Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Marlon Brando

User Beitrag
thesorrow
02.07.2004 - 19:23 Uhr
*trauer*
Sidekick
02.07.2004 - 19:32 Uhr
Sehr, sehr schade, keine Frage, aber 80 ist ein völlig okayes Alter und als der Don wird er allen in Erinnerung bleiben, da bin ich mir sicher.
4re
02.07.2004 - 19:51 Uhr
n-tv meldet:


Brando ging es in den vergangenen Monaten nicht gut. Bereits kurz nach seinem 80. Geburtstag soll es ihn schwer getroffen haben, behauptet die Biografie "Brando in Twilight" von Patricia Ruiz, die im Herbst in den USA erscheinen sollte. Brando lebte demnach hochverschuldet von einer mageren Staatspension. Er soll sogar zwei Oskars versteckt haben, damit sie nicht gepfändet werden.

Laut Ruiz litt Brando, der zuletzt 160 Kilogramm wog, an Fressattacken und verbrachte die meiste Zeit im Bett.

Sein gesamtes Vermögen hatte er verloren, weil er die Verteidigung für seinen Sohn Christian gezahlt hatte. Dieser hatte den Freund seiner Halbschwester Cheyenne 1990 umgebracht. Christian Brando landete wegen fahrlässiger Tötung im Gefängnis und ließ seinen Vater auf einem Schuldenberg von sieben Millionen Dollar sitzen. Cheyenne wurde zwar der Mittäterschaft verdächtigt. Das zuständige Gericht in Papeete auf Tahiti stellte das Verfahren im Mai 1993 ein. Cheyenne Brando, die jahrelang unter Depressionen litt, nahm sich im April 1995 das Leben

Brando hatte angeblich seiner Familie und seinen Freunden im vergangenen Jahr gesagt hatte, er sei bereit zu sterben.


Ein wirklich trauriges Ende.
thesorrow
02.07.2004 - 19:54 Uhr
*fassungslos*
The MACHINA of God
02.07.2004 - 19:54 Uhr
Eine weitere Ikone...
julia
02.07.2004 - 20:57 Uhr
Woran soll er denn genau gestorben sein? Die Nachrichten sind da ja -soweit ich es bis jetzt gehört habe- sehr bedeckt und geben Anlass zu Spekulationen (s.o.)
puri
02.07.2004 - 20:58 Uhr
und ich dachte immer, dieser mensch könnte/dürfte/müsste/sollte nicht sterben...
evilkneevilchen
02.07.2004 - 20:58 Uhr
ich glaub er is an "80 Jahren" gestorben...
4u
02.07.2004 - 21:20 Uhr
traurig traurig. aber bei mir stand er mit auf der liste, wo man es erwarten konnte. jetzt sind da noch - nachdem astrid lindgren und andere tot sind - noch jopi heesters, brigitte mira und noch ein paar andere urgesteine drauf. hab mir diese liste leider nie richtig aufgeschrieben, daher fallen mir die anderen namen nicht ein...

RIP Marlon (der in seiner Jungend zu den schönsten gehörte....)
evilkneevilchen
02.07.2004 - 21:23 Uhr
aha..eine liste zu führen ist wirklich...äh...komisch
4u
02.07.2004 - 21:50 Uhr
@evilkneevilchen
wieso?
evilkneevilchen
02.07.2004 - 21:51 Uhr
" bei mir stand er mit auf der liste"..ich fand den ausdruck etwas blöd,sorry
thesorrow
02.07.2004 - 23:17 Uhr
ich auch.
huck finn
03.07.2004 - 00:57 Uhr
ich nicht

brando war auch deswegen ein großer, weil er sich nachhaltig für die rechte der amerikanischen ureinwohner einsetzte, die immer noch, nachdem man sie schon in die elendsten reservate gepfercht hatte, von weißen erbarmungslosen länderdieben aufs übelste schikaniert wurden. brando nutzte seine große popularität, um zu einem politischen sprachrohr der indianer zu werden. ich danke dir ,großer marlon ,für soviel solidarität mit der edelsten rasse, die die erde jemals bevölkerte.
marlon, ich knie voller hochachtung vor dir nieder.
laßt uns den weg, den brando einschlug weitergehen und für die rechte der indianer kämpfen. nieder mit den weißen länderdieben.
nieder mit george bush!
Juk
03.07.2004 - 09:57 Uhr
...mit der edelsten rasse, die die erde jemals bevölkerte.

Ähm..... ?!??!!!
Sidekick
03.07.2004 - 14:41 Uhr
Sicherlich betrunken gewesen, als er das verfasst hat. Da kamen die Erinnerungen aus der guten alten Winnetou-Zeit eben hoch.
huck finn
03.07.2004 - 17:36 Uhr
tja leute, ich war tatsächlich etwas angeheitert, gestern abend. vielleicht bin ich etwas pathetisch geworden, aber wenn ich von edler rasse spreche hat das nun wirklich nichts mit rassismus zu tun, worauf der gute juk warscheinlich anspielt.
edle rasse in dem sinn ,daß sie einen unglaublichen respekt vor jedem lebewesen und der mutter natur hatten. sie zeigten eine große verantwortung im umgang mit den naturgegebenen dingen - und das ist edel.
klar soweit!?
svenja
03.07.2004 - 17:57 Uhr
so ein schwachsinn. herrgott.
huck finn
03.07.2004 - 18:24 Uhr
@svenja
ignorante tussi
thesorrow
03.07.2004 - 19:36 Uhr
ihr habt probleme...
zurück zum thema: obwohl es ja irgendwie absehbar war, hat mich kein tod eines prominenten seit herrn smith so erschüttert.
guru
03.07.2004 - 19:56 Uhr
Heute Abend zeigt der BR um 23.45 Uhr "Die Faust im Nacken"
evilkneevilchen
03.07.2004 - 19:58 Uhr
thx für den tipp=)
Oliver Ding
05.07.2004 - 00:11 Uhr
Einer der größten Schauspieler des 20. Jahrhunderts ist tot. Das ist tatsächlich betrüblich. Und kein Grund für kleingeistige Pseudopolitik.
zsk
05.07.2004 - 01:09 Uhr
einer der ?
sadcaper
05.07.2004 - 18:08 Uhr
thesorrow: Also der Tod von Johnny Cash hat mich mehr betrübt.
Norman Bates
05.07.2004 - 18:36 Uhr
Mein Gott, er ist 80 Jahre alt geworden und war auch nicht mehr wirklich gesund. Wo ist also der Grund zum Trauern? Natürlich war er ein großer Schauspieler, aber niemand lebt ewig.
thesorrow
05.07.2004 - 21:44 Uhr
@sadcaper
klingt blöd, aber: damit hatte ich wirklich seit junes tod gerechnet
@norman
die begleitumstände machen's traurig (->4re)
frohgemut
05.07.2004 - 21:53 Uhr
Gerade bei solchen Ikonen ists seltsam zu vergleichen
zwischen dem was sie mal waren und dem was sie später sind
ich glaube niemand war dem alten Brando fremder als der junge Brando
so gehts uns eigentlich allen mal

Ich liebe seine Filme, besonders die früheren

trax
05.07.2004 - 22:25 Uhr
@sadcaper
thesorrow: Also der Tod von Johnny Cash hat mich mehr betrübt.

Der Tod von Johnny Cash letzten September hat mich auch sehr berührt.
Aber ist ja nun ein Marlon Brando Thread hier....
Ohne Zweifel, einer der ganz grossen Schauspieler des 20. Jahrhunderts ist gegangen.
evilkneevilchen
05.07.2004 - 22:27 Uhr
darüber zu streiten,wessen Tod schlimmer war,find ich auch recht dämlich.
smaug
05.07.2004 - 22:50 Uhr

Das isser..
fisch
11.07.2004 - 14:39 Uhr
lest "mein leben", brandos autobiographie (1994 bei bertelsmann, im original "songs my mother taught me") und ihr werdet ihn besser verstehen.
allein die medienlügen: brando hat die zwei oscars nie zuhause gehabt. einen hat er ja gar nicht entgegengenommen, weil er bei einer indianerbesetzung am wounded knee mit dabei war (er schickte sacheen little feather zur oscar-verleihung).
brando hat die oscar-verleihung immer abgelehnt. lest sein buch, es ist sehr gut (zur not im antiquariat auftreiben).
Patte
09.08.2008 - 10:52 Uhr
Haha:

http://de.youtube.com/watch?v=ywhgsJONQsU

(gelöschte Szene aus Harry und Sally)
brando 4ever
09.08.2008 - 12:38 Uhr
THE AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE widmen MARLON BRANDO ein ganzes Lied:

MARLON BRANDO IMPERSONATOR: AHLBECK/SEEBRUECKE

http://www.youtube.com/watch?v=kI6wpU0w-H8
B R A N D O
01.10.2012 - 11:15 Uhr
B R A N D O

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: