Baroness - Gold & grey

User Beitrag
Typ
04.07.2019 - 21:29 Uhr
Oh, sollte nicht mittendrin anfangen.

https://youtu.be/DF8qC-Xlay8

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 183

Registriert seit 03.03.2019

09.07.2019 - 07:00 Uhr
Versuche es gerade wieder. Tolle Songs, aber WARUM macht man das? Da raufe ich mir die Haare bei der Produktion.

Bonzo

Postings: 1654

Registriert seit 13.06.2013

09.07.2019 - 08:56 Uhr
Angst vor Radiotauglichkeit? Einige Songs wären mit einem cleanen Mastering absolut gemacht fürs Rockradio. Das verwendete Stilmittel würde ich bei einer Schrammelplatte verstehen, aber mindestens die Hälfte der Songs schreit nach Bob-Rock-Hochglanzproduktion.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7308

Registriert seit 23.07.2014

26.07.2019 - 18:10 Uhr
Die Produktion ist schon echt heftig. Was hat sich der Friedman da gedacht? Dabei waren die letzten drei Alben von Thursday, die eher ja auch produziert hat, richtig super. Bei "A City.." war der krachige, laute Klang sehr passend, hier nur sehr störend. Selbst wenn da gute Songs unter der schlimmen Oberfläche lauern sollten, Lust, die zu entdecken habe ich wenig
Eurodance Commando
26.07.2019 - 18:15 Uhr
Seit dem blauen Album einfach nicht mehr hörenswert. Den Sludgekram konnten sie gut, danach alles zu glatt.

tjsifi

Postings: 442

Registriert seit 22.09.2015

29.07.2019 - 14:28 Uhr
Sehe ich komplett anders. Für mich sind sie erst seit dem Purple richtig interessant geworden. Davor war das für mich eine belibige Kapelle unter vielen. Shock Me, Chlorine and Wine, usw. das waren die SOngs die mich dann zum näheren Hinhören bewegt haben.

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

29.07.2019 - 15:17 Uhr
Weiß nicht, ab Yellow & Green wurde mir das alles zu seicht, zwar vielfältiger, aber irgendwie mochte ich den kratzigeren Sound am liebsten. Die blaue war noch ganz gut, aber auch schon schlechter. Das rote ist einfach von vorne bis hinten stimmig. Haben sie nie wieder erreicht. Und in dem Genre gibt's viele bessere Alternativen mittlerweile. So ging's mir auch mit Kylesa. Nach der "Static Tensions" kam nix mehr besonderes.

boneless

Postings: 3079

Registriert seit 13.05.2014

29.07.2019 - 18:25 Uhr
Für mich sind sie erst seit dem Purple richtig interessant geworden. Davor war das für mich eine belibige Kapelle unter vielen.

Umgekehrt wird ein Schuh draus...

Nach der "Static Tensions" kam nix mehr besonderes.

Jawohl. Schade ist allerdings, dass Kylesa noch nie eine gute Liveband waren. Selbst zu Static Tensions Zeiten kam da, trotz 2 Drummern, fast gar nichts rüber.

tjsifi

Postings: 442

Registriert seit 22.09.2015

06.08.2019 - 15:52 Uhr
Schöne Acoustic Session:
https://soundcloud.com/wxpnfm/sets/the-key-studio-sessions-baroness

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: