Big Thief - Two hands

User Beitrag

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

13.08.2019 - 18:26 Uhr - Newsbeitrag
Neues Album erscheint am 11.10.2019!

“30 miles west of El Paso, surrounded by 3,000 acres of pecan orchards and only a stone’s throw from the Mexican border, the band Big Thief (a.k.a. Adrianne Lenker, Buck Meek, Max Oleartchik, and James Krivchenia) set up their instruments as close together as possible to capture their most important collection of songs yet. The band had only just finished work on their 3rd album, U.F.O.F. – “the celestial twin” – days before in a cabin studio in the woods of Washington State. Now it was time to birth U.F.O.F.’s sister album – “the earth twin” – Two Hands.

In sharp contrast to the wet environment of the U.F.O.F. session, the southwestern Sonic Ranch studio was chosen for its vast desert location. The 105-degree weather boiled away any clinging memories of the green trees and wet air of the last session. Two Hands had to be completely different— an album about the Earth and the bones beneath it. The songs were recorded live with almost no overdubs. All but two songs feature entirely live vocal takes, leaving Adrianne’s voice suspended above the mix in dry air, raw and vulnerable as ever. Where U.F.O.F. layered mysterious sounds and effects for levitation, Two Hands grounds itself on dried-out, cracked desert dirt.

With raw power and intimacy, Two Hands folds itself gracefully into Big Thief’s impressive discography. This body of work grows deeper and more inspiring with each new album. While you listen, let your own two hands rest in front of your body with palms facing inward and see what power grows between them.”

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

13.08.2019 - 18:27 Uhr

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

13.08.2019 - 20:22 Uhr
Finde den Song toll, hat mein Interesse für die Band geweckt. Werde mich mal in ihrem bisherigen Schaffen umhören, und behalte das kommende Album im Auge.

saihttam

Postings: 1450

Registriert seit 15.06.2013

14.08.2019 - 01:27 Uhr
Mach das! Tolle Band! Der neue Song ist auch wieder super, wenn auch deutlich straighter und rockiger. Und am Ende dann noch diese wunderbar ausfransenden Gitarren. Bin gespannt, ob sich auch das ganze Album stilistisch etwas vom Vorgänger abheben wird.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

14.08.2019 - 09:50 Uhr
Wenn das ganze Album in die Richtung geht, wäre es eine wunderbare Ergänzung zum (zu) ruhigen Vorgänger.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15979

Registriert seit 08.01.2012

14.08.2019 - 18:35 Uhr
BIG THIEF VERÖFFENTLICHEN AM 11.10. IHR NEUES ALBUM "TWO HANDS" AUF 4AD
DIE ERSTE SINGLE "NOT" GIBT ES AB SOFORT ÜBERALL IM STREAMING

Smarturl: http://bigthief.ffm.to/twohands


Mit „U.F.O.F.“ ist Big Thief der große Coup gelungen. Das Album wurde weltweit von Kritikern gelobt und von den Fans geliebt. Mit "Two Hands" veröffentlichen sie nun ein Zwillings-Album zum kürzlich erschienenen Vorgänger.
30 Meilen westlich von El Paso, gesäumt von 30 Hektar Pekannuss-Orchideen und nur einen Steinwurf von der mexikanischen Grenze entfernt, haben Big Thief ihr neues Album „Two Hands“ aufgenommen. Nur einige Tage nachdem die Band ihr drittes und viel gelobtes Album „U.F.O.F“ in einer kleinen Hütte in den Wäldern von Washington State eingespielt hatte, zieht es die vier Mitglieder Adrianne Lenker, Buck Meek, Max Oleartchik und James Krivchenia in den Süden, um mit „Two Hands“ ein ungleiches Zwillingsalbum aufzunehmen.

Die Aufnahmebedingungen hätten nicht unterschiedlicher sein können: Wurde „U.F.O.F“ quasi im Dauerregen aufgenommen, entstand das vierte Album von Big Thief in der trockenen Hitze der texanischen Wüste. Nicht nur deshalb ist „Two Hands“ auch klanglich ein komplett anderes Album geworden. Handelte „U.F.O.F“ noch vom Außerirdischen, so geht es auf er neuen Platte um Mutter Erde. Überirdisch bleibt das Songwriting dieser Band natürlich weiterhin. Sängerin und Texterin Adrianne Lenker gehört zu den talentiertesten Songwritern ihrer Generation und mit „Two Hands“ unterstreicht einmal mehr ihre Ausnahmestellung.

Big Thief-Fans mögen einige Songs wie „The Toy“, „Those Girls”, “Shoulders”, “Not” oder “Cut My Hair” bereits von diversen Liveshows kennen. Einige dieser Lieder wabern schon ein paar Jahre als Skizzen durch das Big Thief-Universum, wurden aber nie fertig gestellt oder im Studio final aufgenommen. “Two Hands has the songs that I’m the most proud of; I can imagine myself singing them when I’m old,” sagt eine sichtlich zufriedene Ardrianne Lenker. “Musically and lyrically, you can’t break it down much further than this. It’s already bare-bones.”Die Texte handeln vom universellen Weltschmerz, Politik ohne in den typischen Jargon solcher Songs zu verfallen, sowie Umweltzerstörung und deren dramatische Folgen für die Erde.

Wie schon bei „U.F.O.F“ sind auch dieses Mal wieder Dom Monks und Andrew Sarlo für klanglichen Mix des Albums verantwortlich. Wie beim Vorgänger gelingt es ihnen auch auf „Two Hands“ möglichst viel von der intimen Live-Atmosphäre aufzufangen. Big Thief funktionieren mittlerweile viel mehr als Familie, denn als Band. Die letzten Jahre haben sie nahezu komplett miteinander verbracht um Musik zu machen, Konzerte zu spielen oder um einfach nur füreinander da zu sein – ein inniger Zusammenhalt, den man heute viel zu selten bei Bands findet.

Im Prinzip sind die beiden Alben zweieiige Zwillinge - auf der einen Seite grundverschieden und auf der anderen extrem vertraut. Während „U.F.O.F“ der elegante Tagträumer ist, gibt sich „Two Hands“ als kraftvoller und intimer Konterpart. Dem Band-Universum von Big Thief fügt das neue Album einen weiteren Klassiker hinzu.
Big Thief Live: 07.03 Köln - Luxor - 08.03 Hamburg - Übel & Gefährlich - 09.03 Berlin - Astra


Noch die PM dazu mit Tourdaten.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15979

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2019 - 23:18 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 13:51 Uhr
Was ist "Wolf" für ein wunderschöner Song.

maxlivno

Postings: 1543

Registriert seit 25.05.2017

12.10.2019 - 13:58 Uhr
Ich verstehe den Hype um Big Thief nicht. Die Musik ist bis auf einzelne Momente ziemlich Standard und die Sängerin versucht etwas mit ihrer Stimme zu machen, aber scheitert mMn kläglich. Leiert viel rum, sodass es fast schon nach gequältem Hund klingt.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 14:04 Uhr
Was für ein Hype? Ich höre nur diese Musik, und die klingt für mich grösstenteils einfach wunderschön, tut mir leid. ;)

maxlivno

Postings: 1543

Registriert seit 25.05.2017

12.10.2019 - 14:19 Uhr
Also die Band ist dieses Jahr ein sehr großer Kritikerliebling. Stereogum, P4K, CoS, Metascore von 87 und auch hier PT, alle sind hellauf begeistert und ich verstehe nicht wieso :D Muss wohl an mir liegen

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 14:26 Uhr
Ich bin ja eigentlich mehr zufällig auf die Band gestossen, war aber dann gleich auf Anhieb angetan. Mir gefällt gerade diese Rohe, Brüchige und Unperfekte an der Musik ganz besonders.

"U.F.O.F" ist etwas zugänglicher, "Two Hands" etwas sperriger so auf den ersten Eindruck.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3726

Registriert seit 26.02.2016

12.10.2019 - 15:16 Uhr
@maxlivno:

Ging mir am Anfang tatsächlich auch so. Bin aber über einzelne Songs auf "U.F.O.F." reingekommen und mittlerweile verstehe ich nicht mehr, was vorher mein Problem war. ;-)
Bitte nur auf das Unwort "Hype" verzichten...

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2019 - 15:24 Uhr
Verstehe den Hype auch nicht. Belanglose Musik mit nervigem Gesang. Stimmt schon: Sie versucht was mit ihrer Stimme und scheitert. Nun ist scheitern an sich ja okay, aber hier funktioniert es einfach nicht. Und da zu halt wirklich das lahme Gedudel ohne Fixpunkt. Lahme Scheiße.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 15:32 Uhr
Verstehe ich nicht. Gerade die ersten drei Songs von "U.F.O.F." z. B. sind doch unwiderstehlich.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2019 - 15:36 Uhr
Nein. Die sind schrecklich.

cargo

Postings: 206

Registriert seit 07.06.2016

12.10.2019 - 15:43 Uhr
Leider nicht mehr Songs wie "Not" drauf. Zu viel Gleichklang für meinen Geschmack und macht ein zweites Album in diesem Jahr auch irgendwie überflüssig.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

12.10.2019 - 17:09 Uhr
Von Captains Kidds Schreibstil darf man sich nicht provozieren lassen. Big Thief sind meines Erachtens gut, weil sie es schaffen innerhalb einfacher Songstrukturen subtile Ecken und Kanten, feine Subtilitäten und Ungewöhnlichkeiten einzubauen, die sich erst nach mehrmaligen Hören entdecken lassen - aufs erste Ohr mögen die Songs ähnlich, wenn auch nicht gleich klingen. Abgesehen davon berührt mich persönlich ihr „gequälter Hund“ Gesang - darin steckt etwas Fragiles, Intimes. Außerdem schreibt sie klasse Texte. Die Dringlichkeit ihres Vortrags stützt das. Ich mag auch die Abwechslung zwischen lauteren/direkten und leisen/indirekten Songs. Dass nach "Not" "Wolf" folgt, ist für den Fluss des Album gut. Aber klar, am Ende, wie immer Geschmacksache.

Sowas wie medial erzeugter „Hype“, generell die Rezeption von Musik in euren Filterblasen, sollte in Bezug aufs eigene Hörverhalten, zweitrangig sein - am besten gar keine Rolle spielen, auch wenn das vielleicht nicht immer einfach ist.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 17:55 Uhr
@captain kidd: Du wirst deine Meinung zu Big Thief in diesem Leben wahrscheinlich nicht mehr ändern. ;)

@Der Untergeher: Da bin ich ganz bei dir, mich berührt diese Fragile und Intime eben auch sehr. Darüberhinaus machen sie vielleicht einfache, aber sehr schöne, eingängige Melodien, finde ich.

Für mein Gefühl hat diese Musik auch viel mit Verletztheit oder mindestens Verletzlichkeit zu tun, und da ist so ein "waidwunder" Gesang (eine wundervolle Formulierung aus der Rezi zum Album "Hold/still" von Suuns) wie z. B. in "Wolf" halt eben genau passend.

maxlivno

Postings: 1543

Registriert seit 25.05.2017

12.10.2019 - 18:49 Uhr
Ich verstehe, was ihr beide meint. Sie versucht mit ihrem Gesang versucht, Fragilität oä. zu vermitteln. Es ist ja löblich, dass sie das macht. Ich persönlich finde aber einfach, dass sich ihre Stimme dabei nicht schön, sondern fast schon schief anhört und zwar so sehr, dass es manchmal das Hörerlebnis einfach deutlich schmälert.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 18:59 Uhr
Das stimmt schon, was du sagst, maxlivno. Sie bewegt sich schon manchmal an der Grenze von Hörbar und Nicht-mehr-Hörbar. Aber ist es nicht genau diese Gratwanderung, die zu dieser intensiven Wirkung führt?

Aber letztlich ist es natürlich, wie der Untergeher sagt, wie immer auch einfach Geschmackssache.

saihttam

Postings: 1450

Registriert seit 15.06.2013

17.10.2019 - 01:56 Uhr
Ich kann myx und dem Untergeher nur beipflichten. Ich mag auch gerade das Fragile an ihrer Stimme und die kleinen aber feinen Wendungen in ihren Songs. Und zwei so tolle Alben in einem Jahr zu veröffentlichen, die aber dennoch beide ihren ganz eigenen Charakter haben, ist einfach fantastisch. Für mich ist allerdings Two Hands das offenere und direktere Album. UFOF wirkt hingegen sehr introvertiert und träumerisch, was man meiner Meinung nach gerade am Gesang gut erkennen kann. Der ist auf dem ersten Album noch sehr leise und zurückgezogen, wohingegen er hier viel öfters auch mal ausbricht und rauer wirkt.
Not hat übrigens bisher bei jedem Hören Gänsehaut ausgelöst und könnte mein Song des Jahres werden.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: