitfalls wurde ja alles entkernt. Mit dem Drama in der Stimme komme ich klar und selbst mit dem generellen Hang zur Großgeste kann ich etwas anfangen. Was mich allerdings wirklich stört ist die Einfachheit der Songstrukturen. Wo sind die Widerhaken? Mit diesem Ausmaß an Gefälligkeit fremdle ich. Ach Kacke. Jetzt hatte sich die Band über die Zeit zu nem Favoriten von mir entwickelt und nun machen die sowas :(

Hoffentlich gehen Vola in Zukunft nicht den gleichen Weg.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

26.10.2019 - 20:21 Uhr
Die beiden letzten Songs versöhnen mich etwas. Bekommt auf jeden Fall weitere Chancen. Respekt dafür, dass Leprous nicht den einfachen Weg gehen und sich stetig weiterentwickeln. Insofern ist das zugegebenermaßen schon mal progressiver als vieles, was sonst unter dieser Flagge veröffentlicht.

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

26.10.2019 - 21:41 Uhr
beste platte des jahres bisher.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18115

Registriert seit 07.06.2013

27.10.2019 - 18:57 Uhr
Hör mich grad mal in die "Biliteral" rein. Mit der Stimme hab ich echte Probleme, aber instrumental gefällt das ziemlich.

Watchful_Eye

User

Postings: 1725

Registriert seit 13.06.2013

28.10.2019 - 06:51 Uhr
"The Sky is Red" ist großartig. "Distant Bells" ist auch gut, 2-3 weitere Songs solide. Den Rest finde ich zwar nicht geschmacklos oder so, aber einfach zu "plätschernd". Hm.

Ich respektiere aber, dass sie mal was anderes machen wollen.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

28.10.2019 - 06:52 Uhr
Ich glaube, ich mag das Album nach ein bisschen Anlaufzeit.

No Filler

Postings: 362

Registriert seit 26.03.2015

30.10.2019 - 20:32 Uhr
Absolut großartige Scheibe. Leprous haben sich gefunden mit den letzten beiden Alben.

Pierre Baguette

Postings: 13

Registriert seit 21.06.2013

30.10.2019 - 21:36 Uhr
Ich persönlich liebe diese opulente Dramatik, die fast alle Songs von "Malina" hatten, und war zuerst etwas erschrocken und enttäuscht, dass bei "pitfalls" gleich Tracks 2, 3 und 4 so poppig geblieben ist. Auf Albumlänge passt es aber gut, bombastische Hymnen wie Alleviate, distant bells und below wechseln sich gut mit den ruhigeren Tracks ab. Schon ziemlich tolles Album.

Marküs

Postings: 385

Registriert seit 08.02.2018

06.11.2019 - 15:55 Uhr
Ich habe auch ein paar Durchläufe benötigt, aber jetzt knallt das Dingen. Gestern übrigens sehr geile Liveshow in der Kantine in Köln zusammen mit The Ocean. Hat sich gebockt.

Neuer

Postings: 184

Registriert seit 10.05.2019

06.11.2019 - 17:13 Uhr
Ja, die Kantine war gestern super. The Ocean war auch eine mächtige Erfahrung, die gebe ich mir mal auf Platte

manfredson

Postings: 262

Registriert seit 14.06.2013

06.11.2019 - 17:44 Uhr
War auch in der Kantine. Fand es auch toll, und sie haben erstaunlich viel ruhiges Zeug gespielt, mutige Entscheidung auf jeden Fall. Da hätte ich mir fast Sitzplätze gewünscht, um das noch besser genießen zu können. The Ocean waren auch toll, hab die Anfang des Jahres schon mal gesehen und da waren sie sogar noch um einiges intensiver. Großartige Liveband.

Marküs

Postings: 385

Registriert seit 08.02.2018

06.11.2019 - 19:20 Uhr
The Ocean sind für mich eine der besten Livebands überhaupt. Auch definitiv eine meiner Lieblingsbands aller Zeiten. Jedes Album ist ein Highlight für sich. Bitte seht euch auch unbedingt Headliner Shows von The Ocean an, die Jungs sind absolut fantastische Musiker mit einer mega Ausstrahlung. Zu Leprous gestern und der wirklich mutigen Songauswahl: Mittlerweile finde ich die ruhigen (und teilweise tanzbaren(!)) Sachen auf der neuen Platte einfach NUR geil. Super Weiterentwicklung! Hat sich herbe gebockt gestern.

Marküs

Postings: 385

Registriert seit 08.02.2018

06.11.2019 - 19:24 Uhr
P. S. Warum möchte ich eigentlich beim (im übrigen absolut großartigen) Observe the Train eigentlich immer gleich Sister of night von Depeche Mode auflegen? Ich liebe Sister of night und ich liebe Ultra :-)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

06.11.2019 - 19:28 Uhr
Also ists doch ein Dark-Romantic-Album geworden.

ToRNOuTLaW

Postings: 143

Registriert seit 19.06.2013

06.11.2019 - 23:23 Uhr
Hatte gar nicht auf dem Schirm gehabt, das The Ocean als Support spielen. War ne schöne Überraschung, nachdem ich sie das letzte Mal vor Jahren mit Opeth und Cynic gesehen hatte, ebenfalls in Köln.
Deren aktueller Sänger hat mich gesanglich überzeugt.

Die Songs der neuen Leprous Platte, von denen sie ja einige gespielt haben, hat sich sehr gut in die Setlist eingefügt. Live hat mir davon Einiges, was mir beim Hören von Pitfalls manchmal etwas seicht, kalkuliert kitschig und undynamisch vorkam — geschickt präsentiert zwischen Songs wie The Valley, Slave, The Cloak, Bonneville und Forced Entry — echt gut gefallen. Der Klang ließ angesichts der Anpassungen im Mix nach den ersten beiden Songs nichts zu wünschen übrig, ebenso die Performance. Ich hoffe nur, Einar passt gut auf seine Stimme auf :)

Vennart

Postings: 398

Registriert seit 24.03.2014

07.11.2019 - 00:22 Uhr
Was ist denn bitte "Dark Romantic", soll das ein Genre sein? Wie auch immer, tolles Album nachdem mich "Malina" nicht ganz überzeugen konnte.
Aber ich vermisse schon ein wenig die "Coal" und vor allem "Congregation" Energie, wo sie furios einfach über einen hinweggewalzt sind.

Watchful_Eye

User

Postings: 1725

Registriert seit 13.06.2013

07.11.2019 - 01:13 Uhr
Ich hätte gar kein Problem mit "Dark Romantic", wenn es mich so packen würde wie Depeche Mode. Aber das tun diese Songs leider nur bedingt. Progmetal können sie nach meinem Geschmack immer noch besser.

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

07.11.2019 - 06:38 Uhr
Meint er vielleicht "New Romantic"? Das wären dann Erscheinungen wie Ultravox, John Foxx oder Visage, auch Spandau Ballet. Einflüsse daraus mag man auf Pitfalls womöglich nachweisen können, aber zur grundsätzlichen Einordnung taugt der Begriff hier nicht.

In Frankfurt waren sie live auch super. Das neue Album wächst nun umso mehr.

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

07.11.2019 - 06:56 Uhr
dark romantic artists

https://www.last.fm/tag/dark+romantic/artists

HELVETE II

Postings: 2439

Registriert seit 14.05.2015

07.11.2019 - 07:04 Uhr
Seltsames Genre. Ich sehe da ne Menge russische und japanische Acts und bei den Songs mittendrin die Smashing Pumpkins. Ich vermute immer noch, dass er New Romantic meinte.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

07.11.2019 - 22:11 Uhr
Nennt mich Prog-Dinosaurier, aber wenn ich oben lesen, dass das Zeug tanzabr sein soll, dann schrillen bei mir die Alarmglocken, denn das wäre eine Entwicklung weg von dem, das Prog ist.

Neuer

Postings: 184

Registriert seit 10.05.2019

08.11.2019 - 08:21 Uhr
Wenn man Dinge nur mag, wenn sie Prog sind, ist das natürlich schade, aber ansonsten ist das doch eher zweitrangig, oder? Ein gutes Album bleibt ein gutes Album, ist vielleicht ne Binsenweisheit, aber es stimmt deswegen ja nicht weniger.

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

08.11.2019 - 22:45 Uhr
@nörtz
willst du hier eigentlich pausenlos die gruppe nur schlecht machen oder was ist eigentlich dein anliegen? dark romantic? tanzbarer prog? ist dir langweilig oder was?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5880

Registriert seit 13.06.2013

08.11.2019 - 22:46 Uhr
Beziehe mich auf Marküs bzgl. der Tanzbarkeit. Au0erdem mache ich nichts schlecht.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: