Grossstadtgeflüster - Trips & Ticks

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15468

Registriert seit 08.01.2012

26.06.2019 - 11:45 Uhr - Newsbeitrag
Grossstadtgeflüster Album erst im August. Tracklist und Cover gibt es ab sofort!

Eigentlich sollte das neue Album "Trips & Ticks" der Berliner Grossstadtgeflüster bereits Mitte Juli erscheinen. Nun gab die Band bekannt, dass sie ihre Fans noch etwas länger gedulden müssen. Der neue Longplayer wird nun am 16.08. in die Läden und Streaming- und Download-Regale kommen. In einem emotionalen Statement erklärte Sängern Jen Bender die Gründe dafür.

Im gleichen Zug gaben sie aber weitere Details zum Album bekannt und stellten das Albumcover wie auch die Tracklist vor.

Auf "Trips & Ticks" werden folgende Tracks enthalten sein:

01. Feierabend
02. Neue Freunde
03. Meine Couch
04. Das was Peter Pan sagt (feat. Danger Dan)
05. Skalitzer Strasse
06. Simsalabim (Skit)
07. Diadem
08. Huxley's
09. Anpassungsstörung
10. Auf Alles
11. Hallus (feat. HGicht.T)
12. Der springende Punkt (Skit)
13. Trotzdem
14. Meine Mama
15. 2080





Derzeit steckt die Band mitten im Festivalsommer-Wahnsinn und spielte vergangenes Wochenende gerade bei den Hurricane- und Southside-Zwillingsfestivals.

Folgende Termine stehen aktuell noch auf dem Plan:

24.06. Kiel - Kieler Woche
11.07. AT-Wien - META Stadt Open Air
02.08. Isny – Theater Festival

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15468

Registriert seit 08.01.2012

30.07.2019 - 13:19 Uhr - Newsbeitrag


"Trips & Ticks" heißt das am 16.08. erscheinende Album des Berliner Irrwitz-Trios Grossstadtgeflüster. Daraus hat das Trio zum Wochenende den neuen Track „Hallus“ auf die Welt losgelassen. "Bitte was?", möchte sich da der eine oder andere Abstinenzler bei einer Tasse Ingwertee nun fragen, für den "Pappen" lediglich den Plural von dickerem Papier oder höchstens noch den Kosenamen für in der DDR hergestellte Auto-Imitationen darstellen.

In diesem Falle ist aber eher der unverzichtbare Nebeneffekt eines guten LSD-induzierten Trips in die verborgenen Untiefen des eigenen Geistes - oder wahlweise auch in das Nervenzentrum des allumspannenden intergalaktischen Bewusstseins - gemeint.

Grossstadtgeflüster liefern für jene, die in diesem Bereich eher unbewandert sind, auch gleich eine Definition des titelgebenden Begriffs mit:

Hallus, die | Worttrennung: Hal|lus
Wortart: Substantiv, feminin, laut Brockhausduden Abk. f. Halluzinationen.
Worttrennung: Hal|lu|zi|na|ti|on, von lateinisch (h)al(l)ucinatio = Träumerei.

Whouuuuw, das | Worttrennung: Whouu|uuu|uw
Wortart: Substantiv, Neutrum, laut Brockhausdudendings wenn was richtig krass is‘, also miiiiiies krass, auch: überkrass. Von lateinisch alta!=krass
In Gedenken an Jens Teenagertage in den 90ern in Berlin.

Wer auch mit diesen hochwissenschaftlichen Beschreibungen noch nichts anzufangen weiß, den begrüßt die Sängerin Jen direkt zu Beginn des neuen Songs mit den unmissverständlichen Worten: "Ich sehe was, was du nicht siehst - und das sind meine Hallus". Und wenig später legt sie nach: "Ich spring in den Orbit, bin eins mit dem All / Kuckst du - da vorne? Ach, is' egal / Siehste ja eh nich, sehr schade, weil / Keiner versteht mich - is' aber geil!".

"Geil" ist natürlich auch der Song "Hallus" selbst mit seinem knarzenden Tanzflächenkrawall für illegale Sommerpartys, bei dem auch die unter das Betäubungsmittelgesetz fallende Formation Hgich.T ihre psychoaktiven Griffel mit im Spiel hatte. Zu hören gibt es "Hallus" hier in Tateinheit mit einem nicht sonderlich statischen Static Video, für das an dieser Stelle eine Epilepsie-Warnung ausgesprochen werden muss.
lol
11.08.2019 - 13:54 Uhr
Katharina Bruckschwaiger

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15468

Registriert seit 08.01.2012

11.08.2019 - 13:55 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Walt Whitman
12.08.2019 - 14:14 Uhr
Sowas gibt es vermutlich alleine in Kreuzberg 3.897 Mal.
Nervig und banal.

Badly Drawn Boy

Postings: 35

Registriert seit 22.07.2016

14.08.2019 - 12:51 Uhr
Selbst in Kreuzberg dürfte man die nur belächeln - selten wurde jedes Negativ-Klischee über bemüht coole Berliner Hipster so perfekt bedient wie von dieser Band, deren Mitglieder lieber zusehen sollten, dass sie ihr Sozial-Studium endlich abschließen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15468

Registriert seit 08.01.2012

15.08.2019 - 18:05 Uhr - Newsbeitrag
Grossstadtgeflüster feiern ihre Couch, veröffentlichen "Trips & Ticks" - und sind auch 2020 on the road!
Liebe Freunde und Medienpartner,


an diesem Freitag kommt mit "Trips & Ticks" endlich das neue Album der Zerstörungstheoretiker*innen von Grossstadtgeflüster. in die Plattenläden. Einen Tag zuvor, also am 15.08., steigert das Trio die ohnehin bereits von examinierten Parawissenschaftlern messbare Vorfreude in intergalaktische Dimensionen - und serviert der sehnlichst wartenden Menge ihrer Fans eine weitere Single, um deren Hunger nach einer ordentlichen Dosis Grossstadtgeflüster bis zur Veröffentlichung des Albums halbwegs zu stillen.

Die Single „Meine Couch“ ist die ultimative Hymne an das wohl bequemste Möbelstück überhaupt: Das zum Abgammeln prädestinierte und auch unter dem Kosenamen "Fleischmagnet" bekannte Sofa. Jeden Tag werden weltweit aggregiert Jahrzehnte auf dem wohl besten aller Einrichtungsgegenstände verbracht - sei es verkatert, faul oder einfach nur prokasinierend. Da all dies zu den Kernkompetenzen von Grossstadtgeflüster zählt, ist es ebenso naheliegend wie überfällig, dass die Berliner dem fläzigsten aller Raumelemente endlich einen Song gewidmet haben.

In üblicher GSGF-Manier bebildert die Band den Song im dazugehörigen Video wieder perfekt mit einer Mischung aus Trash und Jogginghosen-Charme. Also, Schlumpi-Klamottten an, Chipstüte und Dosenbier parat stellen - und den Clip zu "Meine Couch" hier starten.



Na, war das toll? Freut uns. Dann gerne nochmals ansehen. Und ruhig nochmal. Aber irgendwann ist es auch an der Zeit, die Oase des Wohlfühl-Komas wieder zu verlassen und hinaus in die kunterbunte Welt zu streben, um ein wenig Party zu machen. Spätestens dann, wenn Grossstadtgeflüster auf ihrer "Trips & Ticks"-Tour Halt in der nächstgelegenen Stadt machen. Aber keine Eile: Nach dem Boogaloo Open Air ist das erst wieder 2020 der Fall. Bis dahin lohnt es sich eh kaum, von der Couch aufzustehen.

Live:
14.09.2019 Pfarrkirchen - Bogaloo Open Air

26.03.2020 Bremen - Schlachthof
27.03.2020 Münster - Skaters Palace
03.04.2020 Erlangen - E-Werk
04.04.2020 Karlsruhe - Tollhaus
16.04.2020 Leipzig - Täubchenthal
17.04.2020 Hannover - Capitol
18.04.2020 Berlin - Columbiahalle
23.04.2020 München - Muffathalle
24.04.2020 Oberhausen - Turbinenhalle 2
25.04.2020 Wiesbaden - Schlachthof
30.04.2020 Hamburg - Docks
01.05.2020 Köln - E-Werk
07.05.2020 AT-Linz - Posthof
08.05.2020 AT-Wien - Arena
09.05.2020 AT-Graz - PPC

Souljacker

Postings: 17

Registriert seit 13.10.2013

16.08.2019 - 12:19 Uhr
Langweiliger Konsens-Hipster-Kram. Braucht kein Mensch.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: