Fink - Neues Album

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

07.08.2019 - 12:05 Uhr - Newsbeitrag
Fink hat heute „We Watch The Stars“ veröffentlicht, dem ersten Track aus dem siebten Studioalbum des gefeierten Künstlers, das später in diesem Jahr erscheint und zusammen mit Starproduzent Flood (u.a. U2, Depeche Mode, Smashing Pumpkins, Nine Inch Nails) produziert wurde. Die Single feierte heute Morgen ihre Radiopremiere bei BBC 6Music als Lauren Lavernes „While You Were Sleeping Track Of The Day“.



„‚We Watch The Stars‘ ist der erste Track, den ich für diese neue Platte aufgenommen habe.“, erklärt Fin Greenall (alias Fink) in seinem Berliner Tonstudio. „Ich habe schon immer die Aussicht auf einen schönen Sternenhimmel geliebt, allein schon wegen ihrer flüchtigen Natur. Es ist fast saisonal - wir sehen sie nur nachts. Jede Nacht sind sie gleich und doch ist es jede Nacht eine andere Erfahrung.“

Den Entstehungsprozess des Songs schildert Fin wie folgt: „Ich habe mir vorgestellt, wie ich auf meinem Rücken liegend im Garten meiner Eltern in West Cornwall die Sterne beobachte, die bei Sonnenuntergang herauskommen - und schrieb das Lied aus dieser Perspektive heraus. Es war eine Herausforderung, das Universum musikalisch zu erfassen, das über dir schwebt. Deshalb rief ich meinen sehr talentierten Freund Tomer Moked an, der eine Vielzahl von Klängen beisteuerte, darunter Klavier, Bratsche, Geige, den analogen Synthesizer Prophet 6, eine persische Geige namens Kamantsche und marokkanische Becken. Tomer und ich haben den letzten Satz in einer, heißen, schnellen Sitzung in Berlin eingespielt. Wir waren gerade dabei und fuhren dann das Ding an einem Tag nach Hause, inklusive der ersten Live-Aufnahmen von meinem Gesang und meiner Gitarre. Für den ersten Teil war es mir wichtig, keinen Rhythmus im Track zu haben und es lieber dem Zufall und dem Organischen der Natur zu überlassen. Ab der zweiten Hälfte wird der Track allerdings vom Rhythmus gefesselt und führt die Regeln und Gesetze des Universums in einem pulsierenden, hypnotischen und mathematischen Sinn zusammen. Der überdurchschnittlich talentierte Nicky Hustinx, der in der Vergangenheit mehrmals mit Fink getrommelt hat, brachte sich in der Arbeit von Tomer und mir ebenfalls mit ein.“.

Die Originalversion von „We Watch The Stars“ ist eine epische achtminütige musikalische Reise und kommt mit einem besonderen Edit, einer absolut ehrlichen und intimen ‚Berlin Session‘-Version, die mit den Original-Bandkollegen Tim Thornton und Guy Whittaker entstanden ist, sowie einem kosmischen, Ambient-lastigen Instrumentalremix von Horizontalism.

Nach einer Solo-Acoustic-Tour durch Nordamerika im September und Oktober, kehrt Fink mit kompletter Band nach Europa zurück, einschließlich Terminen in Wien, Zürich, Köln, Dortmund, Hamburg und einem besonderen Tourfinale im Admiralspalast in Berlin. Die Konzerttermine GSA findet ihr weiter unten, die kompletten Tourdaten gibts bei finkworld.co.uk.


Jetzt "We Watch The Stars" von Fink hören!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: