The 1975 - Notes on a conditional form

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5132

Registriert seit 26.02.2016

25.07.2019 - 15:54 Uhr - Newsbeitrag
Dass der Greta-Monolog im Opener des am 21.2.2020 erscheinenden 1975-Albums einige anpissen wird, macht ja jetzt schon Laune.



Die Platte wird 22 Tracks beinhalten.
Eurodance Commando
25.07.2019 - 18:04 Uhr
Schrott bleibt Schrott
The 1975
25.07.2019 - 18:13 Uhr
*auf fahrenden Zug aufspring*
so ist es doch meine Musikenthusiasten
25.07.2019 - 18:17 Uhr
Schlechte Hipstar verkorkste Kid A Version incoming

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

25.07.2019 - 19:03 Uhr


Greta Thunberg gibt mit einem Spoken-Word-Feature auf dem neuen Track von The 1975 ihr musikalisches Debüt.

Es gibt eine große Gemeinsamkeit bei den drei bislang veröffentlichten Studioalben von The 1975: Sie werden mit einer Variation des Tracks "The 1975" eröffnet. Auch beim vierten Studioalbum "Notes On A Conditional Form" bleibt die Band dieser Tradition treu. Das Besondere aber ist: Greta Thunberg ist Gast auf dem Spoken-Word-Track:
“We have to acknowledge that the older generations have failed. All political movements in their present form have failed. But homo sapiens have not yet failed. Yes, we are failing, but there is still time to turn everything around.”, so Thunberg. Damit feiert Greta Thunberg ihr Musik-Debüt. Alle Einnahmen aus der Single gehen an die Organisation Extinction Rebellion, die gegen die politische Untätigkeit gegen die Klimakrise protestiert.

Der Track entstand Ende Juni 2019 in Stockholm und Greta Thunberg sagt: “I’m grateful to get the opportunity to get my message out to a broad new audience in a new way. I think it’s great that the 1975 is so strongly engaged in the climate crisis. We quickly need to get people in all branches of society to get involved. And this collaboration I think is something new.”
Weitere Details zur Zusammenarbeit kann man im heute erschienenen Artikel im The Guardian nachlesen.

▶ Anhören: The 1975 - "The 1975"

Die Worte von Greta Thunberg finden sich zum Nachlesen weiter unten.




"Notes On A Conditional Form" ist der zweite Teil von The 1975 Serie "Music for Cars" und folgt auf das letzte Studioalbum "A Brief Inquiry Into Online Relationships", das am 30. November 2018 erschienen ist.

Pressestimmen zu "A Brief Inquiry Into Online Relationships":

"The 1975 ist eine der erfolgreichsten Pop-Bands der Stunde." (Spiegel Online 11/18)
"Manchmal gewollt, oft gekonnt: Die Briten legen einen bildgewaltigen Entwurf für Mainstreamrock im 21. Jahrhundert hin." (Musikexpress 12/18)
"„A Brief Inquiry Into Online Relationships“ ist DAS Album des Jahrzehnts." (Laut.de 11/18)
"The 1975 sind immer noch eine der besten Pop-Bands." (NBHAP.com 11/18)


Die kompletten Lyrics von Greta Thunberg:

"We are right now in the beginning of a climate and ecological crisis.

And we need to call it what it is. An emergency.

We must acknowledge that we do not have the situation under control and that we don’t have all the solutions yet. Unless those solutions mean that we simply stop doing certain things.

We admit that we are losing this battle.

We have to acknowledge that the older generations have failed. All political movements in their present form have failed.

But homo sapiens have not yet failed.

Yes, we are failing, but there is still time to turn everything around. We can still fix this. We still have everything in our own hands.

But unless we recognise the overall failures of our current systems, we most probably don’t stand a chance.

We are facing a disaster of unspoken sufferings for enormous amounts of people. And now is not the time for speaking politely or focusing on what we can or cannot say. Now is the time to speak clearly.

Solving the climate crisis is the greatest and most complex challenge that homo sapiens have ever faced. The main solution, however, is so simple that even a small child can understand it. We have to stop our emissions of greenhouse gases.

And either we do that, or we don’t.

You say that nothing in life is black or white.

But that is a lie. A very dangerous lie.

Either we prevent a 1.5 degree of warming, or we don’t.

Either we avoid setting off that irreversible chain reaction beyond human control, or we don’t.

Either we choose to go on as a civilisation or we don’t.

That is as black or white as it gets.

Because there are no grey areas when it comes to survival.

Now we all have a choice.

We can create transformational action that will safeguard the living conditions for future generations.

Or we can continue with our business as usual and fail.

That is up to you and me.

And yes, we need a system change rather than individual change. But you cannot have one without the other.

If you look through history, all the big changes in society have been started by people at the grassroots level. People like you and me.

So, I ask you to please wake up and make the changes required possible. To do your best is no longer good enough. We must all do the seemingly impossible.

Today, we use about 100 million barrels of oil every single day. There are no politics to change that. There are no rules to keep that oil in the ground.

So, we can no longer save the world by playing by the rules. Because the rules have to be changed.

Everything needs to change. And it has to start today.

So, everyone out there, it is now time for civil disobedience. It is time to rebel."
Macht Sinn, ja
25.07.2019 - 19:51 Uhr
"Das.s der Gre.ta-Monolog im Opener des am 21.2.2020 erscheinenden 1975-Albu.ms einige anpis.sen wird, macht ja jetzt schon La.une."

Sti.mmt, weil die re.c.ht.en Rea.ktion.ären - wie man we.is - The 1975 hören. Genau.
Macht wirklich Sinn
25.07.2019 - 20:18 Uhr
Die hö.ren ja auch ke.in Be.yo.nc.e un.d geben tro.tz.de.m ihren Senf ab.
Frage ich mich
25.07.2019 - 20:45 Uhr
Was soll der stuss mit den Punkten zwischen den W.ö.r.t.e.r.n...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

22.08.2019 - 18:08 Uhr - Newsbeitrag


The 1975 veröffentlichen neue Single "People" aus dem kommenden neuen Album "Notes On A Conditional Form"
The 1975, The 1975 veröffentlichen neue Single People aus dem kommenden neuen Album Notes On A Conditional Form

Sechs Monate nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums "A Brief Inquiry Into Online Relationships” verkündeten vor kurzem The 1975 den Titel ihren kommenden neuen Albums: "Notes On A Conditional Form" knüpft an den Vorgänger an und hat direkt mit der ersten Single für Gesprächsstoff gesorgt: The 1975 präsentierten auf "The 1975" das Musik-Debüt der Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg mit einem Spoken-Word-Feature. Jetzt legen The 1975 einen weiteren Song nach: Ab Donnerstag gibt es mit "People" den nächsten Album-Vorboten zu hören!

Mit einem Brief wandte sich Sänger Matt an die Fans via Social Media und kündigte heute um Mitternacht das neue Album an. "Notes On A Conditional Form" ist ebenso wie der Vorgänger ein Konzeptalbum geworden - und gehört wie ein zweiter Teil zu "A Brief Inquiry Into Online Relationships” . Das hatte direkt Platz 1 der UK-Albumcharts geholt. Die dritte Nummer-Eins in ihrer Heimat und voller Hits wie dem Ohrwurm "TOOTIMETOOTIMETOOTIME" und der gefühlvolle Song "Sincerity Is Scary". Man darf gespannt sein, was The 1975 nun alles zu erzählen haben - perfekt verpackt in grandiose Melodien und bittersüße Texte.

qwertz

Postings: 503

Registriert seit 15.05.2013

22.08.2019 - 21:07 Uhr
Huch, das klingt ja wirklich mal ungewohnt und ein bisschen wie eine unfreiwillige Parodie der härteren Foals. Oder doch My Chemical Romance?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

23.08.2019 - 18:57 Uhr - Newsbeitrag
The 1975 veröffentlichen neue Single "People" aus ihrem kommenden vierten Studioalbum.
"Notes On A Conditional Form" wird am 21. Februar 2020 erscheinen.

"The 1975 ist eine der erfolgreichsten Pop-Bands der Stunde." (Spiegel Online 11/18)

The 1975The 1975 veröffentlichen ihren neuen Song "People", die erste Single aus dem kommenden neuen Album "Notes On A Conditional Form", das am 21. Februar 2020 erscheinen wird. Gleichzeitig teilte die Band das Video zum Track, der gestern Abend bei Annie Mac auf BBC Radio 1 seine Premiere feierte.

▶ Ansehen: The 1975 - "People" (official video)



"People" folgt der Veröffentlichung des Spoken-Word-Features "The 1975" auf dem Greta Thunberg zu Gast ist. Weitere Details zur Zusammenarbeit kann man im Artikel im The Guardian nachlesen.

"Notes On A Conditional Form" folgt auf das letzte Studioalbum "A Brief Inquiry Into Online Relationships", das am 30. November 2018 erschienen ist.

Jaggy Snake

Postings: 393

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2019 - 21:10 Uhr
@ qwertz
Ey, nichts gegen die härteren Foals! ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 14:31 Uhr - Newsbeitrag
The 1975 kündigen vier Headline-Shows im März 2020 an

"The 1975 ist eine der erfolgreichsten Pop-Bands der Stunde." (Spiegel Online 11/18)

The 1975Nachdem The 1975 am vergangenen Freitag die Pre-Order ihres neuen Albums "Notes On A Conditional Form" gestartet haben, folgt heute die Ankündigung ihrer ausgedehnten Europa-Tour 2020, die sie für vier Headline-Shows auch nach Deutschland führen wird.
Der Nachfolger zum gefeierten 2019er Album "A Brief Inquiry Into Online Relationships" erscheint am 21. Februar 2020.

The 1975 - live:
19.03.20 - Zenith (München)
20.03.20 - Mitsubishi Electric Halle (Düsseldorf)
23.03.20 - Jahrhunderthalle (Frankfurt)
26.03.20 - Velodrom (Berlin)
Booking: Live Nation

Tickets sind ab Freitag, dem 20.09.2019, 10.00 Uhr auf the1975.com erhältlich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

24.10.2019 - 18:32 Uhr - Newsbeitrag


"Frail State Of Mind" - The 1975 veröffentlichen zweite Single aus ihrem kommenden Album "Notes On A Conditional Form"
Die Band spielt während ihrer Tour im Frühjahr 2020 Konzerte in Deutschland

"The 1975 ist eine der erfolgreichsten Pop-Bands der Stunde." - Spiegel Online11/18

The 1975 veröffentlichen heute mit "Frail State Of Mind" die zweite Single aus ihrem neuen, am 21. Februar 2020 erscheinenden Album "Notes On A Conditional Form". Den Song kann man nachfolgend anhören:

▶ Anhören: The 1975 - "Frail State Of Mind" (official audio)

"Frail State Of Mind" folgt der Veröffentlichung des Songs "People" und des Spoken-Word-Features "The 1975", auf dem Greta Thunberg zu Gast ist. Weitere Details zur Zusammenarbeit kann man im Artikel im The Guardian nachlesen.
Zu "Notes On A Conditional Form" wird es in Kürze weitere Informationen geben. Das Album folgt auf das letzte Studioalbum "A Brief Inquiry Into Online Relationships", das am 30. November 2018 erschienen ist.



The 1975 - live:
19.03.20 - Zenith (München)
20.03.20 - Mitsubishi Electric Halle (Düsseldorf)
23.03.20 - Jahrhunderthalle (Frankfurt)
26.03.20 - Velodrom (Berlin)
19.-21.06.2020 Hurricane Festival (Scheeßel)
19.-21.06.2020 Southside Festival (Neuhausen Ob Eck)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

17.01.2020 - 16:09 Uhr - Newsbeitrag
The 1975 veröffentlichen neue Single "Me & You Together Song"
Achtung neues VÖ-Datum: Das Album "Notes On A Conditional Form" erscheint am 24.04.2020
Tour im Oktober 2020

Gestern feierten The 1975 die Premiere ihrer neuen Single "Me & You Together Song" mit einer Live-Performance bei Annie Macs "Hottest Record Live" auf BBC1. Das dazugehörige Album "Notes On A Conditional Form" wird am 24.04.2020 bei Universal erscheinen.
Bereits 2019 wurden die Tracks "Frail State Of Mind", "People" und das Spoken-Word-Feature "The 1975" veröffentlicht, auf dem Greta Thunberg zu Gast ist.





Außerdem wurden The 1975 mit "Give Yourself A Try" aus dem Album "A Brief Inquiry Into Online Relationships" in der Kategorie "Best Rock Song" für den GRAMMY 2020 nominiert.

Im Herbst wird die Band nach ihren Festival-Shows beim Hurricane und Southside erneut für mehrere Konzerte live in Deutschland zu sehen sein:

The 1975 live:
19.-21.06.2020 - Hurricane Festival (Scheeßel)
19.-21.06.2020 - Southside Festival (Neuhausen Ob Eck)
11.10.20 - Mitsubishi Electric Halle (Düsseldorf)
14.10.20 - Jahrhunderthalle (Frankfurt)
15.10.20 - Velodrom (Berlin)
24.10.20 - Zenith (München)

Gordon Fraser

Postings: 1586

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 21:41 Uhr
Der neue Song ist leider wieder fantastisch. Ich würde die Band gerne hassen, aber sie hauen immer wieder so unwiderstehliche Popsongs raus.

musie

Postings: 2726

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 22:47 Uhr
leider gut? wieso leider wenn gut?? wieso hassen wenn top? sowas versteh ich nicht. zumal es man noch in die weite welt pusten muss.

Kai

Postings: 353

Registriert seit 25.02.2014

18.01.2020 - 23:03 Uhr
Ich hab mich nie mit denen Beschäftigt aber die 4 (3) Songs, die bis jetzt bekannt sind, sind echt extrem unterschiedlich.

Kaum zu glauben, dass People und Me & You Together Song auf einem Album erscheinen werden.

qwertz

Postings: 503

Registriert seit 15.05.2013

19.01.2020 - 15:14 Uhr
Ich mag die auch und stimme Gordon Fraser inhaltlich zu. Sie bieten durch ihr Image und ihre lautstarken Fans in der ersten Reihe leichte Angriffsfläche, aber ab einem gewissen Alter steht man doch hoffentlich drüber und kann sich einfach der tollen Musik erfreuen.

Alice

Postings: 156

Registriert seit 27.10.2019

03.04.2020 - 13:07 Uhr
Duett mit Phoebe Bridgers vom neuen Album :

https://youtu.be/HLfXEWpTUcE

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5132

Registriert seit 26.02.2016

04.04.2020 - 14:51 Uhr - Newsbeitrag
Kommt nach aktuellem Stand erst am 22.5. raus.

Tracklist:

01 “The 1975″
02 “People”
03 “The End (Music For Cars)”
04 “Frail State of Mind”
05 “Streaming”
06 “The Birthday Party”
07 “Yeah I Know”
08 “Then Because She Goes”
09 “Jesus Christ 2005 God Bless America”
10 “Roadkill”
11 “Me & You Together Song”
12 “I Think There’s Something You Should Know”
13 “Nothing Revealed / Everything Denied”
14 “Tonight (I Wish I Was Your Boy)”
15 “Shiny Collarbone”
16 “If You’re Too Shy (Let Me Know)”
17 “Playing On My Mind”
18 “Having No Head”
19 “What Should I Say”
20 “Bagsy Not in Net”
21 “Don’t Worry”
22 “Guys”

Jaggy Snake

Postings: 393

Registriert seit 14.06.2013

04.04.2020 - 16:41 Uhr
Wie oft wurde das jetzt schon angekündigt und wieder verschoben? Bestimmt dreimal?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

24.04.2020 - 19:48 Uhr - Newsbeitrag
Gestern feierte die neue Single "If You're Too Shy (Let Me Know)" von The 1975 ihre Premiere bei Annie Mac und wurde zur "Hottest Record In The World" ernannt.
Der Song beinhaltet Vocals von keiner Geringeren als FKA Twigs. Zudem veröffentlichte die Band ein Live-Performance Video in schwarz-weiß Ästhetik.

▶ Ansehen: The 1975 - "If You're Too Shy (Let Me Know)" (official video)

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

22.05.2020 - 09:18 Uhr
Jetzt da. Wurde es vorgezogen ? Hab die letzten Wochen nur gezockt und Musik schleifen lassen. Bin nicht mehr up to date und gehöre nicht mehr zur coolen informierten Jugend. Carly Rae Jepsen hat auch ein neues Album sehe ich gerade. Man muss stets wachsamm sein.

Gordon Fraser

Postings: 1586

Registriert seit 14.06.2013

23.05.2020 - 18:36 Uhr
Ist wieder viel zu lang geworden, aber natürlich voller Ideen. Mich wundert, dass das hier niemanden interessiert? Die sind doch eigentlich richtig groß geworden mittlerweile?

Jaggy Snake

Postings: 393

Registriert seit 14.06.2013

23.05.2020 - 20:38 Uhr
Ich wundere mich auch immer, warum die auf ihren Alben ständig an die 20 Tracks haben. Irgendwie abschreckend :D Kannst du denn etwas empfehlen?

Gordon Fraser

Postings: 1586

Registriert seit 14.06.2013

24.05.2020 - 02:02 Uhr
Vom aktuellen? "You & Me Together Song". Von den früheren Alben v.a. "Chocolate", "It's Not Living (If It's Not With You") und "Give Yourself A Try". Die Alben sind aber stets ein buntes Potpourri aus unterschiedlichsten Sounds: straighte Rocksongs, KPop, Disco, seltsame Ambienttracks, Janglepop, neuerdings ja sogar Post-Hardcore... da ist eigentlich für jeden was dabei, wenn man auch nur ein bisschen auf Pop steht.

musie

Postings: 2726

Registriert seit 14.06.2013

25.05.2020 - 08:16 Uhr
Zum ersten Mal haut mich ein Album von The 1975 nicht um. Irgendwie sind inzwischen schon sehr viele Songs von einem sehr ähnlichen Muster... Trotzdem alles andere als schlecht. Wohl eine klassische 7/10 bei mir.

Meine Favoriten sind: 4, 6, 16, 17, 22

qwertz

Postings: 503

Registriert seit 15.05.2013

25.05.2020 - 21:26 Uhr
Großes, spannendes Album, sehr abwechslungsreich und es gibt ne Menge zu entdecken. Fühlt sich wie schon der Vorgänger nach einer großen Zeitgeist-Platte an - oder tut zumindest so, als wäre sie gern eine.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

27.05.2020 - 19:22 Uhr
Weiss nicht ob ich es schon mal erwähnt habe, aber bei keinem anderen Act ist mein Hass so sehr in Liebe umgewandelt, als bei 1975. Die Genialität die hinter ihrer Musik steht, ist nur sehr schwer zu fassen. Aber wenn man sie im Griff hat, kann man nicht mehr loslassen.

Hab das Album noch nicht durch, kann jedoch sagen dass es deutlich weniger hit"belastetet" ist, als ihre anderen.

Song 1 ist wohl der schlimmste Opener seit Smells Like Teen Spirit. Wenn man nicht vorgewarnt ist, läuft es einen eiskalt den Rücken runter. Tipp : Es ist eine Rede der unnötigsten Person des 21. Jahrgunderts.


Mal schaun wie sich das Album entwickelt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

27.05.2020 - 19:49 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

cipo

Postings: 11

Registriert seit 13.06.2013

27.05.2020 - 20:29 Uhr
An den Rezensenten: bitte noch mal die Bedeutung von "obsolet" nachschlagen. Ansonsten passt das schon so grob, bei mir eher eine 7, weil doch vieles funktioniert. Nur wie ein Album fühlt es sich nicht an.

Aber in welcher Welt ist "The Birthday Party" denn eine Pop-Hymne?

Rainer

Postings: 430

Registriert seit 22.03.2020

27.05.2020 - 23:20 Uhr
Absoluter Schmutz die Gurkentruppe

Loam Galligulla

Postings: 12

Registriert seit 28.08.2019

28.05.2020 - 17:30 Uhr
Too Shy nicht als Highlight nennen. Pff.

MM13

Postings: 1875

Registriert seit 13.06.2013

29.05.2020 - 18:54 Uhr
eine band die völlig unberührt an mir vorbei geht,finde ich einfach keinen draht dazu,mir kommt die band irgendwie als boyband im indie-sektor vor.ausserdem sind wir auf dem neuen album ein bisschen (zu)viele unterschiedliche genresounds so als wüssten sie nicht genau wohin es gehen soll.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5132

Registriert seit 26.02.2016

29.05.2020 - 21:28 Uhr
ausserdem sind wir auf dem neuen album ein bisschen (zu)viele unterschiedliche genresounds so als wüssten sie nicht genau wohin es gehen soll.

Verstehe ich als Kritik, das ist aber einfach das, was sie ausmacht.

tumbleweed

Postings: 257

Registriert seit 02.09.2019

02.06.2020 - 10:30 Uhr
geht nicht so an mich, wirkt irgendwie etwas zu verzettelt.
Und die guten Absichten der Band in allen Ehren. Ich muss die Anliegen von Frl. Greta nicht auch noch auf einem Musikalbum haben. Jeder weiss für was Sie steht. Entweder man hats kapiert oder wird auch jetzt nicht mehr verstehen.

mIsland

Postings: 69

Registriert seit 16.04.2020

02.06.2020 - 12:28 Uhr
Volle Zustimmung für MM13. Ich gehe noch weiter und sage: Ein schreckliches Album von einer schrecklichen Band. Ich empfinde es irgendwie als abstoßend, wie glatt und seelenlos die verschiedenen Genres hier aneinander gereiht werden. Boyband trifft es sehr gut.

Auch richtig, was tumbleweed sagt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: