Bon Iver - i,i

User Beitrag
I Love Kanye
10.08.2019 - 16:34 Uhr
Gerade den ersten Durchlauf hinter mir.
Was für ein wunderschönes berührendes Album in dieser verrückten Zeit. Love is the Answer, peace.

Mister X

Postings: 2510

Registriert seit 30.10.2013

11.08.2019 - 03:47 Uhr
Ich glaub das war in der Intouch wo sie eine Playlist der coolen Sommerhits zusammengestellt haben. War Hey Ma mit dabei.
Kandis
11.08.2019 - 07:12 Uhr
Warum liest du die Intouch?
Frage ich mich nicht
11.08.2019 - 07:58 Uhr
Warum nicht?
FFBH
11.08.2019 - 12:26 Uhr
Ich muss es leider sagen...die Scheibe gefällt mir mal wieder außergewöhnlich gut...
wolkenburger
11.08.2019 - 15:05 Uhr
Nach etwa 15 Durchgängen... was für ein Brett. Wahnsinns-Album:

Yi - (Intro)
iMi - 8/10
We - 8/10
Holyfields, - 8/10
Hey, Ma - 10/10
U (Man Like) - 8/10
Naeem - 10/10
Jelmore - 9/10
Faith - 10/10
Marion - 9/10
Salem - 10/10
Sh'Diah - 9/10
RABi - 8/10

Kein Schwacher Song dabei, Naeem jetzt schon Song Of The Year! Wie der in der dritten Strophe vor Emtionalität nur so explodiert. Da krieg ich Gänsehaut. Salem auch wunderschön, Hey Ma und Faith waren ja schon bekanntermaßen Übersongs.
@plattentests.de: Bei allem unter 9/10 bin ich böse ;)
Günther.K
11.08.2019 - 18:43 Uhr
ist das Mastering wieder so schlecht wie beim Bon Iver Album ? Das ist bis heute die schlecht klingenstes Platte in meiner Sammlung, bei eigentlich nur wunderschönen Liedern.

Zappyesque

Postings: 122

Registriert seit 22.01.2014

11.08.2019 - 20:46 Uhr
Was ist denen Erachtens bei dem Mastering so misslungen Günther.K ?
Dass es grundsätzlich so laut ist?

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 598

Registriert seit 31.10.2013

11.08.2019 - 20:50 Uhr
Ich konnte mit Bon Iver bisher eher wenig anfangen, aber dieses Album gefällt mir auf Anhieb.

Mister X

Postings: 2510

Registriert seit 30.10.2013

11.08.2019 - 22:14 Uhr
Lag beim Friseur aus. Earthquake von Tyler scheint ebenfalls ein cooler Sommerhit zu sein
Mic.
11.08.2019 - 23:29 Uhr
t einfach wieder Bon Iver Blood durch die Songs. Unfassbar ergreifend, abwechslungsreich und auch immer in den richtigen Momenten straight . Sehr tolles Album.
Günther.K
11.08.2019 - 23:32 Uhr
@Zappyesque

alles wirkte zusammen gematscht, zumindest auf guten Ohrhörern.

Hab das Album angehört, nach zwei durchläufen. WOW, scheint zu alter stärker zurück zufinden, wunderschön bis jetzt, bin glücklich. Erster Megasong wäre für mich Faith, Wow !!!
Mic
11.08.2019 - 23:33 Uhr
Naeem ist wirklich unfassbar toll
Mic
11.08.2019 - 23:34 Uhr
Und Faith steht außerhalb dieser Welt. Wie kann man bloss so unfassbare Songs schreiben.
Günther.K
11.08.2019 - 23:43 Uhr
Bohaaa, komm gerade echt nicht klar, dritter durchgang und es wird noch schöner, jetzt bloß keine abnutz erscheinungen.

Mic
11.08.2019 - 23:50 Uhr
Abnutzung gibt es bei Bon Iver nicht. Das ist ja das tolle.
Mic
11.08.2019 - 23:52 Uhr
Salem ist ein Song, also ich beschreib ihn so: Jemand hat Maria Carey zum ersten Mal einen tollen Song geschrieben, aber sie darf ihn nicht singen. Das macht der Justin. :-)
Günther.K
12.08.2019 - 00:07 Uhr
@Mic stimmt ! das mit der Abnutzung, die ersten zwei Platten höre ich heute noch sehr gerne, den still danach mochte ich nicht mehr. Nach dem neuen Album hab ich ihn wieder lieb. :-)
Mic
12.08.2019 - 00:12 Uhr
Ja das letzte Album war teilweise schon strange. Aber nicht im guten Sinne.
Meister Propper
12.08.2019 - 00:14 Uhr
gutes Album, nicht mehr, nicht weniger

7,5/10
Mic
12.08.2019 - 00:23 Uhr
Puh Mr. Propper. Sehe ich ganz anders.

Zappyesque

Postings: 122

Registriert seit 22.01.2014

12.08.2019 - 13:45 Uhr
"alles wirkte zusammen gematscht, zumindest auf guten Ohrhörern."

@Günther.K, evtl. ist weitere Diskussion darüber in diesem Thread nicht angebracht, doch muss ich dir da widersprechen, das sehe ich anders...
Günther.K
12.08.2019 - 14:48 Uhr
@Mic stimmt ! das mit der Abnutzung, die ersten zwei Platten höre ich heute noch sehr gerne, den still danach mochte ich nicht mehr. Nach dem neuen Album hab ich ihn wieder lieb. :-)
Olivia Jones
12.08.2019 - 14:50 Uhr
Sind doch einige komplexe Moves dabei, die auf dem Polyrhythmus 4/4 basieren.
Günther.K
12.08.2019 - 14:50 Uhr
und es kommt drauf an mit was man hört

Günther.K
12.08.2019 - 14:51 Uhr
ich nehm den Plenue 2 (für 1400€)
Günther.K
12.08.2019 - 14:51 Uhr
...als MP3 Player
Günther.K
12.08.2019 - 14:53 Uhr
kann nicht frei schreiben wegen der Forensoftware
Günther.K
12.08.2019 - 14:54 Uhr
und InEars für 1000€ zum in die ohren stecken.
Günther.K
12.08.2019 - 14:55 Uhr
InEars S-h-u-r-e (SE846) ...
Günther.K
12.08.2019 - 14:56 Uhr
verdammte forensoftware in dem inEars herstellen S-h-u-r-esteckte ein leichtes mädchen
Günther.K
12.08.2019 - 14:58 Uhr
@Zappyesque

ist halt ein frage mit was man hört, haste wieder was gelernt, wahh ?

viele Alben, auch hier besprochen hören sich traumhaft, audiophil, damit an. Instrumente sind klar getrennt usw.


sorry für die zerstückelte Antwort, wusste nicht was der forensoftware nicht gepasst hat.
Günther.K
12.08.2019 - 15:11 Uhr
...ich meine Ahnung von Musikaufnahmen, nicht Musik an sich, ist ja auch geschmackssache.
kla.ppe
12.08.2019 - 17:04 Uhr
f.or Em.ma, fo.rever a.go 7/10
B.on Iv.er - 7(10
22. a Mil.lion 7/10
i,i - 9/10

schwer hier zu posten, macht aber auch irgendwie spass, die punkte zu setzten
Come on
12.08.2019 - 17:33 Uhr
7/10 für die ersten drei lassn dich eh ausscheiden für ne vernünftige Diskussion
ciao
Deep Leer chiato
12.08.2019 - 22:44 Uhr
Anscheinend macht er erst wieder ein gutes Album, wenn er Kummer hat und im Wald Songs schreibt.
Hip Ster
13.08.2019 - 07:18 Uhr
Ist bestimmt ein Meisterwerk! Alleine schon der crazy Albumtitel. Er ist einfach so innovativ!!!

keenan

Postings: 2251

Registriert seit 14.06.2013

13.08.2019 - 13:53 Uhr
i,i für igitt igitt?
Meanan
13.08.2019 - 14:03 Uhr
Nein es steht für Incredible, Incredible
nærtz
13.08.2019 - 14:05 Uhr
nein, es steht für

Inshallah, Inshallah

keenan

Postings: 2251

Registriert seit 14.06.2013

13.08.2019 - 14:06 Uhr
ich idiot
Erklärbär
13.08.2019 - 15:47 Uhr
Er hat doch selber gesagt, dass der Titel für jeden etwas anderes bedeutet. Passt finde ich denn jeder verbindet mit Vernons Musik etwas anderes.

Für mich ist & bleibt "The Wolves" sein bester Song, weiß noch genau wo & wann ich ihn das erste Mal hörte und selbst beim schreiben dieser Zeilen: absolute Gänsehaut! Hat aber trotzdem nichts mit der eigentlichen Bedeutung zu tun. Und so hat auch der Titel, sowie das Album für mich eine andere Bedeutung als für dich keenan!
Oh mann
13.08.2019 - 16:33 Uhr
Es werden wieder ernste Antworten auf nicht ernstgemeinte Beiträge verfasst im Forum von plattentests.de
Fairgewaltiger
13.08.2019 - 16:58 Uhr
22, A Million war ein Album, das mich so begeistert hat wie zuletzt vor 20 Jahren Clarity von Jimmy Eat World. Insofern sind das gigantische Fußstapfen für die neue Platte, es ist subjektiv schwer, das neue Album gerecht zu beurteilen.

Ich will nach ca zehn Durchläufen trotzdem ein erstes Fazit abgeben: Das neue Album ist sehr, sehr gut. Naeem ist (zwar nicht 8 Circle, aber) ein potentieller Übersong; mit Salem, Jelmore, Hey Ma etc sind weitere Lieder dabei, die größtes Potential haben. Etwas auf den Wecker geht mir alleine "Marion", das ich zu süßlich finde.

Ich werd die Platte noch oft hören.

keenan

Postings: 2251

Registriert seit 14.06.2013

13.08.2019 - 17:13 Uhr
iear inoculum :-D
Zurück geblieben
13.08.2019 - 17:53 Uhr
hahahahahahahaha der war gut!

dronevil

Postings: 33

Registriert seit 14.08.2019

14.08.2019 - 10:02 Uhr
Schonmal wieder besser als der Vorgänger. Zur Brillanz alter Tage fehlen aber noch die Songs.

Zappyesque

Postings: 122

Registriert seit 22.01.2014

14.08.2019 - 10:08 Uhr
@dronevil, da kann ich dir nicht genug zustimmen. Klar, es ist wohl eindeutig nicht sein Ziel irgendwas in Form eines klassischen Songs rauszubringen/zu schreiben, und I, I macht als Gesamtwerk schon sehr viel spaß und verbirgt viele kleine klangliche Details in jeder Ecke; aber wie gerne würde ich ihn mal einen richtigen Song schreiben hören...Das könnte richtig gut werden :)

Zu faul zum einloggen

Postings: 24

Registriert seit 13.07.2017

14.08.2019 - 11:24 Uhr
https://www.zeit.de/kultur/musik/2019-08/bon-iver-album-ii-justin-vernon

Der traurige Bartmann hat keine Zukunft.
Justin Vernon trennt sich von seinem Alter Ego. Auf dem vierten Album seiner Band Bon Iver nimmt die Suche nach neuen Ausdrucksweisen abenteuerliche Formen an.

"Der Effekt aber ist diesmal genauso angenehm, wie man sich das vorstellt, unter einer leicht verstopften Sprinkleranlage zu stehen."
"Es gibt Lieder auf i, i, in denen die Elemente eher gegen- als miteinander zu arbeiten scheinen: Im unsteten Holyfields erklingt etwa ein Bettkantenbeat, wie sie bis circa 2008 auch im oberbayrischen Weilheim populär waren, während die Streicherschnörkel Weltstadtambitionen hegen."
"Dieser Typ hat keine Zukunft mehr, seine Perspektive und Sinnsuche sind zu Ende erzählt. Stattdessen orientiert sich Vernon am oft paradoxen Sound seiner Nebenprojekte."

"Also fliegt es einem auf i, i in all seiner Rätselhaftigkeit, Widersprüchlichkeit und – nicht zu vergessen – auch in all seiner Schwachsinnigkeit um die Ohren. Wie gesagt: Der Mann hinter den Songs ist wiederzuerkennen, doch was man sieht, muss deshalb noch lange keinen großen Geheimsinn ergeben. Vernon gefällt sich in der Rolle des bekifften WG-Küchenphilosophen, der mit lautmalerischen Mehrdeutigkeiten und frech vorausgesetztem Insiderwissen kokettiert."

Mister X

Postings: 2510

Registriert seit 30.10.2013

14.08.2019 - 17:31 Uhr
Fuer was gibt P4k da 8.8 ? Natuerlich auch AdM im Me.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: