Banner, 120 x 600, mit Claim

Puscifer - Existential reckoning

User Beitrag

Donny-

Postings: 140

Registriert seit 19.12.2016

31.10.2020 - 10:52 Uhr
Absolut grandioses Konzert (!), in jederlei Hinsicht!


Ist noch bis +/- bis Montag verfügbar: www.pusciferlive.com



PS ... --- die letzten 5 Minuten ... :-D

keenan

Postings: 3094

Registriert seit 14.06.2013

31.10.2020 - 14:49 Uhr
ja prima, gegen bezahlung....

Oceantoolhead

Postings: 1580

Registriert seit 22.09.2014

31.10.2020 - 15:17 Uhr
Also die 25€ für nen Livestream finde ich auch sehr happig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2020 - 16:43 Uhr
Wow. Das ist echt happig. Also nen 10er, von mir aus. Aber 25 Euro? Das bezahlt man für BluRays oder sowas.

Oceantoolhead

Postings: 1580

Registriert seit 22.09.2014

31.10.2020 - 17:25 Uhr
Und die sind nicht Einweg.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2020 - 17:26 Uhr
Ach stimt, das hab ich total vergessen. Sorry, absolute Frechheit dann.

Aber jetzt geb ich mir mal das Album in Ruhe zum ersten Mal. Nach den Pumpkins-Vorab-Soßen kann es nicht schlimmer werden.

Cade Redman

Postings: 337

Registriert seit 14.02.2018

02.11.2020 - 21:24 Uhr
https://youtu.be/BQegO1Ofc8w

Auftritt bei Rock am Ring 2016. Habe ich mir eben mal reingezogen.

Oceantoolhead

Postings: 1580

Registriert seit 22.09.2014

03.11.2020 - 15:37 Uhr
Irgendwo da sieht man auch meinen Hinterkopf zur Musik wippen. Direkt im Anschluss an dieses Konzert (also wirklich direkt keine 30 sekunden später) brach das Unwetter über uns hinein, welches auch dafür Sorgen sollte dass das Festival unterbrochen und später sogar abgebrochen wurde.
Ich kann mich noch erinnern, wie ich mich mehrfach umgedreht habe und die Front auf uns zu ziehen. Das Konzert fand ich gelungen, das Chaos danach hätte ich gerne umgangen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2020 - 15:43 Uhr
3 Durchgänge und bisher geht es mir wie Felix. Da bleibt echt nix hängen außer den Vorabsongs und dem "Shut the fuck up". Der Groove von "Postulous" ist auch sehr cool. Ansonsten echt sehr eigenartiges Album. Aber mal sehen wie es sich entwickelt. Denn es hört sicch schon gut durch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2020 - 17:16 Uhr
Haha, der Bühnenaufbau und die Kostüme bei RaR sind echt mal weird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2020 - 17:25 Uhr
Ich wollte echt nur 5 Minuten reinschauen und komm nicht davon los. Oder wie ein Kommentator schrieb: "At first I was like “this is so damn ridiculous” 20 minutes later. “ I’m buying everything they ever recorded.”"

Außerdem hab ich mich direkt mal in Mahsa Zargaran verliebt (was für ein geiler Name auch).

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18836

Registriert seit 08.01.2012

03.11.2020 - 19:17 Uhr - Newsbeitrag
PUSCIFER veröffentlichten am Freitag via Alchemy Recordings/Puscifer Entertainment/BMG, ihr viertes Studioalbums"Existential Reckoning" (CD/LP folgen am 11.12.)

Puscifer gehen auf dem Release auf die Jagd nach Bad-Boy Billy D, während man das gesamte Pusciversum nach ihm absucht, veröffentlicht die US-Formation nun das Video zum Song "Theorem"!

In dem von Maynard James Keenan selbst produzierten Clip, sind u.a. die Agenten der PUSCIFORCE zu sehen:



Keenan kommentiert: “People ask us ‘What is in the Briefcase?’ ‘Puscifer.’ And what is Puscifer?’ ‘What is Puscifer is what Puscifer is.’ ‘Like a paradox?’ ‘More than one.’ Sigh.”

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

10.11.2020 - 15:32 Uhr
Puh, ist das ein komisches Album. Muss Felix in der Rezi schon weitestgehend zustimmen. Hab ca. 6 Durchgänge durch und kann mich bis auf die zwei Vorabsongs, "Postolous" und "Fake affront" eigentlich an nichts erinnern. Trotzdem läuft das schön durch und der Sound ist sehr gut.
Ist echt schwer zu bewerten. Eine 4/10 ist das für mich sicher nicht (kein 4/10-Album halte ich so oft durch), aber derzeit würde wohl zumindest nur eine 6 vor dem Komma stehen. Hmm.

Derzeit:

"V" is for Vagina 7,5-8/10
(gestern wieder gehört und einfach einsehr unterhaltsames, groovendes und lustiges Album, absolut unterbewertet)

Condistions of my parole 8,5-9/10
(Ihr Meisterwerk, was selbst jetzt noch wächst, fast durchweg fantastische Songs)

Money shot 7/10
(Bisschen die Spar-Variante des Vorgängers, keine Ausfälle, aber auch keine wirklichen Großtaten)

Existential reckoning 6,5/10
(Siehe oben)

Oceantoolhead

Postings: 1580

Registriert seit 22.09.2014

10.11.2020 - 17:11 Uhr
Irgendwie... ist das Melodisch gewohnt hohes Maynard Niveau. Bloß irgendwie fehlt es dahinter an Vielem. Keine gelungenen Spannungsbögen -> keine Climaxes worauf die Songs oder das Album als ganzes hinarbeitet. Aber auch wenig interessante Spielereien in der Instrumentalisierung die noch die Vorgänger ausmachte. Dazu kommt dann noch die Spielzeit von einer Stunde puh. Und so wabert das Teil auch an mir jedesmal so ziemlich vorbei.

Diskographiebewertung von Machina unterstreiche ich mit Ausnahme von Money Shot. Das ist natürlich keine Sparvariante des Vorgängers , sondern nochmal die Veredelung dieses Stils.

hos

Postings: 801

Registriert seit 12.08.2018

27.11.2020 - 21:12 Uhr
Halb Offtopic, wollte keinen Extrathread dafür starten...

"What Is... Puscifer" gibt es seit kurzem komplett auf Youtube.

https://www.youtube.com/watch?v=diaTgAvaxiw

Hat zwar schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, die Existenz dieser Mixtur aus guter Livemusik und teils köstlicher Trash-Comedy dürften viele aber nicht mal kennen (wird mit keinem Satz in der deutschen Puscifer Wiki erwähnt).


Zuschlagen bevor es gebannt wird!



Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5941

Registriert seit 26.02.2016

27.11.2020 - 21:15 Uhr - Newsbeitrag


Visuell finde ich den Albumzyklus echt großartig. Schade, dass die Musik meist nicht mitzieht.

hos

Postings: 801

Registriert seit 12.08.2018

27.11.2020 - 21:17 Uhr
Musik braucht einige Durchläufe. Ist bei weitem nicht so mies wie es eure Rezi suggeriert.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5941

Registriert seit 26.02.2016

27.11.2020 - 21:18 Uhr
Das hatte wirklich genug Durchläufe bei mir, aber danke für den Hinweis.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

27.11.2020 - 22:41 Uhr
Heute auf der Heimfahrt in der Dämmerung gehört. Läuft super durch, begeistert aber selten. Knapp 7/10 derzeit (nach meiner Vorstellung von Mathe, Felix). :)

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: