Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Minus The Bear

User Beitrag
Sidekick
30.06.2004 - 03:01 Uhr
Ist diese wunderbare Band bekannt? Wenn ja, wieso wird über sie kein Wort verloren? Verdammt gute Sache das. Broken Social Scene und die Shins ähneln ein wenig.
Sidekick
30.06.2004 - 14:17 Uhr
Schieb hier mal hoch. So.
die_muetze
02.12.2004 - 20:36 Uhr
Die Band ist der Hammer, habe sie erst jetzt wirklich gehört, den Namen kannte ich aber da sie Vorband von Sometree waren, kann ich auch nur empfehlen, klingt absolut frisch und unverbraucht.
Patte
02.12.2004 - 20:51 Uhr
Bärschär?
foena
02.12.2004 - 21:34 Uhr
ich hab vor kurzem die neue ep gecheckt. wunderbare poppige musik und mörder songtitel und -texte. kaum zu hören dass der gitarrist mal bei botch war.
Sidekick
21.02.2005 - 07:45 Uhr
Ja man, Alter! Da hast du aber jetzt auch Recht und so, gäh?
foena
21.02.2005 - 12:59 Uhr
huh? sarkasmus?
sleeve
07.05.2005 - 23:45 Uhr
die band stellt fast alles in den schatten. die haben echt ein paar wahnsinns gute songs.

- Absinthe Party at the Fly Honey Warehouse
- Spritz!!! Spritz!!!
- I Lost All my money at the cock fights

sind meine 3 favorites. richtig guter indie sound.
radioactíve
14.05.2005 - 14:54 Uhr
ja, ich finde die band auch grandios. aber leider kommt man nur sehr schwer an die musik ran...:(
estro
18.07.2005 - 17:32 Uhr
ganz toll!
die_muetze
18.07.2005 - 17:32 Uhr
Es gibt doch die Alben von denen bei Amazon also so klein sind die nicht mehr.
Beefy
18.07.2005 - 20:02 Uhr
Wie klingen die denn so? Postrock?
die_muetze
18.07.2005 - 20:22 Uhr
Hm also teilweise richtig tanzbar poppig wie the killers aber auch wieder anspruchsvoller als normale popmusik, ist schwer zu beschreiben.
Armin
02.09.2005 - 13:22 Uhr
Subtraktion mit Fell: Minus The Bear

Subtrahiere den Bären? Für Jake, David, Erin, Tate, Cory und Matt aka MINUS
THE BEAR scheinen Wortspiele mittlerweile ein beliebter Wortsport zu sein.
Songs wie "Lemurs, Man, Lemurs" und "Thanks for the Killer Game of Crisco
Twister" zeigen, wie sehr sich die Band aus Seattle lyrisch auf eine
bestimmte Botschaft festlegen will, nämlich gar nicht. Ihr Songs handeln vom
ewigen Leben im Existenzminimum ("We don't have money, so we can't lose it
"), von schnellen Bekanntschaften am Rande der Wüste (wie in "Memphis 53rd
"), von scheinbar oberflächlichen Begebenheiten ("A swimming pool with no
bodies is a problem that we can fix") bis hin zu einem Lied über unperfekte
Wellen in einer ungewissen Zukunft ("This ain't a surfin movie"). Und immer
wieder das Wetter. Es muss kalt sein in Seattle. Und doch schlägt einem beim
Hören der CD eine angenehme Wärme über die Ohren ins Gesicht. Freunde,
Freundschaften, Träume - sie begleiten uns bis zu unserem Tode. Wenn man sie
hat, ist es gut, wenn man sie nicht hat, kann es auch gut sein. MINUS THE
BEAR wollen sich da nicht so entscheiden, überlassen es uns, das halb volle
oder halb leere Glas zu betrachten.
Subtrahiere den Bären in deinem Kopf und habe dabei deine Gedankenwelt im
Sinn. Das ist wohl die Formel zum Verständnis dieser großartigen Gruppe.
Eine geile Platte, wenn man das mal so sagen darf! Triton's Geheimtipp!!

MINUS THE BEAR
Menos El Oso
Label : Suicide Squeeze Records
Vertrieb : Cargo
VÖ : 19.09.2005

[File Under: Mathematische Arschrockigkeit ]
Referenzen: Indie-Gitarren Rock, New Wave, Prog-Rock, Death Cab For Cutie,
Dismemberment Plan, Prefuse 73
uninteressant
13.10.2005 - 12:57 Uhr
Sidekick (21.02.2005 - 07:45 Uhr):
Ja man, Alter! Da hast du aber jetzt auch Recht und so, gäh?

foena (21.02.2005 - 12:59 Uhr):
huh? sarkasmus?


na hoffentlich war es zynismus
staples
13.10.2005 - 15:25 Uhr
das ist ein wunderbares album! landet bei mir definitv in der top 10 2005. die band steigert sich von veröffentlich zu veröffentlichung. "pachuca sunrise", das riff des jahres, der song des jahres. perfekt! auch der rest ist nicht zu verachten. poppige melodien und gitarrensoli, atmosphärische sounds und krachende produktion, straighte rocker und zurückhaltende instrumentalisierung, pumpender bass und cleane gitarren. mehr kann man nicht verlangen.

HARTIGAN, diesen post habe ich nur für dich geschrieben!!!
Sven
14.10.2005 - 16:40 Uhr
"pachuca sunrise", der song des jahres.

Kommt ziemlich hin. Rezi ist eigentlich lange fertig, Armin wird die wohl irgendwann hochladen, schätz ich. ;-)
staples
14.10.2005 - 22:14 Uhr
man ist gespannt!
L-Vis
18.10.2005 - 16:13 Uhr
Herrje!
Es ist lange her, dass mich ein Album von einer Band, die ich bisher nicht kannte, so umgehauen hat. 9/10 für mich und eines der besten Alben des ja nicht mehr so jungen Jahres. In der Jahresliste hoffentlich unter den TOP 5. :)
Sven
20.10.2005 - 16:38 Uhr
Hier gibt's übrigens "Hooray" als MP3.
Sven
20.10.2005 - 16:57 Uhr
Und hierkann man sich zudem noch das wunderwunderwunderbare "Pachuca sunrise" anhören.
Honda
21.10.2005 - 00:39 Uhr
Wundere mich dass Incubus nicht in den Referenzen auftaucht? Geht das nur mir so? Die Gitarren, das Schlagzeug, der Gesangsstil, erinnert irgenwie alles an Incubus zu Make Yourself / Morning View Zeiten. Hört man gut bei Pachuca Sunrise oder Michio's Death Drive..
Sidekick
09.11.2005 - 16:54 Uhr
Das neue Album wird gerade auch endlich von mir gehört. Und unterscheidet sich doch erheblich vom Vorgänger. Aber ist trotzdem ziemlich Sahne.
bee
25.12.2005 - 18:46 Uhr
neu entdeckt - nach erstem Eindruck - grossartiges Album!
Mr. Electric Ocean
26.12.2005 - 00:05 Uhr
Am Anfang fand ich sie großartig, aber nutzt sich schnell ab. Vielleicht ist das auch einfach ein Sommeralbum, das auf humanere Außentemperatur wartet. Hooray ist allerdings nur großartig.
MVP
26.12.2005 - 15:05 Uhr
geniales album zum schillen....;)
bee
31.01.2006 - 13:45 Uhr
die Menos el Oso ist wirklich saugut. welche der älteren Scheiben von denen ist denn empfehlenswert?
cut your hair
05.04.2006 - 18:51 Uhr
Hab eben zum ersten mal Menos el Oso gehört. Ist echt klasse. Bin mal gespannt wie mir die Platte nach ein paar mehr Durchläufen gefällt.
MVP
06.04.2006 - 12:39 Uhr
Highly Refined Pirates
ist mein Empfehlung für älteren Stuff.
Sidekick
09.04.2006 - 17:17 Uhr
Noch immer so verflucht toll. Der Winter taut auf, weil ich diese Platte höre.
Khanatist
09.04.2006 - 17:32 Uhr
"Spritz!!! Spritz!!!" ist auch mein Favorit.
fm1
15.12.2006 - 12:35 Uhr
Huch, die hab ich ja völlig verpasst. Und Sven ist schuld, weil er nur ne 7/10 gezückt hat ;- ) Wunderbares Album...
Dip
15.12.2006 - 12:56 Uhr
jep,7 ist definitiv zu wenig ;-)
Khanatist
15.01.2007 - 15:58 Uhr
Nanu, ich dachte, die hätten hier mehr Resonanz. Jedenfalls, purerock.de:

Minus The Bear werden ihr nächstes Album mit Matt Bayles (Isis, Mastodon) aufnehmen. Der Arbeitstitel lautet Planet Of Ice.

Die Botch-Verstrickung zeigt sich weiterhin, es sei denn, sie sind nur ins Metal-Lager gewechselt. *g*
Lyxen
15.01.2007 - 16:04 Uhr
Gute platte, die letzte,angenehm innovativ.
auf den Nachfolger bin ich sehr gespannt.
Peter
15.01.2007 - 16:10 Uhr
Alles was Sidekick gut findet kann eigentlich nur schlecht sein.
mischi
19.01.2007 - 15:50 Uhr
Schönes Album. Mir gefällt vor allem das irgendwie nachdenkliche El Torrente...
Sombrero
28.01.2007 - 03:56 Uhr
Jetzt kommt ja erst mal eine Remix Version von "Menos El Oso".
Lyxen
30.01.2007 - 13:23 Uhr
+++ Unerfreulicher ist da - zumindest auf den ersten Blick - das Studio-Update von Minus The Bear-Schlagzeuger Erin Tate: Der Versuch, einen großen Fernseher aus einem Auto zu hieven, bescherte ihm einen offenen Bruch am Zeigefinger. Dennoch ist das kein Grund, die Aufnahmen langsamer angehen zu lassen. "Wir haben dem Schmerz in den Arsch getreten und alle Songs in einem Monat fertig geschrieben. Nun starten die Aufnahmen und ich bin aufgeregter als je zuvor über unser neues Material. Selbst (Matt) Bayles (Ex-Keyboarder, jetzt nur noch Produzent) mag die Songs," gibt sich Tate euphorisch. Wenn die nächsten zwei Monate wie geplant verlaufen, soll "Planet Of Ice" noch im August erscheinen. Bereits Ende Februar erscheint bekanntermaßen das Remix-Album "Interpretaciones Del Oso", allerdings vorerst nur in den USA.

visions.de
Khanatist
15.04.2007 - 19:28 Uhr
'Planet of Ice', 21. August:

01 Burying Luck
02 Ice Monster
03 Knights
04 White Mystery
05 Dr. L'Ling
06 Part 2
07 Throwin' Shapes
08 When We Escape
09 Double Vision Quest
10 Lotus
bee
03.07.2007 - 20:54 Uhr
kann ich nicht bestätitgen - die Remixes von Menos El Oso sind ganz toll!!
Scoundrel
19.10.2007 - 10:50 Uhr
In letzter Zeit liest man überall über diese Band; welches Album wäre denn als Einstieg am besten? Im Bericht in der Visions stand etwas von wegen dass "simpler gestrickte Gemüter die Grösse ihrer Musik nicht erkennen.." ...heisst das jetzt "Tool in Pop" oder wie?
dr.gonzo
19.10.2007 - 10:52 Uhr
also planet of ice is mein momentan mein diesjähriger favorit
Lyxen
19.10.2007 - 10:52 Uhr
Der Satz aus der Visions ist ja wieder elitär.
Scoundrel
19.10.2007 - 11:12 Uhr
nunja, wenn ich Verglehe wie King Crimson oder Pink Floyd hier und da lese, dann schreckt mich das als "simpler gestricktes Gemüt" etwas ab; und von den jeweils erstgenannten Referenzen hier in den Rezis kenn ich auch nicht viel...
Lyxen
19.10.2007 - 11:21 Uhr
Auf ein "simpel gestricktes Gemüt" zu schließen ist einfach schwachsinn. Das hat nichts damit zu tun, es hat was mit Geschmack zu tun.
Scoundrel
19.10.2007 - 16:43 Uhr
Welches Album würdest du mir denn empfehlen, Lyxen?
Anja
19.10.2007 - 16:46 Uhr
Die Band ist der Hammer. Aber wie es so oft ist mit guten Bands, keine Sau kennt sie. Vielleicht ist das auch besser so...
Scoundrel
19.10.2007 - 22:23 Uhr
Ich hab morgen ne Zugreise vor mir und wollte mir dafür noch ein Album holen... "Planet of Ice" also?
Sombrero
19.10.2007 - 22:36 Uhr
Ich würde zum Einstieg die "Menos El Oso" empfehlen.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: