Thees Uhlmann - Junkies und Scientologen

User Beitrag

Peacetrail

Postings: 1658

Registriert seit 21.07.2019

13.09.2019 - 06:35 Uhr
*umthees*

BadaBing

Postings: 79

Registriert seit 27.06.2013

13.09.2019 - 15:07 Uhr
Die Vorfreude aufs neue Album steigt, auch der neue Song mit dem Songtitel aus der Hölle weiß zu gefallen.

Ach, ich mag den Thees einfach. Er wandelt in seinen Texten immer zwischen "puuh, der Reim / die Metapher ist schon ein bisschen peinlich" und "das hätte keiner schöner sagen können". Im neuen Song ist das wieder eine typische Thees-Geschichte, bei der ich am Ende denke "Ach, ich mag den Thees einfach" ;-) .

False Flac

Postings: 149

Registriert seit 19.01.2017

13.09.2019 - 17:28 Uhr
Ok, hatte ich nicht erwartet. Der neue Song ist wirklich toll.

Boston

Postings: 532

Registriert seit 14.06.2013

13.09.2019 - 18:24 Uhr
Alles nach Tomte war nur mittelmäßig. Ich trauere dieser Band hinterher.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

13.09.2019 - 19:59 Uhr
Ja, klingt bisher echt sehr gut. Aber warum muss man mit Avicci jemanden hineinziehen, der beschissene Musik gemacht hat und noch gar nicht so lange tot ist? Was will er damit bezwecken. Echt Klicks oder so?

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1612

Registriert seit 04.02.2015

13.09.2019 - 21:16 Uhr
Finde die Musik von Avicii (auch wenn ich sie nicht gut finde) offen gestanden weniger schlimm als den Output von Uhlmann nach Tomte.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18344

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 13:31 Uhr - Newsbeitrag
Epischer Songtitel, epischer Song. Der zeichnet eine Reise durch die hiesige Gangsta-Rap-Kulisse. Thees Uhlmann hat eine seiner schönsten Balladen darüber geschrieben, über ein Genre voller Hate Speech, Hyper-Kapitalismus und Testohuberei. Es funktioniert deshalb so gut, weil das Stück sich die Zeit nimmt für seine Story. Erzählt wird aus der Figur eines Fahrers, der junge aufgedonnerte Mädchen zu Rap-Video-Produktionen fährt. Sie bleiben Statistinnen, er auch.

Was sind das für Träume, die hier gelebt werden, wer zur Hölle träumt sowas? Die Empathie, mit der Uhlmann uns durch diese triste Welt führt, besitzt in ihrer Beiläufigkeit dabei die Kraft, zu ihrem Gegenentwurf zu werden.

"Ich bin der Fahrer, der die Frauen nach HipHop Videodrehs nach Hause fährt" ist ab sofort bei allen Streaming-Anbietern verfügbar.



https://orcd.co/theesuhlmannsingles

Zur Veröffentlichung des Albums am 20.09. lädt Thees Uhlman zusammen mit seinem Label Grand Hotel van Cleef zum Mitternachtsverkauf und Release-Party in Hamburg ein: am Donnerstag, dem 19.09., wird das neue Album ab 23:30 Uhr vor dem Labelbüro in der Feldstraße 36 in Hamburg (direkt gegenüber dem Uebel & Gefährlich und Millerntorstadion) verkauft und abgespielt. Solange der Vorrat reicht bietet das Label Freibier an. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Mitternachtsverkauf finden sich hier.

https://www.facebook.com/events/535763910518124/



Die Pressemitteilung landet hier mit Verspätung, ich war ein paar Tage offline.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

20.09.2019 - 12:48 Uhr
Ich hoffe, die Vinyl kommt pünktlich zur VÖ in die Stores. Wollte die nämlich einem Freund einen Tag später zur Hochzeit schenken.

NEGATIV :/ Gleich fahre ich los und muss hoffen, dass ich sie morgen früh noch in einem Store vor Ort kaufen kann.

Andreas

Postings: 161

Registriert seit 29.12.2013

20.09.2019 - 17:52 Uhr
Vielleicht liegt's an meinem fortgeschrittenen Alter, aber mir gefällt's. Besonders auch Bonus "Tausendschön".

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18344

Registriert seit 08.01.2012

20.09.2019 - 19:26 Uhr - Newsbeitrag
"Junkies und Scientologen" ist da

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten so viel geschrieben und gesagt. Deshalb heute in kurz:

JUNKIES UND SCIENTOLOGEN von Thees Uhlmann ist ab heute überall verfügbar. Wie schön die Release-Feier gestern war. Wie toll es ist, die ganzen netten Nachrichten zu lesen. Wie unglaublich es ist, dass wir das alles machen dürfen mit euch zusammen.

Zum Titeltrack "Junkies und Scientologen" haben wir ein kleines Video gemacht. Haut es mit Edding an die Wände!

"Junkies und Scientologen" (Lyric Video)


Album: https://orcd.co/junkiesundscientologen
Single: https://orcd.co/theesuhlmannsingles
Tickets: http://bit.ly/TUB2019




Das sind die Songs auf "Gold"

Wer das Limited LP/CD Box-Set von "Junkies und Scientologen" kauft, erhält neben dem regulären Album auch das Bonus-Album "Gold" mit acht deutschsprachigen Coverversionen. Diese Songs covert Thees:

01. Tausenschön (Almut Klotz)
02. Wir trafen uns in einem Garten (2raumwohnung)
03. Gold (Haiyti)
04. Der letzte Optimist (Judith Holofernes)
05. Fragezeichen (NENA)
06. Niemand (Sophie Hunger)
07. Ich halt mich raus (Östro430)
08. 1000 Bier (Bernadette La Hengst)

Physisch ist "Gold" nur im Box-Set erhältlich!

MM13

Postings: 1946

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2019 - 19:41 Uhr
mir gefällts auch gut,die digitale version hat übrigends auch die bonustracks.

KönichNüscht

Postings: 28

Registriert seit 17.09.2019

20.09.2019 - 19:43 Uhr
Heute auch einmal durchgehört. Album weiß zu gefallen, aber Tomte und der gute Thees haben eh ein Stein bei mir im Brett. Haben mich gut den ein oder anderen Weg spät in der Nacht von einer Feier nach Hause begleitet. Werde auch ab und an wehmütig, wenn ich mal wieder die Scheiben auflege, erinnern mich dann doch sehr an eine Phase meines Lebens, die schon etwas länger her ist.

Einfach schöne Mucke, kann man nicht anders sagen. Vor allem Avicii ist eine schöne Ehrerbietung, toller Text, tolle Untermalung. Auch wenn ich mich mit der Musik und dem Leben Aviciis beschäftigt habe, finde ich den Song doch sehr respektvoll geschrieben.

Tolles Ding, Thees.

KN

KönichNüscht

Postings: 28

Registriert seit 17.09.2019

20.09.2019 - 19:45 Uhr
Nicht beschäftigt, sollte es heißen. Man, man, man. Fettfinger und Handydisplay können einfach nicht so gut miteinander.

KN

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 869

Registriert seit 31.10.2013

21.09.2019 - 14:57 Uhr
Hm, ist schon ein gutes Album geworden, so aufs erste Hören.

Mister X

Postings: 3260

Registriert seit 30.10.2013

21.09.2019 - 15:04 Uhr
Thees ist für mich halt der beste deutsche Solo-Artist. Was mich aber nicht wundert, da Tomte zu meinen deutschen Big Three gehört.

kingsuede

Postings: 1565

Registriert seit 15.05.2013

21.09.2019 - 22:06 Uhr
Solo mag ich das lieber als Tomte. Habe gerade Danke für die Angst bei Druckfrisch gehört. Kann was!

musie

Postings: 2874

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2019 - 09:42 Uhr
Richtig gut ist das Album geworden. Hätte ich nicht gedacht. Die Bewertung hier ist vielleicht etwas zu tief ausgefallen, meine ist auf jeden Fall höher..

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

23.09.2019 - 19:12 Uhr
Sehe das auch eher 8 als 7. Viele, viele starke Momente und textlich absolut unpeinlich/ phasenweise richtig stark.

Hogi

Postings: 353

Registriert seit 17.06.2013

24.09.2019 - 12:25 Uhr
das immer mehr ausufernde Namedropping nervt dann doch irgendwann...

Mister X

Postings: 3260

Registriert seit 30.10.2013

26.09.2019 - 17:14 Uhr
Gefällt eigentlich die Platte. Nur nervt es mich dass Thees das offensichtliche Rheimwort absichtlich auslässt, im nächsten Moment aber mit den klassischen Haus/Maus-Rheimen daherkommt. Zieht sich irgendwie durch die ganze Pladde.

Zudem waren mir es dann doch zu viele Pop-Referenzen und Anspielungen. Der King-Song ist leider komplett drüber. Verstehe nicht warum ausgerechnet der so gefeiert wird. Nostalgie-Bonus.

1000 Songs bedient sich ein bisschen bei Noah and the Whales was den Rythmus angeht. Wo anders hab ich die Hauptmelodie auch schon mal gehört.

Fuenf Jahre nicht gesungen ist wohl extra an Cold as Ice angelehnt.

Der Titeltrack erinnert an Its Not Too Late von...wieder Noah and the Whales. Thees scheint ein echter Fan zu sein.

Die Anfangsmelodie von Menschen ohne Angst kennt man auch.

Höre das Ding trotzdem gerne. Thees kann ich nunmal nicht böse sein !

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

26.09.2019 - 20:08 Uhr
das immer mehr ausufernde Namedropping nervt dann doch irgendwann

Stimmt schon. Bob Andrews geht aber klar:)

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 471

Registriert seit 15.05.2013

27.09.2019 - 09:15 Uhr
Nach den überraschend positiven Kommentaren hier, habe ich gestern auch mal zumindest in "Fünf Jahre nicht gesungen" und "Avicii" reingehört. Es stimmt, dass da - gerade textlich - kein Totalausfall dabei war, wie ich sie von seiner ersten Solo-Platte in Erinnerung hatte. Aus meiner Sicht geht das über grundsolide aber nicht heraus, auch wenn gerade "Avicii" vielleicht auch gut auf "Buchstaben über der Stadt" gepasst hätte. Aber auch Letzteres habe ich sehr viele Jahre nicht gehört und ich befürchte, es ist ebenfalls aus meiner Sicht nicht allzu gut gealtert.

Und beide Videos sind leider auch nicht der Rede wert. Aber einen Versuch war es wert ;)

BadaBing

Postings: 79

Registriert seit 27.06.2013

27.09.2019 - 11:20 Uhr
Erstes Fazit nach nach einer Woche Binge-Listening:

Fünf Jahre nicht gesungen: 8/10
Danke für die Angst: 7/10
Avicii: 9/10
Was wird aus Hannover: 8/10
100.000 Songs: 7/10
Ich bin der Fahrer... : 10/10
Junkies & Scientologen: 6/10
Katy Grayson Perry: 5/10
Menschen ohne Angst... : 7/10
Ein Satellit sendet leise: 9/10
Die Welt ist unser Feld: 3/10
Immer wenn ich an Dich denke: 10/10

Gesamt: 8/10

Zwei Songs, die ich direkt ins Herz geschlossen habe, steht mit "Die Welt ist unser Feld" ein Totalausfall mit okayer Strophe aber grausamen Refrain gegenüber.

Beim Fest von Cleef 2017 hat Thees den Song als einzigen neuen Song gespielt, was dafür sorgte, dass meine Vorfreude auf ein mögliches neues Thees-Album auf ein Minimum sinken ließ.

Zum Glück war die Qualität dieses Songs kein Vorbote für das sonstige Album, was mich momentan sehr glücklich macht :)

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 455

Registriert seit 25.09.2014

27.09.2019 - 14:11 Uhr
Ich muss da dann doch nochmal reinhören. Fand die Songs jetzt nicht so gut, obwohl ich damals mit "Buchstaben", sogar Heureka und der ersten Soloplatte viel Freude hatte. Vielleicht war das aber auch meine eigene jugendliche Unbeschwertheit ;)

musie

Postings: 2874

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2019 - 14:32 Uhr
Meine Songwertung entspricht ziemlich genau der Wertung von BadaBing oben. Bei 3 Songs lieg ich einen Punkt höher: Hannover ist bei mir eine 9/10 und 100'000 Songs eine 8/10 und die Welt ist unser Feind nicht ganz soo übel (aber auch nicht gut). Macht 8.6/10 macht 9 :-)

qwertz

Postings: 582

Registriert seit 15.05.2013

27.09.2019 - 20:23 Uhr
Hatte mittelgroße Vorfreude aufs Album, bin aber nun aber mittelgroß ernüchtert. In meinen Ohren mangelt es einfach an schönen Melodien. Und textlich, ja es ist nunmal Thees, aber bei manchen Refrainzeilen ist dann auch einfach die Luft raus bzw. der Witz weg, wenn sie drei- oder viermal pro Song wiederholt werden (Stephen King, Avicii, Hannover). Die Balladen sind zu brav, die schnellen Nummern zu krampfig. Das erste Soloalbum höre ich deutlich lieber.


Fünf Jahre nicht gesungen 8/10
Danke für die Angst 6/10
Avicii 6/10
Was wird aus Hannover 6/10
100.000 Songs 5/10
Ich bin der Fahrer... 7/10
Junkies & Scientologen 7/10
Katy Grayson Perry 4/10
Menschen ohne Angst... 4/10
Ein Satellit sendet leise 5/10
Die Welt ist unser Feld 5/10
Immer wenn ich an Dich denke 6/10

Mister X

Postings: 3260

Registriert seit 30.10.2013

28.09.2019 - 14:04 Uhr
"Vielleicht war das aber auch meine eigene jugendliche Unbeschwertheit ;)"

Muss man sich rechtfertigen wenn man Buchstaben...feiert ? Zweitbeste Platte aus Deutschland !

musie

Postings: 2874

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2019 - 14:38 Uhr
haha keine schöne melodien? der geht auf dich. und: auch keine dudelsäcke!! und keine blockflöten!!!

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 455

Registriert seit 25.09.2014

30.09.2019 - 09:58 Uhr
@Mister X: Da hast du natürlich auch recht. Ich schob das nur auf die Tatsache, dass man mit Anfang 20 halt häufig andere Musik hört. Der neue Output, obwohl von vielen hier gefeiert, sagt mir dagegen ncht so zu.

musie

Postings: 2874

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2019 - 10:02 Uhr
Nach Wochenend-Dauerbeschallung:

Fünf Jahre nicht gesungen: 8/10
Danke für die Angst: 7/10
Avicii: 9/10
Was wird aus Hannover: 9/10
100.000 Songs: 8/10
Ich bin der Fahrer... : 10/10
Junkies & Scientologen: 8/10
Katy Grayson Perry: 5/10
Menschen ohne Angst... : 8/10
Ein Satellit sendet leise: 10/10
Die Welt ist unser Feld: 4/10
Immer wenn ich an Dich denke: 9/10

Finde es sein stärkstes Album.

Hoschi

Postings: 341

Registriert seit 16.01.2017

30.09.2019 - 12:45 Uhr
Tolles Album, was leider zum Ende hin etwas abfällt.

Textlich typisch der Thees aber musikalisch deutlich extrovertierter.
Fande seine 2. Solo Platte nur so lala.
Die 1. war klasse, was aber, glaub ich, eher meinem damaligen Lebensstil geschuldet war(nach langer Zeit wieder Single, unbeschwertheit etc.).
Würde Album 1 heute neu erscheinen gäbe es wohl nur eine 6,5/10.

Anscheinend mögen hier viele den Katy Perry Song nicht.
Ich finde ihn spritzig und er lockert das Album etwas auf. ist klasse plaziert.
Der Refrain von "Die welt ist unser feld" ist tatsächlich etwas nervig. Dafür heitert die Harmonica am des Songs wieder deutlich auf :)

Einzig "Immer wenn ich an Dich denke" finde ich nicht so prickelnd.
Irgendwie muss ich mich bei dem Text fremdschämen. Keine Ahnung warum. Geht mir dann doch etwas in die Adel Tawil Richtung(AuAuAuAu ;) )
Auch im Vergleich zu "Menschen ohne Angst" fällt der Song deutlich ab.
Abgesehen davon wäre ein lebensfroher Song wie damals "Vom Delta bis zu den Quellen" als Closer ein deutlich besserer Albumabschluss geworden.

Klasse Platte, welche zwar nicht die letzte Kettcar LP schlägt aber in eine gute Richtung schielt.

7,5/10

Sick

Postings: 118

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2019 - 19:41 Uhr
Nach 18 Durchgängen:

Fünf Jahre nicht gesungen: 8/10
Danke für die Angst: 9/10
Avicii: 6/10
Was wird aus Hannover: 8/10
100.000 Songs: 8/10
Ich bin der Fahrer... : 10/10
Junkies & Scientologen: 8/10
Katy Grayson Perry: 6/10
Menschen ohne Angst... : 9/10
Ein Satellit sendet leise: 10/10
Die Welt ist unser Feld: 6/10
Immer wenn ich an Dich denke: 9/10

Finde auch das es sein stärkstes Album ist. 8/10
Wer hätte das gedacht.

Mister X

Postings: 3260

Registriert seit 30.10.2013

30.09.2019 - 21:06 Uhr
Mein Eindruck nach 19 Bier

Fünf Jahre nicht gesungen 373373 / 37374747
...

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

16.10.2019 - 20:49 Uhr
Fünf Jahre nicht gesungen: 8/10
(für die Stelle "so traurig wie die Söhne von Helmut Kohl" könnte man auch 1 Punkt mehr geben)
Danke für die Angst: 7/10
Avicii: 9/10
Was wird aus Hannover: 5/10
100.000 Songs: 5/10
Ich bin der Fahrer... : 7/10
Junkies & Scientologen: 6/10
Katy Grayson Perry: 8/10
Menschen ohne Angst... : 5/10
Ein Satellit sendet leise: 6/10
Die Welt ist unser Feld: 8/10
(könnte von der ersten Tomte-Platte sein)
Immer wenn ich an Dich denke: 5/10

Wäre eine super EP geworden, mal abgesehen davon, dass ich aus Prinzip keine EPs höre.... Oder einfach ein 25 Minuten-Album, was Adam Green kann, kann Thees doch schon lange. Aber mal ehrlich, gäbe es Tomzte nicht würde ich das Zeug nicht hören, das ist allein die Nostalgie, die an alte Zeiten anknüpfen möchte, die aber wohl unrettbar vorbei sind.... Objektiv müsste ich allen Songs 1-2 Punkte weniger geben.

Mister X

Postings: 3260

Registriert seit 30.10.2013

16.10.2019 - 21:17 Uhr
Da Thees, versuche ich fast mit Gewalt Zugang zum Album zu finden. Textlich gefällt mir die Platte einfach nicht zu 100%. Thees hatte auch schon viele Songs wieder verworfen. War also generell der Wurm drinne.

Schwieriges drittes Album eben.

musie

Postings: 2874

Registriert seit 14.06.2013

16.10.2019 - 21:51 Uhr
Ufff, Die Welt ist unser Feld mit der zweithöchsten Bewertung... Genauso wie Katy Grayson Perry. Die zwei sind bei mir abgeschlagen am Schluss. Finds trotz diesen zwei Liedern sein bestes Solo-Album bisher.

Mister X

Postings: 3260

Registriert seit 30.10.2013

17.10.2019 - 00:40 Uhr
Katy Grayson Perry im Refrain laut aufgedreht hat schon was.

Ituri

Postings: 131

Registriert seit 13.06.2013

17.10.2019 - 15:13 Uhr
Ein Tipp an alle, die zurecht(!) nicht die überteuerte Luxus-Version kaufen und dennoch die Bonussongs haben wollen. Wenn man das Album (CD) normal bei amazon.de bestellt, bekommt man als Downloads auch die Bonussongs.

Michael

Warer Magot

Postings: 389

Registriert seit 13.06.2013

18.10.2019 - 00:43 Uhr
"...mal abgesehen davon, dass ich aus Prinzip keine EPs höre..."



Was ist denn das für ein komisches Prinzip, Web2.0 ?

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

18.10.2019 - 07:57 Uhr
Sind nichts halbes (naja, doch vielleicht schon:D) und nichts ganzes. Mit mir jede Lust, es durchzuhören und ist vor allem dann ärgerlich , wenn die EP gut ist, dann hätte es vielleicht auch ein gutes Album werden können. Man denke nur an die drei (!) extrem guten EPs von Voxtrot.

Termin am tor

Postings: 78

Registriert seit 04.11.2019

07.11.2019 - 22:34 Uhr
So, nach mehrmaligen Hören nun mal ein erstes Urteil für Thees' 3. Soloplatte.

Tomte haben damals mein Leben gerettet, mit den bisherigen Solo-Sachen bin ich nie so ganz warm geworden (das letzte Album war sogar richtig mies).

Fünf Jahre nicht gesungen: 5/10
Geht direkt mal fade los. Das altbackene und unpassende Klavier hat schon auf der Vorgängerplatte tierisch genervt. Fehlt nur, dass er "Die Bomben meiner Stadt machen boom boom boom" singt. Der Refrain ist zumindest ganz peppig geworden und rettet das Lied vor dem Abgrund.

Danke für die Angst: 7,5/10
Schöne Nummer mit einer introvertierten Athmosphäre. Ich mag den eingestreuten Bass

Avicii: 7/10
An der Nummer scheiden sich die Geister: Flotte Dancenummer oder Billigsound mit Fremdschäm-text? Ich mag, dass Thees hier mal was neues versucht und der Uptempo-Beat steht ihm erstaunlich gut. Über den Text ("was machst du im Oman? Oh man") sollte man bei Thees schon länger manchmal hinweg sehen können.

Was wird aus Hannover: 7/10
Normalerweise nervts mich wie Hulle, wenn 50jährige einen auf Berufsjugendliche mache. Hier passt die Reminiszenz auf "Stranger Things" aber dann doch. Eine solche sehnsüchtige Melodie hat er schon lange nicht mehr hinbekommen, leider gibts Abzüge in der B-Note für den flachen Text.

100.000 Songs 6,5/10
Erinnert am Anfang und zwischendurch an die Gesangsmelodie von "Do they know its christmas?". Schöne Message: RocknRoll verbindet die Menschen und Konzerterlebnisse retten im übertragenen Sinne. Musikalisch nichts besonderes, aber ne flotte Melodie.


Fazit nach 5 Liedern:
Besser als erwartet, wenn auch kein Vergleich zu Tomte. Vielleicht kommt ja noch der eine, wirklich herausragende Song. 7x (Schönheit der) Chance hat Thees noch.

Boston

Postings: 532

Registriert seit 14.06.2013

08.11.2019 - 14:55 Uhr
Normalerweise nervts mich wie Hulle, wenn 50jährige einen auf Berufsjugendliche mache.

Wenn Thees schon fünfzig ist, bin ich sechzig. Wie frech, diese Jugend von heute.

Termin am tor

Postings: 78

Registriert seit 04.11.2019

09.11.2019 - 21:49 Uhr
Rückblende:

5 Jahre 5/10
Angst 7/10
Avicii 6/10
Hannover 7,5/10
100.000Songs 6,5/10


Weiter gehts...

Ich bin der Fahrer... : 4/10
Das Lied schleppt sich kraftlos dshin, die 5 Minuten kommen einem vor wie eine Ewigkeit. Soll der Text irgendwie berühren? Für mich ist sowas eher abgedreht, platt und peinlich.

Junkies & Scientologen: 6/10
Ein 6 Minuten-Song? Probs an Thees, dass er sich auf neues Terrain wagt. Musikalisch erinnert es entfernt an "Nichts ist so schön wie betrunken...", aber ohne den vehementen Ausbruch am Ende. Ich mag die Botschaft des Songs.

Katy Grayson Perry: 5,5/10
Pro: Schöne Strophen und klasse Gesangsdarbietung von Thees
Negativ: Der Refrain klingt holprig ("GHVC" kommt so gequetscht daher) und der text mal wieder...aua.

Fazit: Der Mittelteil des Albums reißt leider nicht vom Hocker.

MasterOfDisaster69

Postings: 570

Registriert seit 19.05.2014

15.11.2019 - 18:42 Uhr
junge junge, die Texte sind teilweise wirklich grenzwertig. Beim Bonus Track "Gold" singt er doch tatsaechlich:

"Ich fühl mich dead, dead, dead
denn du bist weg, weg, weg
bleibst in der trap, trap, trap
denn ich bin sad, sad, sad"




kenny23

Postings: 63

Registriert seit 07.11.2013

15.11.2019 - 21:10 Uhr
Naja, ist halt ein Cover eines Rap-Tracks

Ituri

Postings: 131

Registriert seit 13.06.2013

18.11.2019 - 19:50 Uhr
...und bezeichnend, dass aber genau dieser Track, "Gold", am stärksten zu gefallen weiß!

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: