Refused - War music

User Beitrag

derdiedas

Postings: 534

Registriert seit 07.01.2016

23.10.2019 - 12:20 Uhr
Jap

https://pitchfork.com/news/57281-refused-fired-guitarist-jon-brannstrom/

Schwer zu sagen, was das jetzt für einen Impact auf die Musik hatte (wobei sein Statement von damals schon danach klingt, dass er stärker im Songwriting involviert war...)

" I have always been more interested in writing music than reproducing it, more at home in the studio than on the road. Comfortable with slow intellectual processes rather than reacting instinctively in tumbling settings."

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

23.10.2019 - 12:27 Uhr
Sympathisch, der Typ.

Jack the real Wiesel

Postings: 68

Registriert seit 16.12.2013

23.10.2019 - 13:32 Uhr
Ich frag mich auch seit Jon Brännströms Ausstieg, wie genau seine Rolle in der Band aussah. Ich bin nach wie vor darüber sehr zwigespalten.

Zum einen ist er ja kein Gründungsmitglied. Seine erste Veröffentlichung mit der Band war die "Songs to Fan..." und da hatte die Band schon ihren ersten gewaltigen Sprung gemacht. Aber ob das wirklich hauptsächlich an ihm lag?
In alten Interviews wurde ihm öfters die Expertise zum Sampling und den elektronischen Elementen angehangen. Er hat auch viele gute Remixe gemacht (z.B. auf der "New Noise" EP). "The Shape..." wäre zweifellos ohne die elektronischen Anteile und die Samples nur halb so gut. In wie weit er aber für Riffings und co verantwortlich war: Keine Ahnung.

Auf "Freedom" waren ja schon deutlich weniger dieser Elemente zu finden. Gestört hat mich das aber kaum. Die Platte finde ich auch gut. Nicht so krass wie eine "The Shape..." aber diese Erwartungshaltung habe ich auch nach all den Jahren an die alten Herren nicht mehr.

Bei "War Music" sieht das aber ganz anders aus. Ich mag einige Ideen und Riffs, aber die Umsetzung ist einfach unglaublich schwach. Dennoch bleibe ich dabei, dass bei dieser Platte das stumpfe Drumming das schlimmste ist.
Ein Song wie "Refused are f****** Dead" war jetzt auch nicht sooooo komplex und besteht höchstens aus 3 Parts oder so. Diese sind aber bis ins Detail ausgespielt und vor allem die Drums strotzen nur so vor Dynamik. Keine Ahnung was mit David Sandström los ist.

tjsifi

Postings: 434

Registriert seit 22.09.2015

31.10.2019 - 13:39 Uhr
In der aktuellen Visions hat es das Album übrigens immerhin unter die "Schönheiten" geschafft.

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

31.10.2019 - 13:59 Uhr
Dann muss die sofort in den Müll.

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

31.10.2019 - 14:05 Uhr
Ich hab gestern nochmal reingehört und stelle fest, dass sogar die Freedom besser war. Man will so klingen wie auf der Shape und schafft es nicht etwas Eigenständiges auf die Beine zu stellen.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 859

Registriert seit 31.10.2013

01.11.2019 - 13:28 Uhr
@tjsifi:

Genau wegen dieser Nibelungentreue zu manchen Bands, gepaart mit einer völligen Mutlosigkeit bei der Titelstory, kauf ich seit langem keine Visions mehr.

Davon ab: Die "Freedom" ging ja über weite Strecken klar, aber das hier ist ja völlig nichtssagend.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21789

Registriert seit 07.06.2013

10.12.2019 - 17:23 Uhr
Hab grad nen Typen in nem Hoodie zum Album gesehen. Scheinbar gefällt das echt manchen. Oder es lag am Design.

Mayakhedive

Postings: 1931

Registriert seit 16.08.2017

10.12.2019 - 17:25 Uhr
Vielleicht gefunden und auf dem Weg zu 'nem Malerjob.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21789

Registriert seit 07.06.2013

01.01.2020 - 17:09 Uhr
Dritter Versuch. Bin leider nach 3 Songs schon wieder massiv gelangweilt. Werde wohl gleich zu Kellermensch umsteigen. :)

Mayakhedive

Postings: 1931

Registriert seit 16.08.2017

01.01.2020 - 17:11 Uhr
Ob Selbstkasteiung der rechte Weg ist, ins neue Jahr zu starten... :D

boneless

Postings: 3036

Registriert seit 13.05.2014

04.03.2020 - 21:32 Uhr
Neue Tourdaten:

25.05.: Skaters Palace, Münster
06.06.: Scheune, Dresden
13.09.: Kantine, Köln
14.09.: Batschkapp, Frankfurt
15.09.: Täubchenthal, Leipzig
16.09.: Kapitol, Hannover
20.09.: Wizemann Halle, Stuttgart
21.09.: Backstage, München
24.09.: Festsaal Kreuzberg, München

Nachdem ein Kumpel berichtet hat, dass die letzten Jahr richtig heftig gewesen wären, sollte ich mir das keinesfalls entgehen lassen, zumal ja direkt um die Ecke...

boneless

Postings: 3036

Registriert seit 13.05.2014

04.03.2020 - 21:35 Uhr
Der Festsaal Kreuzberg ist natürlich in Berlin %)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21789

Registriert seit 07.06.2013

17.06.2020 - 15:56 Uhr
Ich bin ja echt milde und eher ein sanguinisches Pazifistenschwein in Sachen Musik, aber dieses Album empfinde ich echt als Frechheit.
Klar, ich erwarte kein zweites "Shape", aber mit "Freedom" haben Sie gezeigt, dass sie zumindest ein sehr ordentliches Album hinbekommen können. Und gerade sowas wie "Elektra" hat gut geballert.
"War Music" klingt für mich auf ganzer Länge wie eine schlechte Coverband. Ich find da kaum ein spannendes Riff. Dazu diese öden Rumms-Rumms-Drums.

The shape of punk to come 9,5/10
Freedom 7-7,5/10
War music 5/10

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

17.06.2020 - 16:01 Uhr
Hast du auch Songs To Fan The Flames Of Discontent gehört? Ist für mich besser als Freedom, mehr In-die-Fresse-Songs, aber ohne den konzeptionellen Charakter von The Shape Of Punk To Come. Würde eine 7,5 geben.

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

17.06.2020 - 16:01 Uhr
Natürlich nicht War Music. Das bekommt auch eine 5.

Mayakhedive

Postings: 1931

Registriert seit 16.08.2017

17.06.2020 - 16:02 Uhr
Aber dem Namen nach ist "War Music" ja auch nicht unbedingt die richtige Platte für Pazifistenschweine ;)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21789

Registriert seit 07.06.2013

17.06.2020 - 16:09 Uhr
Der Name macht es um so schlimmer. Ein Krieg der Wattebällchen? Wie schon jemand zum Opener "REV001" meinte: Welche Revolution soll damit bitte angezettelt werden?

@Given:
Ja, die kenn ich. Für mich ungefähr eine Stufe mit "Freedom".

Rainer

Postings: 575

Registriert seit 22.03.2020

17.06.2020 - 16:50 Uhr
Mit dem Album haben sie echt sich lächerlich gemacht. Richtiger Schmutz diese Band.

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

17.06.2020 - 16:57 Uhr
Aus einem Interview:
"Dennis, du hast kürzlich gesagt, dass du glaubst, dass dieses Album eher eure alten Fans ansprechen wird als der Vorgänger FREEDOM.

Dennis: Es ist auf jeden Fall eher das Album, das die Leute vor vier Jahren von uns erwartet hätten. FREEDOM war hingegen das Album, das wir für uns machen mussten. Da besteht ein gewisser Unterschied. Wir mussten nach 14 Jahren erstmal wieder von vorne anfangen: Was ist die Essenz dieser Band? Refused hatte von uns losgelöst ein ganz eigenständiges Leben entwickelt. Die Reunion und die Veröffentlichung von FREEDOM waren unsere Möglichkeit, wieder Kontrolle zu übernehmen. Wir haben in diesem Prozess viel über uns gelernt und während der anschließenden Shows zum Album gut erkennen können, welche Songs für uns und das Publikum funktionieren. Die wurden dann zum Ausgangspunkt für dieses Album."
Das Album war also dazu gedacht, die Leute zufriedenstellen, die das alte Zeug mögen. Das geht nie wirklich gut und war auch nicht der Fall.

Rainer

Postings: 575

Registriert seit 22.03.2020

17.06.2020 - 17:02 Uhr
Fuck capitalism!!!

Meme

Spielen neben Skrillex und Billy Talent bei Rock am Ring


The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21789

Registriert seit 07.06.2013

17.06.2020 - 18:10 Uhr
Hör grad nochmal "Freedom" und bin gut am Kopfnicken. Sollten also lieber Alben machen, die sie Alben MÜSSEN. :D

derdiedas

Postings: 534

Registriert seit 07.01.2016

17.06.2020 - 18:51 Uhr
Vor allem hatten sie bei der Shape eben nicht das Ziel, jemand zufriedenzustellen, sondern was Neues zu machen.

How can we expect anyone to listen,
If we using the same old voice.
We need New Noise.
New art for real people!

boneless

Postings: 3036

Registriert seit 13.05.2014

17.06.2020 - 21:02 Uhr
Hast du auch Songs To Fan The Flames Of Discontent gehört? Ist für mich besser als Freedom, mehr In-die-Fresse-Songs, aber ohne den konzeptionellen Charakter von The Shape Of Punk To Come. Würde eine 7,5 geben.

Die wird leider immer sträflichst vernachlässigt. Super Scheibe, der man durchaus 8 Punkte zugestehen kann. Roh, aggressiv und komplett in-your-face. Die wussten damals schon, wie man unsterbliche Hasskappen schreibt, ich meine Rather be Dead, Coup d'etat, Life Support Addiction, This Trust will kill again oder dieser unbarmherzige Abschluss mit The Slayer "Their pain won't end. With blood in my eyes I won't see the light shine. Sollte ich auch mal wieder auf die Playlist setzen.

derdiedas

Postings: 534

Registriert seit 07.01.2016

17.06.2020 - 21:06 Uhr
Rather be Dead ist ein Hit, sonst ist bei mir nicht so viel hängengeblieben, aber vielleicht sollte ich der nochmal ne Chance geben

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: