Leif Vollebekk - New ways

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 924

Registriert seit 11.06.2013

18.06.2019 - 14:06 Uhr - Newsbeitrag
There’s a new LP coming. It’s called New Ways. I hope you love it. It’s out November 1st. I know that seems like a ways away but that’s only because it is.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16346

Registriert seit 08.01.2012

26.06.2019 - 18:35 Uhr - Newsbeitrag

Leif Vollebekk
New Ways
VÖ 01. November l Secret City Records

Nach seinem gefeierten Album 'Twin Solitude', Finalist beim Polaris Music Prize, meldet sich der Kanadier Leif Vollebekk zurück. Für Anfang November kündigt er sein neues Album 'New Ways' an. Hört und schaut euch hier, das wunderbare 'Hot Tears' an:




Das Video wurde von Leifs langjährigem Freund und Kollegen Kev Nabatian inszeniert, die Idee dazu lieferte der Musiker selbst: "For months I had been imagining a video with golden light pouring out behind a silhouette when the minor chord hit. Kaveh introduced me to Axelle Munezero: she moved the way I heard the music. Needless to say, when I saw Axelle's choreography for the first time, I was blown away."

Das neue Werk 'New Ways' erzählt davon, sich auf etwas einzulassen und zu verändern, zu berühren und berührt zu werden. Es ist eine sehr greifbare Platte, mit lauten und starken Grooves und den rohesten Texten, die Leif je geschrieben hat. Ein Porträt von Schönheit, Begierde, Sehnsucht, Risiko, Erinnerung - ohne einen Moment des Bedauerns.

ichundnichtdu
27.06.2019 - 11:47 Uhr
Das ging jetzt aber schnell. Twin Solitude fand ich großartig. Hoffentlich ist das nicht ein vertraglicher Schnellschuss.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 657

Registriert seit 31.10.2013

28.06.2019 - 22:14 Uhr
Hm, von Februar 2017 bis November 2019 ist jetzt kein überaus knapper Rhythmus.
Schön, dass das Piano wieder da ist. Auf "Twin solitude" waren genau die Pianolastigen Songs der ersten Hälfte die stärkeren Nummern.
"Hot tears" mag ich. Auch der kleine Bruch im Song ist ganz gelungen.
ichundnichtdu
30.06.2019 - 09:53 Uhr
So lang ist das schon wieder her? Ich werde alt.

"Hot Tears" würde ich gern mal mit dezenterem Schlagzeug hören, aber sonst gefällt es mir auch.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 924

Registriert seit 11.06.2013

11.09.2019 - 09:36 Uhr - Newsbeitrag

dreckskerl

Postings: 1335

Registriert seit 09.12.2014

11.09.2019 - 11:14 Uhr
ganz starker Song!

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 657

Registriert seit 31.10.2013

11.09.2019 - 21:07 Uhr
Großartig ja!

MrMan

Postings: 15

Registriert seit 05.09.2019

11.09.2019 - 22:04 Uhr
Ein starkes Ding. Da kann der November nicht schnell genug kommen.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 924

Registriert seit 11.06.2013

12.09.2019 - 08:02 Uhr
Dem kann ich mich nur anschließen. Wieder wunderbare Atmosphäre.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16346

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 13:48 Uhr
Leif Vollebekk
New Ways
VÖ 01. November l Secret City Records

Leif Vollebekk veröffentlicht mit 'Transatlantic Flight' die zweite Single seines kommenden Albums 'New Ways':

Watch the Video



"I worked a bit on the record in Marin County and while I was there the cliffs by the ocean overlooked the bluest of blues. The same blue - no an even richer blue - than I see when I hear 'Transatlantic Flight'. I told Kaveh (the video's director) that I wanted to sing the song there and get it on film.

The video is just one long take with the exception of one cut. I asked to have it like because I always liked how (Richard Linklater's) Before Sunrise the takes are so long that your eyes have a chance to wander around and start seeing subtle things. You get lost in the moment. He lets time itself become a character in his films.

In the last sequence, while we were by the water, when i opened my eyes, I suddenly saw a pack of dogs with these neon collars, like the kind you'd see at a rave or dance party. It was the funniest thing I've ever seen - to see these neon-collared dogs with this epic sea as a backdrop, in the distance running towards me. Their owner, she was calling to them to come back but they were headed straight for me. I laughed so hard. She was so kind and yelled to me "I'm so sorry I hope they didn't ruin your video!" We just left the whole thing in."


Etwas verspätet noch die PM dazu.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16346

Registriert seit 08.01.2012

23.10.2019 - 21:43 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

dreckskerl

Postings: 1335

Registriert seit 09.12.2014

24.10.2019 - 19:40 Uhr
sehr schöne Rezi...ich fand die beiden ausgekoppelten Songs sooo gut, dass ich auf eine 9 gehofft hatte...morgen hab ichs selber in Gänze gehört.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 924

Registriert seit 11.06.2013

24.10.2019 - 20:44 Uhr
Danke! Dann bin ich gespannt, wie du sie einordnest.

dreckskerl

Postings: 1335

Registriert seit 09.12.2014

01.11.2019 - 15:53 Uhr
Hey.
Kiwanuka und dieses Albun zeitgleich raus und auch noch Altmeister Van Morrison tage zuvor.

Schöne, lebensbereichernde Musik dabei.

"New ways" ist glaube ich ein Grower, was ich sehr geil finde, dass jeder Song einen anderen Sound/Genre streift und alles trotzdem diesen Vollebekk Vibe hat.

Ich bin ziemlich begeistert, mal sehen wie sich das Album bei mir entwicklet die nächste Tage, denke aber eher nach oben.

Hier auch was zu Referenzen...ich hab gezählt es sind 46, viele hab ich noch nie gehört...mir fehlen hier aber 3 gewichtige Namen, insbesondere weil Vollebekk Kanadier ist und weil es musikalisch naheliegt.

Neil Young, Joni Mitchell, Bruce Cockburn!

Ich habe gerade Spass daran die "leiflikesten" songs von den 3 zu suchen.



MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 657

Registriert seit 31.10.2013

01.11.2019 - 16:41 Uhr
Habs heut auch einige Male gehört. Erster Eindruck: Ein alles überragendes Stück wie "Into the ether" gibt es dieses Mal nicht, dafür wirkt "New ways" als Album stimmiger. Ich denke, dass mich dieses Album lange begleiten wird!

dreckskerl

Postings: 1335

Registriert seit 09.12.2014

01.11.2019 - 16:43 Uhr
"Transatlantic Flight" ist für mich der Übersong und "Elegy" auf dem letzten.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16346

Registriert seit 08.01.2012

28.11.2019 - 13:04 Uhr - Newsbeitrag

Leif Vollebekk
01.04. - 23.04.2020

„New Ways“, das neue Album von Leif Vollebekk, lebt zwischen der Kickdrum und der Snare, im aufregenden Moment kurz vor dem Backbeat. Der mit Spannung erwartete Nachfolger von „Twin Solitude“, dem für den Polaris Prize nominierten Meisterwerk, schafft es, eben diesen Moment konstant festzuhalten und gleichzeitig seine Zuhörer völlig einzunehmen und zu berühren durch vergleichsweise lautere Grooves und ungeschliffene Songzeilen, die man selten zuvor von dem Kanadier so gehört hat. Das Album ist ein Porträt der Schönheit, der Begierde, der Sehnsucht, des Risikos und der Erinnerung – jedoch ohne auch nur eine Spur des Bedauerns. Jetzt freuen wir uns, dass Leif Vollebekk im kommenden Frühjahr für eine Headliner-Tour nach Deutschland zurückkehrt.
Image Label


Präsentiert wird die Tour von kulturnews, The-Pick.de und Bedroomdisco.



01.04.2020 München - folks! Club

04.04.2020 Berlin - Privatclub

16.04.2020 Hamburg - Nochtwache

22.04.2020 Köln - Blue Shell

23.04.2020 Heidelberg - halle02 Club

Vive

Postings: 44

Registriert seit 26.11.2019

01.12.2019 - 09:04 Uhr
der song Elegy vom vorgängeralbum hat es mir schwer angetan, der typ könnte ein kleiner bruder von jeff buckley sein, erst mal das neue album hören.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: