Silbermond - Mein Osten

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14831

Registriert seit 08.01.2012

10.05.2019 - 18:44 Uhr - Newsbeitrag
SILBERMOND

MELDEN SICH MIT „MEIN OSTEN“ ZU WORT







VÖ: 10.Mai





Wenn Songs etwas bewegen können, dann ist es manchmal das Herz des Hörers. Diesem Song ist das unbedingt zu wünschen.





Die Auseinandersetzung auch mit gesellschaftlichen Verhältnissen war für Silbermond von Beginn an eine Auseinandersetzung mit dem Leben selbst, mit dem, was einen unmittelbar betrifft. Sowohl in ihren Songtexten wie auch im Zusammenhang mit diversen Engagements hat die aus Bautzen stammende Band immer wieder gezeigt, dass sie auch von gesellschaftlichen Fragen bewegt ist.



Mit „Mein Osten” präsentieren Stefanie Kloß, Johannes Stolle, Thomas Stolle und Andreas Nowak nun einen Song, der das aktuelle politische – und emotionale – Auseinanderdriften der Menschen im Osten, ihrer Heimat, thematisiert.

Nicht predigend, sondern aus einer radikal persönlichen Perspektive heraus, wahrhaftig und schonungslos: „Risse gehen durch Familien und ein Riss geht auch durch mich […]”, heißt es da an einer Stelle. „Mein Osten” ist textlich ebenso wie gesanglich die ehrliche Betroffenheit anzumerken, die Silbermond vor dem Hintergrund der Ereignisse der letzten Jahre empfinden.



Und genau diese Betroffenheit hat letztlich zur Entstehung des Songs geführt. Es ist ein Song, den Silbermond einfach schreiben mussten: Die rechten Ausschreitungen, die Verwerfungen in ihrer Heimat und die gleichzeitige tiefe Verbundenheit mit ihr, all das hat die Band in den vergangenen Jahren aufgewühlt. „Mein Osten” ist einerseits ein Zeichen dieses Zustandes, darüber hinaus aber auch eine Liebeserklärung an den Osten und ein starkes Plädoyer für den Dialog über die verhärteten Fronten hinweg. Ein Plädoyer, wie es in dieser Weise vielleicht noch nicht zu hören war in dieser Republik, frei von Zeigefinger- und Mittelfingerreflexen. Die Benennung des Schmerzes, die Empathie und die Heilung … darum geht es der Band; und gerade, weil Silbermond dieses Thema so intim und persönlich transportieren, geht dieser Song direkt unter die Haut.





Dazu wurde heute parallel das in Eigenregie gedrehte Akustik Video veröffentlicht:



https://silbermond.lnk.to/MeinOsten



Anmerkung: Der Song ist weder eine erste Single-Auskopplung noch Hinweis auf einen etwaigen neuen Silbermond-Sound und wird losgelöst von einem klassischen Albumzyklus veröffentlicht.






Finch Asozial
10.05.2019 - 20:48 Uhr
Wenigstens saufen se noch richtig im Osten!
finche
10.05.2019 - 20:56 Uhr
Mein Osten lol
Soll das etwa der Name eines neuen Albums sein? (Das freilich wieder genauso klingen wird wie alle anderen Alben dieser Unband)
Girly
10.05.2019 - 21:16 Uhr
Großartige Band.
würgi
10.05.2019 - 22:05 Uhr
richtig richtig schlech.., aeh, gut. geile band
Nein danke
10.05.2019 - 22:22 Uhr
Da höre ich lieber Radiohead.
Gustl
10.05.2019 - 22:25 Uhr
Zumindest sieht Steffi noch ganz bumsbar aus...
@Gustl
10.05.2019 - 22:29 Uhr
Jo, n kasten bier paar linien schnelles und ne maxi packung kondome dann könnte man ne lustige nacht mit ihr haben
Muddatach
10.05.2019 - 22:40 Uhr
Mein Ostern
Glatze
10.05.2019 - 22:41 Uhr
Uns gehört der Osten! Zeckenmond raus!
Gustl
10.05.2019 - 22:45 Uhr
Besonders schön fände ich es, sie im Anschluss in den Arm zu nehmen, mit ihr zu kuscheln und ihr das Gefühl zu geben, dass sie nicht nur ein reines “Objekt“ ist. Dabei schmauchen wir eine Sportzigarette und ihr eigentlicher Partner sitzt Cuckold-mäßig in der Ecke und spielt ein paar Sonic Youth-Songs auf der Akustikklampfe.

Am nächsten Morgen bin ich natürlich weg ohne „Tschüss“ zu sagen. Ist klar, oder??

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: