Fatboy Slim - Palookaville

User Beitrag
Pascal
07.07.2004 - 16:57 Uhr
Habe gerade bei Visions.de erfahren, dass Anfang Oktober ein neues Album von Fatboy Slim erscheint. Mit einer Kollaboration mit Damon Albarn. Klingt höchst interessant,oder?
...
07.07.2004 - 17:03 Uhr
... und bootsy collins!
Armin
09.07.2004 - 10:42 Uhr
+++ SONY MUSIC INTERNATIONAL PRESSEMELDUNG +++

FATBOY SLIM: NEUES ALBUM MIT BOOTSY COLLINS UND
DAMON ALBARN

Nach monatelangen Spekulationen stehen Titel und Veroeffent-
lichungsdatum des vierten Fatboy-Slim-Albums fest: *Palookaville*
heisst der Nachfolger zu *Halfway Between The Gutter And The
Stars*, das im Herbst 2000 die Top 30 der Media Control Album
Charts erreichte und zahlreiche Awards gewann. U.a. wurde der
Videoclip der Single-Auskopplung *Weapon of Choice* mit Chris-
topher Walken in der Hauptrolle mit einem Grammy und sechs
MTV Video Music Awards ausgezeichnet.

Musikalische Gaeste auf *Palookaville*, das am 4.10. veroeffent-
licht wird, sind u.a. Bootsy Collins, Blur-Frontmann Damon Albarn,
Latyrx-Rapper Lateef (Blackalicious), DJ Justin Robertson, (Lion-
rock) und die Brightoner Rockband Johnny Quality.

Erster Single-Kandidat ist das Stueck *Slash Dot Dash*, das
Mitte September erscheinen soll. Ob als Download oder im
klassischen Maxi-CD-Format steht allerdings bis dato nicht fest.
Armin
06.08.2004 - 19:36 Uhr
Fatboy Slim 'Slash Dot Dash'
Nach langer Wartezeit stehen die Details rund um den Release des vierten
Fatboy-Slim-Albums fest: "Palookaville" heisst der Nachfolger zu "Halfway
Between The Gutter And The Stars", das im Herbst 2000 die Top 30 der Media
Control Album Charts erreichte und zahlreiche Awards gewann. U.a. wurde der
Videoclip der Single-Auskopplung "Weapon of Choice" mit Christopher Walken
in der Hauptrolle mit einem Grammy und sechs MTV Video Music Awards
ausgezeichnet. Musikalische Gäste auf "Palookaville", das am 4.10.
veröffentlicht wird, sind u.a. Bootsy Collins, Latyrx-Rapper Lateef
(Blackalicious), DJ Justin Robertson, (Lionrock), die Brightoner Rockband
Johnny Quality und Blur-Frontmann Damon Albarn. Norman Cook hatte einige
Stücke des letztjährigen Blur-Albums "Think Tank" produziert. "Slash Dot
Dash" ist die 100. Single des Brightoner Kultlabels Skint, das in den
vergangenen Jahren u.a. Midfield General, Bentley Rhtythm Ace, X-Press 2,
Dave Clark und Lo-Fidelity Allstars veröffentlichte.
Konf. Single
VÖ 04.10.04

Armin
22.08.2004 - 22:24 Uhr
FATBOY SLIM
Am 4. Oktober erscheint mit *Palookaville* das erste Fatboy-Slim-Album
nach drei Jahren Pause. In einem Interview erklaerte Norman Cook end-
lich die Bedeutung des Albumtitels: **Palookaville* ist ein mythischer Ort,
der erstmals von Marlon Brando in *Die Faust Im Nacken* erwaehnt wird.
Er bedeutet so etwas wie *Nirgendwostadt* oder *Dummhausen*. Es ist
ein verrueckter Ort, den ich abund zu besuche, wenn ich Platten auflege
oder trinke. DasAlbum selbst hat allerdings herzlich wenig mit dem Elia-
Kazan-Klassiker oder dem gleichnamigen Vincent-Gallo-Film zu tun:
*Marlon Brandos *Palookaville*bezieht sich auf einen amerikanischen
Comic aus den Vierziger Jahren, dessen Hauptfigur ein Boxer namens
John Palooka war. Bei Marlon war das ganz klar eine Box-Referenz, wir
haben zwar den Begriff uebernommen, allerdings eher im Sinne von
*Looneysville* oder *Sillytown*.*


"Slash dot dash" durfte ich bereits hören. Knallt einerseits laut schon recht ordentlich, ist aber irgendwie auch furchtbar uninspiriert.
...
23.08.2004 - 10:33 Uhr
irgendwo konnte man sich einen titel anhören, glaube es war ein cover von "the joker". grausam. aber hab die hoffnung noch nicht aufgegeben.
Pascal
09.09.2004 - 10:53 Uhr
Das, was ich bis jetzt vom Album gehört habe, klingt ziemlich gut (Don´t let the man,Put it back together). Dagegen wirkt die Single etwas langweiliger.
Armin
17.09.2004 - 16:08 Uhr
Fatboy Slim 'Palookaville'
Cook über die Herkunft des Albumtitels: schnell erklärt. 'Palookaville' ist
ein mythischer Ort, der erstmals von Marlon Brando in "Die Faust Im Nacken"
("On The Waterfront") erwähnt wird. Er bedeutet so etwas wie
"Nirgendwostadt" oder "Dummhausen". Es ist ein verrückter Ort, den ich ab
und zu besuche, wenn ich Platten auflege oder trinke", erklärt Norman.
Erste Single-Auskopplung des Albums ist der Track "Slash Dot Dash".
Konf. Album
VÖ 04.10.04
wichtelhunter
17.09.2004 - 18:24 Uhr
Ich bin da jetz' aber schon a bisserl skeptisch...

"Slash Dot Dash" läuft ja nun auch schon einige Zeit permanent via O²-Werbung. Und Norman Cook fängt jetzt auch an sich selbst zu rezidieren, man höre nur "Love Life" vom letzten Album.

Und hoffentlich ist "Don't Let The Man" nicht gerade eben das "Don't Let The Man Get You Down" das letztes Jahr schon für eine Pro7-Kampagne verbraten und auch als Single veröffentlicht wurde...

Wenn ja? Arg uninspiriert!
ar
18.09.2004 - 22:20 Uhr
hab das album gerade kurz durchgehört und finde es im vergleich zu den bisherigen arbeiten von mr cook etwas... "langweilig" da fehlt irgendwie der druck.

hab nach der single don't let the man wahrscheinlich zu viel erwartet. kann allerdings auch sein das man sich erst reinhören muss.

favorites - el bebe masoquista
wonderful night

Mas
21.09.2004 - 12:30 Uhr
Also, am Anfang ist die CD nicht so begeisternd, aber sie wird zur zweite wesentlich besser, da sind wirklich einige tolle Hits drauf.
Armin
21.09.2004 - 18:58 Uhr

Vier Jahre sind seit dem letzten Fatboy-Slim-Albums „Halfway Between The Gutter And The Stars“ vergangen. Das Album verkaufte sich zwei Millionen Mal und erreichte in vielen Ländern Platz Eins der der Charts. Als er im letzten Jahr ins Studio zurückkehrte, um an dem Follow-Up zu arbeiten, stellte sich bald heraus, dass sich der Fatboy-Slim-Sound deutlich verändert hatte. Cook bewegte sich weg von den stark Sample-orientierten Songs, die ihn berühmt gemacht hatten.

Diesmal wollte er mit richtigen Musikern arbeiten: Mit dabei u.a. Blur-Sänger Damon Albarn, Bootsy Collins, Rapper Lateef, Justin Robertson und die Brightoner Rockband Johnny Quality. „Meine wichtigste Inspiration war die Zeit, die ich mit Blur verbracht habe“, sagt Cook, der im letzten Jahr zwei Tracks für das Album „Think Tank“ der britischen Band produziert hatte. „Früher saß ich stets alleine im Studio, zerbrach mir den Kopf über einem heißgelaufenen Computer und versuchte Musik zu machen, die sich irgendwie menschlich anfühlte.“

Erste Single-Auskopplung des Albums ist der Track „Slash Dot Dash“.
pirk
05.10.2004 - 12:27 Uhr
Finde die Single auch ziemlich langweilig.
Armin
05.10.2004 - 13:25 Uhr
Die Single nervt zwar etwas, ist aber schön knackig und zählt leider noch zu den besten Tracks des Albums.
Armin
19.11.2004 - 16:06 Uhr
Fatboy Slim 'The Joker'
Norman Cook, passionierter Produzent, DJ und Familienvater, ist auf dem
Sprung: Sein Leben hat sich in den vergangenen Jahren verändert und auch
seine Einstellung zur Musik - die Songs seines aktuellen Albums
"Palookaville" zeugen vom Aufbruch. Mit dem Entdeckergeist kindlicher
Neugierde wandelt
er auf den Pfaden eines modernen Marco-Polo, bereit mit seinen Hörern in
neue, musikalische Welten vorzustoßen. Mit "The Joker", der Nachfolgesingle
zu "Slash Dot Dash", bewegt sich der britische Big-Beat-Inventor weg von
den stark sample-orientierten Tracks, die ihn berühmt gemacht haben, hinzu
von realen Musikern dominierten, groovig, experimentellen, organischen
Sound- und Songstrukturen. Als Reisebegleiter bei der Operation "The Joker"
fungierte niemand geringeres als Bootsy Collins, der Cook dabei
unterstützte, den dreissig Jahre alten, gleichnamigen Steve-Miller-Band-Hit
in den zeitgemäßen Fatboy-Sound zu konvertieren.
Konf. Single
VÖ 06.12.04
Armin
26.11.2004 - 18:53 Uhr
+++ SONY MUSIC INTERNATIONAL NEWSFLASH +++

FATBOY SLIM: GEWINNERIN EINES PREISAUSSCHREIBENS
INSZENIERT VIDEOCLIP ZU *THE JOKER*

In seiner Karriere sorgte Norman Cook alias Fatboy Slim bereits
mehrfach mit einigen revolutionaeren Videoclips (u.a. mit den von
Spike Jonze inszenierten Kurzfilmen zu *Praise You* und *Weapon
Of Choice*) fuer aufsehenerregende, preisgekroente und Genre-
praegende Highlights in den Programmen der Musikfernsehsender..

Fuer seine kommende Single, die Steve-Miller-Coverversion *The
Joker* wartet der britische Produzent und DJ nun mit einer weiteren
charmanten Idee auf: Die Amerikanerin Jan Loscheider, passionierte
Katzen-Liebhaberin und Siegerin eines *Let*s Go See Fatboy Slim*-
Contests von Normans US-Plattenfirma, erhielt die Moeglichkeit, die
Musik ihres Lieblingsstars ganz nach ihren eigenen Wunschen umzu-
setzen.

Zusammen mit dem *Purr Fect* Produktionsteams, dass sich ansonsten
der Gestaltung von TV-Spots im Auftrag des gleichnamigen Katzentoi-
letten-Herstellers (http://www.pfprivy.com/new/Images/assembly.html)
widmet, wurde *The Joker* nun mit insgesamt 25 jungen Kaetzchen ins-
zeniert (s. Screenshots anbei).

Achtung: Die (Deutschland-)Videopremiere des Songs findet heute
im Rahmen der MTV-Sendung *MTV brand neu* (19.30 Uhr) statt. Ab
kommender Woche ist der Katzenclip dann im Rahmen einer *Power-
play*-Rotation ca. 18 Mal (pro Woche) im Programm von MTV zu sehen.

Darueber hinaus steht das Video ab sofort auf http://www.fatboyslim.de
zur Ansicht zur Verfuegung.

Der Single *The Joker* entstand in einer Zusammenarbeit von Fatboy
Slim mit P-Funk-Legende Bootsy Collins und erscheint hierzulande am
13.12.2004. Der Song stammt aus dem aktuellen Fatboy-Slim-Album
*Palookaville*.

Internet: http://www.fatboyslim.de;

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: