Enter Shikari - Stop The Clocks

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5115

Registriert seit 23.07.2014

13.08.2019 - 11:31 Uhr - Newsbeitrag
Wie für die Band mittlerweile typisch gibt es auch nach "The Spark" wieder eine Single, die vermutlich auf kein Album kommt. "Stop The Clocks" heißt der Song und führt die Weiterentwicklung in Richtung Pop fort. Und nein, es ist leider kein Cover von Gallaghers Song.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5115

Registriert seit 23.07.2014

13.08.2019 - 11:32 Uhr
Leider auch sehr öde geworden. "The Sparks" fand ich klar schwächer als "The Mindsweep", da waren einfach zu viele belanglose Sachen drauf. Das hier brauche ich auch nicht.

Neuer

Postings: 125

Registriert seit 10.05.2019

13.08.2019 - 22:37 Uhr
Das ist übrigens ein Überbleibsel aus den The Spark Sessions. Eine Fortführung würde ich das also nicht nennen, nur eben mehr davon. The Spark war eines meiner liebsten Alben 2017, muss ich ehrlich sagen

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5115

Registriert seit 23.07.2014

13.08.2019 - 23:25 Uhr
Ja gut. Ich fand, dass sie auf "The Mindsweep" eine gute Balance aus dem wilden Genremix und richtigen Songs gefunden haben, der Nachfolger war mir dann bis auf ein paar Ausnahmen zu seicht.

Croefield

Postings: 1100

Registriert seit 13.01.2014

13.08.2019 - 23:36 Uhr
"Live Outside" ist für mich immer noch ein wahnsinniger Ohrwurm (der mich auch wirklich erfreut und nicht nervt), allerdings finde ich "The Spark" ansonsten leider auch eher zu seicht und wieder ebenso eher zur "Mindsweep" greifen, die mMn nach auch deutlich besser produziert. Beispiel: Auf dem letzten Album, als auch hier bei der neuen Single klingen die Drums unfassbar drucklos und komprimiert, dass es mich fast wahnsinnig macht. Das gefällt mir überhaupt nicht (und schon gar nicht bei JEDEM lied), die Gitarren sind ebenfalls nicht mehr dick, was ok wäre wenn sie einfach straighte Pop-Songs eben wie "Live Outside" schreiben würden, allerdings gibt es ja durchaus noch die "harten" Brüche in den Songs, die dann aber für meinen Geschmack zu sehr verpuffen. Die etwas poppigeren/kitschigen (kitschig und pathetisch waren sie ja eigentlich schon immer) Songstrukturen stören mich wirklich überhaupt nicht, nur die Produktion verdirbt es mir ein bisschen (arg). Ich hoffe, dass sich das auf einem neuen Album dann nochmal ändern wird.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15456

Registriert seit 08.01.2012

14.08.2019 - 19:02 Uhr



ENTER SHIKARI
RELEASE NEW TRACK
"STOP THE CLOCKS"
Enter Shikari have released storming new track "Stop The Clocks", their first release on So Recordings.

Listen to ‘Stop The Clocks’ here.

“2018 was the first full year in Enter Shikari’s professional career in which we didn’t release any new music. We loved how ‘The Spark’ was connecting with people and wanted to give the album its rightful breathing space. but, not wanting to be dormant, we began a new track towards the end of the year. Anyone who has seen us live recently will have heard ‘Stop The Clocks’ - it’s an upbeat post-punk pop track about the joys of human connection. When someone is open and honest about their vulnerabilities, others can connect with them, and then all of us can feel stronger and more comfortable. It conveys the relief, warmth and freeing nature of the normalisation of mental health struggles, following decades of stigmatism. A flickering flame of positivity in these difficult and regressive times” says Rou Reynolds.

Ever since the band added ‘Stop The Clocks’ to their live show in December 2018 the track has become a firm fan favourite, with Shikari related social media and fan groups pleading for its release.

Their award winning fifth album "The Spark", released in September 2017, was their fourth to land in the UK Album Chart Top 5 and has seen Enter Shikari become one of the UK’s biggest rock exports taking their acclaimed live show to tens of thousands of fans across the world on their longest tour ever.

Renowned Enter Shikari frontman and producer, Rou Reynolds, has become a prominent music voice in mental health awareness working with the Mental Health Foundation amongst others. Reynolds has also written two best-selling books this year ‘Dear Future Historians (Lyrics and Exegesis of Rou Reynolds for the music of Enter Shikari 2006 - 2019)’ and ‘The Spark’, published by Faber.

The pioneering St Albans quartet have come a long way since their inception 10 years ago, but their principles remain the same - promoting equality, fairness and unity wherever they go. More news on the next chapter of their journey coming soon.

Enter Shikari is Chris Batten (bass), Rou Reynolds (lead vocals / keyboards), Rob Rolfe (drums), and Rory Clewlow (guitars).


PM dazu.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15456

Registriert seit 08.01.2012

14.08.2019 - 19:06 Uhr
Och, ich mag es ganz gern.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: