Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Razorlight - Up all night

User Beitrag
D.v.L.
02.07.2004 - 11:46 Uhr
Höre gerade Razorlight! Wie geil ist das denn?! Wann kommt das Album?
andrej
02.07.2004 - 12:12 Uhr
nen mal bitte ein paar bands die so änlich klingen
...
02.07.2004 - 12:27 Uhr
"golden touch" klingt schon mal super.

siehe auch: www.razorlight.co.uk
Guest
02.07.2004 - 14:29 Uhr
In England überschlagen sich schon wieder alle und sprechen von den neuen Libertines. das Album gibts seit Montag.
D.v.L
02.07.2004 - 18:19 Uhr
@andrej
Jo, klingen zum Teil echt wie Libertines....mal wie Strokes.....halt wie eine Band klingt, die in England gehypt wird.....
Armin
03.09.2004 - 20:14 Uhr
Razorlight
Aktuelles Album: "Up All Night" - VÖ: 11.10.04

RAZORLIGHT - Aus dem Stand perfekt

Ab und zu betritt sie dann doch mal die große Pop-Bühne. Diese Band, die aus dem Stand perfekt erscheint. Die zeitgemäß und zeitlos zugleich klingt. Und deren musikalisches Esperanto sich in diesem Fall zu gleichen Teilen aus Amerikanisch, Englisch und Schwedisch zusammensetzt – ein elektrisierendes Gitarren-Meeting zwischen Atlantik und Nordsee, mit einer Stimme so britisch wie Cricket.

Diese Band heißt aktuell Razorlight. Binnen zwei Jahren haben Johnny Borrell (Gesang, Gitarre), Björn Agren (Gitarre, Gesang), Carl Dalemo (Bass, Gesang) und der kürzlich durch Andy Burrows ersetzte Drummer Christian Smith-Pancorvo nicht nur die britische Insel erobert, sondern auch schon in Japan und den USA bleibende Live-Eindrücke hinterlassen. Ihr Albumdebüt "Up All Night" versammelt Konzert-Favoriten wie das rotzige "Leave Me Alone", "Rock’n Roll Lies" und "Rip It Up", sowie das eher introspektive "Stumble And Fall", das Ende Januar in der britischen Top 20 notiert war. Dazu die Melancholie eines "Which Way Is Out", der warme Schwung der Top Ten-Single "Golden Touch", das epische "To The Sea" – und schon spannt sich ein Stil-Bogen. von dem die meisten ihrer Zeitgenossen nur träumen können. Wie bei einer Band halt, die nur ab und zu mal die große Pop-Bühne betritt.
rudi
17.09.2004 - 00:20 Uhr
hammerband.
firlefanz
17.09.2004 - 10:35 Uhr
auf jedenfall musikalisch um einiges besser als die libertines. neue single - klingt ein bisschen nach darkness - gefällt mir allerdings weniger gut nach "stumble & fall" und "golden touch". auch geil sind bloc party und die futureheads - dürften aber noch nicht bis ans festland durchgedrungen sein...
Becky
17.09.2004 - 13:00 Uhr
die touren in UK mit den Manics, oder ?
Dive
17.09.2004 - 17:49 Uhr
Ich finde, dass das Album dem Hype der England beschrieben wird, nicht gerecht wird. Durchschnittliches Album. 7/10
Das neue Album von den Libertines ist höher einzuschätzen.
Highlights:

Golden Touch
Hang By, Hang By
Alrikalrik
18.09.2004 - 11:38 Uhr
Der Albumtitel ist von East 17 geklaut.
Armin
07.10.2004 - 00:29 Uhr
Razorlight - "Up All Night"

Schon was von Razorlight gehört? Wie auch "The Killers" sind sie NME Lieblinge. Ehre wem Ehre gebührt, denn diese Ehre wird nicht jedem zu Teil. "..ein elektrisierendes Gitarren-Meeting zwischen Atlantik und Nordsee, mit einer Stimme so britisch wie Cricket." So las man es neulich in der hiesigen Presse.

Nach dem Albumtrack "Up All Night" betitelt, versammelt das Debutalbum rotzige Rocknummern zu britischer Melancholie und Epik. User die "The Libertines", "The Music", "The Stills", "Embrace" mögen, kaufen auch Razorlight!

Mehr über Razorlight
lol
07.10.2004 - 09:45 Uhr
nme liebling war doch jeder schonmal.
bartender
08.10.2004 - 14:08 Uhr
The Music, The Stills und Embrace sind verdammt merkwürdige Vergleiche, wenn man das Album beschreiben will.

Sehr nette Rezi von Ina Simone Mautz und auf jeden Fall einen Versuch wert, wenn man den Plattentests-Referenzen etwas abgewinnen kann.

Da eigentlich keiner der Songs groß abfällt oder enttäuscht, wäre imho auch eine 8/10 vertretbar gewesen. Aber 7 passt auch, da man das Verhältnis zu den überragenden Libertines auch berücksichtigen muss.
Armin
08.10.2004 - 20:20 Uhr
RAZORLIGHT - Aus dem Stand perfekt

Ab und zu betritt sie dann doch mal die große Pop-Bühne. Diese Band, die aus dem Stand perfekt erscheint. Die zeitgemäß und zeitlos zugleich klingt. Und deren musikalisches Esperanto sich in diesem Fall zu gleichen Teilen aus Amerikanisch, Englisch und Schwedisch zusammensetzt - ein elektrisierendes Gitarren-Meeting zwischen Atlantik und Nordsee, mit einer Stimme so britisch wie Cricket.

Diese Band heißt aktuell Razorlight. Binnen zwei Jahren haben Johnny Borrell (Gesang, Gitarre), Björn Agren (Gitarre, Gesang), Carl Dalemo (Bass, Gesang) und der kürzlich durch Andy Burrows ersetzte Drummer Christian Smith-Pancorvo nicht nur die britische Insel erobert, sondern auch schon in Japan und den USA bleibende Live-Eindrücke hinterlassen. Ihr Albumdebüt "Up All Night" versammelt Konzert-Favoriten wie das rotzige "Leave Me Alone", "Rock'n Roll Lies" und "Rip It Up", sowie das eher introspektive "Stumble And Fall", das Ende Januar in der britischen Top 20 notiert war. Dazu die Melancholie eines "Which Way Is Out", der warme Schwung der Top Ten-Single "Golden Touch", das epische "To The Sea" - und schon spannt sich ein Stil-Bogen. von dem die meisten ihrer Zeitgenossen nur träumen können. Wie bei einer Band halt, die nur ab und zu mal die große Pop-Bühne betritt.
ruud
09.10.2004 - 01:04 Uhr
08.10.2004 | Eine schlechte Nachricht für alle Razorlight Fans! Leider wurden alle Auftritte im Rahmen der Rolling Stone Roadshow abgesagt. Das heißt kein Razorlight auf der Tour. Trotzdem, die Rolling Stone Roadshow wird natürlich mit Keane und The Soundtrack of Our Lives fortgeführt. In den nächten Tagen, werden wir Euch den Ersatzact präsentieren!!!
hirsch
10.10.2004 - 19:40 Uhr
Wann gibts ne eigene Tour ?
Armin
16.10.2004 - 00:34 Uhr
RAZORLIGHT Sänger krank, Rolling Stone Roadshow Ersatz spielen DOGS

Wäre auch zu schön gewesen KEANE, SOUNDTRACK OF OUR LIVES und RAZORLIGHT zusammen auf einem allabendlichen line up zu sehen. In letzter Minute meldet der Razorlight Sänger Johnny Borrell eine ernsthafte Stimmbandentzündung und muss nun, um keine längerfristigen Schäden davonzutragen, mindestens eine Woche pausieren. Als Ersatz springen kurzfristig die Briten DOGS ein.
In UK erscheint am 18. Oktober ihre erste Doppel A Seiten Single 'London Bridge' / 'End Of An Era'.
How to describe: Very British, full of swagger, a punk spit in the eye, along with John-Paul Cooke's notable way with words. It has a Morrissey-esque turn of phrase, with all the attitude of the Gallagher brothers.
Mixtape
16.10.2004 - 08:02 Uhr
Komisch nur, dass Razorlight rund um die Roadshows in anderen Ländern spielen...
Armin
14.01.2005 - 21:43 Uhr
Jetzt aber:

RAZORLIGHT
25.02.05 Köln - Gebäude 9
27.02.05 München - Atomic Café
28.02.05 Berlin - Kalkscheune
01.03.05 Hamburg - Logo
Veranstalter: Marek Lieberberg
untitled
14.01.2005 - 22:22 Uhr
Gut das Februar/ März kaum konzerte stattfinden. So stellt sich wenigstens nicht die Frage auf welche man gehen wird.
Uh huh him
14.01.2005 - 23:22 Uhr
hehe. DAS nenne ich Ironie...

Beispiel Köln:
22.02. Bright Eyes
25.02. Mando Diao in der Live Music Hall und Razorlight im Gebäude 9
26.02. Adam Green
01.03. (?) The Mars Volta

DAS IST PERVERS!!!
iamlegend
14.01.2005 - 23:51 Uhr
junge, das ist noch gar nichts, du solltest mal sehen, welche konzerte ich in den ersten drei monaten dieses jahres eigentlich alle sehen will/wollte. das geht gar nicht mehr klar.
incredible
15.01.2005 - 00:23 Uhr
hallo,
ich wollte mal fragen ob die Konzerttermine 100% feststehen, da ich im Internet nirgens Karten dafür bekommen kann.

also die hier:
Jetzt aber:

RAZORLIGHT
25.02.05 Köln - Gebäude 9
27.02.05 München - Atomic Café
28.02.05 Berlin - Kalkscheune
01.03.05 Hamburg - Logo
Veranstalter: Marek Lieberberg
incredible
15.01.2005 - 22:06 Uhr
Argh! hat denn wirklich keiner ne Ahnung ob die Termine stimmen!?! bitte! es ist wichtig!
untitled
15.01.2005 - 22:32 Uhr

http://www.kartenhaus.de

Ja, die Termine stimmen.
koreema
16.01.2005 - 14:42 Uhr

so ne verdammte scheiße!!!!
die kommen am selben abend nach hamburg wie die killers! und die karten hab ich schon. argh!
es gibt echt soviele andere termine, aber nein mr borell und co. müssen am 01.03 nach hamburg kommen, wenn ich schon auf ein anderes cooles konzert gehe. dabei wollt ich razorlight unbedingt live sehen! ja ich weiß ich hab probleme.....!
aber ist doch total ärgerlich oder?
bartender
16.01.2005 - 14:45 Uhr
sowas passiert in hamburg ständig. wär schön, wenn ich solche gewissenskonflikte auch mal in hannover erleben dürfte. ;)
untitled
16.01.2005 - 14:48 Uhr
"die kommen am selben abend nach hamburg wie die killers! und die karten hab ich schon. argh!"

Die Killers sind Live nicht besonder gut. Verkauf deine Karten und geh zu Razorlight, die sind Live viel besser als die Killer.
Armin
05.02.2005 - 16:51 Uhr
Razorlight - auf dem Catwalk

Razorlight haben keinen Bock zu modeln. Sie beschallen lieber die Pariser Catwalks mit ihrem Sound.

Während Sänger Johnny Borrell mit einer Kehlkopfentzündung das Bett hütet, feierte gestern in Paris ein brandneuer Track von Razorlight seine Bühnen - pardon - Catwalk-Premiere. 'In The Morning' lautet der Titel eines 18-minütigen Stücks, das Razorlight extra für eine Fashionshow von Dior gebastelt haben.

Gegenüber nme.com sagte ein Besucher der Show: 'Der Razorlight Soundtrack für die Show bestand nur aus einem einzigen Song, der 18 Minuten dauerte - ich bin wirklich nicht überrascht, dass Johnny jetzt Halsprobleme hat. Der Sound war viel fetter als auf dem aktuellen Razorlight Album, weniger abgespeckt und ein wenig an die frühen U2 erinnernd. Ich hab’s nur einmal gehört, aber ich denke, es ist das beste Stück, das sie jemals aufgenommen haben. Wenn das ein Vorgeschmack auf das neue Album ist, dann haben wir Großes zu erwarten.

Wenn’s nach dem Wunsch von Dior-Designer Hedi Slimane gegangen wäre, hätten die Razorlight-Boys auch selbst über den Catwalk marschieren sollen. Den Modeljob lehnten die Vier jedoch dankend ab. Eigentlich schade - wo die Jungs auf ihren Promo-Fotos doch immer so toll posen.

Bine
06.02.2005 - 20:40 Uhr
Dieses Album zu hören ist als wäre man frisch verliebt. So sehnsüchtig habe ich auf eine neue taletierte band gewartet die all meinen erwartungen entspricht. Und endlich habe ich die perfekte gruppe von wunderkindern gefunden, die meinen schmerz über den verlust der libertines lindern kann
Uh huh him
06.02.2005 - 20:59 Uhr
es ist wirklich sehr angenehm zu hören.
minx
11.02.2005 - 19:16 Uhr
meiner meinung nach einer der besten gruppen in letzter zeit, aber leider gibt es in deutschland kaum einen der die kennt, dabei sind die wirklich ziemlich gut ... also kennt die jemand?
puri
11.02.2005 - 19:25 Uhr
nee, übelste underground-band...
minx
11.02.2005 - 19:29 Uhr
... übel ... =) ne ne
Uh huh him
11.02.2005 - 19:31 Uhr
Und da vorne gibts schon eine Diskussion über die Gruppe...
evilknee
11.02.2005 - 19:33 Uhr
falls du die dezenten hinweise noch nich mitbekommen hast,minx, es gibt schon einen thread über diese band;)
woher du das wissen solltest?
an der seite gibt es so eine Lustige Suchmöglichkeit überschrieben mit "suche im archiv" ,da gibt man dann den Künstler/band ein und wie durch ein wunder,werden einem dann auch die foreneinträge angezeigt.
jeden tag eine gute tat *denk*
minx
11.02.2005 - 19:35 Uhr
ja ja ist gut, tut mir ja fürchterlich leid, ich lern fürs nächste mal. mein gott jetzt hackt halt net alle auf einmal auf mir rum =)
mysk
21.02.2005 - 11:45 Uhr
laut razorlight.de:

18.02.2005 | Leider müssen die geplanten Razorlight Tourdaten aufgrund der immer noch andauernden Stimmbanderkrankung des Sängers abgesagt werden. Zudem gibt es auch keine Ersatzdaten und die Tickets können ab sofort zurückgegeben werden.

steht allerdings nirgendwo sonst was dazu, karten kann man auch noch überall kaufen. was denn nun?
Uh huh him
21.02.2005 - 13:54 Uhr
ach die wollen einfach nicht nach Deutschland...
Vapour Trail
21.02.2005 - 15:17 Uhr
tja wenn die plattenverkäufe nicht simmen..und zu wenig karten abgesetzt sind. für das gebäude 9 in köln waren es bis gestern abend erst rund 110!!! dann bleibt man zuhause auf der insel, streicht die tour gänzlich ...und lässt die nächste platte wohl nur noch als import rüberwachsen. schade
drops
19.03.2005 - 14:34 Uhr
"Up all night" für 5,86€ + 3€ Versand bei Amazon-Marketplace.
dionisio
19.03.2005 - 16:35 Uhr
sind ok
manchmal auch nur bähh
bilo
19.03.2005 - 16:38 Uhr
die sind eigentlich ganz gut.
leider ist johnny borell ein ziemlich arrogantes arsch.
naja aber live stimmts schon was die bieten. hab die mal in england gesehen, hat schon gerockt und das album ist auch ganz gut.

ich verdamme aber jeden der sie mit den libertines gleichstellt!
Horst Köhler
19.03.2005 - 19:39 Uhr
razorlight sind natürlich grandios. hinter rufus wainwright und den libertines das beste album des jahres 2004. aber deutschland will scheinbar lieber kettcar hören - lassen wir sie.
Purzel
19.03.2005 - 19:48 Uhr
hinter den libertines hmm ja schon ok aber doch auf jeden fall vor rufus wainwright... obwohl ich
Cigarettes and Chocolate Milk schon gern höre
Horst Köhler
19.03.2005 - 20:24 Uhr
"poses" ist aber rufus' "schwächste" platte. obwohl natürlich auch brillant. Auf plattentests.de sträflich unterbewertet. aber was will man schon von "visions"-affinen schreibern erwarten?
Purzel
20.03.2005 - 11:41 Uhr
Hmm...wenn du meinst.
Ich kenn sowieso außer "poses" nur noch "want two"...
Horst Köhler
23.03.2005 - 04:24 Uhr
naja, auf jeden fall total unterbewertet hier, die razorlight-platte.
Hanna
23.03.2005 - 12:05 Uhr
Ich kenn eigentlich nur Golden Touch und Vive von denen und finde beide ziemlich gut.Stimmt es echt dass alles außer Golden Touch Mist von denen ist?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: