Bücher: A Song of Ice and Fire (Spoiler bitte kennzeichnen)

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3188

Registriert seit 26.02.2016

08.06.2019 - 19:31 Uhr
Glaube, er war die letzten Tage gar nicht im Forum. Aber irgendwer hat ihn im Serien-Thread aufgefordert. :-D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

08.06.2019 - 19:32 Uhr
Hab gestern Band 3 beendet und puh. Was da alles passiert ist schon krass. Wusste gar nicht, dass soviel in dem einen Buch davon war.
Wenn ein paar mehr durch sind, können wir ja mal darüber reden. Denn in dem Band gibt es auch ein Kapitel, was ich zwar klasse finde, bei dem ich aber zwei Dinge etwas komisch finde. Aber dazu später.
10/10 natürlich.

So, jetzt wird es interessant. Band 4 ("A feast for crows") hab ich im GOT-Thread bei Erstlektüre nur 7/10 gegebn und weiss noch, dass ich etwas ziellos fand. Mal schauen, wie es dieses mal wirkt. Bin ja jetzt etwas mehr vertraut mit der Welt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4592

Registriert seit 23.07.2014

08.06.2019 - 21:00 Uhr
Dann bin ich mal gespannt. Gestern Band 1 beendet und es geht natürlich direkt weiter mit "Clash Of Kings". Da ich die erste Staffel der Serie ja kannte, gab es für mich keine Überraschungen, das deckt sich ja sehr mit Band 1. Bin sehr gespannt, was ab jetzt noch alles passiert.

Fast schon witzig, wie man beim zweiten Lesen nun ständig Hinweise bereits in der ersten Buchhälfte bekommt

Ja, das ist mir auch aufgefallen. Immer wieder kleine, subtile, düstere Vorahnungen.

Achim

Postings: 6185

Registriert seit 13.06.2013

08.06.2019 - 21:47 Uhr
Ich bin auch erst du die Serie auf die Reihe aufmerksam geworden, nach der ersten Staffel habe ich mit dem Lesen begonnen. Natürlich irgendwie schade, da sich durch die Serie einige Charaktere schon verfestigt hatten und man sie nicht mehr so gut selbst shapen konnte.


+++SPOILER+++





Das Wichtigste ist für mich natürlich, dass Stannis noch dabei ist. Ihm räume ich auch bessere Chancen ein, weitermachen zu dürfen. GRRM scheint mir irgendwie ein größeres Herz für die einfachen Leute ohne Superkräfte zu haben als die beiden Serienmacher. Sehr gespannt bin ich darauf, wie es mit Young Griff weitergeht.

+++SPOILER+++



Achim.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

08.06.2019 - 21:57 Uhr
Natürlich irgendwie schade, da sich durch die Serie einige Charaktere schon verfestigt hatten und man sie nicht mehr so gut selbst shapen konnte.

Interessanter Punkt. Hatte auf der letzten Seite dazu mal was gesagt. Für mich persönlich ist es irgendwie besser dass ich die Serie vorher kannte, weil ich leider was Gesichter angeht ein eingeschränktes Fantasievermögen hab. Es bilden sich nie vollkommene Bilder in meinem Kopf (anders bei Landschaften oder Gebäuden). Von daher ist das ne gute Hilfe und ich google so manchen Nebencharakter immer mal beim Lesen, damit ich ihn wieder im Kopf hab.
Aber ja, das ist halt nur meine mangelnde Fantasie. :)

SPOILER
Das Wichtigste ist für mich natürlich, dass Stannis noch dabei ist. Ihm räume ich auch bessere Chancen ein, weitermachen zu dürfen.
Oh, ich liebe Stannis. Buch wie Serie. Mega-Charakter. Und ja, die Superhelden-Scheisse wird Martin größtenteils lassen. Abgesehen vielleicht von Back-to-life-Stuff mit Melissandrei und "Catelyn". Aber so nen dummen Arya-Jump wie in Episode 3 wird GRRM sich nicht herbeischreiben. Das war ein reiner Fanservice-Move. Das wäre schon komisch genug. Aber die Umsetzung war einfach nur entsetzlich.
Aber gut, dafür haben wir ja den anderen Thread.

Zu den letzten Episoden würd ich gern mal deine Meinung höre, Achim. Aber bitte im anderen Thread.

Obrac

Postings: 1060

Registriert seit 13.06.2013

09.06.2019 - 16:04 Uhr
Hallo, da bin ich.

Mein Statement in Kurzform:

AGOT: 10/10
ACOC: 10/10
ASOS: 10/10
AFFC: 8/10
ADWD: 8/10

Ein echtes Brett an Charaktervielfalt, Komplexität, Spannung und Anspruch, dem in den letzten beiden erschienen Bänden ein wenig die Luft ausgeht, da Martin sich zu sehr in Belanglosigkeiten verliert.

Serie: 7/10

Eine in weiten Strecken ordentliche Adaption mit vielen eindrucksvollen Bildern und gelungen eingefangener Atmosphäre, aber auch einigen sinnlosen und ärgerlichen Änderungen im Vergleich zur Vorlage. Die letzten beiden Staffeln zeigen leider ziemlich krass die Defizite im Storytelling der Drehbuchautoren, denen im Vergleich zu Martin eindeutig die schriftstellerische Klasse fehlt, was besonders in den zumeist nur noch platten Dialogen deutlich wird. Zumdem wurde der Story bei weitem nicht mehr der Platz zur Entfaltung gegeben, die diese braucht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4592

Registriert seit 23.07.2014

10.06.2019 - 00:23 Uhr
Inzwischen stecke ich mitten in Band 2 und finde es sehr spannend, wie sich die große Welt immer weiter öffnet und Licht auf Charaktere geworfen wird, die vorher nur am Rande erschienen sind.

Toll auch wieder die Welten. Pyke, das mitten aus dem Wasser emporsteigt mit großen Türmen zwischen mächtigen Felsen und wackeligen Holzbrücken dazwischen, klasse.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

10.06.2019 - 22:33 Uhr
Serie: 7/10

Finde es so schwer, die Serie als Gesamtes zu bewerten da das Gefälle so heftig ist. Den ersten 4 Staffeln würde ich schon ne 10/10 geben für das was sie sein wollen. 5 und 6 lassen dann etwas nach, aber der Geist er Bücher rettet noch einiges. Ich sag mal so 8,5/10. Season 7 hat mich dann zum ersten Mal teilweise echt enttäuscht ("Beyond the wall") und die Welt wirkte geschrumpft. Season 8 sehe ich als ein großes Debakel ab Episode 3, wie im Thread zu sehen.
Von daher: Ja, gesamt würde wohl ich wohl trotzdem ne 8/10 geben, da die ersten Staffeln top sind und Dinge wie Inszenierung, Kostüme und ähnliches bis zum Ende hin top sind.
Aber ist schon schade, das hätte ne 10/10 a la The Wire werden können, wenn sie weiter Buchmaterial gehabt hätten. Denke ich. Könnte mich auch irren. Nun ja. Ist ja nun vobei und es bleiben die Bücher.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

10.06.2019 - 22:38 Uhr
Bin jetzt bei Band 4 ungefähr 1/3 durch und muss sagen, das Buch macht es einem schon nicht leicht. Wenn ich richtig gezählt habe, sind gerade einmal zwei POV-Charaktere in vorherigen Büchern vorgekommen. Der Rest sind entweder nahezu ganz neue Charaktere (Dorne und Iron Islands) oder welche die vorher zwar präsent, aber eben nicht POV waren.

Ich fand es beim letzten Lesen auch nicht so glücklich gelöst, dass Band 4 und 5 zu größten Teilen gleichzeitig spielen und die Charaktere einfach aufgeteilt wurden. Mal schauen, wie es sich dieses Mal liest.

Also eine 7/10 werd ich wohl dieses Mal nicht geben, da ich dieses Mal mich auch mehr an eher nebensächlchen Dingen erfreuen kann wie an so mancher Reise eines Protagonisten. So grandios wie die ersten drei Bücher ist es aber sicher nicht.

seno

Postings: 3394

Registriert seit 10.06.2013

11.06.2019 - 08:38 Uhr
Ja, mit der Erzählweise von Band 4 und 5 hat Martin weder sich noch den Lesern einen Gefallen getan. Macht alles etwas sperriger.

derdiedas

Postings: 317

Registriert seit 07.01.2016

11.06.2019 - 10:11 Uhr
Es gibt ja einige Versuche, die Kapitel von AFFC und ADWD zu einem einzigen Riesenbuch neu anzuordnen. Vielleicht probier ich das mal, klingt umständlich, aber vielleicht besser als ein Buch lang nur die Hälfte der Charaktere zu haben.

Bin etwas gespalten was Buch 4 und 5 angeht. Die Atmosphäre ist stellenweise wirklich fantastisch. Theon in Winterfell oder Brans super-psychedelische Kapitel gehören für mich zum besten was GRRM geschrieben hat. Auch Arya in Braavos oder Jaime in den Riverlands hab ich geliebt.
Aber gleichzeitig verliert er die Haupthandlung schon sehr aus dem Blick und konzentriert sich nur auf Nebenschauplätze. Und alle bewegt sich im Schneckentempo, viele Kapitel, in denen jemand nur unterwegs von A nach B ist, hätte er früher einfach übersprungen.

Obrac

Postings: 1060

Registriert seit 13.06.2013

11.06.2019 - 11:08 Uhr
Als Übergangsbuch fand ich AFFC durchaus in Ordnung. Wenn ADWD dann wieder die Qualität der ersten drei Bänge gehabt hätte, hätte AFFC dem Gesamtwerk keinen Abbruch getan. Von ADWD war ich aber sehr enttäuscht.

seno

Postings: 3394

Registriert seit 10.06.2013

11.06.2019 - 11:23 Uhr
Als Übergangsbuch fand ich AFFC durchaus in Ordnung.

Jepp, das war halt so ein bisschen "Aufräumen nach der Schlacht". Aber ADWD hätte dann gerne wieder ein bisschen aufregender sein dürfen.

Aber egal, nun hatte Martin ja mehr als genügend Zeit, einen neuen Kracher zu schreiben, der dann ganz bestimmt nächstes Jahr erscheint...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

12.06.2019 - 00:55 Uhr
Übrigens ganz vergessen bei dem Thema "mehrere Tausend Seiten umfassende Bände": Knausgaards "Min kamp". Ist natürlich nur Semi-Fiktion und damit das Gegenteil zu den Fantasy-Sachen, aber muss mal erwähnt werden.

Ich hatte Band 5 dann wieder deutlich besser als 4 in Erinnerung, aber mal schauen.

viele Kapitel, in denen jemand nur unterwegs von A nach B ist, hätte er früher einfach übersprungen.
Die fand ich beim ersten Mal auch langweilig, gerade fallen sie mir aber sehr. Ich bin inzwischen nicht mehr so sehr auf die Handlung und Turns konzentriert (auch weil ich sie kenne) sondern sehe das Lesen als Weg der sprichwörtlich das Ziel ist. Ich geniesse auch die Reisen und guck mich in Westeros und Essos um.

@derdiedas:
Ist wahrscheinlich jetzt kleinlich, aber hier sind ein paar, die die Bücher noch gar nicht gelesen haben. Da sind dann genaue Personen- und Ortsnamen auch Mini-Spoiler.
Also gern mit Mini-Spoiler ankündigen. Sorry.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2019 - 23:13 Uhr
So, hab gestern Band 4 ("A feast for crows") beendet.

Bin deutlich besser reingekommen als beim ersten Mal Lesen letztes Jahr. Gerade die Reisen (auch die ohne große Ereignisse) mochte ich sehr und die zwei neuen Schauplätze, die durch Beschreibungen anstatt Namen benannt sind, haben mir deutlich mehr gegeben dieses Mal. Trotzdem ist das natürlich gerade nach dem Feuerwerk von Band 3 sehr unspektakulär.
Ob die Charaktere glücklich aufgeteilt sind auf die Bücher ist natürlich auch streitbar. Mal schauen, wie sich Band 5 mit diesem Hintergedanken liest.

8/10
(Mensch, Obrac und ich sind uns mal bei fast allem einig) :D

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1631

Registriert seit 14.05.2013

15.06.2019 - 23:34 Uhr
Also gern mit Mini-Spoiler ankündigen. Sorry.

Hatte ich eben auch schon so geschrieben und das erst danach gesehen. :)

Ich bin immer noch bei Band 1 (so zu 3/4 durch), war leider beruflich sehr eingespannt und das Wochenende geht fürs Maifeld Derby drauf. Aber ich geb mir Mühe beim Aufholen, versprochen!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4592

Registriert seit 23.07.2014

15.06.2019 - 23:43 Uhr
Ja, ich kam wegen Erledigungen auch etwas ins Stocken, aber jetzt nehm ich wieder Fahrt auf. Bin aktuell bei Band 2, etwa ein Drittel gelesen, und natürlich fesselnd wie eh und je.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1631

Registriert seit 14.05.2013

15.06.2019 - 23:46 Uhr
Fesselnd auf jeden Fall, kann mich auch immer besser von der Serie lösen und stell mir zum Beispiel Catelyn kaum noch so vor wie sie dargestellt wurde.

Mehr hoffentlich demnächst. Jetzt erstmal weiter mit Maifeld Derby und The Streets. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2019 - 23:51 Uhr
Viel Spass. Wer spielt noch so?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4592

Registriert seit 23.07.2014

16.06.2019 - 00:10 Uhr
Also ich habe ja wie erwähnt nur die erste Staffel gesehen, da sind mir die "Hauptcharaktere" dann doch sehr im Gedächtnis geblieben. Außer Robb vielleicht, der hat sich im Kopf ein wenig heroischer gewandelt.

Sonst kommen ja in Band 2 wieder sehr viele neue Charaktere dazu, viele tolle auch.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1631

Registriert seit 14.05.2013

16.06.2019 - 11:23 Uhr
Viel Spass. Wer spielt noch so?

Danke. :) Für mich gestern nach The Streets nix mehr. :) Heute stehen Snail Mail, Kevin Morby, Stephen Malkmus, Teenage Fanclub, International Music und Tocotronic aufm Programm.

Also ich habe ja wie erwähnt nur die erste Staffel gesehen, da sind mir die "Hauptcharaktere" dann doch sehr im Gedächtnis geblieben. Außer Robb vielleicht, der hat sich im Kopf ein wenig heroischer gewandelt.

Ich krieg das schon ganz gut hin, ab und zu erwische ich mich aber beim Lesen, wie ich denke: "In der Serie war das aber ganz anders!"

Sonst kommen ja in Band 2 wieder sehr viele neue Charaktere dazu, viele tolle auch.

Ich freu mich schon!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4592

Registriert seit 23.07.2014

16.06.2019 - 12:11 Uhr
Ich krieg das schon ganz gut hin, ab und zu erwische ich mich aber beim Lesen, wie ich denke: "In der Serie war das aber ganz anders!

Ja, da gibt es schon den ein oder anderen Unterschied, wobei die meisten Charaktere doch gut getroffen wurden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2019 - 14:35 Uhr
Stephen Malkmus und Tocotronic? Nice. Da wäre ich auch gern dabei.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1631

Registriert seit 14.05.2013

16.06.2019 - 14:58 Uhr
Ich feier für Dich mit. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14931

Registriert seit 07.06.2013

18.06.2019 - 20:02 Uhr
So, halb mit Band 5 durch. ICH WILL NCIHT DASS ES ENDET! :D

Musikvorschläge noch: Sigur Ròs "Von" (haha, ja tatsächlich die, allerdings nur nachts), außerdem von den Decemberists die Alben "The Crane wife" und "The hazards of love" (passt besonders gut zu allem königlichen). "The king is dead" ist mir leider zu schwach, obwohl es auch passt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4592

Registriert seit 23.07.2014

18.06.2019 - 22:27 Uhr
Hab heute "Science Fiction" von Brand New gehört, hat für mich auch geklappt. Aber ansonsten fast nur Opeth mit "Ghost Reveries", "Damnnation" und "Still Life". Das ist der perfekte Soundtrack dafür.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.