Tame Impala - The slow rush

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16166

Registriert seit 08.01.2012

22.03.2019 - 19:17 Uhr - Newsbeitrag
TAME IMPALA

NEUE SINGLE "PATIENCE"

Tame Impala haben heute Morgen einen neuen Song veröffentlicht! "Patience" ist das erste neue Stück seit Veröffentlichung des für den Grammy nominierten Album "Currents", das 2015 viele Polls als Album des Jahres anführte. Das Stück ist ein Midtempo Track, der sich an 70s-Disco genauso orientiert wie am House der Neunziger, dabei aber mit dem typisch halluzinogenen Tame-Impala-Blend versehen. Mit seinen strahlenden, zuversichtlichen Pianosounds, Disco-Drums und Kevin Parkers unverkennbaren Gesangsstil ist "Patience" eine Meditation über den immerwährenden Kreislauf der Lebensphasen, die sich in einem überwältigenden Sound-Zenit auflöst, während der Protagonist seinen Frieden mit der Vergänglichkeit macht.

Tame Impala werden das diesjährige Coachella Festival headlinen und am 30.03. bei Saturday Night Live zu sehen sein. Das Primavera in Barcelona, das Glastonbury und Lollapalooza in Chicago stehen ebenso auf dem weiteren Sommer-Tourplan wie das Hurricane und Southside Festival. Kevin Parker hat zuletzt im Studio mit Künstlerinnen und Künstlern wie Travis Scott, SZA, Lady Gaga, Mark Ronson, Kanye West, Kali Uchis, Theophilus London, Miguel, A$AP Rocky und vielen mehr gearbeitet.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18111

Registriert seit 07.06.2013

22.03.2019 - 19:18 Uhr

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16166

Registriert seit 08.01.2012

22.03.2019 - 19:36 Uhr
Haha, danke, ist irgendwie verschütt gegangen bei meinem Posting.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2785

Registriert seit 13.06.2013

22.03.2019 - 19:41 Uhr
Meinungen?
Nun
22.03.2019 - 21:26 Uhr
Hat nicht die Klasse/Hit-Potenzial eines Let it Happen, FLWOGB oder gar TLIKTB. Versprüht dennoch irgendwie gute Laune, ist übern Tag bei mir auch schon gewachsen. Hat irgendwie son Toto Vibe mal schaun wie der Rest klingt. Hoffe auf son Juni/Juli Release.

Kojiro

Postings: 82

Registriert seit 26.12.2018

22.03.2019 - 23:14 Uhr
Ich finde ja, dass die Band mit der Zeit besser geworden ist. "Currents" ist für mich deren bestes Ding. Unglaublich gut produziertes Album. Single klingt knackig!

saihttam

Postings: 1465

Registriert seit 15.06.2013

23.03.2019 - 04:06 Uhr
Ich finds ja klasse!
Fluppeaufex
25.03.2019 - 18:11 Uhr
Ich fande die Entwicklung der der Band echt traurig! Die erste EP und Innerspeaker waren wunderbar verträumter Psychrock. Lonerism dann, die Offenbarung. Currents eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht für jeden Fan der ersten Stunde. Eine Platte für das Mark Ronson und Pop Publium die gerne zum Primavera fahren und sich Tickets fürs FYRE Festival gekauft haben. Jetzt die neue Single...ich bin sauer und enttäuscht. Kevin Parker, go home!

MFG
Die Fluppe

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18111

Registriert seit 07.06.2013

25.03.2019 - 18:13 Uhr
Eine Platte für das Mark Ronson und Pop Publium die gerne zum Primavera fahren und sich Tickets fürs FYRE Festival gekauft haben

Die Festivals haben nun wirklich gar nichts miteinander zu tun.
Saturday Night Live
31.03.2019 - 13:47 Uhr
https://m.youtube.com/watch?v=hNJOI2dtDZ4&t=0s

erste live Performance von Borderline die wohl zweite Single denk ich mal.
Funny af
01.04.2019 - 12:22 Uhr
Schon witzig wie die Lonerism Fanboys sich auf gewissen Seiten auskotzen über die beiden neuen Songs.
Fanboy
02.04.2019 - 15:47 Uhr
"Schon witzig wie die Lonerism Fanboys sich auf gewissen Seiten auskotzen über die beiden neuen Songs"


zurecht. Die Entwicklung der Band ist so dermaßen daneben. Mir fehlen fast die Worte dafür.

Grüße
Ein Fanboy

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1280

Registriert seit 14.03.2017

12.04.2019 - 11:56 Uhr - Newsbeitrag
Hier die gestern veröffentlichte Studio-Version

https://www.youtube.com/watch?time_continue=38&v=vpbblMR_jUo
Nun
12.04.2019 - 12:10 Uhr
Ja der hat was, haut mich aber auch nicht um.
Frage mich aber ob Parker hier bloß lose Singles raushaut.
Und im Sommer erst das Album angekündigt mit neuen Songs.
Nun
12.04.2019 - 14:26 Uhr
Beide Songs sind aber hervorragend produziert.
Leider gesanglich etwas schwach.

Analog Kid

Postings: 452

Registriert seit 27.06.2013

12.04.2019 - 15:47 Uhr
Gefallen mir sehr,beide Nummern.
Ich hab ne Schwäche für den Typen vom ersten Album an, mochte aber auch Currents sehr gerne.

Schön psychedelisch schimmernde 80er-Retro-Seligkeit, krieg ich gleich wieder das 1000-Yard-Starren aus dem Fenster, wie immer :)

Album in dem Style kann gern kommen.
fluppe
13.04.2019 - 17:45 Uhr
ohje!
seit currents geht's bergab
13.04.2019 - 21:08 Uhr
ziemlich belanglose singles.

Kojiro

Postings: 82

Registriert seit 26.12.2018

15.04.2019 - 13:48 Uhr
Widerspreche dem Vorredner klar: Auch Borderline ist klasse.

Denen stehen diese leicht psychedelisch angehauchten Disco- und Funknummern ausgezeichnet. Das Zeug ist großartig knackig und fett produziert.

Finde, dass die - wenngleich ich den Sound der ersten beiden Alben mochte - hier sehr hervorstechen. Freue mich aufs Album.

musie

Postings: 2555

Registriert seit 14.06.2013

15.04.2019 - 13:53 Uhr
Die beiden neuen Songs und das live vom Coachella gestreamte Konzert: einfach nur grossartig.

Johnny Ferrari
04.05.2019 - 20:49 Uhr
Borderline groovt unendlich

BarryLoveless

Postings: 52

Registriert seit 09.08.2019

23.10.2019 - 09:21 Uhr
https://official.tameimpala.com

tut sich zu meiner Überraschung doch noch was dieses Jahr.
Mit ner neuen Single wäre ich schon glücklich, ein Überraschungsrelease vom Album für November wäre natürlich sehr cool.

Underground

Postings: 1222

Registriert seit 11.03.2015

23.10.2019 - 09:42 Uhr
Oh, cool. Kevin Parker hat die gleiche Bandmaschine wie ich... Nachmacher!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1885

Registriert seit 14.05.2013

25.10.2019 - 07:54 Uhr - Newsbeitrag
Kommt nächstes Jahr.

Underground

Postings: 1222

Registriert seit 11.03.2015

25.10.2019 - 08:38 Uhr
Ah, er hat sogar noch ein paar mehr Revox-Sachen, guter Mann!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1885

Registriert seit 14.05.2013

26.10.2019 - 01:27 Uhr
Hier noch das Artwork:

Analog Kid

Postings: 452

Registriert seit 27.06.2013

26.10.2019 - 02:05 Uhr
Schade, dass es erst nächstes Jahr was wird.

Hab da tierisch Bock drauf, die Teaser und Vorabnummern gefallen mir sehr, erinnert sehr an den Vibe einiger der guten Chillwave-Sachen von vor ein paar Jahren, stand da ja mal so ein bisschen drauf. Wird hoffentlich nicht allzu schmachtfetzig.

Cover ist auch super.

Underground

Postings: 1222

Registriert seit 11.03.2015

26.10.2019 - 11:49 Uhr
Puh, schlimmes Cover. Sehr cheesy

Analog Kid

Postings: 452

Registriert seit 27.06.2013

26.10.2019 - 12:42 Uhr
Echt? Find ich eigentlich nicht. Gibt doch den Albumtitel super wieder.

Erinnert mich irgendwie an die surrealistischen Bilder von Jacek Yerka. Oder Magritte.

Underground

Postings: 1222

Registriert seit 11.03.2015

26.10.2019 - 15:00 Uhr
Hat für mich schlimme 70iger Vibes...

Kojiro

Postings: 82

Registriert seit 26.12.2018

27.10.2019 - 17:25 Uhr
Schade; hatte noch auf ein 2019er Release gehofft. Freue mich exxxxxtremst.

BarryLoveless

Postings: 52

Registriert seit 09.08.2019

27.10.2019 - 17:31 Uhr
Ich denke eine Single könnte es noch für 2019 geben.
Gestern ist nämlich ein neuer Song in einer schlecht aufgenommenen Aufnahme geleaked.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1885

Registriert seit 14.05.2013

28.10.2019 - 17:07 Uhr - Newsbeitrag
Wie passend: Das Album kommt am Valentinstag 2020.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1885

Registriert seit 14.05.2013

28.10.2019 - 17:31 Uhr
Nachtrag: Laut Apple Music ist "Borderline" auf dem Album vertreten, "Patience" aber scheinbar nicht.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16166

Registriert seit 08.01.2012

28.10.2019 - 20:41 Uhr
TAME IMPALA

VIERTES STUDIOALBUM “THE SLOW RUSH” AB 14.02.2020

NEUE SINGLE “IT MIGHT BE TIME” AB SOFORT









Tame Impala (Kevin Parker) haben gerade ihr viertes Studioalbum "The Slow Rush" für den 14. Februar 2020 angekündigt. Heute veröffentlicht Parker außerdem die neue Single "It Might Be Time", die auf den bereits veröffentlichten Albumtrack "Borderline" folgt.

"The Slow Rush" wurde zwischen Los Angeles und seinem Studio in seiner Heimatstadt, dem australischen Fremantle, aufgenommen. Die 12 Albumtracks wurden von Parker höchstpersönlich aufgenommen, produziert und gemischt. Das Album erscheint bei Caroline International u.a. auf Vinyl in vier unterschiedlichen Farben und im Heavyweight 2LP-Format. Es ist ab sofort vorbestellbar.

Die neue Single "It Might Be Time" ist euer musikgewordener paranoider Schatten, der euch nach der Achillesferse schnappt. Es ist die gruselige Vorstellung davon, dass das "Mojo", der Glauben an dich selbst, kurz zum Kippenholen raus ist – und nicht wieder zurückkommt. Es geht darum sich zu hinterfragen. "Hab ich’s noch drauf? Hatte ich’s jemals??" Der paranoide innere Kompass steht auf Selbstzweifel, sagt, es sei Zeit aufzuwachen und zu akzeptieren, dass die schönen Tage um sind. So viel Verzweiflung sucht sich – ganz recht – seinen Weg mit Druck nach draußen: "It Might Be Time" ist ein Paradebeispiel davon, wie Disco heute klingen könnte, ein bombastischer Ausbruch beißenden Prog-Pops am Puls eines beharrlichen Keyboard-Grooves, punktiert von übersteuerten Drums, der Ausdruck rastloser, innerer Unruhe. Eine verkopfte, psychedelische Zeitbombe, die jeden Moment zu explodieren droht – das ist Tame Impala 2020.












Auf "The Slow Rush" taucht Parker tief ab in den Ozean der Zeit, beschwört das Gefühl eines ganzen Lebens für die Dauer eines Blitzschlags herauf und die Ereignisse, die vorüberziehen, während wir noch aufs Smartphone starren. Es ist eine Hymne auf Entstehen und Zerstörung im endlosen Kreislauf. Parker erzählte der New York Times dieses Jahr in einem Interview:

“A lot of the songs carry this idea of time passing, of seeing your life flash before your eyes, being able to see clearly your life from this point onwards. I’m being swept by this notion of time passing. There’s something really intoxicating about it.”

Das Albumcover entstand in Zusammenarbeit mit Fotograf Neil Krug und zeigt symbolisch, wie die gesamte Menschheitsgeschichte in einem Wimpernschlag von ihrer Umwelt verschluckt werden könnte.

In den letzten sechs Monaten haben Tame Impala die Headlinerslots zahlreicher Festivals gespielt – darunter Coachella, Primavera, Lollapalooza Chicago und die deutschen Geschwisterfestivals Hurricane und Southside. Kevin Parker stellte "Patience" und "Borderline" im US-TV bei Saturday Night Live vor und verkaufte sämtliche Arena-Tourstopps aus, darunter zwei Nächte im Madison Square Garden New York City.

Tame Impala ist Kevin Parker. Sein letztes Album "Currents" wurde 2015 veröffentlicht, brachte ihm einen BRIT Award für "Best International Group", eine zweite GRAMMY-Nominierung, Platin in Australien und Goldstatus in den USA, Kanada, UK, Frankreich, den Niederlanden und Belgien ein. Die erste US-Tour spielte Tame Impala 2010 in Clubs vor 200 Fans. Eine Handvoll Besuche später, dank der unbändigen Nachfrage der Fans nach Tickets für die transzendenten Live-Performances von Parker und Co, ist Tame Impala längst aufgestiegen in die Liga der Festivalheadliner und Arenen-Ausverkäufer. Parker hat sich im Laufe der Veröffentlichung von drei Studioalben – "Innerspeaker", "Lonerism" und "Currents" – zu einer festen Sample-Einflussgröße des Raps (zu hören bei Urban’s finest wie Tyler, The Creator, Frank Ocean, Rihanna) entwickelt und kollaborierte mit Lady Gaga, Kanye West, Travis Scott, SZA, Mark Ronson, Kali Uchis, Miguel, A$AP Rocky und vielen anderen.


Die PM dazu-

saihttam

Postings: 1465

Registriert seit 15.06.2013

29.10.2019 - 01:43 Uhr
Ich finde den neuen Song ja auch wieder ganz gut. Insgesamt würde ich aber schon sagen, dass das neue Material etwas hinter den alten Sachen zurückbleibt. Das wirkt mittlerweile halt alles sehr vertraut und deshalb nur noch wenig überraschend. Trotzdem wirds mal Zeit mit dem neuen Album. Da habe ich schon Bock drauf, auch wenn es schade wäre, wenn Patience fehlen würde. Der hat mir eigentlich wesentlich besser gefallen als Borderline, dass mir etwas zu repetitiv ist.

BarryLoveless

Postings: 52

Registriert seit 09.08.2019

29.10.2019 - 08:10 Uhr
Der wird dir ja nicht weggenommen.
Vll. schaffts ja eine überarbeitete Version drauf, oder es kommen halt dafür 10 neue Songs aufs Album.

saihttam

Postings: 1465

Registriert seit 15.06.2013

29.10.2019 - 10:10 Uhr
Das stimmt schon. Aber ich höre meistens Alben am Stück und weniger einzelne Songs. Da wäre mir Patience statt Borderlines einfach lieber gewesen. Aber ja, wenn dafür die anderen Songs noch besser sind, wird das zu verscherzen sein.

fluppeaufex

Postings: 2

Registriert seit 29.10.2019

29.10.2019 - 15:40 Uhr
War Currents schon ein ordentlicher Reinfall ist dieses Nu Discosoulgewäsch von

fluppeaufex

Postings: 2

Registriert seit 29.10.2019

29.10.2019 - 15:45 Uhr
..."it might be time" kaum mehr zu ertragen!

Underground

Postings: 1222

Registriert seit 11.03.2015

29.10.2019 - 15:46 Uhr
Verscherz es dir nur nicht, saihttam!

saihttam

Postings: 1465

Registriert seit 15.06.2013

29.10.2019 - 16:14 Uhr
Kurzzeitig war ich etwas verwirrt. :D

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: