Banner, 120 x 600, mit Claim

Bücher: A Song of Ice and Fire (Spoiler bitte kennzeichnen)

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

02.06.2019 - 22:29 Uhr
Stimmt, Tolstoi. Aber wieviel Seiten hat das? Oder wieviel Bände?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

02.06.2019 - 23:05 Uhr
Es geht speziell um eine hyperrealistische VR-Welt, Otherland eben, die Möglichkeiten dort lassen die Reihe ein Stück von SciFi Richtung Fantasy rücken

Ja, das ist ganz gut zusammengefasst. Es ist rein technisch gesehen kein Fantasy, aber es fühlt sich wie Fantasy an.
Die Saga der Großen Schwerter hab ich wiederum noch nicht gelesen.

derdiedas

Postings: 644

Registriert seit 07.01.2016

03.06.2019 - 00:13 Uhr
Lohnt sich! (mit ein paar Abstrichen. Man muss sich zwingen, die ersten 200 Seiten dranzubleiben, in denen einfach nichts passiert. Danach wird aber wirklich gut. Die Sithi/Nornen sind eine der schönsten Umsetzungen der Elben/Dunkelelben-Thematik die ich kenne)

Williams schreibt gerade auch an einer Fortsetzungstrilogie... muss ich mir mal greifen

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

03.06.2019 - 08:34 Uhr

Von Tad Williams muss man unbedingt auch Die Saga der Großen Schwerter nennen, angefangen mit "Der Drachenbeinthron". GRRM hat auch selbst gesagt, dass das einer seiner Inspirationen war.
Lohnt sich zu lesen, es ist vom Plot her konventionellere Fantasy als ASOIAF, aber die Welt von Osten Ard ist einfach fantastisch


Da stimme ich absolut zu. Die Reihe ist absolut großartig.

Ansonsten kann ich im Bereich Fantasy noch Die Königreiche Gottes von Paul Kearney empfehlen. Zwar Fantasy, aber eher wieder in Richtung ASOIAF. Kriege, Intrigen usw. Echt gut.
Ist auch nach Band 5 abgeschlossen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

03.06.2019 - 21:53 Uhr
@Jennifer:
Du als "Queen of the Beach House": Die Band höre ich acuh gern zu den Büchern.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

03.06.2019 - 21:58 Uhr
Du als "Queen of the Beach House"

So ein schöner Titel.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

03.06.2019 - 21:59 Uhr
Ich glaube "Queen of House Beach" oder "Queen of the House of Beach" wäre im Kontext der Bücher dein korrekter Titel. :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

03.06.2019 - 22:04 Uhr
Haha, noch besser!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8866

Registriert seit 23.07.2014

03.06.2019 - 22:06 Uhr
Ich bin jetzt auch knapp über die Hälfte beim ersten Band und es ist schon interessant, wie es immer weiter bergab geht. Es fließt immer mehr Blut, die Tode sind schwerwiegender und von dem was ich noch weiß, wird das über die Zeit nur noch schlimmer.

Gepackt bin ich natürlich immer noch von der Welt Westeros. Da möchte ich bisher vor allem die Mauer hervorheben, die so einsam und monumental steht, bedeckt von Schnee und Eis und am düsteren einsamen Wald voller Geheimnisse, und dann noch The Eyrie, so hoch über den Wolken, auch so eine fabelhafte Traumwelt. Und wie klasse sind denn die Himmelsgefängnisse? Das sind Orte so episch und melancholisch, die wären auch ohne eine zugehörige Handlung sehr intensiv.

Auch angetan hat es mir der bissige Tyrion Lannister, mit einem Mund, der, so frech wie er ist, auch für hundert Mann gereicht hätte und sich damit immer wieder in immer blödere Situationen bringt. Aber hier auch generell eine Schar denkwürdiger Charaktere.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8866

Registriert seit 23.07.2014

03.06.2019 - 22:10 Uhr
Noch dazu möchte ich noch sagen, dass Fantasy eigentlich nicht wirklich mein Genre ist. Ich mag meine Geschichten in einem durchaus realistischen und mir nahem Szenario, aber das ist hier eigentlich kein Problem. Im Fokus stehen dann doch die politischen Intrigen und die Beziehungen der verschiedenen, zahlreichen Charaktere untereinander. Ich mag es, wenn man die Luft enthält, nicht, weil etwas direkt passiert ist, sondern weil etwas gesagt wurde. Das kommt hier glücklicherweise auch oft genug vor.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

03.06.2019 - 22:37 Uhr
Noch dazu möchte ich noch sagen, dass Fantasy eigentlich nicht wirklich mein Genre ist. Ich mag meine Geschichten in einem durchaus realistischen und mir nahem Szenario, aber das ist hier eigentlich kein Problem.

Ja, das geht mir auch so. Ich mag es halt, wenn Fantasy was über die reale Welt aussagt anstatt komplett abgehoben zu sein. Wolfgang Hohlbein ist da so ein Negativbeispiel, hatte ich früher mal angefangen und schnell wieder weggelegt. Auch Tolkien, so gut ich "Herr der Ringe" am Ende noch finde, ist für mich deshalb aber nicht das Übermaß der Dinge.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

03.06.2019 - 23:39 Uhr
=== Spoiler Ende Buch 1 (nichts, was aber überrascht, wenn man die Serie kennt) ===




Ich weiß noch, wie mich damals Neds Enthauptung völlig umgehauen und entsetzt hat. Fast schon witzig, wie man beim zweiten Lesen nun ständig Hinweise bereits in der ersten Buchhälfte bekommt, welche Schwäche genau letztlich dazu führen wird – an das Gute im Menschen zu glauben und bspw. Aryas Warnungen keine Beachtung zu schenken.





=======

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.06.2019 - 08:17 Uhr
***SPOILER***

Ich war damals auch extrem geschockt von Neds Ende. Vor allem, weil er dann tatsächlich doch all seine Ideale verrät und die ganze Schuld fälschlicherweise auf sich nimmt, und Wurmlippe Joffrey ihn trotzdem hinrichten lässt. Das hat mich damals echt fertig gemacht

***SPOILER ENDE***


derdiedas

Postings: 644

Registriert seit 07.01.2016

04.06.2019 - 09:01 Uhr
Ich war damals weniger geschockt, als ich es eigentlich gewesen wäre, bzw. kam der Schock früher

===Spoiler===

Hab am Anfang noch auf Deutsch gelesen, in der alten Übersetzung mit den hässlichen Klischee-Fantasycovern. Da wurde doch tatsächlich im Klappentext zum zweiten deutschen Band (=2. Hälfte von "A Game of Thrones") Neds und Roberts Tod verraten. Könnte ich mich immer noch drüber aufregen.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.06.2019 - 09:46 Uhr
Die Bände hatte ich auch. Was hast du denn gegen die heiße Strumpfhose? :-)
Da waren zwar die Cover Mist, aber wenigstens die Übersetzung noch gut, im Gegensatz zu den Neuauflagen.

Und ja, ich hatte den bekloppten Klappentext auch vorher gelesen, aber trotzdem hat mich die Art und Weise schockiert.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

04.06.2019 - 12:51 Uhr
Was hast du denn gegen die heiße Strumpfhose?

Uff. Das hätte mich zu 140% vom Kauf abgehalten. :-D

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.06.2019 - 12:56 Uhr
Ich hatte mich zum Glück vorher intensiv über die Reihe informiert, und wusste, dass der Inhalt das wieder wett macht.
Ansonsten hätte ich die Bücher auch nicht angefasst.

Das hier ist auch sehr schick. :-)

derdiedas

Postings: 644

Registriert seit 07.01.2016

04.06.2019 - 13:06 Uhr
Mein Favorit ist der Conan-Verschnitt hier

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

04.06.2019 - 13:47 Uhr
Vielleicht sollte ich beim Lesen lieber Manowar hören? Artworktechnisch kommt's ja hin.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

04.06.2019 - 17:25 Uhr
Boah ist das alles grausam. Und dann sind die Teile auch umbenannt und zerstückelt. Deutschland, ey. Gibt es eigentlich ne Übersetzung wo sie die Städtenamen und so belassen haben? "Graufreund" und ähnliches hält ja kein Mensch aus.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.06.2019 - 17:40 Uhr
Nur in den alten Ausgaben mit den schrecklichen Covern. Die gehen bis Band 8, im englischen Band 4. Danach muss man die Schrittübersetzung nehmen, ob man will oder nicht. Keine Ahnung, welchen Wahnsinnigen die da an die Übersetzung gelassen haben.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.06.2019 - 17:41 Uhr
Schrottübersetzung.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8866

Registriert seit 23.07.2014

04.06.2019 - 17:55 Uhr
Das ist ja wirklich der Wahnsinn. :D Ja, mit den deutschen Übersetzungen hat man wirklich Pech, sei es die Zerstückelung, das verkrampfte eindeutschen der Namen oder die schlimmen Cover. Da greift man nach Möglichkeit dann doch nach dem Original.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

04.06.2019 - 18:51 Uhr
Hat bestimmt jemand übersetzt der vorher ne Soap Opera gemacht hat.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

05.06.2019 - 08:37 Uhr
Eine Schwäche finde ich die vollkommen überzeichnete Lisa Arryn, die ihren nicht minder klischeehaften Sohn so verhätschelt. Das sieht Martin eigentlich gar nicht ähnlich, seine Charaktere dermaßen eindimensional und wenig vorausschauend zu gestalten.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

05.06.2019 - 08:45 Uhr
Ok, die sind schon beide ein bisschen "drüber" aber wahnsinnig gestört hat mich das beim Lesen eigentlich nicht.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

05.06.2019 - 08:48 Uhr
"Wahnsinnig" stört es mich auch nicht, aber im Vergleich zum Rest fallen die Passagen in The Eyrie doch merklich ab.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

05.06.2019 - 09:36 Uhr
Ja, das stimmt.
Richtig entgegengefiebert habe ich damals beim ersten Lesen immer den Kapiteln an der Mauer.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

05.06.2019 - 11:24 Uhr
Ich finde Buch-Catelyn deutlich unsympathischer als Show-Catelyn. Ändert sich das mit der Zeit noch?

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

05.06.2019 - 11:40 Uhr
Eher nicht.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

05.06.2019 - 11:41 Uhr
:/

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8866

Registriert seit 23.07.2014

05.06.2019 - 11:59 Uhr
Die Szenen mit Catelyn sind bisher auch nicht so meins und ja, die Kapitel an der Mauer sind klasse.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

05.06.2019 - 12:02 Uhr
Glaube, Catelyn war von Martin nicht so sehr als Sympathieträgerin gedacht...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

05.06.2019 - 12:20 Uhr
Hmm, ich komme mit beiden gut klar. Man muss aber auch sehen, welcher Druck auf den beiden Tully-Frauen lastet und welche Geschichte (Ehen besonders) sie haben. Und ist Lysa wirklich so überzeichnet in ihrer Angst und dem konsequenten Rückzug?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

05.06.2019 - 13:30 Uhr
Und ist Lysa wirklich so überzeichnet in ihrer Angst und dem konsequenten Rückzug?

Die Angst ist nachvollziehbar, aber insbesondere den Umgang mit ihrem Sohn finde ich schon fast comichaft überzeichnet. Das ist dann vielleicht für sich genommen unterhaltsam, passt aus meiner Sicht aber nicht richtig zum Rest.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8866

Registriert seit 23.07.2014

05.06.2019 - 13:30 Uhr
Eine Frage an Felix (auch wenn sie hier nur halb hineinpasst): Auf welchem Gerät liest du deine Bücher eigentlich?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7151

Registriert seit 26.02.2016

05.06.2019 - 13:31 Uhr
Hab einen Tolino, so die vorletzte Version glaub ich.

derdiedas

Postings: 644

Registriert seit 07.01.2016

05.06.2019 - 13:58 Uhr
Ich finde Buch-Catelyn interessanter. In der Serie ist sie etwas auf ihre Rolle als Mutter reduziert, Im Buch kommt sie wirklich als die Stark-Matriarchin rüber, die auch Ambitionen für ihr Haus hat und z.B. möchte dass Sansa Joffrey heiratet

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

05.06.2019 - 14:21 Uhr
Jeder Buchcharakter ist meiner Meinung nach interessanter als die jeweilige Serienversion.

Bei Catelyn hatte ich immer das Problem, dass mir ihre ständigen Sorgen um Erben, bzw. die gebärfreudigen Becken potenzieller Partnerinnen für Robb etc. irgendwann leicht auf den Keks gingen. Verständlicherweise sorgt sie sich um den Fortbestand ihrer Familie aber irgendwann hat es mich einfach ein bisschen genervt.

Aber wie MACHINA schon schrieb, sie hat halt zum Zeitpunkt der Handlung auch schon einiges durch.


Andere Frage: Wo ist eigentlich Obrac? Ich weiß, dass er auch glühender Verehrer der Buchreihe ist. Ist der hier gar nicht mehr aktiv?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

05.06.2019 - 15:07 Uhr
Interessant(er) finde ich sie schon auch, aber eben unsympathischer. Das eine schließt das andere ja nicht aus, auch Cersei ist eine meiner Lieblingsfiguren, obwohl die ja nun eher nicht zu den großen Sympathieträgern gehört. :)

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

05.06.2019 - 15:57 Uhr
Und sagt mal, ich war heute am überlegen, welche großen Buchreihen im ähnlichen Umfang (horizontal und vertikal, also Länge sowie Charaktere-/Storiy-Anzahl) es eigentlich so gibt?

Da ich sie gerade wieder lese, fällt mir hierzu noch die Dune-Reihe von Frank Herbert ein.
Die Original-Reihe hat sechs Bände. Da gibts auch viele Charaktere, Intrigen und Ränkespiele und Krieg und das alles über mehrere Jahrhunderte. Stecken viele tolle Ideen und Gedankengänge drin, finde ich. Auch das Thema Religion ist ein Schwerpunkt.

Später gab es noch diverse Nachfolgebände zur Vorgeschichte etc. von Herberts Sohn.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

06.06.2019 - 03:02 Uhr
Also mit den Tullys komm ich doch gut klar. Lysa ist etwas drüber, aber ich finde das alles noch glaubwürdig im Rahmen der Umstände und der Persönlichkeit. Es gibt halt schon ne Handvoll Leute an der Grenze zum Irrsinn in den Büchern, aber so richtig over the top (a la Season 8) ist da ncihts.
Es gibt eine Sache, eine Entwicklung, die ich komisch fand. Die müsste jetzt bald kommen. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich mich richtig erinnere oder hier grad Serie und Buch zusammenwerfe. Wenn die Stelle kommt, werde ich mich mit Spoiler-Warnung nochmal äußern.

derdiedas

Postings: 644

Registriert seit 07.01.2016

06.06.2019 - 10:00 Uhr
Ich bekomme von diesem Thread total Lust, die Reihe auch nochmal von vorn anzufangen. Hab sie damals als das 5. Buch rauskam verschlungen, danach nur parallel zur Serie immer mal in Kapitel reingelesen, auch jetzt wieder. Ich dachte immer, ich fange neu an wenn's eine Ankündigung zum nächsten Buch gibt, aber die lässt ja auf sich warten. Ich glaube ich muss das ganze vorziehen, gibt nur zu viele andere Bücher die ich eigentlich auch lesen möchte...

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

06.06.2019 - 10:06 Uhr
@derdiedas

Dasselbe "Problem" habe ich auch. Ich möchte gerne, aber da gibt es noch so viel anderes.

Und der wirkliche Schnellleser bin ich im Moment leider auch nicht. Hach, wir haben es echt nicht leicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

06.06.2019 - 20:16 Uhr
Muss nochmal eine Lanze für das Geschichtsbuch "The world of ice and fire" brechen: Wirklich grandios aufgemacht und sehr interessant. Bin grad mit "Maegor The Cruel" durch und sehr angetan. Wer die Reihe sehr liebt, dem kann ich das Buch nur ans Herz legen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

07.06.2019 - 12:20 Uhr
Andere Frage: Wo ist eigentlich Obrac? Ich weiß, dass er auch glühender Verehrer der Buchreihe ist. Ist der hier gar nicht mehr aktiv?

Er ist im Serienthread. Wie kriegen wir den hier zu uns?

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

07.06.2019 - 12:22 Uhr
Mit ner Salami locken?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4419

Registriert seit 14.05.2013

07.06.2019 - 12:23 Uhr
Mag er denn Salami?

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

07.06.2019 - 13:16 Uhr
Davon bin ich fest überzeugt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25745

Registriert seit 07.06.2013

08.06.2019 - 19:30 Uhr
Na, habt ihr Obrac doch nciht herlocken können? :)

Seite: « 1 2 3 4 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: