Bücher: A Song of Ice and Fire (Spoiler bitte kennzeichnen)

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

22.05.2019 - 18:38 Uhr
Jetzt, wo die Serie beendet ist und eher gespalten hat, ist es vielleicht mal an der Zeit, einen eigenen Thread für diese grandiose Buchreihe zu machen. Ich fange soeben die ersten Seiten des ersten Bandes wieder an, nachdem ich es letztes Jahr gelesen hatte. Und auch wenn ich stark unzufrieden bin mit dem Serienende und Martin die Bücher vielleicht nie fertig bekommt, muss das einfach mal sein.
Und wer weiß... "Chinese democracy" kam irgendwann raus und sogar ein neues Tool-Album ist confirmed.

Von daher... Vorhang auf für die vielleicht beste Buchserie der Welt.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

22.05.2019 - 18:47 Uhr
*subscribe*

jayfkay

Postings: 581

Registriert seit 26.06.2013

22.05.2019 - 19:14 Uhr
lesen kannsch nisch

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

22.05.2019 - 19:33 Uhr
Nach der Serie würde ich ja auch gern mal in eines der anderen Bücher reinlesen. Was ist da zu empfehlen? "A world of ice and fire"? Ist das quasi das Geschichtsbuch zur Buch-Serie?

Rote Arme Fraktion

Postings: 2802

Registriert seit 13.06.2013

22.05.2019 - 22:05 Uhr
Also, ich kann das hier sehr empfehlen:

Westeros: Die Welt von Eis und Feuer - GAME OF THRONES - [Bildband] https://www.amazon.de/dp/3764531363/ref=cm_sw_r_cp_api_i_0QA5Cb1QCSVE4

Da kann man schön eintauchen in das ganze GoT-Universum.

Außerdem habe ich noch „Feuer und Blut“ gelesen, wenn man sich für die komplette Targaryen-Geschichte interessiert, dann auf jeden Fall einen Blick wert.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

22.05.2019 - 22:12 Uhr
Sollte man die lieber in einer bestimmten Chronologie lesen? Erst die "Hauptgeschichte"? Oder ist das grundsätzlich egal?

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

22.05.2019 - 22:59 Uhr
Ich würde erstmal die fünf Hauptromane lesen und anschließend das, was drumherum erschienen ist.

Habe die Romane 2003 für mich entdeckt, seitdem mehrfach gelesen und sie zählen auch heute noch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern.
Und wer jetzt erst anfängt, hat vielleicht Glück, das nach Abschluss von Band Fünf auch endlich Band 6 erscheint. Vielleicht. Wenn der Schorsch nicht wieder wichtigere Sachen findet, mit denen er seine Zeit vertrödeln kann.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

22.05.2019 - 23:06 Uhr
Hmm, "The world of ice and fire" klingt eigentlich gut als Begleiter zum immer mal neben den Hauptbüchern nachzuschlagen. Vielleicht hol ich mir das mal.

derdiedas

Postings: 414

Registriert seit 07.01.2016

23.05.2019 - 00:24 Uhr
Die Dunk & Egg-Kurzgeschichten (zusammengefasst in 'A Knight of the Seven Kingdoms') sind sehr schön. Ich meine sie spielen rund 100 Jahre vorher. Das Feeling ist deutlich anders, märchenhafter, auch wenn sie ihre düsteren Momente haben. Ein bisschen wie beim Hobbit im Vergleich zum Herrn der Ringe.

Dann gibt es jetzt noch Fire & Blood, quasi die Geschichte der Targaryens. Ich hab nur die Auszüge daraus gelesen, die als Kurzgeschichten veröffentlicht wurden... mit gemischten Gefühlen. Einerseits scheint auch da GRRMs Erzähltalent durch, der Abschnitt zum Dance of Dragons würde ohne Probleme als eigene Romanreihe funktionieren, es gibt auch teils wirklich interessante Charaktere. Aber es ist eben absichtlich in einem eher trockenen Geschichtsbuch-Stil geschrieben, man hat das Gefühl nur die Inhaltsangabe einer größeren Story zu lesen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 00:29 Uhr
Ich nehm übrigens auch gern Lese-Soundtrack-Vorschläge an. Gern was instrumentales, ist einfacher beim Lesen. Höre grad viel Sigur Ròs, King Crimson oder Silver Mt Zion dazu. Grad versuch ich auch mal die "The road"-Duology von UNKLE.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4055

Registriert seit 26.02.2016

23.05.2019 - 09:19 Uhr
Bei "Herr der Ringe" war ich ja von den umliegenden Büchern eher enttäuscht... von daher werd ich erst einfach noch mal die Bücher durchlesen, bisher hatte ich nur die ersten drei.

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 10:12 Uhr
Ja, an die kommt halt nix dran.
Wenn du Band 2 nochmal liest, achte auf Ser Cortnay Penrose. Der hat zwar nur einen kurzen, aber einen der coolsten Auftritte der ganzen Reihe. :) Ist mir aber auch beim zweiten Mal erst richtig aufgefallen.

"The World of Ice and Fire" habe ich auch, das ist, wie Machina schon schrieb, eine gute Ergänzung und schön aufgemacht. Die Dunk&Egg-Geschichten habe ich gelesen, sind ganz gut, kommen aber an das Hauptwerk ebenfalls nicht ran.

derdiedas

Postings: 414

Registriert seit 07.01.2016

23.05.2019 - 13:13 Uhr
Ansonsten lohnen sich auch George RR Martins ältere Romane.

Dying of the Light ist zum Beispiel eine tolle SciFi-Geschichte. Leider ist der Protagonist relativ farblos (man merkt, dass es sein erster Roman war), aber das Setting ist grandios und einige Charaktere kommen einem vom Lied von Eis und Feuer ein bisschen bekannt vor, ganz interessant zu sehen wie er frühere Motive später neu aufgreift

Fevre Dream ist auch ziemlich cool... wenn man denn Vampire nicht mittlerweile zu ausgelutscht findet. Und nichts gegen längere Infodumps zu Schaufelraddampfern auf dem Mississippi hat ;)

AVMsterdam

Postings: 306

Registriert seit 13.03.2017

23.05.2019 - 13:29 Uhr
Öh, ist dieser Thread eigentlich spoilerfrei oder darf man alle Inhalte der Bücher besprechen?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 13:38 Uhr
Nein, bitte keine Spoiler. :(

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 13:48 Uhr
Ansonsten lohnen sich auch George RR Martins ältere Romane.

Finde ich nicht so unbedingt. Habe die deutschen Ausgaben von "Die Flamme erlischt" und "Sturm über Windhaven" gelesen und fand beides weniger gut. Zum Teil tolle Ideen aber irgendwas fehlte mir da.


Fevre Dream ist auch ziemlich cool...

Steht noch ungelesen im Regal, will ich aber bald nachholen.

Das Gleiche mit "Planetenwanderer" (Tuf Voyaging).

Seine Kurzgeschichten sind noch sehr zu empfehlen.


Nein, bitte keine Spoiler. :(
Na gut.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 15:17 Uhr
Ich nehm übrigens auch gern Lese-Soundtrack-Vorschläge an. Gern was instrumentales, ist einfacher beim Lesen.

Ich höre total gern Max Richter beim Lesen. Auch super: der Score zu "A single man" von Abel Korzeniowski, die ersten beiden Alben von Ólafur Arnalds und so gut wie alles von Joep Beving oder auch Gustavo Santaolalla.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 15:18 Uhr
Nein, bitte keine Spoiler. :(
Na gut.


Danke. :)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4055

Registriert seit 26.02.2016

23.05.2019 - 15:30 Uhr
Zu "Ice And Fire" passt gut (größtenteils) instrumentaler Postrock. Viele Sachen von Mogwai, Collapse Under The Empire, Explosions In The Sky.
Bohren & Der Club Of Gore funktioniert beim Lesen auch sehr gut, aber mehr für Thriller.

info nurzu

Postings: 142

Registriert seit 31.01.2019

23.05.2019 - 15:57 Uhr
Schreib doch einfach in den Threadtitel: Achtung, Spoiler möglich.

Wenn man nicht über Inhalte schreiben kann, ist dieser Thread ziemlich sinnfrei.

AVMsterdam

Postings: 306

Registriert seit 13.03.2017

23.05.2019 - 15:59 Uhr
Oder ein Thread mit und einer ohne Spoiler.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 16:21 Uhr
Schreib doch einfach in den Threadtitel: Achtung, Spoiler möglich.

Wenn man nicht über Inhalte schreiben kann, ist dieser Thread ziemlich sinnfrei.


Bisher wurde sich hier eigentlich ganz normal unterhalten. Der erste, der rummeckert, bist Du.

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 16:34 Uhr
Also generell denke ich auch, dass es zumindest auf Dauer nicht möglich ist, diesen Thread spoilerfrei zu gestalten. Macht auch irgendwie keinen Sinn.

Vielleicht könnte man ja ein fettes Spoiler vor dementsprechende Postings setzen?

info nurzu

Postings: 142

Registriert seit 31.01.2019

23.05.2019 - 16:36 Uhr
Nö, das ist einfach ein sinnvoller Vorschlag. Dieselbe Diskussion gab es auch im Serienthread. Wenn jemand keine Spoiler lesen will, sollte er eben nicht in den Thread schauen, da Zitat "Spoiler möglich" sind.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 16:37 Uhr
Vielleicht könnte man ja ein fettes Spoiler vor dementsprechende Postings setzen?

Das ist eine gute Idee. So machen wir es!

Spoiler und Spoiler-Ende?

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 16:40 Uhr
Oder gar ***S P O I L E R!*** und ***S P O I L E R - E N D E!***?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 16:42 Uhr
Haha, gern auch mit Sternchen. :) Anfang und Ende fänd ich auf jeden Fall gut.

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 16:43 Uhr
Von mir aus ja. Wäre das für alle akzeptabel?

info nurzu

Postings: 142

Registriert seit 31.01.2019

23.05.2019 - 16:55 Uhr
Ich würde es so machen wie im Serienthread.
Der erste kennzeichnet vielleicht noch Spoiler, spätestens wenn andere darauf Bezug nehmen, wird meist nicht mehr darauf geachtet (siehe Film-Thread). Vielleicht vergisst es auch mal jemand, daher ist es einfacher, das in den Titel zu schreiben.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 17:05 Uhr
Ich finde senos Vorschlag besser. Man erkennt ja recht schnell, ob ein Posting Bezug auf Inhaltliches nimmt. Gehört halt etwas Disziplin dazu. Ansonsten würde ich hier zum Beispiel nicht mehr reinschauen, da ich noch keines der Bücher gelesen habe und dann ja jedes Posting ein potenzieller Spoiler sein könnte.

Ich schreibe als Kompromiss aber gern in den Threadtitel "Spoiler bitte mit Ankündigung" rein.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 17:10 Uhr
Hmm, also ohne Bezugnahme auf die Inhalte ist es wirklich etwas blöd. Aber man kann es ja als Spoilter kennzeichnen.
Aber hast du die Serie gesehen, Jennifer?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 17:11 Uhr
Ja, die Serie habe ich komplett durch.

Ich würde sagen, wir versuchen es einfach mit senos Vorschlag. Hab dann halt Pech, falls mir ein Spoiler begegnet, wobei ich über ein wenig Disziplin wie gesagt nicht böse wäre. :)

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 17:13 Uhr
Vielleicht wäre aber zusätzlich der Hinweis "Spoiler bitte kennzeichnen" im Thread-Titel wirklich nicht verkehrt.

Na toll, durch das ganze Gefasel habe ich jetzt wieder voll Bock, die Bücher zu lesen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 17:16 Uhr
Erledigt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 17:24 Uhr
@Jennifer:
Das ist jetzt auch ne Art Spoiler, aber soviel Unterschied ist zwischen Serie und Bücher ja nicht. Also bis die Bücher enden.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 17:25 Uhr
Das weiß ich bereits. Also, dass da sehr viel übernommen wurde.

Ich fang heute Abend an, vielleicht kann ich dann schon bald etwas genauer mitreden bei Euch. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 17:28 Uhr
Ich hab gestern gleich mal 226 Seiten am Stück gelesen. :)

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 18:08 Uhr
Ich finde übrigens nach wie vor, dass ein Großteil der Charaktere in der Serie komplett mistig besetzt wurde, guckt man sich die entsprechenden Buchcharaktere an. Man nehme nur Renly, Euron, Jon und Cersei.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 18:21 Uhr
Bei Renly und Euron geh ich mit. Jon war ok bis Season 8. Cercei finde ich aber erstklassig besetzt. Hat in Season 8 aber leider nix mehr zu tun als in Folge 4 ihre grosse Chance nicht zu nutzen und in Folge 5 aus dem Fenster zu schauen.

jayfkay

Postings: 581

Registriert seit 26.06.2013

23.05.2019 - 18:59 Uhr
Mehr als "Spoiler möglich" im Threadtitel braucht es echt nicht und selbst die Notwendigkeit dafür sehe ich absolut nicht.
Wer in einen Diskussionsthread geht, ohne die Serie geguckt / die Bücher gelesen zu haben, hat selber Schuld. Was erwartet so eine Person denn? Kaffeklatsch über den Produktionswert?
Genauso verhält es sich mit neuen Folgen (oder Büchern), ist völlig selbstverständlich, dass diese umgehend eifrig diskutiert werden.
Da brauch man keine Spoilerwarnung, höchstens n IQ-Test.



The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 19:04 Uhr
Man kann ja es irgendwie kennzeichnen. Mein Gott, müssen wir jetzt ewig über sowas diskutieren?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1955

Registriert seit 14.05.2013

23.05.2019 - 19:47 Uhr
Auch wenn es mir eigentlich widerstrebt mit jemandem zu diskutieren, der mal eben den Intellekt anderer anzweifelt, weil sie um einen Kompromiss bemüht sind:

Genauso verhält es sich mit neuen Folgen (oder Büchern), ist völlig selbstverständlich, dass diese umgehend eifrig diskutiert werden.

Wir reden hier aber nicht über eine Buchreihe, bei der jede Woche ein neues Werk veröffentlicht wird. Der Vergleich hinkt also hinten und vorne. Warum muss man sich also derart künstlich über etwas aufregen? Wieso stört Dich der Zusatz offenbar so massiv, dass Du gleich beleidigend werden musst?

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

23.05.2019 - 21:19 Uhr
Warum muss von einigen immer so ein Fass aufgemacht werden? Lasst es uns doch einfach erstmal versuchen. Wenn's nicht läuft, kann man es ja immer noch anders machen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 23:39 Uhr
Seh ich auch so.

Und jetzt! Viel wichtiger:

Martin hat "The winds of winter" für 2020 angekündigt.
Hier mal sei Blog-Artikel dazu.

Lustiger Zufall. Ich wusste nichts davon bei der Eröffnung des Threads.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4055

Registriert seit 26.02.2016

23.05.2019 - 23:48 Uhr
Ich hab gestern gleich mal 226 Seiten am Stück gelesen.

Geht einfacher bei den eBooks, die irgendwie die doppelte Seitenanzahl haben. Das erste hat knapp 2000 Seiten. Frage mich eh, warum man nicht sowas wie Zeichen misst.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2019 - 23:52 Uhr
Meine "Game of thrones"-Ausgabe hat rund 820 Seiten.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4055

Registriert seit 26.02.2016

23.05.2019 - 23:54 Uhr
Ich hatte mal die 5-Bücher-Box, da kam das ungefähr hin. Mittlerweile bin ich da nur noch digital aus praktischen Gründen, auch wenn ich das Anfassen von Büchern etwas vermisse. In etwa wie Digital vs. Vinyl.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

24.05.2019 - 01:08 Uhr
Aber gerade sowas wie diese Reihe kann man doch echt mal als Buch besitzen, oder? Hab auch die Box.

seno

Postings: 3408

Registriert seit 10.06.2013

24.05.2019 - 06:45 Uhr
Zum Erscheinungstermin von "Winds of Winter": Solche Aussagen von ihm kann man leider nicht allzu ernst nehmen. Vor dem letzten Band hat er sich schon ständig trotz Zusagen nach hinten korrigiert. Und es sollen doch diverse Spinoff-Serien zu GoT kommen. Da findet er bestimmt wieder eine neue Möglichkeit, sich in diverse andere Tätigkeiten zu flüchten.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4055

Registriert seit 26.02.2016

24.05.2019 - 08:31 Uhr
Aber gerade sowas wie diese Reihe kann man doch echt mal als Buch besitzen, oder?

Ich lese aber viel unterwegs und der Reader passt immer ins Gepäck oder ne Tasche. Ein knapp 1000-seitiges Buch halt nicht.
Zumal die Bücher in der Box eh mit irgendeiner Kack-"Now the HBO-Series!!!!111"-Werbung verschandelt waren.

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: