Steven Wilson - The future bites

User Beitrag

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

19.03.2020 - 17:49 Uhr
Das Album ist so warm und verträumt und catchy und traurig und dann wieder kuschelig

Bäh, nix für mich.

Neuer

Postings: 312

Registriert seit 10.05.2019

19.03.2020 - 18:06 Uhr
Da kann man dann wohl nix machen

Vive

Postings: 208

Registriert seit 26.11.2019

19.03.2020 - 19:33 Uhr
Der Text über das boxset ist echt ganz schöner bullshit.. wenn du das kaufst und den Text dann hörst: „congratulations, you played yourself“?

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

20.03.2020 - 08:24 Uhr
Ja genau, die Version von 4 1/2 war gemeint. Ich mag das kühle original lieber

Vive

Postings: 208

Registriert seit 26.11.2019

20.03.2020 - 08:33 Uhr
zur allgemeinen entschleunigung sollte ich mal wieder Russia on Ice hören.

oder wow, Buying New Soul von der Recordings!

BVBe

Postings: 410

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2020 - 08:57 Uhr
BUYING NEW SOUL! Gerade letzten Sonntag gehört! Wie konnte ich dieses wunderbare Teil nur jahrelang vergessen haben?

Vive

Postings: 208

Registriert seit 26.11.2019

20.03.2020 - 09:03 Uhr
DITO!

hexed all

Postings: 215

Registriert seit 15.06.2013

20.03.2020 - 14:49 Uhr
Bei Buying New Soul bleib ich auch immer hängen. Gehört mit der zweiten Disc von The Incident zu meinen liebsten Geheimfavoriten von PT.

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 135

Registriert seit 03.03.2019

20.03.2020 - 18:30 Uhr
Die Recordings steht generell ganz oben in meiner Top 3 der PT Diskographie.
Eine unglaublich dichte Atmosphäre, die ich nur noch auf der Livescheibe Coma Divine ähnlich finde.

Gut vielleicht reißt Access Denied ein bisschen raus, ich mag ihn trotzdem sehr gern

timo

Postings: 117

Registriert seit 28.07.2017

21.03.2020 - 19:55 Uhr
Stimme Euch zu, die Recordings ist eine sehr schöne Kompilation mit der für PT so üblichen wohligen Stimmung. Ich will hier jetzt nicht immer darauf herumreiten, aber wie weit weg ist SW mittlerweile von diesem Sound, dieser Atmosphäre, dieser Vielschichtigkeit...?

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 135

Registriert seit 03.03.2019

21.03.2020 - 21:35 Uhr
Auch wenn Steven es nicht zugibt („ich hab die Songs geschrieben...mimimi“)
Für mich haben besonders Edwin und Barbieri dem ganzen richtig wohlige Tiefe hinzu gefügt.
Gavin ist technisch fresh und so ich liebe das auch, aber mir hat das Bauchgefühlspiel von Chris Maitland immer sehr gefallen. Auch seine Zweitstimme auf Warszawa...schwelg. Mein Herz ist für Maitland, mein Kopf für Gavin.

hexed all

Postings: 215

Registriert seit 15.06.2013

21.03.2020 - 22:15 Uhr
Für mich haben besonders Edwin und Barbieri dem ganzen richtig wohlige Tiefe hinzu gefügt.

Dem würde ich grundsätzlich zustimmen, wenn da nicht Insurgentes wäre, das PT in Sachen Atmosphäre und Tiefe meiner Meinung nach in nichts nachsteht. Scheint also irgendwie doch auch ohne die beiden zu klappen. Lag aber vielleicht auch daran, dass Harrison an den Drums saß und einige Songs evtl. noch aus der PT-Zeit stammten.

Aber ja, das leicht poppige, wohlig-düstere, (manchmal) langatmige Porcupine Tree gibt es in Albumlänge definitiv nicht mehr.

Seite: « 1 2 3 4 5
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: