The Appleseed Cast - The Fleeting Light of Impermanence

User Beitrag

boneless

Postings: 2318

Registriert seit 13.05.2014

30.06.2019 - 21:46 Uhr
Aus dem Nichts (zumindest für mich) erschien letzten Freitag die neue Appleseed Cast und sie ist fast schon selbstredend großartig geworden.
Weniger mathig als der Vorgänger, dafür rücken jetzt die Synthies deutlich mehr in den Vordergrund, was einem so auf dem Papier vllt. noch die Stirn runzeln lässt, aber im Kontext des Albums bestens funktioniert. Daneben gibt es mal wieder makelloses Drumming und im Grunde reicht es schon, wenn Christopher anfängt zu singen. Das fühlt sich immer ein wenig wie nach Hause kommen an.
Ich hatte nicht wirklich mit einem neuen Album gerechnet, aber jetzt, da es da ist, frage ich mich gerade, was ich die letzten 6 Jahre ohne Appleseed Cast gemacht habe...

Beefy

Postings: 210

Registriert seit 16.03.2015

01.07.2019 - 11:01 Uhr
Gefällt mir bis jetzt gut, auch besser als der Vorgänger. Bin gespannt, wie sich das noch weiterentwickelt.
Deathmetaldude
03.07.2019 - 20:18 Uhr
Ja, wie aus dem Nichts erschienen und absolut großartig geworden! Könnte sogar mein Lieblingsalbum von TAC werden.
Ed
03.07.2019 - 23:03 Uhr
Ich kann mir schwer vorstellen, dass sie ihre Meisterwerke Mare Vitalis, Low Level Owl und Two Conversations übertreffen können, lass mich aber gerne eines besseren belehren

Beefy

Postings: 210

Registriert seit 16.03.2015

04.07.2019 - 06:57 Uhr
Das nicht. Aber auf einer Höhe mit Peregrine, wie ich finde.
fakeboy
04.07.2019 - 09:15 Uhr
Mir gefallen die Synthieparts. Knüpft sehr gelungen an den letzten 2 Alben an. Anders als zu Mare Vitalis oder Low Level Owl Zeiten, aber definitiv gut.

boneless

Postings: 2318

Registriert seit 13.05.2014

04.07.2019 - 19:53 Uhr
Meistwerk ist meiner Meinung nach Peregrine und an die kommt nichts ran, aber im oberen Feld ist Fleeting Light schon anzusiedeln, obwohl es in deren Diskographie bis auf das Debüt theoretisch nichts mittelmäßiges gibt.
smr
05.07.2019 - 23:08 Uhr
Anfang / Ende sind mega gut. Dazwischen viel okayes. Aber man verklärt, da ja sonst kaum jemand mehr da ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15652

Registriert seit 07.06.2013

06.07.2019 - 00:23 Uhr
Ich mochte von denen irgendwie immer nur die erste Eule und "Sagamartha". Und mehr Synthies klingt nicht so gut... War der Vorgänger wirklich mathig? Hatte den vor allen Dingen lahm in Erinnerung.

boneless

Postings: 2318

Registriert seit 13.05.2014

06.07.2019 - 14:39 Uhr
Hater raus!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15652

Registriert seit 07.06.2013

06.07.2019 - 14:47 Uhr
Hehe. Nee, eigentlich hat mich die Band gerade wieder. Gestern mal Eule 1 und "Sagamartha" gehört und die Tage mal den Rest.

boneless

Postings: 2318

Registriert seit 13.05.2014

06.07.2019 - 14:57 Uhr
Interessant. Die Sagamartha mag ich zwar auch sehr, fällt aber im Vergleich zum Rest etwas ab, weil an manchen Ecken etwas zu ausgedehnt. Am besten sind sie immer, wenn sie so räudig und doch wunderbar rocken wie auf Peregrine, aber ich wiederhole mich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15652

Registriert seit 07.06.2013

06.07.2019 - 15:08 Uhr
Ja, sie ist etwas zu ausgedehmt. Hat zwischendrin aber meine Lieblingsteile der Band überhaupt, nämlich die letzten zwei Minuten des Openers, "The summer before" und "South col".
Aber wie gesagt, gib mir etwas. Ich hör mal ales wieder durch.
Großartig
08.07.2019 - 06:55 Uhr
Mit "Time The Destroyer" hat Crisci mal wieder einen echt coolen Song eingetütet. Gefällt!
Ed
08.07.2019 - 15:13 Uhr
Die Indiepop Hits sind auf der Two Conversations:
Fight Song als der Mega-Hit

Die Low Level Owl Reihe dann als fantastische Mischung aus Prog-/ und Postrock

Mare Vitalis ist für mich Explosion In The Sky Postrock verbunden mit Emo...absolutes Meisterwerk

Das Erstwerk "End of Ring Wars" ist für alle, die mineralesken Mid90sEmo mögen, ebenfalls ein Meisterwerk...


Peregrine hat mich - warum auch immer - nicht mitgenommen ,darum bin ich seit diesem Album eigentlich raus. Werde das neue aber definitiv anhören

boneless

Postings: 2318

Registriert seit 13.05.2014

10.07.2019 - 21:42 Uhr
In den Usa im November mit Cursive und Cloud Nothings auf Tour. Hach... :/

Magoose

Postings: 46

Registriert seit 15.06.2013

11.07.2019 - 23:47 Uhr
Wow, das ist mal ein Paket, was ich mir hier auch wünschen würde.
Tour(ist)
12.07.2019 - 08:17 Uhr
Allgemein ne Tour in Europa würd ich mir von denen mal wieder wünschen.

Magoose

Postings: 46

Registriert seit 15.06.2013

12.07.2019 - 22:11 Uhr
Schönes Ding, The Journey und Time The Destroyer sind die Highlights imho.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: